Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server

Havald_Carn

Lyrianer
  • Content Count

    54
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    9

Havald_Carn last won the day on January 20

Havald_Carn had the most liked content!

About Havald_Carn

  • Rank
    Novize

Profil Infos

  • Geschlecht
    männlich
  • Hobby und Interessen
    Nun ja, vieles, gar zu vieles. Fragt mich einfach:)
  • Ingame
    Havald_Carn
  • RP Rasse
    Mensch
  • RP Name
    Erik von Falkenstein
  • RP Beruf
    Feldmarschall von Thronheim

Recent Profile Visitors

2,020 profile views
  1. So it´s time again?!?! Viva la Mapreset! Nieder mit dem Alten, her mit dem Neuen! Spaß beiseite, gibt nix Mapreset.. Wie Faergon schon sagte, es ist noch genügend Platz vorhanden:) Man könnte höchstens mal ein paar nicht mehr geclaimte "Schandflecke" verschwinden lassen #countwürdedasehnichtapproven!
  2. Endlich macht es mal jemand, ich dachte schon wir versauern hier alleine! Alle Gute!
  3. Laut brandeten die Wellen gegen das felsige Ufer, bei der Jarikswacht und durch das Heerlager. Der kalte Seewind ließ die Banner wehen und versuchte mit aller Kraft die Zeltbahnen des Kommandeurs Zelts mit sich zu reißen.Gischt tauchte alles in feuchten Dunst und ließ die Männer frieren. Möwen kreischten laut und durchschnitten so die Stille des herannahenden Morgen. Hier waren sie also, am Strand der Meerenge angelandet, zusammen mit den Männern Thronheims,welcher der Seemarschall als Besatzung für die eingenommenen Stützpunkte abkommandiert hatte. Dreihundert Mann, ausgewählte Veteranen aus dem königlichen Heer und den reikländischen Truppen. Ein schlagkräftiger Einsatztrupp,dessen Aufgabe keine andere war als die Vorhut zu bilden, welche die Kristallstadt angehen sollte. Ihre Aufgabe war es, den Aufbau des Belagerungsringes um die große Stadt zu beginnen und mit etwaigen Problemen die Thronheims Vorankommen fertig zu werden. Der Großmarschall höchstselbst hatte Erik von Falkenstein diese Aufgabe im Namen seiner Majestät erteilt. Keine größere Ehre hätte sich von Falkenstein vorstellen mögen. Ein direkter Befehl seines Monarchen, für ihn nichts anderes als eine Belohnung für seine früheren Taten für den Thron. Für die Umsetzung dieses Unterfangens hatte man ihm volle Handlungsfreiheit eingeräumt, eine Gegebenheit über die er hatte schmunzeln müssen, als der Marschall die Befehle verlauten ließ, als hätte er ohnehin nicht nach eigenem Ermessen gehandelt. In der Hauptstadt hatte man wohl mittlerweile verstanden, dass er bereit war alles zu tun, solange man ihm dabei sich selbst überließ. Er hatte gut gewählt bei der Zusammenstellung dieser Einheit, Zweihundert seiner besten Männer begleiteten ihn, alleine davon vierzig seiner Garde und zwanzig Ingenieure der Kriegsakademie zu Falkenstein. Die restlichen Hundert gute Männer aus den Kernprovinzen unter dem Befehl von Aren Ahntar, ein Mann dem er zu vertrauen wusste und treuer Offizier der Krone. Bei seinen eigenen Mannen hatte er Rickon Goldbart, den Hauptmann seiner eigenen Truppen den Befehl übernehmen lassen, ein guter Soldat und zugleich ein Zwerg mit Wissen über Befestigungen, welches sich hier noch als sehr hilfreich erweisen könnte. Um etwaigen Schwierigkeiten magischer Natur Einhalt bieten zu können hatte