Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server

Search the Community

Showing results for tags 'Event'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lyria News
    • News, Aktuelles und Ankündigungen
    • Updates / Release Notes / Changelog
    • Termine / Events
    • Server Regeln
  • Lyria Server
    • Rund um den Server
    • Support & Hilfe
    • Tutorials und Befehle
    • Bilder und Videos
  • Lyria
    • Städte
    • Quests
    • Gilden
    • Basar (Marktplatz & Handel)
    • Archiv
  • Lyria RPG
    • Die Chroniken Lyrias
    • Persönlichkeiten unserer Welt
    • Völker und Mächte
    • Abenteurergilde (Pen and Paper)
    • Palast der Mitte
  • Lyria Community
    • Vorstellungsrunde
    • Vorschläge & Feedback
    • Manuskript der Abenteurer (Projektgruppen)
    • Off-Topic

Categories

  • Übersicht
  • Waffen
    • Bögen
    • Pfeile
  • Magie
    • Angriff
    • Teleportation
    • Sonstiges
  • Gegenstände
    • Runen & Perlen
  • Befehle

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


MSN


ICQ


Skype


Wohnort


Hobby und Interessen


Ingame


RP Rasse


RP Name


RP Beruf

Found 29 results

  1. O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O o~O~o Winterfest in Rabensbach O~o~O Bild --> Em´ral Alexes (HerrAlex) ,Terra Shepherd (Npc) und Flameran Sehnenfluch (Flameran] O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O Bunte Lichter erfühlten die Handelsstraße von Rabensbach. Geruch von Gebäck und Glühwein erfühlte die Umgebung. Em´ral lächelte bei den Anblick und nahm etwas Schnee vom Boden. Er rieb in durch die Finger und dachte >>Die Magier hatten mit Eismagie Schnee gezaubert<< >>Geniale Kerle sind sie, ja aber nur für Schnee? Sie schienen aber keineswegs Verärgert gewesen zu sein<< Eine Riesige geschmückte Tanne stand auf dem Marktplatz. Adris hatte sie per Schiff bringen lassen was ein Riesen Specktakel war. Em´ral schlenderte durch den Schnee und Verschwand unter den Leuten. O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O Mitwoch den 19.12.2018 um 19:00 Uhr Rabensbach lädt dieses Jahr zu einem kleinen Fest ein. Zu Ehren des Winters laden wir jeden ein der mit uns feiern möchte. Es wird Buden und Hütten geben sowie eine Schlittschuhbahn. Es wird auch ein paar Geschenke geben , ob eine Lotterie oder so Geschenke verteilt werden ich mir noch überlegen. O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O~o~O
  2. Pilgerfahrt nach St. Lyrius Event der Stadt Eickelburg für alle Lyrianer Wie bereits im Beitrag "Rettung für alle Lyrianer" angekündigt, lädt die Stadt Eickelburg zur Pilgerfahrt ein. Am Samstag, den 13.10.2018, von 19:00 bis 21:00 Uhr werden die Gebeine unseres Stadtpatrons in der Kirche St. Lyrius ausgestellt. Alle Lyrianer sind aufgerufen, nach Eickelburg zu pilgern, um diese Reliquien anzubeten und Ablass zu kaufen. Der Erlös aus dem Ablassverkauf wird für den Bau der Aleria-Kathedrale zu Eickelburg verwendet, welch edles Vorhaben die Götter milde stimmen soll. Das folgende Bild zeigt, dass der Sakrophag bereits aufgestellt wurde: Der bussfertige Pilger wird hier den Segen eines Abgesandten des Klosters St. Benidas erhalten, am Ende der Veranstaltung wird dieser den Schlussgottesdienst halten. Zeitgleich wird in Eickelburg Markt gehalten, so dass auch die Möglichkeit zu Einkäufen bestehen wird. Die Gasthäuser der Stadt werden ebenfalls geöffnet sein. Alle Spieler Lyrias sind eingeladen, nach Eickelburg zu kommen, ob über die Weststrasse oder über das Portal. Meldet Euch bitte am Drachenfelser Tor (Osttor der Stadtmauer) bei der Stadtwache an. Wir bitten uns aber die Wahrung der guten Sitten und ordentliches RP sowohl im TS als auch im Chat aus. Wer Fragen zum Event hat, kann sich gerne im Spiel oder hier auf der Website an mich wenden. Und nun auf, Lyrianer, schnürt Eure Stiefel, lasst anspannen und macht Euch bereit zur Pilgerfahrt!
  3. Es ist ein lauer Morgen des 1. Monats im Jahre 502, das Leben in der Stadt Sagaroth beginnt gemächlich zu erwachen und die Ersten der Buchhändler und Archivare schließen die Pforten ihrer Läden auf um schon früh am Tage mit dem Geschäft zu beginnen. Auch Drazil von Sagaroth war bereits fleißig, gerade unterschreibt er den in etwa 50sten Entwurf eines Schreibens und rammt seine Feder daraufhin mit einem geräuschvollen Quietschen in das Holz seines Schreibtisches. Um ihn herum sind Briefpapiere und Schreibutensilien in einem heillosen Durcheinander verteilt, als hätte der Graf eine lange Nacht im Kampfe gegen die Schwierigkeiten der korrekten Formulierung des nun endlich vollendeten Briefes verbracht. "GOLAN !" schallt es, wenige Augenblicke später, durch die Gänge des Schlosspalastes. Drazil wartet kurz und will soeben zu einem weiteren fordernden Schrei ansetzen, als ein ungewöhnlich großer, sehr fülliger Zwerg mit schweißnasser Stirn und hochrotem Kopf in der Tür erscheint. "Ihr... pfüüh... Ihr habt ge-... Ihr habt gerufen, mein Herr ?... Pfuuuh.." keuchte Golan, der Oberverwalter der Stadt Sagaroth und damit auch persönlicher Diener des Pfalzgrafen seinem Herren zu. "Ja, das habe ich offensichtlicherweise. Lass diesen Brief zur Druckerei schaffen und schicke einen Boten nach Rungard, er solle die Runenwahrer von unserem Anliegen unterrichten und die Vorbereitungen im Tempel einleiten." Golan nimmt das Papier etwas verwirrt entgegen. "Aber, Aber, was steht denn.. ?" versucht er noch zu fragen, als Drazil ihn bereits auf den Gang geschoben hat und die Tür hinter ihm ins Schloss fallen ließ. "Dann. Eben. Nicht.- Adelige... " seufzt der Zwerg und sputet sich um vor der Stoßzeit zur Druckerei zu gelangen. Der Brief in seiner Hand soll bald schon in allen bedeutenderen Niederlassungen im Kaiserreich aushängen und die frohe Botschaft verkünden. -------------------------------------------- Einladung zur Hochzeit Derer Steingeist von Sagaroth ​Wertes Volk der Lyrianischen Lande, ​Werte Edelherren sowie Edelfrauen, Vögte und Mägte, Bauern und Handwerker, Priester, Soldaten und alle weiteren Bürger des Kaiserreiches. ​Das Oberhaupt des Clans Steingeist, Drazil Steingeist von Sagaroth und seine Verlobte Karelia Steingeist von Sagaroth haben beschlossen den Bund der Ehe vor den Göttern Lyrias einzugehen. ​Die Festlichkeiten zu diesem Anlass werden Im Kloster Rungard stattfinden, geladen ist jeder, der sich als Freund des Steingeistclans und insbesondere des Brautpaares bezeichnet. Für Speis, Trank und musikalische Untermalung wird gesorgt sein. ​Mögen die Götter über euch wachen ! ​Gez. Drazil Steingeist von Sagaroth Karelia Steingeist von Sagaroth ​------------------------------------------ OOC: Wann ? Samstag, den 16.6.2018 um 19.30 Uhr Wo ? Im Kloster Rungard, nahe der Stadt Sagaroth, ein Event-Port wird vorhanden sein Was ? Hochzeitszeremonie und anschließendes freies RP an der Festtafel Sonstiges: Rungard ist heiliger Boden und wird außerdem schwer von zwergischen Soldaten bewacht sein. Wer im Kloster einen ausartenden Streit beginnt oder gar die Feierlichkeiten stört, oder zu kämpfen beginnt, wird der Zorn der Götter und die Streitäxte der Zwerge auf sein unglückliches Haupt ziehen. Festliches Gewand ist gewünscht, für solche die sich einen Schneider leisten können.
