Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server

Search the Community

Showing results for tags 'Siedlung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lyria News
    • News, Aktuelles und Ankündigungen
    • Updates / Release Notes / Changelog
    • Termine / Events
    • Server Regeln
  • Lyria Server
    • Rund um den Server
    • Support & Hilfe
    • Tutorials und Befehle
    • Bilder und Videos
  • Lyria
    • Städte
    • Quests
    • Gilden
    • Basar (Marktplatz & Handel)
    • Archiv
  • Lyria RPG
    • Die Chroniken Lyrias
    • Persönlichkeiten unserer Welt
    • Völker und Mächte
    • Abenteurergilde (Pen and Paper)
    • Palast der Mitte
  • Lyria Community
    • Vorstellungsrunde
    • Vorschläge & Feedback
    • Manuskript der Abenteurer (Projektgruppen)
    • Off-Topic

Categories

  • Übersicht
  • Waffen
    • Bögen
    • Pfeile
  • Magie
    • Angriff
    • Teleportation
    • Sonstiges
  • Gegenstände
    • Runen & Perlen
  • Befehle

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


MSN


ICQ


Skype


Wohnort


Hobby und Interessen


Ingame


RP Rasse


RP Name


RP Beruf

Found 34 results

  1. Siedlungsantrag Ivara Lage: x: 10092 z: 6402 (Livemap) Bewohner: Ortsvorstand: Bürgermeister: Himbeerfisch Außenminister/Stellvertreter: Tamos Wirtschaftsminister/Stellvertreter: Brombeerfisch (CB) Bürger: Nylo_Parabellum Bierfisch Destaily (CB) Ryukarma GeckoB0y Granatapfelfisch Juyas Geschichte des Ortes: Ivara ist eine alte Handelsstadt, gegründet von den Familien Talorin, Eldar und Soria. Zu Beginn ihrer Zeit, etwa um das Jahr 390, war Ivara eine kleine unbedeutende Stadt, jedoch machten sich die Gründerfamilien gemeinsam ans Werk ein Handelsimperium aufzubauen. Auf eine gewissen Art und Weise haben sie ihr Ziel erreicht. Sie erbauen eine Hafenstadt, welche gute Beziehungen zu großen Händlern in ganz Lyria pflegte. Zur Zeit des Aufstandes der rytarischen Sklaven in Hammerwacht, bot Ivara vielen geflohenen Rytarern eine neue Heimat. Im gleichen Zeitraum veränderte sich auch das Stadtbild drastisch. Nicht im Sinne der Architektur, nein, sondern im Sinne der Bürger. So lebten zuvor nur Elfen und Menschen in Ivara. Jedoch entschied sich der Stadtrat dazu nun auch Zwerge und Rytarer aufzunehmen, da alle Völker Lyrias ihr Wissen in Ivara sammeln sollten, um eine gute und aussichtsreiche Zukunft zu gewährleisten. Als Ivara jedoch im Jahr 455 an die zweite generation übergeben wurde, brach sie in sich zusammen. Hilflos sahen die Stadtherren und ihre Väter zu, wie ihre Stadt langsam ausstarb und zerfiel. Jedoch weigerten sie sich aufzugeben. Als 491 der falsche Kaiser endlich aus den lyrianischen Ländereien vertrieben war begann der Neuaufbau der gefallenen Stadt. So errichteten sie ein neues Rathaus, in welchem von nun an erstmals regelmäßige Ratssitzungen abgehalten werden sollten. Allerdings kann es keinen Stadtrat geben ohne Bürger. Also heuerten die Stadtleiter einige der besten Architekten ganz Lyrias an, um eine Bibliothek zu errichten und die Hafengebäude zu überarbeiten. In der Bücherei gab es viele alte Schriften aus der ersten Blütezeit der Stadt zu lesen, sowie Werke über Politik, Magie, Naturkunde und Kampfkunst. Durch das große Wissens Angebot kamen, zwar langsam, neue Bürger aller Völker Lyria erneut in die Stadt. 13 Jahre nach dem Wiederaufbau Ivaras ging die Stadtleitung in die dritte generation. So wurden die Enkel der Gründerväter durch ihre Väter oder tragische verluste gleicher in ihre neuen Ämter erhoben. So wurde Darius Talorin der neue Bürgermeister. Darius wurde von Siil Eldar als Bürgermeister berufen, nachdem er in seiner neuen Stellung als Außenminister vom Stadtrat dazu beauftragt wurde. Als letztes Mitglied der neuen Stadtleitung beriefen Darius und Siil ihren guten Freund aus Kindheitstagen, Fynn Soria, in den Posten des Wirtschaftsministers. Gemeinsam fassten sich die drei Freunde das Ziel, Ivara zu erweitern und wieder aufblühen zu lassen. Jedoch, wie in Ivaras erster Blütezeit, als große Handels- und Gelehrtenstadt mit offenen Toren für alle Völker Lyrias. Wir schreiben nun das Jahr 505 und Ivara ist nun bereit offiziell einen Antrag auf Anerkennung als eine Siedlung Lyrias zu stellen. Bilder: Taverne zur Post: Hafenbereich: Brunnen am Rathaus: Bibliothek: Mühle/Felder: Shader: SEUS-Renewed Texte by Tamos
  2. Name der Siedlung: Donnerbach Lage der Siedlung: http://play.lyriaserver.de:8123/?worldname=Lyria&mapname=surface&zoom=4&x=-7852&y=64&z=513 Ortsvorstand: Bogul_Imonin Stellvertreter: NoName_1410 bulletvamos Bewohner: Xarfold_Imonin Elund_Imonin Gavin_Imonin Mordrag_Firdayon _Knockbackstock_ bendixMC AzziPazzi Namooo Pontexx Renwik ImLevPvP Geschichte des Ortes: >>Der ganze Ärger fing an, als der Ritter von Donnerbach sein Herz verlor und ins Wasser ging. Seitdem ist nichts mehr, wie es mal war - und wir sind zum Spielball geworden zwischen Königen und Schergen.<< -ein Bewohner Donnerbachs, neuzeitlich Donnerbach liegt in unmittelbarerer Nähe Wolfshains, in einer sumpfigen und baumbestandenen Ebene, direkt an einem kleinen See, der als Dorfweiher und Quelle für frischen Fisch dient. Eine kleine, dichtbewaldetet Insel ragt aus den Wassern des Sees empor und wird von der Bevölkerung argwöhnisch gemieden, weil sie als von Feen verflucht und von Geistern heimgesucht gilt. Immer wieder behaupten die Donnerbacher, dass eine Nymphe im See lebe, deren trauriger Gesang den Unvorsichtigen in ein nasses Grab locken soll. Das Dorf selbst ist dabei eine Mauer zu errichten. Nur in Ausnahmefällen, zum Beispiel, wenn wieder einmal eine Fehde herrscht oder der Feind droht, hält ein Büttel oder einer der Bewohner in der ersten Etage Wache und kontrolliert die Ankommenden. Am Dorfanger, auf dem sich fast immer einige Schweine tummeln, liegt das einzige Gasthaus des Dorfes: die Weiße Bache, wie ein weiß gestrichenes Holzschild in Wildschweinform über der Eingangstür verkündet. Die übrigen Häuser sind fast allesamt aus verputztem Holz erbaut und gruppieren sich mehr oder minder wahllos um den Dorfanger und vereinzelten Straßen. Wichtige Örtlichkeiten Dorfanger Der Dorfanger wird von einer mächtigen Steineiche beherrscht, um die sich in einem Halbkreis fünf dunkle Steinblöcke von etwa 2,5 Schritt Größe erheben. Dazwischen findet sich im Westen der Askerschrein des Dorfes, eine Holzstatue, die den Jagd- und Wintergott als kräftigen Mann mit einem Hirschgeweih darstellt und die einen