Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server

Thrandulin

Lyrianer
  • Content Count

    99
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Thrandulin last won the day on August 9 2018

Thrandulin had the most liked content!

About Thrandulin

  • Rank
    Bürger
  • Birthday 04/12/2002

Profil Infos

  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnort
    Sternenfeste/Waldfurt
  • Hobby und Interessen
    Fantasy und RP,Axolotl,Pfadfinder...
  • Ingame
    Thrandulin
  • RP Rasse
    Elf
  • RP Name
    Fürst Thrandulin Aeternia
  • RP Beruf
    Burgvogt zu Thronheim
  1. Elion Faerondal war gerade auf dem Weg in der Taverne, als Gilion hinter ihm durch das Tor geritten kam. Elion hob die Hand zum Gruß, um den Burgherrn zu begrüßen, als diesem beim Versuch diesen zu erwidern auf dem Pferd zu schwanken begann. Beim Versuch sich im Sattel zu halten stützte er sich auf einer der Satteltaschen ab, die abrutschte und ins Gras fiel. Schnell bückte sich Elion, um beim Aufsammeln der Schriftstücke zu helfen, die heraus gerutscht waren. Dabei fiel sein Blick auf ein Stück Pergament, das mit dem Siegel der Abenteuergilde versehen war. Interessiert musterte Gilion den Aushang und blickte zu Gilion der inzwischen heil vom Pferd abgestiegen war. Auf dessen Nicken hin begann er das Pergament zu lesen. “Eine Höhle… Abenteuer… Belohnung verhandelbar…“ “Gilion, du kannst doch bestimmt für 3 Wochen auf einen alten Jäger wie mich verzichten, das Abenteuer und der Geruch nach Geheimnissen und Reichtum ruft. Ich werde nach Hammerwacht reisen und das Geheimnis dieser mysteriösen Höhle lüften, wir werden sehen was sich dort findet. Aber wir können die Abenteurer doch nicht ohne einen waschechten Jäger losziehen lassen. Die jungen Söldner von heute halten sich alle für so tapfer und stark, doch von den Geheimnissen der Natur haben sie keine Ahnung.„ Schmunzelnd blickte Gilion dem älteren Elfen hinterher wie er in Richtung seines Hauses abzog, um zu packen. Der nächste Tag begann mit einem wundervollen Morgenrot der die Luft und den Nebel, der vom Ufer des Flusses empor stieg rosa färbte. Gilion sattelte sein Pferd,verabschiedete sich von seinen Freunden und ritt unter den Drachenbannern der Aeternia zum Tor hinaus, nach Westen in Richtung Hammerwacht.
  2. Ich glaube nicht, dass eine Mehrzahl der Spieler einen Mapreset befürworten würde (um es mal vorsichtig auszudrücken). Es gibt viele tolle Städte, Siedlungen und Dörfer in die eine Menge Zeit gesteckt wurde. Natürlich wird irgendwann ein Mapreset kommen aber aktuell gibt es noch mehr als genug Rohstoffe. Wenn du abgefarmte Gebiete hast, dann melde sie in der Landschaftswiederherstellung. Und Raum zum Siedeln ist auch nicht zu knapp. Du findest bestimmt eine Gegend wo du was schönes Bauen kannst. Du darfst halt nicht direkt an den Hauptstädten bleiben
  3. Hi Sprokii, Willkommen auf Lyria,einen vernünftigen Rollenspielfan sieht man hier immer gern. Auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg bei deiner CB, vielleicht spricht man sich ja mal. PS: Schau mal in Waldfurt vorbei LG Thrandulin
  4. Einfach etwas warten und im Launcher an und abmelden. Mojang braucht meist etwas zum umstellen.
