Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server

Bastian

Lyrianer
  • Content Count

    65
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Bastian last won the day on January 29 2018

Bastian had the most liked content!

About Bastian

  • Rank
    Novize
  • Birthday September 27

Profil Infos

  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnort
    Port
  • Hobby und Interessen
    Mich
  • Ingame
    sebi2709
  • RP Rasse
    Mensch
  • RP Name
    Bastian Walt
  1. Ihr habt euch da wirklich ordentlich ins Zeug gelegt! Auch Herzliche Glückwünsche von mir! ^,^
  2. Denkst du! Ich bin nicht Raipexx! ;P
  3. So… Hallo Lyria! Ich weiß nicht wie viele mich kennen- vor allem die neueren Spieler werden keine Ahnung haben wer ich bin. (Ingame heiße ich sebi2709 und ich mag diesen Namen nicht, weil er mich daran erinnert wie unkreativ ich bin. xD ) Ich habe lange überlegt inwiefern ich jetzt mein Ende verkünde… und ob ich überhaupt irgendwas im Forum dazu schreibe. Am Ende (heute) bin ich dann zu dem Endschluss gekommen es doch zu tun. Und zwar aus einem Grund: Ich möchte Danke sagen! Sei es jetzt für die großartigen Events, die ich erleben durfte und das spannende Rp zu späten Abendsstunden, die langen und ermüdenden Crafting-Projekten mit meinen Freunden oder der Auf-/und mehrmalige Umbau von meiner (ehemaligen) Siedlung: Port Ich bin seid längerem inaktiv. Seit Januar um genau zu sein. - Warum? Ich weiß es selbst nicht. Ich habe einfach keine Motivation mehr. Ich habe nämlich nach 494 Tagen mein Ziel auf Lyria erreicht! (Das Siedlungsrecht für Port!) - und damit abgeschlossen. Aufjedenfall waren die 14 Monate, die ich wirklich aktiv auf Lyria war, eine sehr schöne Zeit und haben mein Leben geprägt. Sei es jetzt dadurch, dass ich neue Freunde kennengelernt oder neue Erfahrungen gesammelt habe. Und Erinnerungen! Ich werde mich gerne an die tolle Zeit auf Lyria zurückerinnern: -Das Geistergassen-Event zu Halloween 2016 von Anjala (Das war auch mein erstes Event auf Lyria. Erinnert sich noch jemand daran? xD) -Die nervenzerreissenden Rat-Sitzungen im Nordpakt -Die Gründung der Erben des Phönix -Die komplette Überforderung beim Göttersag-Update -Unser extrem großes Terraform-Projekt (Wer einmal auf die Livemap bei Port schaut, weiß was ich meine) (@Team: ES TUT MIR LEID! D; ) -Das... Norgoth… Dingsbums… Das war sehr komisch… ^^ -Und vorallem als seven unsere Siedlung offiziell zur Siedlung gemacht hat! :^D Achja… Eine schöne zeit war das… *schwelgt in Erinnerungen* An der Stelle kommen jetzt keine 100 Namen bei denen ich mich bedanken möchte. Ich möchte mich nämlich bei der gesamten Lyria-Community bedanken, das sie Lyria zudem machen/gemacht haben was ich erleben durfte! DANKE VIELMALS! ICH WÜNSCHE EUCH NOCH EINE SCHÖNE ZEIT AUF LYRIA!!!!! Und noch ein Tipp am Ende: Solltet ihr eine Siedlung gründen, baut sie keinenfalls nur 1000 Blöcke vom spawn entfernt!!! (Pvpler! D;) :3 xD ;c
  4. Wow! Das ist mal ein großer Antrag! Sehr, sehr schön gemacht! Viel Glück! : D
  5. Nein, die hab ich nicht. Dafür aber eine diagnostizierte Rechtschreibschwäche. Die Person unter mir hat noch nie eine Artischocke gegessen.
  6. Name der Siedlung: Port Lage der Siedlung: -600 65 -6000 Ortsvorstand: -sebi2709 Ratsmitglieder: -Taipan_ -JanDavid2012 -Shadow_Wolf_02/johannes7598 Bewohner: -Pinocchio90 -Domini02 -wihara Auszug aus den Chroniken der Stromlande:
  7. Hey, das hat sogar geklappt! Danke!
  8. Hallo, ich habe ein Texturen-Problem mit den Blättern... Wenn ich Minecraft mit Optifine im Launcher starte, ist alles in Ordnung. Wenn ich Minecraft jedoch mit Forge starte und Optifine nur im Modordner habe, schauen die Blätter bei mir so aus: Weiß jemand wie ich das beheben kann?