  4. Die Trauminsel EDIT: Uhrzeit von 18 auf 19 Uhr gesetzt Eine Insel, verborgen in stürmischen Unwettern. Manche glauben es gäbe sie wirklich. Ein eigenes Ökosystem mitten im Nichts, den unendlichen Weiten der Meere. Sie taucht in alten Märchengeschichten und Sagen auf. Doch als genau solche wird die Insel auch bezeichnet, ein Märchen. Es sei nur eine Erzählung, von jemanden, der jemanden kannte, der jemanden kannte, der angeblich einmal dort gestrandet war und sogar lebendig zurück kam. Ein sogenannter Herr Astheros soll dort gewesen sein. Ein Mann genauso mystisch, wie die Insel selbst. Über die Zeit wurden neue Details dazugedichtet, von anderen wieder weggelassen und neue mystische Geschichten über diese Insel entwickelt. Wenn du den Märchen glaubst, dann schau am Donnertsag, den 05.04.2018 um 19 Uhr auf dem Lyria-Server vorbei. Dort gehen wir der sagenumwogenen Insel auf den Grund und werden sehen ob sie existiert, oder alles nur leere Geschichten, gesponnen um ein paar wirre Gedanken und Träume sind! Metainformationen: Hierbei handelt es sich um ein PvE-Event. Jeder kann teilnehmen, wenn er rechtzeitig online ist. Ihr habt die Chance bei Abschluss des Events eine maßgeschneiderte legendäre Klassenwaffe für euer Level und eure Klasse zu ergattern! Hierbei teste ich ein neues Ticketsystem, das euch nicht random irgendeine Klassenwaffe zuteilt, sondern ein Eventticket, mit dem ihr euch nach Abschluss des Events diese Klassenspezifische Waffe abholen könnt! Natürlich könnt ihr das Ticket auch verkaufen, wenn ihr nicht scharf auf eine einzigartige Waffe seid. Das ist der Vorteil am Ticketsystem! Ihr bekommt nicht wie auf bereits vorhandenen Events zB eine Kriegerwaffe, obwohl ihr Bogenschütze seid. Das Legendäre Ticket ist jedoch nur am selben Abend des Events gültig und kann auch nur dort eingelöst werden! Da es sich hierbei um ein einzigartiges Event handelt, wird es dannach nicht mehr möglich sein, eine solche Waffe zu bekommen! Danke an die Baumeister, die mir innerhalb eines Abends geholfen haben, die komplette Insel zu bauen: Balund, DukeLizard, PrinzSmart und craftmen_fele ~EpicOlf
  5. OOC in aller Kürze: Die Geschehnisse schließen an die Rettung des Königs und Jariksjuwels aus dem PnP (Link) an, nachdem dieser vor über einem Jahr von Balrik und Sodrakan verschleppt wurde (Link). Daraufhin fand das Feste der Heimkehr (Link) statt, dass hier zusammen gefasst wurde: Link Wann? Kommender Sonntag, den 18.03 um 18 Uhr Wo? Dämmerfeste in Wolfshain (Livemaplink) Wer? Jeder, der sich zu benehmen weiß und Interesse an RP hat Gibts Loot? Nein, das ist ein reine RP Runde und soll die Geschichte um Wolfshain und das Juwel weiter bringen Ääh.. Was ist RP? Hier zwei hilfreiche Links: 1 und 2 Wir freuen uns über rege Teilnahme, liebe Grüße
  6. Ein Bote aus dem Reikland ist gerade damit fertig geworden, ein großes Plakat an der Wand des schwarzen Bretts in Drachenfels aufzuhängen. Zufrieden betrachtet er sein Werk und er ist stolz, seinen Teil zum Wohlergehen seines bald-Fürstentums beigetragen zu haben. Bestimmt wird er für seine Leistungen bald einige Dukaten mehr erhalten, denkt er sich. Plötzlich trifft ihn etwas mit aller Wucht am Hinterkopf. Er fällt zu Boden und schafft es nach einigen Sekunden Benommenheit, wieder aufzustehen. Er vernimmt, dass am schwarzen Brett etwas anders ist: Eine Taube sitzt oben drauf und schaut ihn verdutzt an. "Elendiges Mistvieh!", denkt er sich und erhebt sich, um geschwind nach dem Tier zu greifen. Fluchtartig erhebt sie sich nach oben in die Lüfte und beschmutzt dabei das Plakat an der Wand unter sich. Ein dicker gräulich-weißer Streifen verdeckt nun die edle Schrift des Plakates. Die Wut greift den Boten - sein letztes Papier war das! Doch der gefiederte Übeltäter ist schon längst durch die Luft entschwunden. Wenige Minuten später erreicht das Tier den städtischen Postmeister. Er bindet das um das Füßchen des Tieres gewickelte Pergament los und beginnt zu lesen. Kurze Zeit später beginnt auch er, ein Plakat zu verfassen. --- Gelehrte! Wissende! Abenteurer! Ich bitte um Eure Mithilfe! Bei einer Expedition in eine alte unterirdische Kammer anschließend an die Verleihung des kaiserlich beurkundeten Dorfrechtes für Niederwehr entdeckte eine mutige Gruppe eine Art Schrein, womöglich zur kultischen Verehrung von Drachen, gesichert durch gar tödliche Fallen. Derzeit ist mir und meinen Bewohnern nur rätselhaft, was diese Entdeckung für unseren Ort zu bedeuten hat. Offensichtlich ist nur, dass vor ungewisser zeit eine Art Kult diese Kammer genutzt haben muss. Auch die Durchforstung allerhand Bücher unserer Bibliothek konnte bisher nichts Genaueres herausgefunden werden. Ich bitte daher alle Gelehrten, Abenteurer und mutigen Recken, uns bei der Aufklärung dieser Begebenheit zu unterstützen. Jederzeit stehe ich zur Verfügung, Euch diese Kammer zu zeigen. Handelnd und schreibend im Namen des Markgrafen H. B. von Rotgar zu Niederwehr
  7. Liebe Bewohner Lyrias, In nächster Zeit werden öfters an beliebigen Zeiten Jump and Run - Kuppeln geöffnet, die ihr dann bestreiten könnt. Als erstes stelle ich euch heute das Mini-Elandriel Jump and Run vor! Es gibt hierbei keine Checkpoints und der Reward kann jeweils nur einmal pro Event gelootet werden. Wie ihr seht handelt es sich um eine kleine Kuppel, in denen ich eine Miniatur der Stadt gebaut habe. Dieses (Mini-Elandriel) beinhaltet relativ einfache Block/Leiter und Zaun-Sprünge. Also haltet Ingame die Augen offen, wann diese Events stattfinden. Ich wünsche euch jetzt schon einmal viel Spaß beim Bestreiten! (Ich habe alle Sprünge getestet und geschafft, [ich bin ein JumpnRun Noob, also solltet ihr das locker schaffen]) Danke fürs Helfen bei der Deko: TameyLein ~EpicOlf