  5. Ich halte diese Idee für nicht sehr sinnvoll. Wenn man ein Bootsbattle macht hat man ja Wasser zwischen den Schiffen. Während man also durch das Wasser muss um zum gegnerischen Schiff zu kommen kann man easy von Bogenschützen oder Magiern weggesnipt werden( Außer du hast Wasserläufer III und Schusssicher IV auf deiner Rüstung) . Und falls man es auf einem der wenigen Aufgänge ( Die können easy blockiert werden) ins Schiff geschafft hat, muss man den feindlichen Spielern aus dem Weg gehen. In den meist engen Gängen eines Schiffes wird das fast unmöglich Die werden ihre Truhe ja nicht offen aufs Deck stellen. Das ganze endet also in einem riesen Fight im Wasser oder an den Schiffen, zu einer Eroberung des Schatzes wird es aber wohl kaum kommen,da man sich nicht an den Gegnern vorbei schleichen kann wie etwa bei Herbstwind wo man den Gegnern aus dem Weg gehen kann und meistens sogar muss.
  6. Ich habe neulich bei einer Auktion eine Münze gesehen. Sie hatte keinen besonderen Wert, ist aber als Sammlerstück sehr schön. Vielleicht könnte man einfach mehr "Spielgeld" bei Events verteilen. Diese Münzen sind ja unabhängig vom regulären Geldsystem. Dann können die RPler Münzen auf den Tisch werfen oder wozu man Münzen noch so braucht, der Rest würde sich aber nicht ständig zur Bank porten müssen.
  7. Es gab mal ingame Bücher über Falkenstein die in der Stadt verkauft wurden. Vielleicht findest du ein Exemplar dieser Bücher und kannst dich daran orientieren. Allerdings wäre es vielleicht besser Falkenstein in deiner CB etwas außen vor zu lassen. Da du nichts mit Falkenstein zu tun hast muss dein Charakter keine starke Verbindung zu Falkenstein haben. Die Standartinfos wie Siedlungsrecht und Gründung sollten da fast reichen. Für mehr empfehle ich dir die Bücher ( können eventuell etwas teurer sein) LG Thrandulin
  8. Sternenfeste Name der Burg: Sternenfeste Lage: Halbinsel nördlich von Waldfurt Burgherr: Fürst Thrandulin Aeternia (Thrandulin) Bewohner: Gerion Altmann ( Gerion_ ) Geschichte: Die Ursprünge der Sternenfeste liegen bereits im zweiten Jahrhundert n.d.E. . Eine Gruppe von Elfen aus dem Fia Moi`r zog nach Süden um neues Land zu erschließen. Auf eine Halbinsel ,die von zwei Flussarmen umspült wurde ließen sie sich nieder. Der alten Geschichte zu folge erstrahlte ein Stern besonders hell als sie diesen Ort erreichten,deshalb wurde der Hügel bald Sternenberg genannt. Am Fuße des Hügels begannen sie eine kleine Siedlung zu errichten. Um sich vor Banditen und anderen dunklen Kreaturen zu schützen errichteten die Siedler auf dem Hügel einen kleinen Holzturm um sich im Notfall in Sicherheit bringen zu können. Die Siedlung wuchs und gedieh,da der Boden gute Ernten ermöglichte und auf auf dem Fluss guter Handel per Schiff möglich war. Als Gerüchte über einen Drachen im nahen Vulkan Höllengrad die Bewohner beunruhigten beschloss der Ältestenrat den Turm neu aus Stein zu bauen und diesen mit einer Mauer zu umgeben. Als sich die Gerüchte verstärkten und mehrere Männer glaubhaft versicherten den Drache gesehen zu haben wurden die Frauen und Kinder zurück in den Schutz des Traumwaldes geschickt. Nur eine kleine Zahl an Männern hielt die Burg besetzt. Eine genaue Beschreibung des Kampfes hat sich bis heute erhalten. Aerion gelang es nach einem langen harten Kampf ,bei dem die Burg komplett zerstört wurde, den Drachen zu töten. Dafür wurde Aerion als erster Aeternia in den Adelsstand erhoben und regierte fortan als Fürst der Sternenfeste und des Sternenwaldes.. Die Burg wurde wieder aufgebaut und zusätzlich errichteten die Bewohner einen zweiten Mauerring der die Siedlung umschloss. Als der falsche Kaiser den Thron bestieg verweigerten Licius und Turiel Aeternia Balrik den Treueschwur. Im Herbst des Jahres 481 erschienen die kaiserlichen Truppen