Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

Deko Elemente fürs Lyria Resourcepack


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Grappa

Grappa

    König der Elfen

  • Moderator
  • 1.139 Beiträge
  • Ingame:Grappa
  • RP Rasse:Elf

Geschrieben 18 Juli 2017 - 23:08

Liebe Lyrianer,
 
passend zur Eröffnung der Galerie in Drachenfels bringen wir noch mehr Deko-Elemente ins Spiel. Ab sofort könnt ihr Kisten und Körbe voll mit allerlei Materialien herstellen und eure Stadt damit noch schöner machen!
Neben einem Sack mit Äpfeln bieten wir euch unter anderem einen Fischkorb, eine Kiste mit Diamanten oder sogar einen Wäschezuber. Damit wird auch eure Stadt authentisch und einen Besuch allemal wert.

kwMLgZz.png?1

 
 
Die Rezepte zur Herstellung dieser Deko-Elemente findet ihr wie immer unter /rezept liste. Ein Rezept braucht ihr dieses mal nicht dafür, einfach die erforderlichen Materialien in die Werkbank packen und los geht die Dekoration! Einzige Voraussetzung bleibt das Lyria Resourcepack, welches hier zum Download bereit steht.
 

In diesem Sinne viel Freude beim Erforschen und Basteln!

 
Euer Lyria Serverteam


  • Defender, Tirant, Gelron und 18 anderen gefällt das

#2 Nyx

Nyx

    Bürger

  • Lyrianer
  • PIPPIP
  • 90 Beiträge
  • Ingame:Hyonyx

Geschrieben 19 Juli 2017 - 07:51

Super, ist mir gestern schon aufgefallen ^^ am besten wäre es aber wenn nur Bauern bsp die Zuckersäcke herstellen könnten, macht das ganze realistischer ;D

#3 Verbannter

Verbannter

    Abenteurer

  • Supporter
  • 174 Beiträge
  • Ingame:Verbannter
  • RP Rasse:Mensch
  • RP Name:Johann Ruth alias Geralt Radbruch

Geschrieben 19 Juli 2017 - 08:30

Wir haben uns bewusst gegen eine Verteilung auf die Berufe entschieden, weil...
1. ...es ungleich verteilt wäre.(das meiste hat mit Sachen vom Bermann zu tun)
2. ... es ganz und gar nicht realistisch ist, dass bsw. nur ein Bauer weiß, wie man Zucker in einen Sack füllt.
  • IRaipexx, Dias Silberhand, Althur und einem anderen gefällt das

#4 John_Archer

John_Archer

    Lehrling

  • Lyrianer
  • PIP
  • 5 Beiträge
  • Ingame:John_Archer

Geschrieben 19 Juli 2017 - 09:51

Werte Administratoren,

Moin Mitspieler,

 

zuerst finde ich es sehr positiv, dass mehr dekorative Elemente in das Texturenpaket des Lyria-Servers eingearbeitet werden.

Minecraft bringt in Teilen einfach zu wenig Möglichkeiten der Glaubhaften Dekoration mit sich, um Gebäude und Ortschaften zu bauen, ohne dass sich die gleichen als Dekoration verwendete Elemente sich mehrfach wiederholen und das Ergebnis ein Stück weit unglaubwürdig aussieht.

Irgendwann stört es halt doch, ständig auf Stufen, Treppen und Türen zu schauen, die in den Köpfen der Spieler zu Möbeln umgedacht werden sollen.

Insbesondere unter dieser Prämisse ist es wirklich großartig, dass wir mehr dekorative Elemente erhalten.

 

 

Nachdem ich mir nun alle Rezepte angesehen habe und etwa die Hälfte der Kisten mal probeweise gebaut und angeschaut habe, möchte ich euch meine Gedanken hierzu mitteilen.

Diese neuen Objekte eignen sich sicherlich gut, um Märkten und Lagerhallten bzw. Dachböden ein gewisses dekoratives Plus zu verleihen.

