Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server

Search the Community

Showing results for tags 'Panthera-Zwerge'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lyria News
    • News, Aktuelles und Ankündigungen
    • Updates / Release Notes / Changelog
    • Termine / Events
    • Server Regeln
  • Lyria Server
    • Rund um den Server
    • Support & Hilfe
    • Tutorials und Befehle
    • Bilder und Videos
  • Lyria
    • Städte
    • Quests
    • Gilden
    • Basar (Marktplatz & Handel)
    • Archiv
  • Lyria RPG
    • Die Chroniken Lyrias
    • Persönlichkeiten unserer Welt
    • Völker und Mächte
    • Abenteurergilde (Pen and Paper)
    • Palast der Mitte
  • Lyria Community
    • Vorstellungsrunde
    • Vorschläge & Feedback
    • Manuskript der Abenteurer (Projektgruppen)
    • Off-Topic

Categories

  • Übersicht
  • Waffen
    • Bögen
    • Pfeile
  • Magie
    • Angriff
    • Teleportation
    • Sonstiges
  • Gegenstände
    • Runen & Perlen
  • Befehle

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


MSN


ICQ


Skype


Wohnort


Hobby und Interessen


Ingame


RP Rasse


RP Name


RP Beruf

Found 1 result

  1. Guest

    CB von Ser'tak Pagon

    Name: ("Imperator") Ser'tak Pagon Rasse: Zwerg Volk: Graustein-Zwerg Wohnort: Palast Pantherons Heimat: Pantheron, Nord-Westlich von Rotstein Stellung: Herrscher über das Pantheron Reich Glauben: Ser'taks Glaube ist das Ziel das Imperium seiner Familie wieder zu erschaffen Handwerk: Taktiker, Legat ( General ), Politiker und geübter Baumeister sowie Steinmetz Charakter: Ser'tak Pagon ist ein Stolzer Zwerg. Deshalb zählt als so Arrogant das es schon Narzismus ist, sowie über alle maßen Egoistisch. Jedoch wirkt dies nur so wenn man in nicht genauer kennt, dann werden diese Charakterzüge nur noch kaum bemerkbar oder greifen ins gegenteilige. Er liebt sein Volk und jene die etwas gegen die seinen machen oder Sagen lässt er seinen Zorn spüren. Jedoch ist er nicht mit all ihren Werten einverstanden. Seine Gefühle und Gedanken sieht man ihm nicht an, er ist wie ein nie einsehbares Buch und jede Zurschaustellung von Emotionen dient nur zur Täuschung oder Anpassung. Er ist absolut Kalt, sowie berechnend und denkt stets Pragmatisch. Er folgt der Philosophie das der Zweck die Mittel heiligt und man über jede erdenkliche Leiche gehen muss um sein Ziel zu erreichen. Er ist wie jeder Pagon vor ihm Macht Hungrig aber seiner Familie treu Ergeben. Er gilt allgemein als Schürzenjäger und kann keiner schönen Frau widerstehen. Dies erreicht er durch seinen unglaublichen Charme den er zum Flirten oder zur Manipulation benutzt und ist ein begabter Redner. Er hegt einen großen Hass gegenüber den Elfen da er viel schlechte Erfahrung mit ihnen gemacht hat. Jedoch kann er für den Zweck darüber sehen und für eine hübschen Elfen Dame kann er dies ebenfalls. Er würde fast alles tuen um sein Volk wieder zu Größe zu führen. Er ist stehts Stur, aber für eigene Meinungen offen. Anderen Zwergen begegnet er stehts freundlich außer Sie verdienen es sich in seinen Augen nicht, weil Sie vollends mit Elfen sympathisieren oder zu weich sind. Er ist ein gewiefter Taktiker und erfahrener General. Es macht im jedoch auch Spaß einfach mal zu Feiern oder in Ruhe zu Bauen. Sein Charakter widerspricht in mancher Hinsicht den werten der Zwerge aber dies kommt vom Leben das ihn geformt hat. Aussehen: Ser'tak wäre ein Junger Erwachsener in Menschen Jahren mit 196. Er zählt als sehr gut aussehend und begehrenswert. Er ist für einen Zwerg sehr groß und ist Stämmig Maskulin. Im Gegensatz zu den meisten Zwergen hat er einen kurzen Bart, einen Vollbart bei dem die Backen ausgespart werden und die Haut glatt Rasiert ( ein Hollywoodian ). Seine Haare gehen bis knapp Über den Schultern und sind eine Mischung aus Wild und gepflegt, sie sind Dunkelbraun. Er hat Blau-Graue Augen und einen ernsten Blick. Er trägt stehts eine Lederrüstung mit Schuppen-still und -stiefel, diese sind in einem Braun-Rot gehalten und man kann eine Rüstung darüber ziehen. Darunter trägt er einen