echten Bärenfellumhang trägt. Gasthof zur weißen Bache Der Gasthof ist das größte Gebäude des Ortes, ein zweigeschossiges Fachwerkhaus. Die Schankstube ist groß und gemütlich, und über dem riesigen Kamin, in dem immer wieder auch ganze Schweine gegrillt werden, findet sich ein kleiner Aleriaschrein. Eine reich geschmückte Schnitzarbeit zeigt die Göttin als Herrin der Gastfreundschaft, deren warmes Licht Wanderer an den Herd einlädt. Der Schlafsaal im Obergeschoss bietet bis zu 12 Reisenden auf einfachen Strohsäcken Platz. Es gibt sogar zwei Einzelzimmer, die jedoch keinesfalls den Komfort bieten, den ein adliger Reisender aus dem Drachenfelser Mittelland erwarten mag. Am Abend kann man hier die meisten Bewohner des Ortes treffen, die sich ihre spärliche Freizeit mit diversen Kneipenspielen bei einem durchaus trinkbaren Bier vertreiben. Dorfhalle Ebendfalls am Dorfanger findet sich die Dorfhalle Donnerbachs, die eigentlich kaum mehr ist als ein Dach auf sechs mächtigen, mit feinen Schnitzerein verzierten Steinsäulen. Hier finden sich eigentümliche Darstellungen der Götter und anderer mythischer Wesen, die das Leben der Bewohner der Waldwildnis bestimmen. Die Dorfhalle dient als Versammlungsort und als Platz, an dem reisende Händler ihre Waren feilbieten können. In Donnerbach wird einmal im Monat ein kleiner Markt abgehalten, während dem das Örtchen förmlich aufzublühen scheint. Einblicke:
  3. Gruppenupgrades und Ideen für die Gruppe: Heute ist mir wieder ne kleine Idee gekommen, die ein paar Spieler vielleicht gut finden würden! ^^ ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Also, Zu aller erst, sollten Siedlungen/Dörfer/Städte/Fürstentümer eine Gruppe mit ihrer/ihrem Siedlung/Dorf/Stadt/Fürstentum verbinden können. Somit kann es ein Interface für die komplette Gruppe und Gemeinschaft geben, in dem man einzahlen und es komplett verwalten kann. Natürlich können normale Spieler bestimmte Einstellungen nicht nutzen wie zum Beispiel "Gruppe löschen" ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Es sollten mit Geld aus der Gemeinschaftskasse Boni erkaufbar sein: Es ist mir mal aufgefallen, dass Gruppen mehr möglichen Spielerplätze haben wollen / brauchen. Diese Spielerplätze sollten mit dem Geld aus der Stadtkasse erkaufbar sein. Zudem sollte es dann auch noch einen "Einzahlbonus" geben, den man auch mit dem Geld aus der Stadtkasse erst einmal erkaufen muss. Es startet mit 0.0%+ Bonus und das Maximum ist dann etwas wie 1.0%+ oder 2.0%+ (Außerdem kann kein Geld aus der Gemeinschaftskasse genommen werden, falls es bisher möglich war) Auch erkaufbar wären dann mehr Plätze für Bündnispartner, da im Moment pro Gruppe nur 3 zur Verfügung stehen ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Desweiteren sollten so wie Bündnisse auch Kriege erteilt werden. (Sie müssen logischerweise von der anderen Gruppe auch nicht erlaubt oder angenommen werden) Bei Spieler, die in Gruppen sind, mit denen man Krieg hat, wird der Gruppenkürzel Rot angezeigt, bei Verbündeten grün Um Kriege beenden zu könnte einerseits ein Befehl, der Gruppe, von der man den Krieg erklärt bekommen hat ausgeführt werden, andererseits kann aber auch ein Prozentteil (%) der Gruppenkasse überwiesen werden, um den Krieg zu beenden. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Als letztes sollte es neben den bisher existierenden Gruppentitel neue geben: Anführer: Kann alle Befehle in der Gruppe ausführen Stellvertreter und Stadtrat: Kann alles, außer die Stadt zu löschen und das Passwort zu ändern Diplomat: Kann Bündnisse schließen und Kriege starten Schatzmeister: Kann das Geld aus der Stadtkasse nutzen um Boni zu kaufen Anwerber: Kann neue Spieler einladen Mitglied: Ist ein normales Mitglied ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Hoffentlich bringt dieser Beitrag dem Serverteam ein paar Ideen! ^^ - MFG Nico/Vloiiid
  4. Guten Abend zusammen, tja, wie's der Titel schon verrät, soll das hier so eine Art Verabschiedung oder so sein. Wem es über die letzten Monate so aufgefallen ist, der hat gemerkt, dass ich so oder so schon nicht so wirklich mit meiner Aktivität hätte prahlen können (außer Memes gegen ConcreteFist95's Posts kam von mir in den letzten Wochen eh nichts, lol). Daher ist dieser Post auch keine Art überstürzte Aktion oder so, sondern einfach nur ein Schlussstrich unter einen Sachverhalt, der sich so schon über längere Zeit abgezeichnet hat. Wer davon jetzt wider erwarten betroffen, umgehauen oder sonst was ist, dem möchte ich wenigstens eine Stichpunktsammlung an Gründen bieten. Arbeit Studium andere Verpflichtungen mangelnde Motvation Lyria wurde mir auf Dauer zu eintönig, vielleicht liegt's am Gesamtkonzept, keine Ahnung, ich bin zu faul dazu was ordentliches zu schreiben; wer wirklich die Lust hat und die Mühe aufwenden will, kann das Feedback & Kritik-Forum durchstöbern und nach Beiträgen suchen, in denen ich meine Meinung zu Themen kundtue. Aber LeFe1ND, was passiert mit Niederwehr? Deinem geistigem Erbe? Und was geschieht mit der Lore? Und der Markgraf?!!?!?! Ganz ehrlich, klingt kühl (hätte selbst nie gedacht, dass ich das mal so schreibe), aber ist mir egal. Der Markgraf ist tot, Niederwehr steht noch und ist auch noch geclaimt (heute nachgeschaut, du böser Looterboy ), wird aber sein Siedlungsrecht auch nicht mehr lange innehaben, wenn ich das so richtig beurteilen kann. Im Siedlungsplugin bin ich so oder so nicht mehr eingetragen, und wenn wir ehrlich sind habe ich das Örtchen ausräumen lassen. Das Zeug davon soll der Nhernallianz zugute kommen (Jungs, Mädels, wenn ihr da noch was findet, baut's ruhig ab, ich brauche es nicht mehr). Ich habe irgendwas in der Art vernommen, dass der Ort in eine Eventstätte umgebaut werden soll (@Team ?) - das kann meinetwegen passieren, macht damit was ihr wollt. Es wäre allerdings schön und käme der Arbeit und Mühe von Marethyu1997 nur gerecht, wenn die Gebäude circa in der Art stehen bleiben, wie sie aktuell sind. Gleichzeitig hätte ich auch nichts dagegen einzuwenden, wenn der Ort im Rahmen eines Projektes weiter besteht. Interessierte können sich dazu gern über Steam (heiße da so wie hier, wer hätte es gedacht) oder über meine Handynummer (das betrifft nur die alten Hasen aus der NA-WhatsAppgruppe, die die noch haben) bei mir melden. Brieftauben und Fax nehme ich auch entgegen. So, und da ich auch eine ganze Weile (aktiv seit Anfang 2015, wer's genau wissen will (das erste Mail gejoint