vor den Toren der Burg und stellten diese unter Belagerung. Da die Burg von 3 Seiten vom Wasser und Klippen umgeben war und nur ein Zugang von Westen her möglich war entschied sich der Kommandant der Belagerer die Festung auszuhungern. Nach 8 Monaten wurden die Vorräte der Besatzung knapp und Licius Aeternia beschloss mit Turiel und seinem Sohn Thrandulin aus der Burg zu fliehen. Sie entkamen durch einen kleinen Tunnel der am Fuße der Klippen endete und versteckten ihren Sohn bei einer befreundeten Elfe. Später wurden sie auf ihrer Flucht getötet. Die Burg wurde niedergebrannt und die Bewohner vertrieben. Als Thrandulin im Alter von 16 Jahren von seiner Herkunft erfuhr kehrte er in seine Heimat zurück und beschloss mit den alten Bewohnern der Burg die Feste von neuem zu errichten. Zusätzlich wurde ein dritter Mauerring gezogen. Die Burg wurde über eine Brücke mit Waldfurt verbunden und bevölkerte ich schnell mit den Bewohnern der früheren Burg. Noch ein paar Bilder der Burg
  9. Die Menschen werden nicht ohne zu kämpfen vergehen und rotten dabei alle Zwerge aus. Ich wünsche mir 100000 Dukaten
  10. Die Karte ist nicht mehr aktuell. Die Erben des Phönix haben sich aufgelöst. Das Reikland wurde um Waldfurt und Sturmwacht erweitert. Außerdem gibt es viele neue Gemeinschaften die auch ihre Territorien beanspruchen.
  11. Bis Lyria auf die 1.13 geupdatet wird wird vermutlich noch einige Zeit vergehen. Als erstes würde ich es mit einem Neustart des PCs probieren. Falls das nicht hilft würde ich dir eine Neuinstallation von Minecraft empfehlen. Speicher am besten vorher noch Karten, Resourcenpacks und was du sonst noch behalten willst in einem extra Ordner. LG Thrandulin
  12. Richtig Die Person unter mir hat noch keine Ferien und sehnt dem Urlaub entgegen
  13. Das wäre vielleicht ein Gebäude, dass man als Bonusgebäude in die Stadtverwaltung einfügen könnte. Der Effekt ist ja ähnlich wie beim Sichertrog oder der Schreinerei.
  14. Gibt es hier ernsthaft eine Umfrage der Umfrage wegen??? Was willst du mit dieser Umfrage erreichen? Was haben andere von dieser Umfrage? Wen soll es denn bitte interessieren welches Werkzeug man am häufigsten verwendet,oder wo man am liebsten baut. Um die Biomfrage zu beantworten muss man doch nur auf die Livemap schauen. Außerdem sind die Antwortmöglichkeiten für die Biom - und Baustilfrage extrem unkonktret. Es gibt viel mehr Baustile und Biome als du hier aufgelistet hast. Wenn du also das nächste mal eine Umfrage erstellst, dann stelle dir bitte vorher folgende Fragen : Was willst du mit der Umfrage erreichen? Ist diese Frage von allgemeinen Interesse? Sind alle möglichen Antworten in der Umfrage eingebaut? Ist die Rechtschreibung korrekt? Hast du eine schlüssige und vollständige Erläuterung zur Umfrage verfasst? ( nicht nur was sind eure Lieblingswerkzeuge) Das waren erstmal meine Anmerkungen dazu. Bitte beherzige diese Anmerkungen, sonst ist das Forum bald voll mit Umfragen, über deren Existenzberechtigung man streiten kann,um es nett auszudrücken. Thrandulin
  15. Ich hoffe ich schweife nicht zu sehr ab,aber wo ich das gerade lese ist mir ebenfalls eine Idee zu dem Thema eingefallen. Vielleicht könnte man auch einige Geräusche wie Gelächter oder ähnliches in das Soundpack einbauen. Das wäre dann ähnlich wie bei den Drachenfelser Barden,nur das man dies mit einem entsprechenden Command verknüpfen müsste. Ich weiß aber leider nicht ob das dann auch die anderen Spieler im Umkreis hören könnten.
×
×
  • Create New...