  8. Guten Abend, Niederwehr hat nach ca. anderthalb Jahren Stillstand nun endlich am vergangenen Montag, 08. 01. 2018, das Dorfrecht erhalten. Natürlich darf dazu auch eine angemessene Feier nicht fehlen. Deshalb laden wir am kommenden Wochenende (ein genauer Termin wird noch bekanntgegeben!) zum obligatorischen Tavernen-RP ein. Ich möchte das RP jedoch im Laufe des entsprechenden Abends noch etwas spannender gestalten - eventuell gibt es ja ein kleines Event? - Kommt und lasst euch überraschen! Hinweis: Ich bitte mit halbwegs leerem Inventar zu erscheinen oder zumindest die Enderkiste für den Notfall halbwegs leer zu halten - kann man ja alles gebrauchen... Genauere Infos zum Termin folgen noch hier im Thread und weitere Infos zum Ablauf sollten eure Charaktere dann im Laufe des Abends erfahren. Man sieht sich! LG LeFe1ND
  9. Liebe Lyrianer, wir freuen uns, euch auch dieses Jahr wieder ein spannendes Winter-Jump'n'Run-Spektakel präsentieren zu dürfen. Beim traditionellen Wolkenlauf von Winterlande erwarten euch tolle Gewinne, sofern ihr es auf die TOP-10 Liste der schnellsten Wolkenläufer schafft. Das Event könnt ihr (ab heute abend) betreten mit /event join Winterlande Mögliche Gewinne*: Platz 1 - 3: je 4.000 Dukaten Platz 4 - 6: je 2.000 Dukaten Platz 7 - 10: je 500 Dukaten Folgende Besonderheiten erwarten euch dort: Es gibt eine Sanduhr. Vor jedem Lauf müsst ihr diese per Rechtsklick auf den Sandblock starten (wenn ihr gestorben seid, müsst ihr sie erneut betätigen, im Prinzip jedes mal wenn ihr neu anfangt!). Bei erfolgreicher Betätigung erscheint im Chat eine entsprechende Mitteilung - ACHTET unbedingt darauf die Sanduhr zu starten, denn sonst macht ihr euch die Mühen möglicherweise umsonst! Wenn ihr am Ziel angekommen seid, müsst ihr die Sanduhr per Rechtsklick auf den Sandblock stoppen. Eure Rundenzeit wird mit euren bisherigen Zeiten verglichen und nur dann aktualisiert, wenn ihr eine bessere Rundenzeit erzielt habt als bislang. Die Druckplatten dienen als eine Art Katapult, das euch in die Höhe und nach vorne schleudert. Nutzt sie clever um alle Hindernisse zu überwinden. Die Topliste könnt ihr einsehen, indem ihr auf den entsprechenden Text unter /event list klickt oder einfach /event top winterlande. Das Event endet am 30.12.2017 um 23 Uhr. Das Event startet heute abend, achtet einfach auf den Rundruf! * Da die Zeiten gerundet werden, kann es durchaus sein, dass sich mehrere Spieler einen Platz teilen. Die Gewinnsummen werden dann gleichmäßig aufgeteilt.
  10. Moin, ich bin die Tage über eine Idee für ein Fungame/Event gestolpert: Item-Angeln. Dies könnte wie folgt funktionieren: Der Spieler wird an einen festen Punkt in einer Event-Arena platziert. Von dieser Stelle kann er sich nicht wegbewegen. Vor sich sieht der Spieler ein Spielfeld auf dem Items verteilt sind (sichtbare Items oder ?-Boxen). Nun bekommt der Spieler eine Angel in die Hand und ein Zeitlimit in welcher er versuchen muss so viele Items wie möglich per Angel zu sich zu ziehen. Jedes Item bekommt einen bestimmten Punktwert, je schwieriger zu bekommen desto höher die Punkte. Je nach erreichter Punktzahl in der vorgegebenen Zeit gewinnt man nun bestimmte Items, oder auch Dukaten. Als extra Anreiz würde sich wohl ein wöchentlicher Highscore anbieten. Soviel zu der Idee. Was meint ihr dazu?
  11. Abb. 1 - Die noch leere Gruft des Freiherrn von Schwarzthal Im Namen Seiner Majestät Robert von Thronheim und zum größeren Ruhm der Götter sei verkündet, dass im 1. Monat des Jahres 499 Seine Hochwohlgeboren, der Freiherr von Schwarzthal, zu St. Benidas zu Grabe getragen wird. Alle Bürger Thronheims und Wolfshains sind eingeladen, ihm das letzte Geleit zu geben und für seine Seele zu beten, denn die Größe der Lebenden zerfliegt vor den Göttern wie die Spreu im Wind. Ihr Götter, Herren der Welt, befreit die Seelen der Verstorbenen vor den Strafen der Hölle und vor den Tiefen des Vergessens. Nehmt diese Seele gnädig an, derer wir heute gedenken: Lasst sie, ihr Götter, vom Tod zum Leben übergehen und den Frieden der Seele finden. Wer? Alle Rytarer und Menschen sowie geladene Gäste. Wo? Der Platz vor der Hauptkirche des Kloster des Hl. Benidas Wann? Freitag, der 29.09.2017 um 20:00
  12. Liebe Lyrianer, ich freue mich euch eine neue Map für unseren beliebten King of the Hill Gamemode vorstellen zu dürfen. Hier direkt ein paar Impressionen davon: Auf in die Schlacht! Vernichte deine Feinde und erobere die Zone mit deinem Team! In Kürze wird die neue Map eingeweiht!
  13. Die Stunde der Gelehrten! (RP-Sammelquest-Event) Höret, Glücksritter, Gelehrte, Magister und Archivare Lyrias. Der Bürgerkrieg in Thronheim dauert nun schon seit Ewigkeiten an. Die Verluste an Leben sind verheerend und doch weiss keiner, was genau vor sich geht. Wer sind die Aufständischen, die mit blutiger Gewalt den Süden der Thronheimer Lande in ihren unbarmherzigen Griff gebracht haben? Wer ist der Anführer der Mordbrenner, der Greifenwald mit grausamer Hand besetzt hält, während er die Bevölkerung immer weiter hinrichten lässt? Wer ist der Ursprung, der Kopf, dieser Tragödie? Um dies zu klären, ergeht folgender Aufruf König Roberts von Thronheim: "Alle Wissensbewahrer und reiselustigen Abenteurer sind aufgerufen, die Bibliotheken Lyrias nach Informationen über Andrex Sulgar, den Anführer der Aufständischen, zu durchsuchen. Es werden so viele Informationen benötigt, wie nur irgendmöglich. Derjenige, der das Geheimnis lüftet, darf sich wahrlich auf eine Belohnung freuen, denn das Wissen um den Feind kann kriegsentscheidend sein." SO MACHT IHR MIT: Wer? Alle können bei diesem RP-Sammelquest-Event mitmachen. Was? In den Bibliotheken Lyrias sind 10 Bücher (mit grünem Titel) versteckt, welche Informationen über Andrex Sulgar offenbaren können. Die Bücher findet ihr in beschrifteten ENDERkisten mit SCHILD (Die Enderkiste öffnet sich dabei nicht! Chatmeldung bitte beachten!). In der Beschreibung/Lore des Buchitems findet ihr zudem diese Angaben: - Titel - Miniquestbuch (Nr.) von 10 - Sammelobjekt Wo? Die Kisten sind möglicherweise in folgenden Bibliotheken (rot auf der Karte) zu finden. Nicht alle Bibliotheken beherbergen ein Buch. Es ist Absicht, dass die Bibliotheken nicht mit Koords aufgelistet sind: Bewundert und durchforstet die tollen Spielersiedlungen. Sprecht mit den Bewohnern. Macht RP und bereist unser wunderschönes Lyria. Gewinner? Es gibt bei dieser Quest die Plätze 1-3. - Wer mir (Gelron) im Forum als Erster alle richtigen Angaben schickt, erhält Platz 1. - Die Plätze 2 und 3 werden am Ende der Einsendefrist verlost. FRISTENDE: Freitag, 23.06.2017 um 23.59 Uhr. - Der Spieler muss zudem ALLE Bücher der Questreihe besitzen und mir vorzeigen (Sie werden evtl. bis zur Preisverleihung einbehalten). Folgende Angaben über Andrex Sulgar müssen gefunden werden: - Vollständiger Name: - Geburtsmonat/-jahr: - Eltern/Freund(e): - Werdegang (2-3 Stichpunkte): - Charakter (2-3 Stichpunkte): Preise? 