Ich glaube jedoch, dass sie zu teuer sind. Sie kosten augenscheinlich allesamt sieben Holzbretter und dazu ein Stack des Materials, welches sie darstellen sollen. Was in machen Bereichen noch egal ist (bsp. Kakao oder Zucker), ist in anderen Bereichen schon recht gravierend (bsp. Diamant, Smaragd oder Fisch).

Ich gebe zu bedenken, dass es sich nur um Dekorationsobjekte handelt. Und zwar nicht um solche Art von Dekorationsobjekten wie seltene Gemälde oder Köpfe, also eher Sammelobjekte, sondern um Dekorationsobjekte, die unsere Spielwelt lebendiger und glaubwürdiger gestalten sollen.

Ich rege daher an, den Crafting-Preis für diese Dekorationsobjekte nochmals zu justieren.

Ein solch hoher Preis könnte die Nutzung dieser Objekte eher gring halten und ich fände es schön, wenn mehr Dekoration und damit einhergehend auch Plausibilität auf den Server kommt.

 

 

Auch um die Gefahr, dass mein Text zu lang wird, möchte ich auch auf eine mögliche Gegenargumentation direkt eingehen.

"Wäre der Preis günstiger, würden sich manche Spieler direkt dutzende Goldtruhen oder Diamanttruhen in ihre Häuser stellen. Das wäre auch unglaubwürdig."

Ja, das stimmt. Doch es ist mehr ein Problem des Spielers und seinem Empfinden von Ästetik. Dieser Spieler kann sich schließlich auch, wenn ihm die Kisten zu teuer sind, direkt Gold- oder Diamantblöcke in die Wohnung stellen. Und diese kosten ihn jeweils nur neun Items. (Er könnte quasi sechs Blöcke anstatt einer Kiste setzen.)

Daher wäre mein unverbindlicher Vorschlag, den Preis auf acht Items zu reduzieren. Wenn acht dicke Fische in einer Kiste liegen, ist das durchaus plausibel, zumal die meisten Kisten im Texturenpaket auch nur halb gefüllt sind und acht eine wunderschöne Minecraftzahl ist.

 

 

 

Und wo ich gerade dabei bin, ich mag mich irren, aber bei Inaugenscheinnahme der "Kohlekiste" habe ich den Eindruck gewonnen, dass die Ware in der Kiste recht türkies aussieht. Es wirkt auf mich nicht wie Kohle, sondern eher wie Diamanten. Wurde hier vielleicht versehentlich etwas vertauscht?


  • Defender, Cyclopentan, Rodrim Silberaxt und 6 anderen gefällt das

#5 Verbannter

Verbannter

    Abenteurer

  • Supporter
  • 174 Beiträge
  • Ingame:Verbannter
  • RP Rasse:Mensch
  • RP Name:Johann Ruth alias Geralt Radbruch

Geschrieben 19 Juli 2017 - 10:32

Zu den Diamanten statt Kohle in der Kiste:
Die neuste Version des Resourcepacks ändert die Textur zu Kohle.

Zu der Sache mit dem Preis:
Wer sich an die ersten Stunden der Herstellung der Kisten erinnert, weiß dass das System ziemlich Buggy war. Das liegt primär daran, dass die Boxen nicht gestackt werden können und deshalb nach dem ersten Gegenstand für jeden weiteren nur 1 Stück Material pro Kiste verbraucht wurde. Dies ließe sich zwar beheben, nur bezweifle ich, dass ihr eure Kisten aus Schaufeln oder Booten bauen wollt.
Wenn wir die technischen Probleme außen vor lassen, dann stimme ich dir persönlich zwar zu, dass die Kisten ja nur Dekoration sind und dementsprechend günstig erhältlich sein sollten, aber andererseits sind die Kisten - ähnlich der Dekoköpfe - Prestigeobjekte und sollen einen gewissen Wert haben, in dem sie Rohstoffe aus dem System ziehen. Wer sich den aktuellen Preisverfall anschaut, versteht vielleicht warum.
Trotzdem danke ich für die anständige Kritik.