Gold-Mithril Kettenpanzer und grobe Leinen, Während seine Unterkleider aus Seide sind. Er trägt keinerlei Schmuck außer bei Hochoffiziellen Anlässen, dort Zieht er einen goldenen Lorbeerkranz auf und legt den Pagon Siegelring an. Desweiteren ist er Braungebrannt und hat mehrere Narben auf seinem Körper. Geschichte: Ser'tak Pagon wurde fernab von Lyria geboren, als Sohn vom Pantheron Imperators Jos'Cal Pagon VI. dessen Erstgeborener und somit Erbe des Pagon Vermächtnisses. Schon von klein auf wurde er in den Künsten der Kriegsführung und des Kampfes geleert. Schon Jung war er begabt in Worten und Charme und machte sich an Hübsche Mädchen und Frauen ran. Im wurde die Uralte Kultur und das Wissen seines Volkes Beigebracht wie die Familien Geschichte der Pagons: " Einst gründete der Stammvater der Pagons, Donros Pagon, das riesige Zwergenimperium Pagon als absolute Monarchie und wurde zum ersten Imperator... der letzte Imperator Pantherons rettete seine Familie und Sie viele seines Volkes , während eine Unbekannte Katastrophe das Imperium zum fallen brachte... ". Ser'tak fasste im Alter von 19 Jahren den Entschluss das Vergessene Volk Pantherons zu seiner einstigen Größe und Ruhm zu führen und wählte als neuen Sitz für das Imperium Lyria. Als sein Vater und andere Familienmitglieder durch einen Angriff von Elfenbanditen verstarb und er den Titel des Imperators annahm war er gerade mal 30. Danach wurde sein Hass auf Elfen geschaffen. Er lebte zwar recht gut jedoch wie jeder andere des ehemaligen Imperiums in bescheidenen Verhältnissen und Unbekannt. Mit seiner Volljährigkeit trat er einer Zwergen Armee bei und stieg dort schnell durch sein Taktisches Verständnis und Können zu einem General auf und machte sich einen Namen. Er trat jedoch aus und gründete eine Söldner Truppe im selben Rang bloß mit der Pantheron Hierarchie. Er war nun Legat der Söldner Gruppe Gladius, während ihren Reisen und Abenteuern lernte er verschiedene Zwerge kennen deren Vorfahren ebenfalls in Pantheron lebten. Er beschloss nun sei die Zeit gekommen Richtung Lyria zu ziehen. So verließ er Gladius und machten sich auf den weg. Während ihrer Reise nach Lyria bekam Ser'tak mehrere Nachrichten von verstreuten Nachfahren der Bevölkerung Pantherons die er kannte und viele unbekannte auf der Welt, die ihm viel Glück wünschten bei seinem Vorhaben und aus dem Schatten treten wollen und sich in Pantheron einfinden wollen um ihr Volk neu zu begründen. Mit diesem Ansporn schaffte es Ser'tak nach einer beschwerlichen und langen Unternehmung nach Lyria. Er kam in der Zwergen-Stadt Ilurdor an wo er dem Graustein-Zwerg Thorgi Helmblut begegnete. Er fragte ihn nach der Lage in Lyria und machte sich mit ihr vertraut und zog dann weiter um einen Standort für Pantheron zu finden. Als er diesen fand beim Vulkan Panthera Nord-Westlich von Rotstein, begann er sofort mit der Stadtplanung und dem Bau. Doch während er dies tat vernahm er die Rückkehr des sogenannten Dunkelmeisters. Natürlich begab er sich sofort, obwohl er in Lyria unbekannt war, zur Versammlung zur Diskussion über den Dunkelmeister. Dort lernte er die viele hohe Tiere in Lyria kennen wie den Hochkönig der Elfen und bei einem dieser treffen seine Vertretung den Arkanmeister. Sie waren ihm sofort zu wieder da er Sie als Verantwortliche der Rückkehr des Dunkelmeisters sah. Ihre mangelnden Vorsichtsmaßnahmen und ihre eher Neutrale Ansicht verstärkten das Bild. Vor allem der geschwächte und kranke Arkanmeister war verdächtig da in ihm etwas Dunkles versucht nach außen zu treten. So faste er den Entschluss das diesen Zweien nicht zu trauen ist und seine Vorurteile gegen Elfen nur bestärkten. Seiner Meinung nach sollen sie ins Exil gehen oder am besten gleich sterben bevor Sie noch mehr Unglück über seine neue Heimat Lyria bringen. Nun bekämpft er den Dunkelmeister und baut Pantheron auf... ​Dies ist alles was über ihn bisher bekannt ist. Was ihm in seinem Leben alles passierte und erlebte wird man wohl nie gänzlich erfahren, aber was noch Geschehen mag bleibt abzuwarten.
×
×
  • Create New...