1. Platz: - 3000 Dukaten - Das legendäre Rüstungsset "Robe, Hut,... des gelehrten Abenteurers" (Leder, Haltbarkeit 1) 2. Platz: - 2000 Dukaten - Die epische Brustrüstung "Robe des Archivars" (Leder, Haltbarkeit 1) 3. Platz: - 1000 Dukaten - Die epische Brustrüstung "Robe des Archivars" (Leder, Haltbarkeit 1) Bonus: Der erste Mensch, der die Quest richtig erfüllt (und daran Interesse hat, sowie noch kein anderes Amt vertritt), erhält zudem den Posten als "Königlicher Archivar Thronheims". Diese Position hat den ingame-Vorteil, dass der Spieler künftig alle meine Bücher, mit Thronheimer Bezug, kostenlos von mir erhält. Ich wünsche Euch allen viel Spass beim Erkunden und Sammeln. Einen grossen Dank auch an alle Stadtherren und Erbauer Lyrias. Ihr macht einen tollen Job! Gruss, Gelron
  14. - THRONHEIMER FANFARE - Königliches unabhängiges Heroldsblatt Von Ehrenleuten und gemeinen Verrätern! Es war ein feierlicher Akt, der vor Kurzem in Thronheim stattgefunden hat. Zahlreiche Gäste sind trotz der wirren Zeiten dem Rufe König Roberts gefolgt, um die zu ehren, denen Ehre gebührt. Nach einer Eingangsrede des Burgvogts zu Thronheim, Gelron Schwarzthal, zogen alle Anwesenden zum Palast des Königs um dort ihre Aufwartung zu machen. Hier wurden unter grossem Beifall folgende Ämter vergeben: Grossmarschall der Thronheimer Truppen: Samu Dra'Vaile (clumsyHolzkopf), ehemalige Flottenadmiralin zu Thronheim Offiziersrat der Thronheimer Garde: Markgraf Hartwin Bleibtreu (LeFe1ND) von Rotgar zu Niederwehr Offiziersrat der Thronheimer Garde: Erik von Falkenstein (Havald_Carn), Mitglied des Reiklandbundes Hohepriester zu Thronheim: Bischof Golvus (Stowasser) vom Kloster des Heiligen Benidas Hofmedicus des Thronheimer Königs: Der Rytarer Silfur Scharfzahn (_Silfur) aus Jarikswall Gerade mit der Ernennung eines Rytarers zum ersten Medicus der Stadt Thronheim wird ein Band mit Wolfshain geflochten und alte Feindschaften wurden entgültig begraben. Gelron Schwarzthal verkündete zudem, dass im Namen der Stadt Thronheim auf Geheiss König Roberts ein Ersuchen an König Rative Dämmerklaue gesandt wird, welches ein Schutz- und Verteidigungsbündnis gegen äussere Aggressoren beinhalten soll. Unter dem "Freiheitsbanner", einem Banner aus Teilen beider Stadtflaggen, soll dieser Bund nach Aussen sichtbar dargestellt werden und zum Schutze der eigenen Ländereien dienen. Eine Antwort vom König der Rytarer wird noch erwartet. Doch auch gar Schändliches wurde während des Festaktes aufgedeckt. Zwergische Spione konnten dank des neuen Offizierrates Erik von Falkenstein enttarnt und festgenommen werden. Ein männlicher und ein weiblicher Rytarer haben nachweislich im Auftrag Hammerwachts Informationen gesammelt, um gegen Thronheim und Wolfshain vorgehen zu können. Warum diese Rytarer sich blenden liessen, ist unbekannt. Sie befinden sich derzeit im Kerker Thronheims und in der Hand der Reiklandinquisition. Verrat. Auch dieser fand Einzug in das festliche Treiben. Die Ernennung des Offiziersrates wurde durch Zwischenrufe unterbrochen. Die Rytarerstadt Mareth (vertreten durch Jinx Himmelsschweif) und die Rytarerstadt Weisslauf (vertreten durch Diplomat Tarion von Raven und dem Stadtherrn Khazrak Reodhir) sagten sich von Kaiser und Königreich los, um die Unabhängigkeit zu deklarieren. Da diese Angelegenheit in die Belange des Rytarischen Königs fällt, enthielt sich König Robert eines Urteils. Lediglich der menschliche Aufrührer Tarion von Raven wurde verhaftet und zugleich von König Robert seines Adelstitels enthoben. Als gewöhnlicher Bürger erwartet er nun eine Gerichtsverhandlung wegen Hochverrats. Wir danken an dieser Stelle dem Kloster des Heiligen Benidas für die Durchführung des abschliessenden Götterdienstes. Eine wahrlich bewegende Zeremonie.
  15. Hallo allerseits, doch diesmal speziell an's Team! Vorweg hätte ich ein Frage: Fanden in der letzten Zeit (z. B. während der letzten vier Wochen) Events auf dem Server statt? Ich las eben in einem Beitrag von urminho zufällig von einem "Schwarzmagier-Event" (das mich sehr interessiert hätte) und frage mich nun, ob ich noch mehr Events verpasst habe...? Meine (je nach Fall entweder kleine oder große) Bitte nun: Bitte kündigt Events stets im Lyria-Kalender an und tut dies bereits frühzeitig (je nach Umfang des Events bestenfalls drei Tage bis eine Woche im Voraus), sodass interessierte Spieler die jeweiligen Termine einplanen können! Ich persönlich nehme hier auf Lyria sehr gerne an Events teil und bin dankbar dafür, dass ihr welche veranstaltet und euch dabei für die Spielerschaft immer mal wieder etwas Neues einfallen lasst. (Ihr macht das toll. Ich weiß den Aufwand wertzuschätzen. ^^d) In letzter Zeit kann ich allerdings nicht ganz so aktiv spielen und war deshalb jetzt schonwieder einige Tage lang nicht auf dem Server online, obwohl ich das neue System eigentlich ausgiebig austesten wollte. Wenn jedoch ein Event stattgefunden hätte/hat, dann hätte ich dieses gerne eingeplant, um daran teilzunehmen - da es für mich im Spiel eben ein Event ist: etwas Besonderes, das nie wieder genau so stattfinden wird und (abgesehen von Lyrias Plugins) Abwechselung in's (mich momentan nicht so sehr begeisternde) Spielerlebnis von Minecraft bringt. ^^ Ich denke mir, dass alle Spieler unabhängig von ihrer Ingame-Aktivität einen Nutzen daraus ziehen würden, wenn sie durch den Lyria-Kalender stets über das Stattfinden von Events informiert werden würden. Es besteht gewiss nach wie vor sehr viel Interesse an Events. Und euch als Veranstaltern kommt es ja auch zugute, wenn möglichst viele Spieler von den Events erfahren. Würde mich deshalb freuen, wenn ihr zukünftig (wieder?) mehr darauf achten würdet, Events (rechtzeitig) anzukündigen. Danke an dieser Stelle aber dafür, dass ihr den Kalender zumindest bereits für besonders wichtige Events bzw. Termine nutzt! Dadurch hat man bereits einen viel besseren Überblick als zuvor. ^^d