bin ich aber zum Mapstart der alten Karte, Anfang 2014)) hier gespielt habe gibt es natürlich auch noch eine Reihe an Personen, die persönlichen Dank verdienen: Max: Keine Ahnung ob du das hier noch liest, aber mein "Danke" für die Zeit hier kann ich gar nicht wirklich in Worte fassen. Wer so lange mit mir in diesem Spiel ausgehalten hat, muss Nerven aus Stahl haben. Aber das hier ist kein Goodbye, wir sehen und ja weiterhin Tami: Auch dir ein wirklich dickes Danke für die gemeinsam verbrachte Zeit. Camilla und Hartwin, das hätte doch was werden können Nee, Spaß, du weißt wie's gemeint ist. Ich glaube der Kontakt zwischen Österreich und Mittelhessen wird langfristig auch nicht abreißen Marethyu: Der weltbeste Baumeister, ohne Vergleiche. Wenn ich mal ein Haus oder eine mittelalterliche Stadt bauen will, weiß ich, wen ich als erstes anrufe. Finn: Der, der es am besten versteht, wie man beinahe die menschliche RP-Spielerschaft zur Revolte bringt. Sehr gute Leistung. Bleib dem Team noch eine Weile erhalten. myrte: Die Klosteraner: So viel loretechnisches Durcheinander kriegt nur der Kloster geordnet unter einen Hut. Wenn man es genau nimmt, seid ihr daran schuld, dass beinahe jeder nördlich des Nhern miteinander verwandt ist. Und da noch den Überblick zu bewahren... Mensch, Mensch, Mensch. Ihr wärt gute Verwaltungsbeamte. Flooorian, Niklas, Amelie, Simon (mittlerweile leider ja nicht mehr), und der Abt. Ja, ich habe den Namen vergessen. Aber die Bischofsburka bleibt unvergessen. Nimm's mir nicht übel, mit Namen kann ich eh nicht gut Fabian. So hieß er. Die Kollegen aus Jarikswall: Auch mit euch hat das Spielen stets Spaß gemacht. Lasst die Kristallstadt noch eine Weile erhalten bleiben und bestenfalls wachsen. Niederwehrer: Tja, tote Hose, aber was will man machen. Et kommt wie et kommt. Bei allen die dort mal gewohnt haben möchte ich mich bedanken: Hauke, Ika, Braebar, und viele mehr. Fühlt euch in dieser stichprobenartigen Auflistung genannt. Alle mit denen ich mal Stress hatte (!) Auch ihr sollt hier genannt sein. Im Nachhinein hat dieser Ärger ja irgendwie für Spannung am Spielbetrieb gesorgt. Und auch das hat etwas, wenn man ehrlich ist. Chevolga, random PvPler, böse Leute, die sich nahe Niederwehr angesiedelt haben, Hauke (nochmal ) Tevariner - die beste Zeit auf Lyria. Damals war die Welt noch in Ordnung. Alle die in dem Königreich des Südens gewohnt haben: Danke. Wenn ich könnte würde ich die Zeit dahin zurückdrehen. So, die Liste setze ich mangels besseren Wissens mal nicht fort, ich sage mal sie steht unter dem Vorbehalt der Nachprüfung nach §164 AO, hinsichtlich des endgültigen Inhalts ergeht sie euch vorläufig, §165 AO (wer's weiß, versteht's). Falls es tatsächlich mal eine neue Map geben sollte, werde ich mir den Spaß bestimmt nicht nehmen lassen, mal vorbei zu schauen. Aber bis dahin: haltet die Ohren steif. LG LeFe1ND. Tim.
  5. Die Festung von Finsterwald Die Finsterwalder Mühle Öffentliche Poststation Finsterwalder Mauer Die Nordschenke Die Versammlungshalle von Finsterwald Name der Stadt: Finsterwald Lage der Stadt: -1467 70 -10742 http://play.lyriaser...1&y=64&z=-10729 Ortsvorstand: Herryk Stellvertretender Ortsleiter: Flamm2000 Bewohner: Herryk Normale-CB (http://www.lyriaserv...erbeschreibung/) Adels-CB Herryk (http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/5388-angepasst0501haus-reodhir/) lion235 (http://www.lyriaserv...eibung-lion235/) FdE_Fynn (http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/7936-cb-duur-dunkeleisen/) Flamm2000 Leon77_2005 Nordicmax Syncro_ Geschichte des Ortes: Erst war es nur ein kleines Häuschen, welches von Khazrak und seinen wenigen Anhängern errichtet wurde. Khazrak errichtete mit seinen Begleitern aus seinem Haus weitere Häuser und erschuf ein Selbstversorgungsnetz und nahm alle möglichen Lyrianer bei sich auf. Es entwickelte sich langsam eine funktionierende und florierende Wirtschaft. Dieses Dorf trug den Namen Weißlauf. Nach dem Untergang von Weißlauf sammelten sich nach einiger Zeit einige ehemaligen weißlaufer Bürger und neue Lyrianer um auf den Ruinen eine neue Siedlung und eine florierende Wirtschaft, aufzubauen. In der Zeit des Aufschwunges entstanden Schichten. Es gibt einmal die gebildete Schicht, darunter Gelehrte, Alchemisten und Forscher und die Arbeiterschicht, welche die Produktion ankurbelt. Der Unterschied zu anderen Systemen war, dass die Lebensbedingungen und der Lohn gleichberechtigt waren und es so zu keine großen Unterschieden kam. Dieser äußerst positive Aspekt lockte viele Arbeiter sowie auch Gelehrte nach Finsterwald. Finsterwald ist politisch neutral mischt sich eher selten in Kriege oder Auseinandersetzungen ein, trotzalledem ist Finsterwald immer offen für Bündnisse und beteiligt sich aktiv an den politischen Ereignissen in Lyria. Das Ziel von Khazrak ist es , mit Finsterwald das Haus Reodhir zu vermehren und außerdem seinem Titel als Markgraf gerecht zu werden, außerdem möchte er eine Metropole erschaffen, welche gerechte und faire Bedingungen für alle Berufsklassen garantieren kann. Finsterwald ist bis jetzt noch relativ klein, doch das Wachstum schnellt jetzt schon enorm in die Höhe und man verspricht sich in naher Zukunft einen hohen Wirtschafts und Bevölkerungswachstum. Die Gelehrten bestehen hierbei hauptstächlich aus Rytarern und Menschen sowie vereinzelt Zwergen und Elfen. Die Arbeiterschicht sind meistens Menschen, jedoch ist dies keine Regel, es hat sich nur so ergeben, Ausnahmen bestätigen wie immer die Regeln. Finsterwald erstreckt sich zwar schon über eine beträchtliche Fläche wartet aber noch auf weitere Einwohner um die großen Zukunftspläne umzusetzen. wird Fortgesetzt