Erik darum gebeten das seine Truppen zehn Magier aus königlichem Dienste begleiten sollen, diese stockte er selbst um seinen Hofmagier Thyrus Leinkrul auf, der Mann war zwar kein Freund von Rytarern und Elfen doch ein kompetenter Zauberkundiger auf den von Falkenstein hier nicht verzichten wollte. Also standen Sie alle an diesem kalten Morgen in seinem Zelt und planten wie man am besten von der Jarikswacht aus zur Kristallstadt gelangen und dort ein Lager bei der Werft errichten könne um die Belagerungsvorbereitungen zu beginnen. Nach der strategischen Planungen wurde eine Einheit von fünfzig Mann zu Pferd als Vorhut voraus geschickt, der Rest der Truppen folgte mit Troß und Gerät zu Einnahme und Befestigung der großen Werft. Angelangt vor Ort stellte sich heraus, dass dort kein Widerstand vorhanden war.So wurde die Anlage besetzt und befestigt um von dort aus den Belagerungsring zu beginnen.
  4. Und zu mir hat man gesagt ganze Dörfer auszurotten sei zu drastisch!!! Immer diese geistlichen Moralaposteln! Hate for Monks!
  5. Naja, es gibt Einen der weiß auch im Rp über die Pestratten bescheid
  6. "Für den heiligen Pakt, der Zug der Ehrenhaften" Erik von Falkenstein stand hoch oben auf einem der Türme der Feste Kronstein und beobachtete das Treiben unter seinen Füßen im Innenhof. Soldaten liefen zu ihren Regimentern und formierten sich für den Marsch,während Offiziere laut Befehle brüllten, die Mauern hallten wider vom Klang der schweren Stiefel. Die Pferde aus den Ställen wurden vor die Wagen gespannt oder zu ihren Reitern geführt. Drei Dutzend Arbeiter verluden Vorräte und Waffen auf die schweren Wagen für die Reise. Am oberen Tor versammelte sich eine Fünfzigschaft Reiter in schweren Panzern und bewaffnet mit Reitlanzen. Die zwei vordersten der Ritterschaft trugen Banner mit einem “goldenen geflügelten Schwert” auf rotem Grund.Die gesamte sich dort unten sammelnde Streitmacht trug rote Wappenröcke mit diesem Motiv. Mit einem Nicken an Niemand bestimmten machte der Mann auf dem Absatz kehrt und ging Treppe hinunter in die Kammer. In dieser wartete schon eine Gruppe von Männern auf ihn. Der erste der Männer, ein etwas unheimlich anmutender Mann mit Schwarzen Haaren sprach Erik als erstes an:” Die Vorbereitungen für den Aufbruch sind bald abgeschlossen, obwohl die Schneider länger als gedacht dafür benötigen die neuen Waffenröcke fertig zu stellen, aber es gelang ihnen - wie Du wohl gesehen hast - noch rechtzeitig.” Erik sah den Mann an, antwortete und fragte ihn zugleich: ”Das ist gut zu hören Magnus, dann können wir also heute noch aufbrechen?” Der andere Mann nickte und Erik wendete sich an die restlichen Personen im Raum: ”Meine Freunde, Gefährten und Verbündete es ist soweit, Thronheim hat einen neuen König und die Rebellion wurde von uns zerschlagen! Nun ist es an der Zeit uns dem größeren Übel zu widmen, welches nicht nur unser Reich, sondern auch die aller anderen Völker bedroht. Wie Ihr alle wisst, ist Wolfshain von Dämonen überrannt worden und die Rytarer wurden in die Ecke getrieben, ihr König ist tot. Schwarze Magie und anderweitige dunkle Dinge haben dies möglich gemacht, wie mir mein Bruder berichtete. Als gute Menschen, Reikländer und Verbündete der Rytarer ist es unsere Pflicht dieses höllische Gezücht wieder dahin zurück zu