  9. Name der Siedlung: Port Lage der Siedlung: -600 65 -6000 Ortsvorstand: -sebi2709 Ratsmitglieder: -JonasM136 -Taipan_ -Johannes7598 Bewohner: -Hanselwurstl -Domini02 -The_Undersider -DomiDrksBambus -Auszug aus „Die Chronik der Stromlande“ „Die Geschichte von Port begann vor ungefähr 200 Jahren, als sich einige Bauernfamilien auf der idyllischen Insel Stromland niederließen und anfingen ihre Häuser zu bauen und ihre Felder zu bestellen. Die Jahre vergingen und die Ansiedlung wuchs. Einige Jahrzehnte später wurde Drachenfels errichtet und erhob sich als Metropole über ganz Lyria. Doch mit Drachenfels kam der Handel. Port hatte eine strategisch günstige Lage, da es sich an den Ufern des Flusses befindet, den die Nordmänner benutzten um ihre Waren in die neue Kaiserstadt zu transportieren. Die Nordmänner verkauften ihre Waren an die Ansiedlung, die diese wiederum an Händler aus Drachenfels weiterverkaufte. Das Geschäft lief gut und es eines Tages zogen weitere Familien zu, um ebenfalls von dem Handel zu profitieren. Im Jahre 369 hatte die kleine Siedlung schon eine Population von über 90 Bürgern, so beschlossen ihre Bewohner zu expandieren und zu befestigen. Aus den kleinen Bauernhöfen wurde innerhalb von 65 Jahren eine prächtige, aufstrebende Handelssiedlung mit einer Festigungsmauer. In den nächsten fünf-duzend Jahren geschah eigentlich nichts Erwähnenswertes, allerdings wurde die Wirtschaft noch etwas angekurbelt und Port machte in den darauffolgenden Jahren erneut einen großen Gewinn und expandierte erneut, doch diesmal war der Reichtum nicht das Einzige was über die Jahre wuchs. So tat auch die Gier in einigen Menschen, Elfen und Zwergen. In einer drachenfelser Taverne verbündeten sich Diebe mit Söldnern sowie Räuber und Wegelagerern und gründeten den „Schwarzen Schatten“. Der Schwarze Schatten war, so sagte man, eine Vereinigung aus allmöglichem Gesindel, das das Ziel vor Augen hatte Port zu brandschatzen und in das Verderben zu stürzen. Im Jahre 449 besaß Port knapp 200 Einwohner und zählte zu den wohlhabendsten Siedlungen von ganz Lyria. Was sich bald ändern sollte… Es war der erste Monat 450, als der Schwarze Schatten einen gut durchdachten Plan in die Tat umsetzte. Laut Plan sollte Port als Erstes nur belagert, nicht direkt angegriffen und von Außenwelt abgeschnitten werden. Nach einiger Zeit, wenn die Vorräte der Bewohner zu Neige gingen würde, solle man die Tore einbrechen und die geschwächte Bevölkerung angreifen. Die Bewohner von Port wurden gen Sonnenuntergang von einer 300-köpfigen Armee überrascht… Die Belagerung dauerte nicht lange, ein, zwei Wochen ungefähr und endete abrupt als einige der Belagerer das Warten satt hatten und das Haupttor stürzten. Der schwarze Schatten stürmte Port und begann mit seinem Raubzug. Die meisten Bürger wurden in einer großen Scheune eingesperrt, andere blutrünstig ermordet und verschleppt. Gold, Eisen, Leder, Kohle, Wolle, Geld- Alles nahmen sie mit und luden es auf Karren. Doch sie waren noch nicht fertig. Die Banditen fingen an Stroh in einigen Häusern aufzuhäufen und es anzuzünden... Mit einem schaurigen Lächeln auf den Lippen kehrten die Räuber und Banditen den brennenden Häusern den Rücken und verschwanden mit ihrem neu erbeuteten Reichtum gen Drachenfels um es sich gut gehen zu lassen. Von ca. 200 Bürgern überlebte nur ein Viertel das Feuer. Alles was so reich und mächtig war, war nicht mehr. Die überlebende Bevölkerung war beinahe dem Untergang geweiht. Aber sie versuchten trotzdem etwas aus ihrer misslichen Lage zu machen. Der Wiederaufbau ging sehr langsam voran. Sie hatten kein Geld, mussten sich größtenteils selbstversorgen, alles war in Trümmern und so blieb es eine lange Zeit. Nach zehn Jahren war Port immer noch am Existenzminimum und während einige Häuser wieder aufgebaut und die Felder bestellt wurden, so war der Handel und Reichtum doch weggeblieben. Trostlos verblieb die kleine Siedlung die letzten Jahrzehnte und obwohl nun einiges wieder erbaut worden war, blieb doch vieles zerstört und verloren“ Wir haben außerdem noch ein Vorstellungsvideo von unserer Siedlung gedreht und wir hoffen es gefällt euch! (Das ist nicht mein Youtube-Channel und ich übernehme keine Verantwortung für anstößige Thumbnails)
  10. Spielername: sebi2709 Abwesend bis 30.10.2017 Zeitraum 6 Tage Grund: Schulisch
×
×
  • Create New...