  6. ~Siedlungsantrag Helvetiens~ Formelle Informationen für des Kaisers Hauses: Name der Siedlung: Helvetien Lage der Siedlung: Nahe des Wildwasserstroms in den Auen von Wolfshain (http://play.lyriaserver.de:8123/?worldname=Lyria&mapname=surface&zoom=4&x=-1806&y=64&z=4713) Vorstände Helvetiens: Stadtherr; ProfessorDrJoshi Vertretender Stadtherr; ProfessorDrJohn Berater des Vertreters; ProfessorDrDani Bürgertum jensarne1 iKukii_ justmau_ Joel375O ProfessorDrKrini ProfessorDrX Geschichtliche Entstehung Helvetiens: Vorgeschichte: Wir schreiben das Jahr 495 nieder, eine jüngere Rytarergruppe wird durch Ihren Jagderfolg in den Wolfshainer Auen auffällig. Schon mehrfach wurden Beobachtungen gemacht dass diese Gruppe regelmäßig mit breiter Beute in Wolfshain auftaucht doch nie war klar wie sie diesen großen Erfolg erringten. Es wurde gemunkelt, gemurmelt und geredet was es wohl mit dieser Gruppe auf sich hat. Doch nun soll das Geheimnis gelüftet sein, es hieß Sie sollen mit Schwarzer Magie diese Tiere angelockt, gefangen und getötet haben doch Beweise gab es zu diesem Zeitpunkt dafür noch nicht... Geschichte: Wir schreiben eine laue Sommernacht im Jahre 496 in die Wolfshainer Konsulatsbücher. Es weht kein Wind, nicht mal ein Staubkorn bewegt sich, so still ist der Wind in dieser Nacht. Mindestens genauso still ist es in den Wolfshainer Gassen, bis eine Rytarergruppe durch das Wolfhainer Tor stolziert. Viele schlafende schrecken auf und gehen dem Lärm auf den Grund. Sie tragen einen schwer verletzten jungen Rytarer durch die Tore welcher sich bei der Jagd verletzt haben zu schien, so die ersten Vermutungen der Wolfshainer Bewohner. Eine Wunde so tief und eingebrannt dass diese nicht von der Jagd kommen kann klafft auf seiner rechten Brusthälfte auf, wird von der Seite gemurmelt. Doch bluten tut diese Wunde nicht, das liegt wohl an den umliegenden Verbrennungen sagt ein anderer Bewohner in seinen Bart hinein. Es scheint als wäre die Blutung eingebrannt. Die Rytarer schleppten den Verletzten bis vor die versperrte Tür eines alten Magiers der in Wolfshain lebte, als dieser die Tür öffnet erkennt er sofort was mit dem jungen Rytarer vorgegangen sein muss. Sofort wird die Stadtwache und das Wolfshainer Konsulat informiert, es hieße dass diese Wunde nur durch mächtige Schwarze Magie entstehen kann. Der Magier versucht dem Verwundeten zu helfen doch es scheint erfolglos. Der junge Rytarer verstirbt, die restliche Gruppe ist zum Zeitpunkt seit wenigen Stunden verschwunden, niemand weiß wo Sie ist doch jeder ist gewillt diese Gruppe ausfindig zu machen. Das Konsulat entschied sich diese Gruppe zu verfolgen, doch mit den Jahren verschwamm die Spur, die Suche wurde abgebrochen da sie ins nichts führte. Heute, etwas über 4 Jahre später ist ein Landstrich voller Gebäude und Bauwerken zu finden. Eine abgeschottete Siedlung außerhalb jeglicher Zivilisation wurde tief in den Wolfshainer Auen aufgebaut, aufgebaut durch die Hände jener Rytarer und Unterschlupf gewährend für alle Verbannten des Wolfshainer Gebietes. So spricht man auch von der Stadt der Verbannten - Helvetien. "Gemälde" von Helvetien: Die Bürgerhäuser Ein Stilles Wässerchen Blutige Angelegenheit - Schlachterei Ein Augenschmaus für Fischer
  7. Niederwehr sucht neue Einwohner! Liebe Lyrianer! Wir in Niederwehr suchen derzeit neue Einwohner. Vielleicht bist ja gerade du jemand, der gut zu uns passt! Wir können dir in unserer Gemeinschaft so einiges bieten... Aktive Betätigung im lokalen sowie globalen RP interessante und vielseitige Stadtarchitektur dank unserem kompetenten und überregional bekannten Baumeister Marethyu1997 eine lebendige Gemeinschaft innerhalb der Nhern-Allianz du kannst dich spieltechnisch frei entfalten. Du bist eher so der RPler? Willkommen! Du treibst gern PvP? Klar, gerne! Du baust gut und gerne? Du kannst deinen Teil zum Wachstum unseres Ortes beitragen! Anforderungen stellen wir dabei wenige. Im Prinzip ist bei uns jeder willkommen, der einen vernünftigen und reifen Eindruck auf uns macht. Ideal für unser RP wäre jedoch ein Menschen-Charakter, jedoch sind auch andere Rassen bei uns willkommen. TS sollte günstigsterweise vorhanden sein. Vielleicht hast du auch Interesse weitestgehend selbstständig, auf der Dracheninsel und in näherer Umgebung etwas eigenes aufzubauen? Auch das ist kein großes Problem. Melde dich doch einfach bei Gelegenheiten bei mir oder Giraldus_Fidelis auf einem dir beliebigen Wege (PN im Forum, inGame (für RP-versierte Mitspieler auch gern mit deinem IC-Charakter), im TS, per Fax, SMS oder Brieftaube oder Laufbote). Auch bei anderen Mitspielern aus der Nhernallianz kannst du dich gern nach Niederwehr erkundigen, sollte gerade keiner von uns anwesend sein! Liebe Grüße, frohe Festtage und hoffentlich bis bald, LeFe1ND
  8. Name der Siedlung: Kheras Lage der Siedlung: X: +4971 / Y: 64 / Z: +2269 http://play.lyriaserver.de:8123/?worldname=Lyria&mapname=surface&zoom=4&x=4971&y=64&z=2269 Ortsvorstand: Suslos Bewohner: Suslos http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/6724-cb-von-suslos/ Jagon_Gate http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/7110-cb-von-jagon-gate/?do=findComment&comment=44960 NordikFun91 http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/8455-cb-von-nordikfun91/?do=findComment&comment=50609 ThePoser http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/6066-angenommen-charaktervorstellung-maximilius-poser/?do=findComment&comment=38297 ThePoser derzeit auf Montage und kann erst am WE sein CB erweitern Mikeis ( CB in Arbeit ) Gizm0Gremlin ( CB in Arbeit ) quadratbasti ( CB in Arbeit ) Ben940 Melonensoldat Irg3ndeine ( CB in Erweiterung ) Da_Duzzel MarcelD2011 ( CB in Arbeit ) Mrsrippchen Takuya_Adventor ( CB in Arbeit ) Gariandos T_kisho PurpleAcocad0 XxFr3kGamerxX Bl4ck_St4r History: ( Wird nach und nach erweitert ) Zuerst war es nur ein einfaches Fischerdorf. Heute ist es eine aufblühende Siedlung. Viele freiwillige Kheraianer haben ihr Leben bei der Verteidigung von Kheras gegen die unzähligen Plünderer- und Diebesgruppen verloren All der Abschaum von Außerhalb hat seine Nachlager in der Nähe von Kheras aufgeschlagen. Auch wenn das Fischerdorf damals nicht viel zu bieten hatte, so wurde er nahezu täglich Opfer von Gewalt und Verbrechen. Aus dem Wunsch der Kheraianer/in, nach Schutz und Geborgenheit, entschieden sie sich eine Mauer zu erbauen und sich somit zu schützen. Diese eine Mauer, welche mehrere Generationen überdauert, schütze ebenso viele Generationen vor neuerlichen Angriffen und Plünderen. Nach und nach entwickelte sich das einstige Fischerdorf zur einer Siedlung. Noch nicht anerkannt, aber was nicht ist, kann ja noch werden. ( Danke dir kokklo )