  16. - THRONHEIMER FANFARE - Königliches unabhängiges Heroldsblatt Keine Überlebenden! Ein grausames Schlachten war das Ergebnis, doch beginnen wir von vorne. Wichtige Informationen wurden dem Königshofe Thronheims zugespielt. Diese besagten, dass die aufständischen Milizen einen grösseren Angriff auf die friedliche Handels- und Pilgerstadt Greifenwald planen. König Robert beschloss daher, die Stadt zu schützen und für eine Belagerung zu wappnen. Ein Versorgungszug wurde eiligst zusammengestellt, um 30 Thronheimer Sockenschafe nach Greifenwald zu bringen. Mit Angriffen von Seiten der Aufrührer war zwar zu rechnen, doch was dann geschah, damit hatte niemand gerechnet. Aus den eigenen Reihen begannen plötzlich ein paar Elfen damit, die Tiere gezielt zu töten. Der vollkommen überraschte und überrumpelte Begleitschutz konnte anschliessend die Flucht der Übeltäter nicht verhindern. Nur ein einziges Schaf erreichte letztendlich Greifenwald und selbst dieses wurde dort von Verbrechern abgeschlachtet. Nach unserem Wissen, wurde bereits eine Allianz geschmiedet, um den Verrat zu sühnen und die erkannten Elfen zur Rechenschaft zu ziehen. Ob diese Elfen aus eigenem Antrieb oder eventuell auf Befehl ihres Königs agiert haben, lässt sich zu diesem Zeitpunkt weder bestätigen, noch dementieren.
  17. [WICHTIG] Unsere Arena ist im Bau! Informiert euch JETZT über die Regeln! Danke. [WICHTIG] [information] Ihr könnt durch die Portale am Spawn gleich nach Burg Hohenstein kommen, hier ist sichere PvP-frei-Zone (vorraussichtlich ab Mittwoch abend!), bis zur Arena & sogar auf den Nördlichen Tribühnen! Auf dem Hohensteiner Marktplatz bieten die Bürger der Stadt alles wichtige für einen tollen Arena-tag an: Alkohol, Tabak, Fahnen, Schmuck für die Freundin, Waffen für den PvPler [information] Grundsätzlich gilt: Den Anweisungen des Arena-Teams ist immer folge zu leisten ! Teamler: Nodon FastGambler Wissigkeit Die Arena Regeln: 1. Wer sich den folgenden Regeln wiedersetzt oder diese nicht beachtet, wird dauerhaft von allen folgenden Tunieren und gewinnen ausgeschlossen! (siehe Blacklist im Spoiler) 2. willst du in der arena kämpfen und gewinnen, darfst du niemals die besucher vor oder in der arena töten! (permanenter ausschluss) Tunierablauf: - Hier findest du unsere Arena, klick! - Allgemein legt der leitende teamler im vorfeld ein startgeld fest, woraus dann der Gewinn berechnet wird. (Beispiel im Spoiler!) -Nun wirst du von einem Teamler durch den Kämpfereingang (unter dem Schwert) reingelassen. -Du wirst per zufall einem team zugewiesen (dropper) -Der Teamler gibt bekannt, welches Turnier-Event gespielt wird z.b. 1vs1 ; 2vs2 ; alle gegen alle ; faustkampf ; bogenkampf ; magiekampf oder schwertkampf etc. - Du legst ALLE deine items ab (Enderchest) und bekommst vom Teamler neue waffen & rüstungen, oder auch nicht, je nachdem was gespielt wird. (nach dem Spiel muss alles zurück gegeben werden.) - Du wartest nun auf das Startsignal und dann geht es darum fair zu gewinnen. - Der Gewinn wird nun an die Gewinner verteilt. - In diesem Thread wird vom veranstaltenden teamler immer ein neuer beitrag gepostet mit dem 1-3 platz & jeweiligem gewinn (irgendwann wird es vielleicht einmal eine bestenliste geben können, beispiel im Spoiler) wir sind immer auf der suche nach neuen ideen , einfach hier im thread posten Wir freuen uns auf zahlreichen besuch, und natürlich auch auf die Kämpfer! *Rechtschreibfehler werden bald behoben & alles weitere editiert, danke.
  18. Hallo erstmal! Ich hatte vor kurzem eine Idee zu einer Quest Reihe/Eventreihe/PvE-Event/PvP-Event. Ich habe schonmal die Vorgeschichte geschrieben. Aber ich kann alles sonstige was ich unterstrichen hab schlecht erklären per schreiben. ich bin ehr ein Typ der ehr redet. Ich würde mich gerne mit einem (oder mehrere) Des Serverteams dann unterhalten.^^` Obwohl ich her dann Angst davor hab. O-O Naja^^ Wenn ihr fragen habt, schreibt sie in die Kommentare... Wenn ihr meine Rechtschreibfehler berichtigt hab, sendet es mir per PN. ^^° (Ich hab immer Abends geschrieben.) 1.918 Wörter enthalten. WICHTIG! Achtet beim lesen auf das Kursiv geschriebene. Ich selber habe es per Microsoft Word geschrieben. da war die Schrift des Kursivgeschriebenden kleiner. hier im Forum ist diese aber gleichgroß. Das Kosive sind Tätigkeiten die sie wärend den Sätzen tuten. Ich würde mich gerne auf Feedback freuen^^° (Geht auch an das Serverteam^^°) Der Eisblumenschwur Anwesend am 2. März 495 trafen sich die Egon Schindal, Lindara Ninara, Nicorax der Bärtige, Aterix der Gerissene und Die „Frostmaid“. Schreiber des Protokolls war Xeradil der Ruhige. Egon, Lindara, Nicorax und Asterix warteten ungeduldig im Frostpalast, versteckt im Gebiet des „Berg der Toten“ (in Ursprache Kholat). Die Anreise war schwer. Viele Wachen und verbündeten der Anwesenden Person sind Spurlos verschwunden. Kein Schreien, kein klagen, keine Spuren. Als hätten sie sich aufgelöst. Es wissen nur wenige vom Berg der Toten. Meine Herrin, die Frostmaid, sagt, dass es ab jetzt nur 8 Personen sind. Obwohl, wenn man richtig zählt es nur Sieben sind. Sie verheimlicht etwas, was genau weiß ich nicht, aber eines Tages wissen wir mehr. Unsere Gäste bekamen ein Golden Rum Spendiert, der hier gebraut wurde. Es kann hier bei diesen Gewaltigen, niemals endenden Schneesturm schlecht aus den Tiefen Hochländern, so wie sie es bezeichnet meine Herrin es, etwas hierher gebracht werden. Das ist auch mehr als untersagt! Es gibt zwar windstille Wege, doch die sind gespickt mit Frostigen Gefahren. Die man meist nur mit Verstand lösen kann. Reine Muskelkraft hilft dort nichts. Hier ist es zu kalt dafür. Da dauert ein hieb zu lange. Nun gut, zurück zum Thema. Ich weiche Persönlich gerade in Gedanken ab. Das ist oft meine Gefahr. Mir wurden schon oft Dokumente dadurch geklaut. Als Meine Herrin Hinein kam begann die Schmierung unseres Planes. Den Kaiser von Lyria zu töten. Die Unterhaltung: Frostmeid: Guten Tag, meine Damen und Herren. Ich will euch herzlich begrüßen. Egon Schindal, der Stille; Lindara Ninara die Erleuchtete; Nicorax der Bärtige und Asterix der Gerissene. Es sollten Eigentlich Zehn Verbündete anwesend sein, doch ich glaube die gehören jetzt den Berg der Toten. Nicorax: Die Anreise war schon schwer. Ich wäre fast den Weg abgekommen. Asterix: Ich weiß, was sie meinen Teurer Bruder. Lindara: Wir sind noch nicht in einer Bruderschaft, geschweige haben wir einen Schwur geleistet. Nicorax: Ja, Sie haben recht meine Teuerste. Asterix: Ach… das ist doch jetzt total Egal. Egon: Könntet ihr euch bitte auf unser Ziel konzentrieren? Nicorax: Da hat er Recht. Lindara: Na warte wen… Frostmaid: redet dazwischen… Genug! Wir haben ein Ziel, den Kaiser von Lyria zu töten. Doch ohne Plan geht das nicht. Asterix: Das Haben sie Recht. Nicorax: Was springt überhabt für uns alle da heraus? Frostmaid: SCHWEIGT! Bevor wir zum geschäftlichen kommen, müssen wir erst herausfinden, warum