Zum Inhalt wechseln

Foto
- - - - -

CB von Sidur Schattenzahn

CB Elf

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
2 Antworten in diesem Thema

#1 iLogg

iLogg

    Lehrling

  • Lyrianer
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • WohnortRL: Sachsen | Ingame: Bärenfels
  • Ingame:iLogg
  • RP Rasse:Elf
  • RP Name:Sidur Schattenzahn
  • RP Beruf:Bogenschütze

Geschrieben 14 Juni 2018 - 06:10

Charakterbeschreibung

Steckbrief:
Name: Sidur Schattenzahn
Rasse: Elf
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: Mai im Jahre 472 - 30 Jahre alt
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: braun
Größe: 1,90m
Eltern: Vater: Erogund Schattenzahn

Mutter: Isabell Schattenzahn
Geschwister: KEINE
Glaube: Tarius, der Ehrenhafte
Wohnort: Bärenfels
Heimat: Wolfhain
Stellung: Bürger
Handwerk: Bogenschütze

Charakter:

Sidur ist ein disziplinierter und ehrenvoller Elf, welcher seinen Mitmenschen zu jeder Zeit hilft und diese nie im Stich lässt. Trotz seinem ganzen Mut und der Ehre ist er, sobald er mit einer Person, welche er liebt oder wenn er vor vielen Leuten reden muss, so schüchtern wie kein anderer. Wenn er gerade nicht damit beschäftigt ist seinen Mitmenschen zu helfen, dann geht er sehr gerne seinen Hobbys nach. Dazu zählen vor allem Angeln, Bauen, Erze und Kräuter sammeln sowie das Jagen. Allein an diesen paar Hobbys merkt man, dass er sehr stark mit der Natur verbunden ist. Sid bekam zwar von seinem Vater die Ausbildung als Elf aber er selber will sich lieber im Kampf üben. Und da Sidur sein Elternhaus verlassen hat bevor seine Mutter ihn zum Waldläufer ausbilden konnte, muss er dies jetzt selbst übernehmen und so geht er fast jeden Tag jagen, um sein Können im Umgang mit Pfeil und Bogen zu verbessern. Doch nicht nur durch das Jagen verbessert er sich. Denn Sidur hat sich freiwillig als Stadtwache Bärenfels gemeldet und würde sogar sein Leben für die Stadt und seine Bürger opfern. Vielleicht darf er sich auch irgendwann der Leibguarde von Wolfgang Huog
anschließen.
Aussehen:

Sidur Schattenzahn ist ein junger, sportlicher Elf. Er hatte kurzes schwarzes Haar, hat schimmernde braune Augen und ist 1,90m groß. Gar'van trägt immer ein graues, und durch seine vielen Aufenthalte in den Wäldern, auch dreckiges Hemd. Seine grüne Jack mit kurzen Ärmeln, pflegt er dagegen ständig. Zur Tarnung in den Wäldern hat er etwas Erde drauf getan. Im Nackenbereich hat die Jacke einem hohen Kragen, welcher aber nur aus stylischen Gründen vorhanden ist. Damit die Sehne seines Bogens nicht an seinen Händen reibt, trägt er braune und an den Fingerkuppen schon kaputte Handschuhe. Bei seiner Hose gibt es das gleiche Problem, wie bei seinem Hemd, sie ist dreckig und kaputt. Aber man kann das blau noch gut erkennen. Die Schuhe, sie sind braun und bedecken fast schon die Hälfte seiner Unterschenkel. Sie sind braun und wie fast alles andere auch, schon fast kaputt. Und wie es sich für einen Bogenschützen gehört trägt er auf dem Rücken noch einen geerbten Jagdköcher.

Vergangenheit:

Sidur Schattenzahn wurde im Mai des Jahres 472 geboren. Seine Mutter Isabell Schattenzahn, war eine Waldläuferin und sein Vater Erogund Schattenzahn, war ein Holzfäller.
Jetzt fragt man sich natürlich:" Wie können ein Holzfäller und eine Waldläuferin eine Familie gründen?". Dies is einfach zu erklären und zwar war Isabell bei einem Außenposten im Wald stationiert. In der Nacht konnte es sehr kalt wer und da die Waldläufer damit beschäftigt waren, Ausschau nach Feinden zu halten, wurde von den Waldläufern ein Holzfäller angefordert, der ihnen Holz für die Fackeln, Kamine und Öfen brachte.
Zwei Tage nachdem der Holzfäller angefordert wurde, kam er auch schon und hatte auch schon einiges an Holz dabei. Isabell welche ihn als höchstrangige Waldläuferin an diesem Außenposten empfing, fand ihn sehr sympatisch und einige Zeit später verliebten sie sich auch. Doch dies ist ja die Geschichte von Sidur und nicht von seinen Eltern, also lasst uns hier erstmal mit der Geschichte von Sidur weiter machen.
Also, Sidur oder wie von seinen Freunden genannt "Sid" wurde in Wolfshain geboren und war der ganze Stolz seiner Eltern. Sie passten immer sehr gut auf ihn auf und seine Eltern versuchten auch, dass er eine gute kämpferische und handwerkliche Ausbildung erhält.
Da seine Mutter Waldläuferin Bogenschützin war sorgte sie dafür, dass er eine Ausbildung als Bogenschütze erhält. Und so kam es auch. Mit 10 Jahren began seine Ausbildung. Er ging jeden Tag, unter der Woche, von 8 Uhr bis 16 Uhr zum Bogenschießen. Sid ist ein sehr naturverbundener Elf, wodurch er Tieren eigentlich nie etwas schlechtes antuen wurde. Doch bei der Bogenschützen-Ausbildung war es Tradition auch bewegliche Ziele, wie nun mal Tiere, zu nutzen. Mit viel Kraft überwand er sich und musste mit 11 Jahren sein, dass erste unschuldige töten.
Doch was tat er am Wochenende? Am Wochenende war er oft mit seinem Vater Bäume fällen. Da er der einzige Sohn war, brauchte sein Vater Hilfe beim Feuer- und Bauholz sammeln. Sie nahmen immer eine von Vaters Eisenäxten und einen großen Karren mit. Auf dieses luden sie die großen und halbierten Fichtenstämme, welche auf dem Markt viel wert sind, da sie sehr stabil sind. Einen kleinen Teil verkaufte sein Vater auch aber den anderen Teil nutzte die Familie. Und da Sidur immer beim Holzfällen mitgeholfen hat, bekam er einen kleinen Teil des Einkommens.
Natürlich gibt es spannenderes für einen 10 jährigen Jungen aber er freut sich immer wenn er seinen Eltern und auch anderen helfen kann, was ihm einen guten Ruf in seiner Wohngegend verschaffte. Er half in der restlichen Zeit, also seiner Freizeit, in Läden aus, übte Bogenschießen, damit er sich nicht allzu stark bei den Prüfungen blamierte und traf sich mit Freunden, welche er hauptsächlich von der Bogenschützen-Ausbildung kennt oder welche in seiner Wohngegend wohnten und er sogst wie jeden Tag traf.
Im Alter von 25 beendete er seine Ausbildung als Bogenschütze und war laut seinem Lehrer sogar einer der Besten seines Jahrganges. Doch diese Aussage war Sidur eigentlich egal, denn ihm war einzig und allein wichtig, dass er seine Eltern glücklich machen konnte.
Innerhalb der vergangenen 15 Jahre kamen und gingen viele seine Freunde. Der größte Teil der Freunde welche er seit dem Beginn seiner Bogenschützen-Ausbildung kennt, verließen Wolfshain um in anderen Städten und Dörfern, ihr Können unter Beweis stellen zu können.
Er folgte diesem Beispiel und verließ Wolfshain im Jahre 500 und begann eine große Reise. Auf dieser Reise traf er viele Menschen und wohnte auch in eben so vielen Orten. Manche gibt es heuet auch gar nicht mehr. Da wäre zum Beispiel die Stadt Feuerfeste oder der Ort Thavor. Doch dies sind andere Geschichten, um die es jetzt aber nicht gehen soll.
Nach der 2 jährigen Reise traf Sid auf das Dorf Bärenfels, er bewunderte die wundervolle Baukunst und war begeistert von der Freundlichkeit der Bewohner. In den ersten Tagen heilt er sich bei Gesprächen eher zurück und ließ die anderen Reden. Doch beim Bauen half er immer und auch seinem Handwerk, Holzfäller, geht er Tag täglich nach. Er hat in Bärenfels viele neue Menschen kennen gelernt und langsam gehört er auch schon zu Familie.
Mit seinen Eltern hat er auch jetzt noch Kontakt. Er geht jedes Wochenende zu ihnen nach Wolfshain und besucht sie. Auch Briefe schickt er an sie und manchmal kommen seine Eltern auch zu ihm.
Eines ist sicher, Bärenfels wird er so schnell nicht verlassen.


Bearbeitet von iLogg, 29 Juni 2018 - 21:01 .


#2 TameyLein

TameyLein

    Urgestein

  • Moderator
  • 440 Beiträge
  • WohnortiC: Nebeleinödel | OoC: Österreich
  • Ingame:TameyLein
  • RP Rasse:Elf
  • RP Name:Gräfin Ciiriel Corax
  • RP Beruf:Oberste Generälin Elandriels

Geschrieben 22 Juni 2018 - 00:41

Erstabnahme:

Angenommen

~~~~



#3 CrocoAce

CrocoAce

    Abenteurer

  • Supporter
  • 138 Beiträge
  • WohnortFalkenstein
  • Ingame:CrocoAce
  • RP Rasse:Mensch
  • RP Name:Fürst Magnus von Marburg
  • RP Beruf:Großinquisitor

Geschrieben 29 Juli 2018 - 21:54

Zweitabnahme:

Angenommen





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: CB, Elf


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0