  9. Ortsvorstand: Ellena Echenschild elefant3282 Stellvertreter: Melena Thalia Melody1807 Ratsmitglieder: Ellena Echenschild elefant3282 Melena Thalia Melody1807 Einwohner: Misaki26 Mara Thalia DarkNIght5k RohenMC Enderninjaboy14 VikingKiwi _Neko_Mata OuroborosDragon _Toya_Mochzuki_ Neweli Luki14042004 mastercrafterTV SupernovaHD Die Geschichte des Ortes: Siedlungsantrag von Edoras Lage der Siedlung 6078, 69, -3492 Ein paar Einblicke in Edoras Unser Banner Wir schreiben das Jahr 491, als die Geschichte Edoras beginnt an einem Ort der Riven heißt. Diese kleine Siedlung Riven liegt mehrere Tage zu Pferd in Richtung nord-westlich von Drachenfels. Dort lernten sich drei junge Damen kennen und sie wurden gute Freunde. Nach kurzer Zeit in Riven kam bei den Frauen das gefühl auf, dass es nicht ihr wahre heimat würde. Und so machten sich die drei auf den Weg einen Ort zu finden, um eine eigene Siedlung zu gründen. Nach mehreren Wochen auf den Rücken der Pferde und mit den Kräften am ende kamen die drei jungen Damen, Mara Thalia, Melena Thalia, und Ellena Eichenschild in den weiten Lyrias zu einer schönen großen Lichtung. Nachdem sie den kleinen Hügel erklommen hatten, schweifte ihr blick über das Land und alle waren sich sofort sicher, das das Ziel ihrer Reise erreicht zu haben. Hier sollte Edoras entstehen! Sofort begannen die Drei mit dem Ackerbau, um ihr mitgebrachten Vorräte zu vermehren, und das Errichten des Rathauses. Nachdem das Rathaus fertig gestellt war machten sie sich an die Arbeit Wohnhäuser, einen Marktplatz, Versorgungsgebäude wie eine Mühle und weitere, Handwerksgebäude, Gesellschaftsgebäude, eine Taverne, eine Poststation zu errichten. Es dauerte nicht lange als sich die ersten Siedler anschlossen um in Edoras zu Wohnen. Edoras wird von einem Rat geführt, der aus Melena Thalia und Ellena Eichenschild besteht. Dieses Gremium entscheidet und richtet über Vorfälle und entscheidet über jegliche Bündnisse. Bei Entscheidungen, die sich um Edoras handeln, werden aber alle anwesenden Siedlungsbewohner befragt und in deren Interesse entschieden. Dennoch ist Edoras ein Ort der Fairness, der Freiheit und des regen Handelns. Da Edoras noch relativ klein ist, hat die anstrebende Siedlung noch große Pläne. Edoras soll ein Lichtstrahl der Hoffnung für alle verlorenen Seelen Lyrias werden, ob Mensch, Zwerg, Elf oder Rytarer. Seit den ersten Tagen entwickelt sich Edoras prächtig und es ist nun an der Zeit, beim Kaiserhaus um das Siedlungsrecht für diese Gemeinschaft in den Weiten Lyrias zu ersuchen.
  10. Anmerkung: Verbündete Silivrens - Die Siedlung Silivren ist eine autonome, sich selbst verwaltende Gemeinschaft. Sie ist jedoch Verbündeter des Ambossschwures und schuldet ihm Gefolgschaft. Helchedhellen Silivren Unser Banner: Unser Wappen: Banccaras=Handelsstadt Name der Siedlung: Silivren Lage der Siedlung: 7745 / 3773 Ortsvorstand: MC_Revenger (Uithil Gûlwing) Javaltablatt (Nauril Faras) Bewohner: Storm155 (Dringalas Damwen) Nedalllix (Eruin Himlad) homer00nix (Medhun der Wanderer) Geschichte des Ortes: Vor langer Zeit schlossen sich zahlreiche Elfen des Ostens zusammen und gründeten auf der Insel Tol ya Tirith eine erste Niederlassung. Aufgrund zunehmender Bedrohung durch Bestien gründete sich ein Orden, welcher sich schwor gegen das Böse anzukämpfen und die Wildnis von den schrecklichen Kreaturen der Finsternis zu säubern. Da die wachsende Elfengemeinschaft immer mehr Platz benötigte, schlug man eine Brücke zum Festland hinüber. Dort entstand ein Platz, den die Elfen Argad ar Eneth nannten. Die Gemeinschaft wuchs unter dem Schutz des Ordens schnell und der Handel mit anderen Völker florierte. Deswegen wurde eines Tages ein Hafen entworfen, der nördlich von Argad ar Eneth erbaut werden sollte. Nach einigen Monaten fingen die Bauarbeiten an und viele Elfen des Ordens errichteten Gebäude in der Nähe des Hafens. So entstand eine erste größere Siedlung um den Hafen, welche man Silivren nannte. Zunächst unterlag die Verwaltung der Siedlung dem Orden und seinem Großmeister, doch schnell wollten die Siedler Silivrens unabhängig werden. Der Orden wiederum aber wollte seinen Einfluss über den Hafen behalten, da dieser eine wichtige Ertragsquelle für ihn darstellte. So verschlechterte sich das Verhältnis zwischen den beiden Parteien immer weiter. Einige Elfen aber waren Mitglieder des Ordens und lebten gleichzeitig in Silivren. Ein paar dieser Elfen versuchten einen Vertrag auszuhandlen; und tatsächlich fanden sich, nach langwierigen und schwierigen Zeiten, Elfen des Ordens und Elfen aus Silivren an einem Baum, dem Galadh ya Amdir, zusammen, den einst die ersten Siedler dort gepflanzt hatten, zusammen und schlossen einen Friedenspakt. Seit diesem Vertrag herrscht nicht mehr nur der Orden über Silivren, sondern es gibt einen Stadtrat, in dem drei Ratssitze vom Orden und drei Ratssitze von den Bürgern Silivrens gestellt werden sollten. Damit der Hafen neutrales Gebiet blieb, um das sich niemand mehr streiten sollte, ernannten beide zusammen einen unabhängigen Hafenmeister, der die Geschicke des Hafens leiten sollte. Gemeinsam stark, haben es sich der Orden und die Siedlung nun zur Aufgabe gemacht, zu einer der großen florierenden Orte Lyrias zu werden. Ein Brief von Nauril Faras, Großmeister des Ordens, an Uithil Gûlwing, Vorsitzender von Silivren: Ein paar Eindrücke aus Silivren:
  11. Dieser Post ist interaktiv. Klicke rote Textelemente an, um weitere Informationen zu erhalten. Die Zwergenrepublik Ambossschwur, kurz auch Der Ambossschwur, ist ein Verbund zwergischer Clans, die sich wirtschaftlich und politisch als Teil einer Nation sehen. Hervorgegangen aus dem Projekt „MakeDwarvengreatagain“ steht die Zwergenrepublik Ambossschwur für Vielfalt und Kreativität in sämtlichen Spielbereichen. Ob begabter Baumeister oder fähiger Rollenspieler, dichtender Poet oder feiernder Prolet, fanatischer Konservativer oder weltoffener Liberaler: Alles ist vertreten und alles ist erwünscht! Auch Nicht-Zwerge können gegebenenfalls aufgenommen werden (Siehe Clanbeschreibungen). Nördlich von Hammerwacht, in der Region Dreiwetterstein, liegen die Ländereien, die der Ambossschwur seine Heimat nennt. Zwischen den schneebedeckten Gipfeln des Frostgrimmmassivs im Norden, den fruchtbaren Gestaden um die Bucht von Tarius' Busen im Osten, den sanften Hügeln und weiten Wäldern im Süden und der trockenen Hochebene im Westen erstreckt sich das Hoheitsgebiet der Nation. Jeder der sechs zwergischen Clans des Ambossschwurs beansprucht einen eigenen Landstrich für sich, in dem seine Hauptansiedlung und weitere claneigene Bauprojekte liegen. Die Stammsitze der Clans (siehe Clanbeschreibungen) zählen zu den größten Ortschaften innerhalb der Reichsgrenzen, darüber hinaus gibt es verschiedene kleine Projekte, an denen einzelne Spieler arbeiten und einige Gemeinschaftswerke, die von mehreren Clans zugleich gestemmt werden. Während Gäste stets willkommen sind, mögen sich Reisende, die