#6 Grappa

Grappa

    König der Elfen

  • Moderator
  • 1.139 Beiträge
  • Ingame:Grappa
  • RP Rasse:Elf

Geschrieben 19 Juli 2017 - 13:05

Eigentlich kann ich nur wiederholen, was Verbannter schon sagte. Nicht umsonst kosten einige Gemälde in der Galerie in Drachenfels weit über 100.000 Dukaten. Letztendlich liegt es an jedem Spieler, den Wert der Dekoration abzuschätzen und für sich selbst als rentabel zu erachten. Der große Anklang der neuen Boxen freut uns natürlich sehr. Ein Ausbau dieses Deko-Elemente-Sortiments ist damit durchaus im Bereich des Möglichen.



#7 John_Archer

John_Archer

    Lehrling

  • Lyrianer
  • PIP
  • 5 Beiträge
  • Ingame:John_Archer

Geschrieben 19 Juli 2017 - 13:08

Danke für deine Antwort, Verbannter,

 

es gibt jedoch noch Punkte, die ich nicht verstehe.

 

Verbannter schrieb:

"Wer sich an die ersten Stunden der Herstellung der Kisten erinnert, weiß dass das System ziemlich Buggy war. Das liegt primär daran, dass die Boxen nicht gestackt werden können und deshalb nach dem ersten Gegenstand für jeden weiteren nur 1 Stück Material pro Kiste verbraucht wurde. Dies ließe sich zwar beheben, nur bezweifle ich, dass ihr eure Kisten aus Schaufeln oder Booten bauen wollt."

 

Ich kenne die ersten Stunden mit dem neuen Kistenrezepten nicht. Insofern habe ich weder das Hintergrundwissen zu den möglicherweise veränderten Rezepten, noch den Bugs, die auftraten. Insofern muss ich jetzt um darauf antworten zu können etwas mutmaßen.

Wenn ich es aber richtig verstehe, dann sind die Shulker-Kisten, welche für diese neuen Kisten verändert wurden nicht stackbar und sobald das Rezept so gestaltet ist, dass man theoretisch mehrere Kisten in einem Craftingdurchgang erzeugt, tritt ein Problem ein, dass die folgenden Rezepte falsch gecraftet werden und zu wenig kosten.

Wenn ich das richtig verstanden habe, könnte man dieses Problem also dadurch lösen, dass man ein anderes Craftingobjekt einfügt, welches einfach herstellbar, im Stack zum Rezept hinzugefügt werden muss.

Ich möchte diesen Gedanken etwas ausführen, da ich glaube nicht jeder versteht auf Anhieb, was ich meine. Das Rezept könnte dahingehend geändern werden, dass man ein Item nutzt, welches Spieler einfach im Stack herstellen können. Dieses im Stack zu verwendende Item würde verhindern, dass mehr als ein Objekt zugleich hergestellt werden kann.

Hier würde mir der "Stock" einfallen. Er ist einfach herzustellen und aus einem Stock eine Kiste zu bauen ist genau so plausibel, wie aus einem Brett einen Korb oder einen Sack zu bauen.

Würde das Rezept also auf 64 Stock und sagen wir 8 Fische geändert, wäre das Problem gelöst, dass man mehrere Items zu gleich herstellen könnte und der scheinbar fehlerproduzierende Punkt ebenso umgangen.

 

---

 

Deinen anderer Punkt möchte ich in zwei wesentliche Argumente teilen, die einzeln betrachtet werden sollten.

 

1. Die neuen Kisten dienen der Dekoration.

2. Das erschaffen teurer Craftingobjekte um den Preisverfall der Rohstoffe zu bremsen.

 

Zu 1.:

Die simplen Kiste sind aus meiner Sicht Dekorationsobjekte. Und zwar, wie ich schon in meinem ersten Text schrieb, Dekorationsobjekte, die keinen Sammelwert haben. Sie können einfach durch die Spieler hergestellt werden. Ihre Herstellung hat aus meiner Sicht aber nicht den Primären zweck, zu zeigen wie reich ein Spieler ist. Dafür sehen die Objekte zu schlicht aus, sie zeigen den Reichtum nicht, den sie mit ihrem aktuellen Rezept darstellen.