ihr den Kaiser tot sehen wollt. Jeder von uns hat seinen Grund, selbst ich. Also, Wer fängt an? (Niemand will anfangen, dann bestimmte sie Lindara) Frostmaid: Lindara! Fang bitte an. (Lindara schien erst leicht schüchtern, doch sie traute sich.) Lindara: Ich… Ich will ihn tot sehen, da er mit verantwortlich ist, das Meine Familie getötet und Ihr Land niedergebrannt wurde. Wir hatten einen Riesigen Bauernhof. Die Saat ist schon etwas hochgekommen. Doch davon hatten wir nichts. Mein Zimmer war auf dem Dachboden. Dort hatte man eine gute Aussicht durch ein rundes Fenster. Es war bemalt. Ganz schlicht. Ein Roter Außenring er unterteilt war. Und in der Mitte leicht weiß. (es haben alle gespannt zugehört, was die junge Elfin erzählen tat.) Lindara: Ich guckte aus meinem Fenster und sah weit im Horizont Soldaten stehen. Sie Siluetten kamen immer näher. Mein Vater Kam hoch und sagte zu mir, ich soll sofort mitkommen. Ich ging mit ihm mit. Er brachte mich zu unserem Stall. Dort war der Bote von meines Vaters besten Freund. Ich wurde hinter ihm auf seinem Pferd aufgesattelt. Er sagte noch, dass ich mich gut festhalten soll. Ich sah mich um. Gegenüber von der anderen Siluetten, kamen andere Soldaten. Ich konnte schlecht erkennen welche Farben die Siluetten beider Seiten trugen. Ich wusste bloß, eine Seite gehörte dem „Falschen Kaiser“. Mein Vater flüsterte zu dem Boten, leise ohne dass ich es hören sollte, was ihm misslang da er schlecht im Flüstern war: zum Glück hast du noch den Brief rechtzeitig gebracht. Jetzt, musst du was meinem treuen Freund bringen. Sag ihr, dass ich sie liebe und sie soll nicht fragen, warum ich das tat. Nach diesem Satz, Ritt er los. Meine Mutter winkte mir nach. Ich hörte nur nach ein paar Metern Kampfgeräusche und Schreie. Da war mir klar was passiert ist… Ich habe Geschworen seit diesem Tag an, an der Familie Rache zu nehmen, die meine Eltern getötet haben. Egal ob ich jede Adelsfamilie im Kaiserreich töten muss. Nicorax: Also willst du über den Kaiser Alle fünf mächtigen Adelsfamilien komplett töten? Lindara: Den Tränen nah… So ist es. Frostmaid: So wird es dann geschehen, wenn es uns gelingt. (Meine Herrin ging zu Lindara um sie zu trösten, doch Ich wusste schon was sie vorhat. Sie setzte ihre Magie ein um aus sie eine Marionette zu erstellen. Sie legt ihre Hand auf ihrer linken Schulter.) Lindara: mit leicht weinerlichen stimme… Du… Du bist so kalt… wieso? Frostmaid: Ich wurde eins mit dem Berg und habe die macht der Kälte übernommen. Ich musste aber dafür ein aber Opfer bringen, das hat mir viel Überwindung gekostet. Denn ich kann mich nichtmehr an meine Vergangenheit erinnern, und wenn bloß schwach… (Alles sahen sie verwundert an.) Frostmaid: Mir wurde meine Vergangenheit geraubt und die Wärme meines Herzes. Dadurch färbte sich meine Haut Hellblau und meine Augen wurden so rein, das ich in jedermanns Seele sehen kann. (Alle Sahn, wie Lindaras von der linken Schulter an hellblau wurde. Sie waren so geschockt, das sie nicht mal mit Worten sich währen zu wussten. Sie sahen einfach zu. Lindaras Tränen wurden zu Eis. Das Stoppte sie Plötzlich das Weinen.) Frostmaid: Wie Fühlst du dich jetzt Lindara? Lindara: Besser… als…. als würde ich all den Schmerz vergessen haben. (meine Herrin kann Jedes Wesen, was seelisch geschwächt ist zu ihren Lakaien machen. Das wussten aber Alle nicht.) Asterix: Mit ganz beruhigender stimme, die leichte Zeichen von entsetzen und Angst aufweisen… Das ist also unser Preis. Nicorax: Ich wusste es gibt einen harken. Frostmaid: Harken? Du meinst das? Ach, lächerlich, sie war schwach. Dafür kann ich nichts, aber wie sieht es mit euch aus. (Sie Grinst) Nicorax: Bei uns geht das schlecht. Da gibt es nichts zu holen. Frostmaid: Ach sicher? (Sie sah beide an. Erst Nicorax, dann Asterix und zum Schluss Egon) Frostmaid: Warum so ruhig Egon? Asterix: Lass ihn. Er ist halt so. Das merkt man doch schon im Titel. Nicorax: Ich gehe jetzt. Das ist es mir nicht wert. (Nicorax steht auf, aber als er die Stein Tür öffnen will, klappt es nicht. Meine Herrin beherrscht ihren Palast mit ihrer Magie. Er Verschießt sich und öffnet sich nur auf ihren Befehl.) Nicorax: Was soll das? Frostmaid: So einfach kommst ich mir nicht davon. (Wie eine Eiswolke so konnte man sie erkennen, gilt sie zu ihm hin. Sie Ist in dieser Form am Schnellsten und gefährlichsten. Sie hält ihn Fest.) Nicorax: Arrrgh… deine Hand ist Eiskalt. Das schmerzt. Frostmaid: Ich weiß…, aber was ich nicht weiß ist, warum willst du denn den Kaiser tot sehen? Nicorax: Ich will seinen Thron, doch als Marionette will ich dir nicht dienen. Reißt sich los und geht ein paar Schritte zurück…. Frostmaid: Fliehen? Das ist vergebens hier. (Nicorax sieht sich um. Er versucht doch noch einen Weg aus dem Vereisten Kristallpalast zu finden. Er sieht das Große Fenster gegenüber von ihm.) Nicorax: Meinst du! Stößt die Frostmaid bei Seite… (Er Rennt auf das Fenster zu, weiß aber nicht das meine Herrin eine Eiszapfen herbeizaubert, den die auf ihn zu wirft. Dieser Eiszapfen trifft ihn in der linken Seite. Er stößt einen Schmerzschrei aus und fällt zu Boden. Es läuft Blut. Er zieht sich zur Wand. Angsttränen waren zu sehen, genau wie der blick der Verzweiflung.) Asterix: Das Lass ich nicht zu. Ich bin zwar ein Alter Weiser Zwerg, aber niemals würde ich mich für so etwas opfern, um über Hammerwacht zu herrschen! Egon: Ich bin deiner Meinung. Asterix: Zieht seine Goldene Kriegsaxt und seinen Eisernen Hammer… Lass uns Nicorax retten! (Egon nickte zustimmend. Sie rannten auf sie los. Egon mit deinem Diamantverzierten Zweihänder und Asterix mit seinen beiden Kriegswerkzeugen. Doch das meine Herrin über das Eiskalte Klima sowie die kraft der Kälte Beherrschte wussten sie nicht.) Frostmaid: Das könnt ihr vergessen. (Sie Friert beide ein. Nur ihr Kopf blieb vom Eis verschont.) Asterix: Was zu Hölle? Du verdammte hexe. Was hast du mit uns gemacht? Frostmaid: Wendet sich Asterix zu…. Das wirst du doch gut wissen. Spürst du die Kälte nicht? Asterix: Guckt verzweifelt umher, man sieht es ihm aber nicht an… Lass uns frei! Frostmaid: fängt an zu grinsen… Dich und Frei lassen, das ich nicht lache! Ich brauche dich zu sehr… Warte mal sagte ich dich? Ich meine ehr deine Armee, genauso wie die von Egon. Egon: was soll das heißen…? Frostmaid: Ganz einfach… Geht zu Egon hin und rammt ihn eine eisspitze durch den Körper… Astreix: Egon! Du Monster? Wer bist du? Wie heißt du Genau! Frostmaid: Wärend Egon stirbt… Nenn Mich die Frostmaid (Asterix bekommt auch einen Eiszapfen durch den Körper, hält