eine neue Siedlung innerhalb der Grenzen des Ambossschwurs errichten möchten, zunächst an einen Vertreter der Republik wenden. Als Republik obliegt die Leitung der Nation einem Rat aus den Mitgliedern sämtlicher Clans, der alle zwei Wochen zusammentritt, um aktuelle Entwicklungen zu besprechen und gemeinsame Lösungen zu finden. Die Entschlussmacht liegt allein im Rat, der Entscheidungen mittels Abstimmungen durch eine einfache Mehrheit trifft. Zusätzlich werden ein oberster Repräsentant des Ambossschwurs und vier Minister für die Bereiche Handel, Militär, Rollenspiel und Anwerbung gewählt, die als Ansprechpersonen inner- und außerhalb des Schwures dienen und die Beschlüsse des Rats umsetzen. Diese Wahlen finden jedes Lyriajahr statt. Zur Aufstellung zugelassen ist jeder Zwerg, der ein Mitglied des Ambossschwurs ist. Die gewählten Vertreter des Jahres 498 sind: Ambosswahrer (Oberster Repräsentant): Ser'tak Pagon (Vertretung: Drazil Doronlass) Meister der Münze (Handel): Kronnos Eisenschwur (Vertretung: Tsuron Brodo) Erzdrache (Militär): Domelos Et'tir Kentok (Vertretung: Tano Mondschatten) Steinvater (Religion/Wissenschaft): Drazil Doronlass (Vertretung: Ser'tak Pagon) Schwurbinder (Anwerbung): Ayumi Alqua (Vertretung: Wolfgang Apina) Das Leben der Bewohner des Ambossschwurs spielt sich in Sippen und Clans ab, die sich durch unterschiedliche Vorlieben und Fähigkeiten auszeichnen. Jeder Clan verfolgt eigene Projekte, pflegt einen eigenen Baustil und hat sich im Rollenspiel eigene Schwerpunkte gesetzt. Die Hintergrundgeschichten der einzelnen Clans verweben sich im Ambossschwur zu einer blühenden Zwergengesellschaft mit unterschiedlichen Bräuchen, Standpunkten und Rollenspielanlässen (siehe Clanbeschreibungen). Wer nicht in einen der sechs großen Clans hineingeboren wurde oder wer seinen Clan wechseln möchte, kann bei dem jeweiligen Clanoberhaupt um Aufnahme ersuchen. Die Aufnahmebedingungen hängen dabei von den claneigenen Regelungen ab. Klicke einen Clan-Namen auf der "Tafel der Sechs" an, um weitere Informationen zu dem jeweiligen Clan zu erhalten. Unsere Nationsvorstellung ist Work-in-Progress und wird laufend ergänzt und überarbeitet.
  12. Hallo alle miteinander, Ich und Kishiwa möchten aktiv Rp betreiben und nebenbei eine kleine Siedlung errichten. Vorweg, wir wollen kein triviales Rp, wie lokale Banalitäten Rp-tauglich verpackt. Genauso wenig wollen wir Siedler, die einfach mal herziehen und bei den ersten Problemen direkt wieder verschwinden. Was uns vorschwebt ist eine kleine Gemeinschaft, die aktives, abwechslungsreiches Rp betreibt und die wir so fair wie möglich leiten möchten. Wir nehmen jeden brauchbaren Tipp gerne an, wie wir unserer etwas entlegenen Siedlung Rp-Leben einhauchen können und freuen uns natürlich auch über jeden Siedler, der sich bei uns niederlassen möchte, trotz Steuern oder Ähnlichem.
  13. Hallo, ich LordFlyings (Rasse: Zwerg) suche neue Bewohner für eine neue Siedlung! Ich bin im Moment noch alleine unterwegs und suche Mitstreiter, sodass wir eine große und erfolgreiche Siedlung gründen! Ich hoffe manche von euch melden sich!
  14. Da Mytrill uns den Krieg erklärt hat, nehmen wir diese an! Da Grafiktablet uns am 06.05.2017 angegriffen hat und wir ihn getötet haben , hat er uns Bärenfels den Krieg erklärt. Wir nehmen diese an und werden Angriffe so wie Verteidigungen ausführen. Wir werden so lange kämpfen bis es eine Lösung gefunden wurde! Wir würden uns auf Unterstützung sehr freuen - Im Auftrag von Wolfgang von Huog - Geleitet von Sewan Katzekrone und Aaron Wolfsblut FÜR BÄRENFELS!!!
  15. Name: Tharim Schlitzauge Geschlecht: männlich Rasse: Zwerg Geburtsdatum: 467 im Frühling - 30 Jahre alt Haarfarbe: Braun Augenfarbe: Hellblau Größe: 1,45 Eltern: Mutter Vanyra Vater: Thyk Geschwister: Schwester Vala Stellung: Stadtherr Wohnort: Kheras Heimat: Kheras Glauben: Melendra Göttin der Anmut, eine Göttliche Quelle der Inspiration die mir den Weg weist. Handwerk: Minenarbeiter und Architekt Aussehen: Ich bin ein etwas über dem durchschnitt liegenden Zwerg was die grösse Betrifft mit 1.45. Diese gösse kann sich teils in der Mine als vor und als Nachteil zeigen. Für den Beruf des Architekten ist sie hilfreich. Meine Haut ist üblicherweise an den Händen verdreckt und auch im Gesicht ziert mich immer wieder mal eine kleine Staubschicht. Mein Bart erkennt man nicht, jedoch ist es ein brauner Bart den ich vor dem Staub schütze und immer schön pflege. Meine braunen Haare trage ich nicht länger als fingerlang. Meine Kleidung: Ich trage ein rot-grün karriertes Halstuch, welches mich beim Minen vor dem Staub schützt und es schützt auch meinen schönen Bart. Dazu Trage ich ein blau-weiss-graues Hemd mit schwarzen Knöpfen. Das Hemd ist aus Hanfgarnen gewebt. Damit das Gewebe meine Haut nicht aufschürft trage ich unter dem Hemd ein farblich passendes Unterhemd aus feinstem Rami Gewebe, da es feiner als Leinen ist, ist es auch teurer. Ich trage eine braune Wollhose, da sie mir etwas zu groß ist wird sie von Hosenträger an seinem Platz gehalten. Charakter: Ich bin an sich ein freundlicher Zwerg, außer man trifft mich in einer Phase an in der ich etwas Zerstreut wirke. Ich bin aber auch freundlich gegenüber anderen Völker, was auch damit zusammen hängt, dass ich nicht wie einige Zwerge in Hammerwacht aufwuchs sondern in der Siedlung Kheras, die weit draußen, Östlich von Hammerwacht liegt. Wenn es um die Siedlung Kheras und deren Bewohner geht bin ich immer hilfsbereit. Jedoch bin ich in Bezug auf die Siedlung auch sehr ehrgeizig. Die Architektur hat es mir angetan, wodurch ich mein wissen immer mit einbauen möchte und auch neues dazu lernen möchte. Das ständige dazulernen hab ich daher dass ich auch ein sehr neugieriger Zwerg bin. Alles was mit bauen und Steinen und sogar dem Material holz geht interessiert mich. Manchmal scheint es als sei ich meiner Zeit voraus und würde mehr wollen als ich dürfte. Diese Wirkung hab ich unter anderen auch dadurch dass ich oft chaotisch bin. Doch ich brauche mein Chaos um kreativ zu sein, hätte ich diese Kreativität nicht würde mir nicht immer wieder neue Gestaltungsideen und allgemein Ideen in den Sinn kommen. Das Chaos und meine immer wiederkehrende Verwirrtheit führt dazu dass mein an sich freundliches Wesen immer wieder mal missverstanden wird. Wer mich jedoch kennt, der erkennt auch wenn ich was wie genau meine sollte mal etwas aus meinen Munde kommen was ich eigentlich ganz