Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server

crazyman3

Lyrianer
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

About crazyman3

  • Rank
    Lehrling

Profil Infos

  • Ingame
    crazyman3
  1. Name: Albart von den Nördlichen Wäldern Rasse: Elf Volk: Unbekannt Wohnort: Unbekannt Heimat: Westlich von Eisenfeste Stellung: Jaeger Lehrling Glauben: nur an denn einen Gott Handwerk: Jaeger Charakter: Geboren in denn Nördlichen Wälder nun jedoch lebt er in einer Siedlung Nahe Eisenfeste. Er war immer sehr schlau gewesen lernte schneller als die anderen war jedoch auch sehr schüchtern, deswegen hatter er nie viele freunde aber die freunde die er hatte waren richtige freunde. Sein Vater war war immer für ihn da hat im alles bei gebracht jedoch stab er auf der Jagt nun war Albart an der er bekam die große ehre die Ausrüstung von seinem Vater zutragen. Albart war noch nie ein großer Kämpfer gewesen er Interessierte sich mehr auf Kunst die er erkannte schnell das man mit Kunst seine Gefühle hervor bringen kann und malte viel. Eines Abends würde das Dorf überfallen wo er lebte,seine Mutter kam dabei ums leben und sein Großer Bruder wurde seid dem nie wieder gesehen, bis jetzt sucht er nach im Aussehen: Albart ist ein Junger Elb/Elf mit Braunen Haar und Großem Körper, Er ist knapp 124 Jahre alt und Männlicher art.Er ist von denn Nördlichen Wälder bis Fasst in denn Tiefsten Süden gereist Um Rache zu nehmen und seinen Bruder zu finden wann wird die Reise zuende sein das weiß nur das Schicksal. Er war schon überall und hat vieles erlebt wenn man bedenkt das er ein großer Elb/Elf ist der Durch die welt läuft. Geschichte: Albart war aus einer nicht so reichen Familie da er nie wirklich was zu spielen hatte ging er oft mit seinem Vater auf Jagt. Sein Vater lehrte im und seinem Großem Bruder alles spuren lesen, sich zu Tarnen und sich anzupassen an die Natur er sagte immer "sei eins mit der Natur und die Natur wird eins mit dir" Albart lernte schnell er verstand alles sehr gut was sein Vater ihm Bei brachte Jedoch konnte er nie mit wenn der Winter Da war, der Vater sagte immer das es zu gefährlich sein und ging alleine bis das Schicksal ihn holte, im Kampf mit einem Bären Kam er um. So musste sein Großer Bruder nun Jagend und dem Noch so kleinen Albart alles bei bringen. Eines Abend kamen schreckliche wessen ihn das Dorf wo die beiden mit ihrer mutter lebten und überfielen es, Albart und sein Bruder Kämpften um ihre mutter zu retten jedoch würde Albart verletzt und sein Bruder opferte sich. Aber Albart sah das er nicht getötet wurde sonder die wessen ihn mit nahmen seine mutter konnten die beiden nicht retten Albart trauerte lange bis er sich denn Mut nahm sein Bruder zu suchen. Er reiste von denn Nördlichen Wäldern bis in denn Süden Traf viele verschiedene Menschen die ihn Unterschiedlich annahmen. Er traf auch einen Großen Kämpfer der ihm aber nicht sein nahmen sagen wollte er brachte im Alles über das kämpfen und das Bogenschiessen bei. Als Albart sich bereit fühlte ging er weiter auf der suche nach seinem Bruder er suchte überall und fand nicht. doch eines Tages kam er ihn ein Menschen Dorf und es war eben falls so verwüstet wie seins als diese wessen da waren jetzt wusste er, das er nicht mehr weit weg sein konnte bis er sein Bruder finden würde. Seine reise ging noch sehr lange und er Fand immer mehr Verwüstete Dörfer von denn verschiedensten Völker bis auf ein es war ein kleines Menschen Dorf wo er sie niederliess und auf ihn eine Große Überraschung warten würde.
×
×
  • Create New...