Ich finde, fordergründiges Handlungsziel sollte es sein, den Spielern einfache Objekte an die Hand zu geben, mit denen wir alle eine gutaussehende Mittelalterwelt erschaffen können.

In der Tat kann der Server sogar noch mehr dieser Dekorationsobjekte gebrauchen. Insbesondere im Bereich der Hausgestaltung, Stichwort Möbel, könnte man viel tun, um die Welt lebendiger zu machen.

Und hier wären sicherlich auch Optionen, wie man über wirkliche Prunkobjekte Ressourcen aus dem Server herausziehen kann: Throne, Statuen, Kronleuchter - eben Dinge, die ein herrschaftliches Anwesen schmücken.

 

Zu 2.:

Der Server hat ein recht freies Handelssystem. Im Kern kann ich versuchen, einen Stock für eine Dukate oder für 1.000 Dukaten zu verkaufen. Es liegt an mir, den Käufer für mein Objekt zu finden. Dukaten sind somit eine Währung, mit welcher ich zwischen Spielern handeln kann.

Jedoch ist es in Minecraft so, dass bis auf wenige Objekte, alle Spieler die Möglichkeit haben, die Objekte selber abzubauen oder herzustellen.

Insofern ist es ein Vergleich, was kostet es mich an Aufwand 1 Dukate zu erwerben gegen wie lange brauche ich, den Stock selber ranzuschaffen.

In diese Gleichung kommt nun noch ein weiterer wichtiger Punkt. Die Möglichkeiten Dukaten zu erwerben sind recht gering. Monster (die ich mir mit anderen Spielern teilen muss - Stichwort Spawnobergrenze) droppen sie in geringer Zahl, durch Quests erhalte ich einige wenige und für die meisten sicherlich die Haupteinnahmequelle, 500 Dukaten pro Tag pro Vote für den Server.

Das (fast) einzige, was ich durch Dukaten selber erreichen kann ist der Erwerb von Grundstücken und das Bezahlen der verschiedenen Ortschaftsrechte.

Ich habe nun also eine Währung, die ich selber nicht in beliebiger Zahl produzieren kann, gegen den Stock, den ich langhin selber produzieren kann.

Und das ist auch der, zugegebener Maßen deutlich vereinfacht dargestellte, Grund, warum die Ressourcen immer weniger wert werden. Das Geld, die Dukaten sind zu stark. Jeder strebt nach Grundstücken, einer Siedlung, weiteren Rechten. Werden die Spieler inaktiv, verfällt dieses viele Geld sogleich.

Diamanten hingegen, kann jeder selber farmen. Wird jemand inaktiv, bleiben seine Ressourcen da, jemand anders kann sie nutzen und sie verbleiben damit im System.

 

 

 

Ich weiß, dass das was ich zu erklären versuche recht komplex und kompliziert ist. Vielleicht drücke ich mich in Teilen auch nicht gerade einfach aus und decke mitunter um die Ecke und versäume es, meine Leser um die Ecke herum mitzunehmen.

Kern meiner Aussage ist jedoch, dass ich glaube, dass Schlichtdekoration teuer zu machen, nicht der richtige Weg ist, um der vorranschreitende Deflation des Servers zu begegnen.