anders meinte. Geschichte: Ich wuchs in der Siedlung Kheras auf, ihre Lage am Meer sehr weit Östlich von Hammerwacht oder besser gesagt an einem großen Seitenarm der zum Meer führt. Dies führte unweigerlich dazu, dass ich mit viel Wasser im Blickfeld aufwuchs. Meine Mutter Vanyra entschied bei meiner Geburt, dass mein Name ebenfalls mit einem „T“ beginnen soll so wie mein Vater Thyk. Ich erinnere mich noch an die Kindheit, der Badezuber in dem ich regelmäßig gesteckt wurde war ein Graus für mich, erst mit dem älter werden in Kindertagen genoss ich die wenige Zeit der wärme und der frische. Nach diesen Momenten war ich immer Sauber und roch weder nach Schmutz noch nach Fisch, was man von der Handlungssiedlung nicht sagen kann. Jeden Tag ist hier ein Markttag, die Fischer schrien immer von und über ihre Fische. Im alter von 6 Jahren bekam ich auch noch eine Schwester Vala,welche die Anfängliche Abneigung gegen dass Wasser wie ich überwinden musste. Doch entwickelten wir uns gemeinsam weiter und konnten uns so in unseren vorhaben bestärken. Jedoch sind wir vollends verschieden, was sich später in den Berufen widerspiegelte. Doch ihr Name wurde wie meiner auf die gleiche weise bestimmt, der Anfangsbuchstabe der Mutter war Pflicht. Trotz der nähe zum Wasser und der weiten Aussicht riss ich mich niemals um diese Materie, lieber war mir der Trockene Sand an den Kanalränder oder auch der Kies der Wege. Doch wann immer ich konnte klaute ich den Hammer meines Vaters um damit auf Steine zu hauen. So war es dann für mich nicht schwierig einen Beruf auszuwählen als die Zeit gekommen ist. Ich entschied mich also dazu unter Tage weiter auf verschiedene Gesteine einzuhauen und auch sonst das eine oder andere über die Steine zu lernen. Unvermeidlich kam ich dadurch dazu dass ich mich mit der Statik beschäftigen musste, hält der Stollen auch wirklich und was würde passieren wenn nicht. Doch um nichts in der Welt wollte ich mein Auge ungeschult lassen, auch wenn nur im Fackellicht war, so konnte ich es nicht ertragen wenn es optisch ein Gräuel war. Die Ausbildung begann schon in der Jugend, doch ich brauchte bis zu einem Alter von 23 um alles über die Wichtigsten Gesteine zu lernen, beherrschen ist immer noch eine andere Sache, doch die Grundzüge wurden mir so schon beigebracht, so wie es Menschen jedenfalls können. Um noch mehr zu lernen entschloss ich mich nun die Reise nach Hammerwacht zu wagen. Nach einer Seereise und einem Fußmarsch erreichte ich nun die Hauptstadt von der ich schon viel hörte. Ich entschloss mich einige Zeit in der Stadt zu bleiben. Erst hier merkte ich dass mein Wissen für das Abbauen von Erzen und Edelsteine noch lange nicht reicht um unter Zwergen zu bestehen. So lernte ich noch einiges dazu. Doch länger als ein Jahr konnte und wollte ich nicht fern von meiner Heimat Kheras bleiben. Also reiste ich wieder zurück, mit mehr wissen und einigen Bautechnische Ideen für die Siedlung. Dies und das Auge für schönes brachte mir auch einen Ruf in der Siedlung Kheras ein, dies drang bis ganz nach oben zum Rat und so geschah es dass ich als Jüngling im Kreis der Architekten aufgenommen wurde. Ich konnte nun meine verschiedensten Ideen direkt vortragen und vieles wurde schon umgesetzt, doch meine Fuhrwerk liefert noch weitere, welche erst noch vorgetragen werden. So beschäftige ich mich bis zum heutigen Tag mit der Architektur und der Bergmannsarbeit in der Siedlung Kheras. Da mein Leben noch lange nicht Gelebt ist werde ich sicher noch das eine oder andere große Baustelle beaufsichtigen können. Bis zum heutigen Tag bin ich noch dabei die Siedlung Kheras weiter auszubauen, schon jetzt habe ich weitere Mitbürger dazu gewonnen, so ist meine Rechte Hand " Isdur " ein Zwerg aus dem Norden der eines nachts zu uns kam und blieb, eine wichtige Person in Kheras.
  16. Status: GEFUNDEN Hoffentlich nun endgültig Sei gegrüßt lesender Lyrianer, Ich bin eine Rytarerin, die die Kunst des Jagens lernt und auf der Suche nach einem Heim ist. Ich habe eigentlich bereits ein Abkommen mit dem Piratennest von Basel_Maus, der sich jedoch noch nicht zurück gemeldet hat und da meine neue Idee nicht in seinem Stil passen würde, frage ich nun nochmal herum. Ich bin nämlich auf der Suche nach einem schönen Städtchen/Dorf, dass mir erlauben würde etwas außerhalb seiner Stadt eine Kirche zu bauen, in der ich mir auch einen Rückzugsort einbauen würde. Ich würde die Chunks selbst kaufen oder bezahlen. Steuern zahle ich natürlich ebenfalls gerne an die Stadt und an dem RP würde ich auch unheimlich gerne teilnehmen! Um mein Überleben in der Kirche (wenn ich auch darf + Friedhof) zu sichern, würde ich natürlich gerne für mich selbst jagen und eine kleine Selbstversorgung in Form von Schweinen oder Kühe haben. Des weiteren würde ich nur von meinem Shop als Maler und Betler leben (xD) und auf dem Markt und den Einwohner Nahrung und Sonstiges handeln. TeamSpeak ist vorhanden, nur leider ist mein Headseat vor einigen Tagen kaputt gegangen, weshalb mir die möglichkeit zum Reden nicht geboten ist, aber zuhören könnte ich dennoch. ;P Damit Ihr meine Bauart auch begutachten könnt und euch Gedanken darüber macht, ob ich denn überhaupt in das Chema eurer Stadt passe, habe ich hier einige Fotos; Ein normales Haus 16x16 (War für die Stadt meiner Schwester geplant) Das Gasthaus 4x(16x16) Meine genaue Idee zu meiner Kirche würde ich nur privat mit dem Stadtbesitzer besprechen! Darum bitte ich euch mir per pN zuschreiben, wenn eine Kirche platzt bei euch hätte! Vielen lieben Dank schonmal im vorraus! >.<♥
  17. Ich und mein Kumpel, der eigentliche Siedlungsleiter FiftySavenPro, Ich bin Stellvertreter, suchen noch Bürger für die hoffentlich bald Siedlung Kreuswil nördlich von Thronheim. Alle Gebäude die für die erste Siedlungsstufe nötig sind sind bereits errichtet, es fehlen nurnoch Bürger. Bisher sind wir lediglich zu zweit. Da wir zu Thronheim und somit zu den Menschen gehören (wollen) wäre dies die bevorzugte Rasse, jedoch ist dies kein Hindernis für die anderen Rassen auch herzukommen. Wichtiger wäre die Klasse, bevorzugt wären zunächst Bergmänner, Holzfäller und Jäger. Auch eine bereits angenommene Charakterbeschreibung wäre von Vorteil. Location ist -11548, 65, -11151. Anbei der link: http://play.lyriaserver.de:8123/?worldname=Lyria&mapname=surface&zoom=4&x=-11561&y=64&z=-11103 Bei Interesse bitte beim Siedlungsleiter FiftySavenPro, oder bei mir, JonesErbe melden.
  18. Aschennebel