sich aber noch Tapferer als Egon). Frostmaid: Noch nicht tot? Asterix: Mit Sterbender Stimme… Ich Spuck auf dich. Meine und Egons Armee werden dir nie Folgen... nicht…. Nicht ohne mich! (Asterix bekommt verzweiflungstränen. Der Schmerz scheint ihn zu sehr zu, zu setzen.) Nicorax:Mit schwacher stimme… Da… da hat er recht. Frostmaid: Ich brauche sie bloß als Marionetten… Nicorax: Spricht dazwischen… Aber Sie sind dann Tot! Das geht doch nicht? Frostmaid: Ich weiß, wie man die Seelen anderer benutzt… Nicorax: Was… was meinst du damit? Frostmaid: Ganz einfach… (Eine blaue Aura kommt auf Egon zu… Sein Körper altert sehr schnell uns Stark. In ein paar Sekunden hat er den Zyklons des Verwesens erreicht. Doch er ist bläulich. Man sieht seine Blau Leuchtenden Augen und dort, wo das Herz einst war, pure Energie… wahrscheinlich die Seele selbst. Man sieht an Manchen Stellen seine Rippen. Bei seinem Kopf fehlen Einzelne Stellen Komplett. Er ist jetzt ein Untoter, eine Marionetten meiner Herrin.) Asterix: Egon? Egon:… Frostmaid: er wird nicht reden. Nicht solange ich es unterbinde. Er wird jetzt von mir geleitet. Er ist meine Marionette und ich bin die Marionettenspielerin. (Asterix schließt die Augen. Es kam kein Ton mehr. Er verstummte einfach. Und stand da wie eine Figur aus Stein.) Frostmaid: Endlich… Nun zu dir Nicorax… Nicorax: Mit verängstigter Stimmen und Tränen in den Augen…. Los tuh es! Du willst mich eh töten! Frostmaid: Nein. Nicht mir dir. Deine Seele ist geschwächt genug… ich wusste von Anfang an, das du Angst vor dem Tod hast… so gerissen du auch bist, ich kann trotzdem in deine Seele sehen… (Sie berührt seine Hand und die Verwandlung beginnt. Der Eiszapfen blieb in ihm Stecken, aber es Floss kein Blut mehr…) Frostmaid: Die wir der Anfang einer Neuen Ära… die Ära der Kälte… bald, schon bald werde ich mir meine Rache holen, genau wie meinen Bruder. Bald, blad bin ich wieder da… Bald. Aber zuerst muss ich einen Plan schmieden. Solange dieser noch nicht vorhanden ist, werde ich mich noch im Hintergrund halten… Xeradil: Ich fragte meine Herrin… Also war ihr Ziel überhabt nicht die Ermordung des Kaiser? Nur das Einfrieren es Gesamten reiches? Frostmaid: Es war ein Ziel… den Ohne Regierung bricht Chaos aus wenn ein Unwetter geschieht. Und von diesem Chaos werde ich mich ernähren, doch alles einer Frage der Zeit. Xeradil, bereite Meine Untertanen vor… wir werden bald Drachenfels angreifen… bald…. Xeradil: Wieso? Frostmaid: Ein bisschen Chaos schadet nie. Sie grinste und ging in Begleitung ihrer Marionetten hinaus in den Saal... ©Florian Börs
  19. Guten tag Lyrianer, in diesem Beitrag würde ich einfach mal gerne ein Server Event vorschlagen. Das spiel Prinzip ist eigentlich einfach : Alle Spieler die am Event teilnehmen werden zu einem 1vs1 geportet. Der Gewinner des 1vs1 Kommt immer eine runde weiter und am ende wird der "beste" pvpler festgestellt. EVTL könnte man denn dem Sieger eine kleine Belohnung geben , zb eine PvP Waffe oder sowas in der art LG LPFivi
  20. Rp Fest bei den Wölfen Jeder ist herzlich eingeladen! Es wird bisschen Gelabert und Paar Spielchen finden Statt. Wer will bitte bei Asuna Weißwolf (GGNebelANDERSON) melden. Es beginnt um 20:00 Uhr, Wer nicht im Gästebuch steht bleibt draußen. Nehmt Waffen und Rüstung mit da immer Räuber aufkreuzen können. Kostenlos gibt es: Alkohol Geschenke sind gerne gesehn Danke, und viel glück bei der Reise Viel Spaß beim Event! 2740 -2770
  21. Hört,Hört Bürger Lyrias: Ich Terminator2107 auch genannt Belegor, möchte euch die Idee eines neuen Events unterbreiten. Es soll wie aus dem Titel zu entnehmen ein Ritterspektakel werden. Aber was soll genau gemacht werden? Es soll zuerst ein Rollenspiel artiges Festmahl veranstaltet werden. Es werden die kostbarsten Speisen ganz Lyrias aufgetischt und in einem geschmückten Saal gegessen. Natürlich werden auch edle Tropfen serviert. Wenn dies durchgeführt wurde, verlassen die Gäste den Saal und können den wunderschönen Platz bewundern. Es wird, kleine Stände geben in denen Bürger Lyrias ihre Waren verkaufen können. Auch soll es wenn es Interesse gibt ein kleines Theaterschauspiel gezeigt werden, während neue Kontakte geschlossen werden. Es wird auch noch ein paar andere kleine Spektakel geben an denen auch teilgenommen werden kann. Wenn die Gäste dann den Hauptplatz des Spektakels erreicht haben auf dem die Ritter schon für ihren großen Kampf üben, können sie sich ersteinmal umschauen. Auch hier werden wieder Tropfen serviert und die Gäste können sich, wenn sie wollen auch wenn sie vielleicht von der Macht des Alkohols gelenkt wurden, für einen Kampf gegen die Ritter bewerben. Warte es wird gekämpft? Nun ja gekämpft wird in dem Sinne von anderen PvP Eventen nicht. Die Bestreiter dieses Kampfes sitzen auf Pferden und rennen in Mittelaltermanier mit ,,Lanzen,, welche mit Rückstoß verzaubert sind aufeinander zu. Dies wird natürlich gestellt. Es wird viele Runden geben und am Ende ein Gewinner gekürt. Aber alle Teilnehmer des Kampfes werden natürlich Präsente bekommen. Die Schaulustigen dieses Spektakels werden zwischen den Kämpfen natürlich unterhalten damit keine Langeweile aufkommt. Aber auch andere Wettbewerbe wie Springreiten und Wettrennen sollen veranstaltet werden. So soll eine breite Bandbreite möglicher Disziplinen gegeben werden. Aber wo liegt der Sinn dieses Spektakels: Nun ja in erster Linie ist es die Unterhaltung aller Teilnehmer doch auf kurz oder lang gesehen, soll die Pferdezucht eine höhere Priorität bekommt. Alle wollen aufgrund möglicher Gewinne bessere Pferde bekommen und diese zur Schau stellen. Ich hoffe ich konnte euch meine kleine Idee darstellen und zum nachdenken anregen. Wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt schreibt sie einfach, aber auch wenn ihr findet das dies eine schlechte Idee ist interessiert mich. Ich freue mich auf eure Kommentare. Aber wo soll dies veranstaltet werden? Ich würde meine geliebte Heimatstadt Tevarin vorschlagen. Sie bietet alle Aspekte die benötigt werden kleine urige Gassen, eine Safezone und viel Platz außerhalb für ein derartiges Spektakel. gez Terminator2107