treiben, wo es herkam. Doch vor allem verlangt es unser Glaube! Tarius würde es wohl kaum gerne sehen, wenn wir zuschauen, während dort Unschuldige leiden!” Er machte eine kurze Pause um sich zu vergewissern,dass alle Anwesenden sich der Tragweite seiner Worte bewusst wären.” Zu diesem Zweck marschiere ich höchstselbst mit 400 Soldaten aus dem Reikland nach Wolfshain. Die Armee wird nicht unter dem Banner Thronheims oder dem unsrigen marschieren, sondern unter dem Banner unseres Herren! Auf dass jeder sehe, dass unsere Sache gerecht ist! Für das Wohl Lyrias!” Die Männer im Raum nickten grimmig und schlugen sich mit den Fäusten auf ihre Panzer. “Scipius, Ihr begleitet mich und werdet die Infanterie befehligen, Lorraine, ihr seid für den Nachschub verantwortlich, von Eichenstedt, ihr befehligt die Kavallerie und Goldbart, wie immer in meiner Leibgarde. Von Marburg war schon vor Ort, befehligt dort die thronheimer Streitkräfte und hat zudem ein paar mehr Inquisitoren und Hexenjäger im Schlepptau. Hat noch jemand Fragen?” Niemand ergriff das Wort und die Versammlung löste sich auf. Am 14 Tag des Dritten Monats des Jahres 502 marschierte der Tross von Kronstein aus nach Wolfsruh los, um alsbald Wolfshain zu befreien.
  7. http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/9518-andre-xergon-von-garsul/
  8. Spielername: Havald_Carn Abwesend bis 23.04 Zeitraum 5 Tage Grund: Ich verreise
  9. Mich würde Shadowruns Dragonfall interessieren ^^
  10. Immer wieder arbeit für den Havald :S Bei uns sind folgende Leute mit einer Charakterbeschreibung,welche für das Fürstentum genutzt werden, vorhanden: Erik von Falkenstein (Havald_Carn) Baron Lucius Scipius von Mortheim (JonesErbe) [AC] Fürst Magnus von Marburg (CrocoAce) [AC] Fürst Kasius Robert von Wettin (kruemmel0409) [AC] Yartos von Atay (_Yata_) Garek Dolbar (Schnitzelbrot) Rikkon Goldbart (richi2309) Roland Thoriel (Rawrland) Jean Lorraine (Robb_Avenyl) Rodario Velmont (Rodario_Velmont) Anton Faedee (AntonThePyro) Schahin al-Kwarismi (Erik_2000) Firena Taryl(Florante) Friedrich Albrecht von Eichenstett (Gervan) Kein Rp-Name (Talhearn) Alrik Eisenstein(Stahlratte) Aneirin Y’Go’doöin(Dhed) Kein Rp-Name (Luczien) Kein Rp-Name (Lennox2008) Mandel von Nuss (Mandulis)
  11. Ich würde gerne mit dem Charakter Heinrich von Falkenstein teilnehmen. Dieser hat schon so manches Abenteuer hinter sich gebracht: Heinrich ist der jüngere Bruder des Eriks von Falkenstein. Im Gegensatz zu seinem Bruder ist er ein Herumtreiber und Abenteurer, welcher sich weder für Ränkeschmieden oder die Politik im Reich interessiert. Für ihn ist nur von Belang sein Arkanes Wissen zu vertiefen und sein Lautenspiel zu verbessern. Sich dazu berufend fühlend altes Wissen wieder zu entdecken,dieses zu sammeln und wieder nutzbar zu machen ist sein Lebenswerk. Manch einem mag dabei nicht ganz geheuer sein, da Heinrich sich auch nicht daran stört zu Magie zu greifen, die für andere wohl eher als verwerflich gelten mag. Er besitzt eine eigenen Kodex, welcher ihn zwingt den Wehrlosen zu helfen. Während seiner Zeit als Abenteurer hat es ihn schon in viele Teile Lyrias getrieben, ins verfluchte Westende oder in die Totenglutwüste. Auf seinen Reisen wurde ihm der Inquisitor Viktor Vick ein guter Freund. Gruß, Havald
×
×
  • Create New...