Maßnahmen im Kurzen:

  • Deko-Objekte für jedermann, die die Welt lebendiger und glaubwürdiger machen
  • Luxus-Deko-Objekte die die vorhandenen Ressourcen aus dem System nehmen
  • Justierung des Währungssystems des Servers um der Deflation entgegen zu wirken (erfordert umfangreichere Analysen)

 

Entschuldigung für meine langen Texte aber nur mit den Worten "Ja" und "Nein" oder nur einzelnen Sätzen kann ich einfach nicht diskutieren. ;-)


  • Sevalric vom Sternensee, Nyx, Robb_Avenyl und 2 anderen gefällt das

#8 Sevalric vom Sternensee

Sevalric vom Sternensee

    Mythos

  • Lyrianer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 508 Beiträge
  • Ingame:Sevalric
  • RP Rasse:Elf
  • RP Name:Sevalric vom Sternensee

Geschrieben 19 Juli 2017 - 16:45

Hurra! Endlich "rein-dekorativ-nutzbare Shulkerboxen", wie sie vorgeschlagen wurden! \(^o^)/

Dankeschön dafür! :)

 

 

Generell würde ich mich hierbei John Archers Verbesserungsvorschlag anschließen, da ich finde, dass die gesamte Spielerschaft einen einfachen Zugang zu der neuen Dekoration haben sollte. Es würde dazu führen, dass mehr Stellen auf Lyria atmosphärischer als bisher wirken würden. Durch die Shulkerboxen wird es nun leichter fallen, bestimmte Szenerien erkennbarer und lebendiger darzustellen, und Betrachter werden sich dadurch auch leichter "in die Szenerie hineinversetzen" können. (Sei' es im RP oder beim bloßen Betrachten von Bauwerken.) Da die Shulkerboxen als reines Deko-Objekt, welches nicht in Rezepten benötigt wird, zudem nicht mehr als die einzeln-gesetzten Glasscheiben, die seit einiger Zeit als besondere Grafiken dargestellt werden, wert sind, wäre ich wie John Archer dafür, dass der Preis auf ein "kostengünstiges" Level herabgesenkt werden sollte. ^^d (Hätten die Kisten noch ihre Shulkerbox-Funktion, würde die Sache natürlich ganz anders aussehen. Aber diese muss man ja hierbei nun völlig vernachlässigen. Auch den Aufwand, den man im Vanilla-Minecraft hätte, um eine Shulkerbox zu bekommen, sollte man vernachlässigen, da man diesen ja auf Lyria nunmal nicht hat, wenn man die Kisten aus gewöhnlichen Materialien bauen kann, ohne jemals im End gewesen zu sein.)

Es käme also meiner Meinung nach dem gesamten Server zugute, wenn die Dekokisten nur wenig kosten würden.

 

Allerdings:

@ Verbannter: Ich habe Deine Gegenargumentation leider nicht verstanden (was aber wohl nicht daran liegt, dass Du Dich unklar ausgedrückt hättest, sondern wahrscheinlich daran, dass ich das Beschriebene einfach nicht nachvollziehen kann). ^^° - Vor Allem die Stelle mit den Schaufeln und den Booten verstehe ich nicht: Ein Rezept besteht doch immer aus bestimmten Zutaten, die im Crafting-Feld zumeist sogar noch in einer bestimmten Konstellation angeordnet werden müssen...? Weshalb kann man dann nicht wie nach John Archers Vorschlag 7 Holzblöcke am Rand und einen 8-er-Stack Fische in der Mitte vorgeben? Würde beim nächsten Crafting-Vorgang nicht wieder genau das selbe Rezept benötigt werden, wie es auch bei den anderen Custom-Rezepten der Fall ist? :huh: - Würde mich freuen, falls Du das nochmal anders formulieren/genauer erklären würdest. Ich stehe wahrscheinlich gerade ziemlich auf dem Schlauch und kann mich jetzt nur John Archers Vermutung bezüglich des Bugs anschließen (wobei ich den Bug dann aber eben immernoch nicht nachvollziehen kann). :D

(Das Argument mit dem "Prestige-Objekt" verstehe ich hingegen natürlich. Hätten die Kisten ihre Funktion als Shulkerbox noch, würde ich dieses sogar unterstützen. Aber so eben nicht. ^^)

 

Basierend auf John Archers Vermutung und seiner Idee wäre mein Vorschlag für ein Rezept dann:

[Block]-----[64x Stock]---[Block]
[Block]-[8x Kisteninhalt]-[Block]
[Block]------[Block]------[Block]

oder

[Block]-------------------[Block]
[Block]-[8x Kisteninhalt]-[Block]
[Block]----[64x Stock]----[Block]

Würde das denn das Problem lösen? :mellow:

 

 

@ John Archer: Vielen Dank für die Anmerkungen! Hätte ich mich bereits mit der Herstellung der Kisten befasst, hätte ich genau den gleichen Verbesserungsvorschlag gemacht. ^^d (auch, was die Zahl "8" betrifft; hehe :D)

Und: Ich weiß nicht, wie es andere Leute sehen, aber ich persönlich finde es jedenfalls gut, dass Du Deine Gedanken so ausführlich niedergeschrieben hast. :)


  • Faergon gefällt das

#9 Grappa

Grappa

    König der Elfen

  • Moderator
  • 1.139 Beiträge
  • Ingame:Grappa
  • RP Rasse:Elf

Geschrieben 19 Juli 2017 - 17:57

puh viele Vorschläge mit viel Text. Cool dass ihr euch so viele Gedanken dazu macht! Das Thema hatten wir auch die letzten drei Tage. Leider darf man auch die Performance mal wieder nicht aus den Augen lassen. Letztendlich sind das auch alles Kisten und wir alle wissen, wie schön es sich mit drei FPS auf einem Chunk mit 100 Kisten spielt. Der nächste Schritt wäre dann eine Limitierung für 10 Kisten pro Chunk. Ich weiß nicht, ob das in die richtige Richtung geht, wenn es um Dekoration geht.

Mag sein, dass ein Stack im Moment nach viel aussieht. Wie oben aber schon richtig steht, gibt es günstige und teure Kisten... je nach Inhalt. Ich finde das eigentlich ganz schön, bringt etwas Variation in den Markt und verhindert das Darstellen von Reichtum ohne die Investition von Zeit und Materialien. Wir sprechen eure Vorschläge aber nochmal durch. Mal schauen, zu welchem Ergebnis das Team kommt.

 

Gruß, Grappa



#10 Sevalric vom Sternensee

Sevalric vom Sternensee

    Mythos

  • Lyrianer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 508 Beiträge
  • Ingame:Sevalric
  • RP Rasse:Elf
  • RP Name:Sevalric vom Sternensee

Geschrieben 19 Juli 2017 - 20:50

Vielen Dank schonmal für's Besprechen des Vorschlags! :)

 

Nur zu einer Sache:

Der nächste Schritt wäre dann eine Limitierung für 10 Kisten pro Chunk. Ich weiß nicht, ob das in die richtige Richtung geht, wenn es um Dekoration geht.

Damit müssen wir ja ohnehin rechnen, falls die Kisten die Server-Performance zu sehr beeinträchtigen. :D

Und was die "Dekoration" betrifft: Die erlaubte Anzahl an anderen Blöcken, die man zur Dekoration nutzt, sind ja ebenfalls aus gutem Grund limitiert. Und es ist doch ganz egal, ob es "Dekoration" ist: Wenn es Lags verursacht, muss eben die Anzahl limitiert werden. (Also: Ich hätte nichts dagegen, wenn auf einem Chunk z. B. maximal 30-40 Dekokisten erlaubt wären. Man muss sie ja nicht inflationär verwenden. 10 wären wiederum natürlich etwas wenig, wenn man z. B. ein Lager darstellen möchte.)

 

So; nun warte ich aber erstmal euere Besprechung ab. ^^d


Bearbeitet von Sevalric vom Sternensee, 19 Juli 2017 - 20:50 .


#11 Defender

Defender

    König der Menschen

  • Moderator
  • 1.763 Beiträge
  • WohnortThronheim
  • Ingame:_Defender_
  • RP Rasse:Mensch
  • RP Name:Robert von Thronheim

Geschrieben 19 Juli 2017 - 20:54

Wir haben die Rezepte etwas angepasst ;)


  • Sevalric vom Sternensee gefällt das



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0