  22. In regelmäßigen Abständen finden in Lyria spannende Events statt. Zumeist gibt es dort besondere Belohnungen, für die es sich lohnt zu kämpfen. Größere Events werden im Forum vor dessen Beginn angekündigt, kleinere können jederzeit spontan stattfinden. Achtet einfach im Chat auf die Server-Meldungen, die ein solchen Event ankündigen. Um an einem Event teilzunehmen, verwendet ihr einfach den Befehl: /event join NAME Weitere Befehle: /event list Damit listet ihr euch die vorhanden Events im Chat auf und ihr seht welches gerade geöffnet oder geschlossen ist. /event leave Mit diesem Befehl könnt ihr das Event jederzeit verlassen. Achtung! Wenn ihr während eines Events den Server leaved, verlasst ihr damit auch das Event und könnt im Nachhinein nicht mehr beitreten. Außerdem können Spieler die bei einem Event afk sind, aus diesem rausgeworfen werden!
  23. Hey, da bald Ostern ist wollte ich mal etwas vorschlagen. Es gab ja auch ein Weihnachtsevent mit Advendskalender. Warum sollte man nicht auch etwas an Ostern machen? Also man könnte eine Art "Eiersuche" in Eisenfeste machen. Das heißt, überall in Eisenfeste (oder auch in Borondir, Silberwald, Birkenwald) sind Truhen versteckt, wo man besondere Items looten kann zum Beispiel Ostereier (Spawneier). Ich weiß nicht, ob sowas vielleicht schon in Planung ist aber ich wollte nur einen Vorschlag machen. Was haltet Ihr von der Idee? MfG 0Fred
  24. Ich weiß jetzt nicht,wo ich das sonst reinpacken soll,also pack ich das einfach mal in Support&Hilfe.Folgendes:Ich habe neulich mal bei einem Event mitgemacht und eine Belohnung in Form von Sternfrüchten und Perlen der Macht erhalten. Nun würde ich gerne wissen,wofür man die braucht.Danke schon mal Im Voraus.
  25. Die Schlacht um die zwei Burgen. Eine Idee. Diese Idee ist sowohl für Rpg als auch PvP- Spieler interessant und sorgt für Abwechslung und einigen kleinen, vom Serverteam unabhängigen, Events. Das Prinzip lässt sich einfach erklären: Zwei Burgen, zwei Fürsten, zwei Armeen, ein Schlachtfeld. Jetzt nochmal detailreich Erklärt: Für eine Belagerungsschalcht benötigt man: 2 Burgen, die sich in unmittelbarer Entfernung gegenüberstehen 2 sehr taktisch begabte Fürsten oder Heeresführer 2 gesunde und treue Populationen an Bürgern in beiden Burgen 1 Regelwerk, um evntl. Unrechtmäßigkeiten vorzubeugen. 1 mehr oder weniger ebenes Schlachtfeld Ts3 Wie läuft das ganze ab? Im großen und ganzen greift das Heer von Burg A Burg B zu einem vereinbarten Zeitpunkt an. Die Fürsten der Burgen werden diesen Zeitpunkt bestimmen. Doch im Gegensatz zu einem gewöhnlichen 0/8/15 Angriff eines Haufens blutdürstiger PvPler steht hier Taktik und Gehorsam im Vordergrund. Alle Angreifer und Verteidiger müssen bedingungslos ihrem Fürsten gehorchen und vertrauen. Doch alles der Reihe nach: Die Burgen Wer eine Ringburg ( → https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f5/DE_B%C3%BCdingen_Schloss_Grundrissskizze.jpg ) kennt, weis, wie diese beiden Burgen aufgebaut werden müssen, um sie zu einer echten, vollwertigen Festung zu machen. Die Grundidee: Sämtliche Häuser, Handwerker, Pferdeställe und sonst alles, was nichts mit Landwirtschaft zu tun hat, befindet sich innerhalb der Burg, umschlossen von dicken Mauern. Im Falle eines Angriffs oder sogar einer Belagerung können sich alle Bewohner, sei's nun Bettler oder Ritter, als auch die Bauern draußen in der Burg verkriechen und gemeinsam ihre Heimstadt verteidigen. Umgeben von einem Burggraben, einer Palisadenmauer oder anderen „1. Verteidigungslinien“ kann sie sich gut gegen die Angreifer zu Wehr setzen. Taktik Die Fürsten, seien es nun Barone, Ritter, Earls, Jarls, Standesherren, Landgrafen, Erzherzog oder sonst irgendwas, müssen ihre Angriffs- und Verteidigungsstrategien planen und durchdenken. Allgemein bekannt als Taktik. Ob sie nun ihre Kämpfer in Fußfolk und Reiter aufteilen, in Schützen und Nahkämpfer, nach Fähigkeit und Leistung, nach Ausrüstung oder sonst irgendwie organisieren, am wichtigsten ist der Gehorsam des Heeres. Durch Signalhörner und Eilboten (besser bekannt als Ts3) wissen die Kämpfer immer, von welcher Flanke sie angreifen, an welchen Tor sie verteidigen müssen. Doch wehe, es erscheinen unverantwortliche Individuen in den Reihen. Befiehlt der Herr: „Reiter an die linke Flanke!“ und ein drittel der Angesprochenen macht einfach irgendwas, so ist der Schlacht einfach kein Erfolg beschieden. Eine Möglichkeit, seine Einheiten besser zu kontrollieren währe der Einsatz von Generälen oder Hauptmännern, die ihre Truppe (z. B. „Schützen“) überwachen, und sie zur Ordnung rufen. Regeln: Abgesehen von einigen Grundregeln (die ich folgend Aufführe) können die einzelnen Regeln unter den Burgherren individuell ausfallen, man könnte sie auch in einem Vertrag zusammenfassen, den Herren und Hauptmänner unterschreiben müssen. (Kodex für den ritterlichen Kampf) Einige Grundsätze: Schlachten werden zu einem genauen Zeitpunkt festgesetzt, da sonst die Gefahr bestünde, dass man eine leere Burg erobert, da alle anderen off sind. Das Wort des Hauptmannes ist Befehl, doch das Wort des Fürsten, das ebenfalls Befehl ist, steht über dem des Hauptmannes! Es wird festgelegt, ob es sich bei der Schlacht um eine Feldschlacht (beide Armeen in einem Kampf) oder um eine Belagerung (Armee 1 greift an, Armee 2 verteidigt Burg) handelt. Jeder Kämpfer, der bei einem solchen Termin nicht zugegen sein kann, muss dem Fürsten seine Teilnahme absagen. Eine Burg ist erobert, wenn sich der Fürst der gestürzten Burg A ergibt (z. B. Wenn die Angreifer schon bis zu seinem Thron vorgedrungen sind) Als Belohnung für eine Eroberung erhält die siegreiche Burg B einen vorher festgelegten Geldbetrag oder etwas damit Gleichzusetzendes. Sollte eine Burg A dreimal hintereinander erobert worden sein, so wird in Zukunft nur noch Burg B belagert, so lange, bis sie zumindest einmal erobert wird. An den Bauernhöfen des Umlandes wird sich nicht vergriffen, denn die Bauern sind zu diesem Zeitpunkt in der Burg und können demnach nicht ihren Besitz verteidigen! (das Regelwerk kann natürlich nach belieben ergänzt werden) Der Aufbau der Burg/ der Schlacht: Ich bin mir noch unsicher, ob die Burgen (oder zumindest die Mauern) geschützt sind, da es zum einen für Angreifer (wenn geschützt), als auch Verteidiger (wenn ungeschützt) extrem unfair währe. Der Kompromiss: Ja, die Burgen sind geschützt, doch haben mehr als einen Eingang (vl. 2-3 plus 1 oder 2 verborgene), so gleicht sich das Verhältnis etwas aus. Man könnte auch nette Spielereien justieren, wie etwa „Pecheimer“ (Lava, gehalten von Pistons) über dem Haupttor oder Wolfszwingern, die die Angreifer ablenken. Sollte eventl. Eine Gruppe schwächeln, könnte sie sich schon im Vornherein Söldner anleihen. Ob diese allerdings an die Befehle des Fürsten halten, bleibt abzuwarten... Alles im Allem könnte dies wirklich Zukunft haben, wenn sich denn genug Leute finden ließen, die so etwas auf die Beine stellen.
×
×
  • Create New...