    Heim suchend

    Heimsuchend Da es mir bis jetzt in allen Siedlungen nicht besonders gefallen hat suche ich nach einer neuen um meine Heimat zu finden. Ich suche etwas das keine Normalen Häuser, sprich: Atmora, Klingenfels, und weitere. Sondern besondere Häuser also zum beispiel: Häuser aus holz in berge gehauen mit holzbrücken in der Luft. Oder Häuser in/auf Bäumen. Schickt mir bitte einen Screen der Bauart. Es Können auch normale Häuser sein nur sollte die umebung dann besonders sein. Z.b.: Unter Wasser, Ein Ausgehölter Riesiger Berg, etc.. Was ich mitbringe: -Endlos rp -Eine Fleißige Freundliche hand die an Projekten teilnimmt -Jemand der seine Items auch teilt -Neue Ideen -Einen guten Nachbarn -------------------------------------------------------------------------------------------------- Danke fürs Lesen Mfg Nebly
  19. Hey! Du suchst ein Dorf, mit aktiven Spielern und einer netten Gemeinde? Dann bist du hier genau richtig! Wir bieten dir ein Wunderschönes Plätzchen für deine Unterkunft, Ausrüstung, und eine Freundliche Gesellschaft! Hast du Interesse? Melde dich bei mir! (/w xXNikoPlayZXx) Sollte ich gerade nicht erreichbar sein, melde dich entweder später oder bei TheNegativGamer! MfG Niko Geschichte: Glenumbra, umfasst die Gebiete, vom Glenumbramoor, den Stadtstaat Dolchsturz, die Alik'r Wüste und den Friedhof von Cath Berdraud. In den jüngsten Zeitaltern, wurde Glenumbra immer wieder als Anlauf Punkt für die Schiffe der Kaiserlichen Legionen verwendet. Dank der strategisch günstigen Lage, an der Illiac-Bucht war der Stadtstaat Dolchsturz, immer mit den Kriegen des Kaiserreichs verbunden. Die wertvollen Rohstoffe, von Glenumbra, wurden weiterverarbeitet zu Waffen und Proviant, die dann mit Schiffen zu den Legionen geliefert wurden. Nach einer entscheidenden Schlacht, gegen die Zyklopen, in der Alik'r Wüste, nahegelegen Dolchsturz, wurde der Friedhof von Cath Bedraud errichtet, tausende Leichen wurden dort begraben, um die toten zu ehren. Nach der Schlacht, sind die wenigen überlebenden von Glenumbra, in das Glenumbramoor gezogen, und lebten im Exil. Als der falsche Kaiser gestürzt wurde, kamen Händler nach Glenumbra, und errichteten einen Hafen, in der einst so stolzen Illiac-Bucht, auf deren Spitze das Stolze Schloss von Dolchsturz stand, welches nun nur noch eine Ruine ist. Den Vereinzelten Stämmen und Dörfern, wurde Hoffnung geschenkt durch die Zivilisation. Sie schlossen sich zusammen um Dolchsturz wieder aufzubauen und die prachtvolle Stadt wieder in altem Glanze erstrahlen zu lassen. Doch um Dolchsturz, das Glenumbramoor, die Alik'r Wüste und den Friedhof von Cath Bedraud wieder aufblühen zu lassen, benötigen sie mehr Hilfe. Sie brauchen euch!
  20. *Hier wurden wohl eine Menge Seiten herausgerissen*
  21. Siedlung im Aufbau sucht Einwohner Seid gegrüßt, Ihr sucht eine friedliche Siedlung mit schöner Lage, in der alle Völker und Rassen in Harmonie leben können? Ich suche wirklich nette Nachbarn, die mich beim Aufbau einer solchen Siedlung unterstützen. Die Siedlung hat schon fast alle Gebäude, die für einen Siedlungsantrag gefordert sind. Es fehlen nur noch Einwohner. Ihr habt Interesse? Meldet euch einfach bei mir Mit freundlichem Gruß Atillos Screenshots:
  22. Siedlungsanstrag Elqios Name der Siedlung: Elqios Lage der Siedlung: -1351 / 72 / 690 Ortsvorstand: Oberste Direktorin Kristell Endyas Silberschloss ( IG: Endyas - http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3722-angenommen-charaktervorstellung-kristell-silberschloss/ ) dessen Stellvertreter Kanor Pamagoles ( IG: Kanapama ) Der Rat der Gelehrten HerrAlex SirBlocc Dularion Bateon ( IG: Dularion - http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4080-angenommen-charaktervorstellung-dularion-bateon/ ) Bewohner: Zentralelqios Tharon Claw ( IG: _Drachenkralle_ - http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4001-angenommen-charaktervorstellung-von-tharon-claw/ ) Itz_Squidward_HD Barzar BastiStef DerFubel Lachfrosch LaTiN_ONE robikenobi mafur_der_dwalin xFrazzle Zelgadis_ 11Sven Ebenherz Dilael Istas Narvan'dir ( IG: Dilael - http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4039-angenommen-cb-von-dilael-narvandir/ ) Eydan Ibelwit Fichtvlad ( IG: eden355 - http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4038-cb-eydan-ibelwit-fichtvlad/ ) _snipf_ Matyrus Securus Argentum Fluit Raynthroy Sadonon MasterBurns KennybyKevin Nobody_X4 Geschichte des Ortes: Elqios wurde im Namen der Bildung, der Vernunft und des Wissens als eine Stadt der Gelehrten - ob Magier, Wissenschaflter oder Meister der Handwerkskunst - und deren Schüler geschaffen. Gemeinsam mit meinen Freunden und Wegbegleitern stellten wir dieses Projekt auf die Beine, um meiner Vision nachzukommen. Elqios soll ein Lichtstrahl der Hoffnung für alle verlorenen Seelen Lyrias werden, ob Mensch, Zwerg, Elf oder Rytarer. Die Bildung ist das Mittel, dass uns eine ehrenhafte Zukunft beschaffen kann. Die Vernunft ist es, die Lyria auf ewig erhalten wird. Und das Wissen ist eine Macht, die bewahrt und geschützt werden muss… Um dies zu gewährleisten wird Elqios entstehen, wachsen und bleiben - egal wie oft uns dieses sinnlose Blutvergießen aufgezwungen wird. Wir sind zuversichtlich und vor allen Dingen sind wir hoffnungsvoll. Kristell Endyas Silberschloss - Oberste Direktorin und Gründerin der Akademienstadt Elqios - im Angesicht der bevorstehenden Kriege um das Flussland Politisches System: http://www.pic-upload.de/view-30562952/image.png.html Die Oberste Direktorin ( aktuell: Kristell Endyas Silberschloss ) repräsentiert Elqios nach außen und hat einen Sitz im Rat der Gelehrten. Sie kann ein Vernunftwort aussprechen, mit dem eine Entscheidung um eine Sitzung vertagt wird. Ihren Nachfolger wählt und bildet sie höchstpersönlich aus. Der Stellvertretende Direktor ( aktuell: Kanor Pamagoles ) steht der Obersten Direktorin mit Rat und Tat zur Seite und vertritt ihre Meinung im Rat der Gelehrten im Fall ihrer Abwesenheit. Der Rat der Gelehrten besteht aus fünf Sitzen, die bekleidet werden vom Leiter des Instituts für Magie , dem Leiter des Instituts für Wissenschaft ( aktuell: SirBlocc ), dem Leiter des Instituts für Handwerkskünste ( aktuell: HerrAlex ), dem Kommandanten der Elqianischen Garde ( aktuell: Dularion Bateon ) und der Obersten Direktorin. Dieses Gremium plant die Expansion der Stadt, ermittelt, entscheidet und richtet über Vorfälle und entscheidet über jegliche Bündnisse. Das Institut für Magie beobachtet das Elqianische Gebiet und dessen Umgebung. Das Institut für Wissenschaft beschäftigt sich mit der Geologie, der Fauna und der Flora der Umgebung, betreibt Marktforschung und unterstützt den Handel. Das Institut für Handwerkskünste kümmert sich um die Infrastruktur der Stadt und unterstützt den Handel. Die Elqianische Garde schützt das Elqianische Hoheitsgebiet.
  23. //EDIT: Das Projekt ist aus seinen Kinderschuhen herausgewachsen und gestaltet nun als "Der Ambossschwur" das Leben auf Lyria aktiv mit. Neue Informationen und einen Überblick über das Konzept gibt es in der Nationsvorstellung: http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4188-der-ambossschwur/ °~°~°~°~°~°~°~°~° Dort - im Gestein – schlummern die Seelen der Zwerge und warten. Sie warten auf den geeigneten Zeitpunkt, den geeigneten Tag und die geeignete Stunde. Wenn dann der rechte Augenblick gekommen ist, da eine Zwergenmutter liebevoll ihr neugeborenes Kind im Arm hält, findet wieder eine Seele den Weg zurück ins Leben. Sie mag vergessen haben, wie ihr vorheriges Leben verlaufen ist, mag vergessen haben wer sie war, was ihr wichtig erschien und welche Erfahrungen sie gemacht hat; eines bleibt ihr immer, auch in diesem Leben, klar. Mit jedem Atemzug, den das Kind am Busen seiner Mutter tut und ihren Duft einatmet, mit jedem Klang von Hämmern auf Stahl im heimatlichen Berg und mit jedem gutmütig gerufenen „Prost – auf Euren Nachkommen“ wächst die Gewissheit: Ich… Bin… Ein… Zwerg! Und als Zwerg bin ich Teil einer starken Gemeinschaft. Im Zuge der Neustrukturierung des Servers würde ich gerne mit euch gemeinsam das Zwergsein neu definieren und lade dazu jeden ein, dessen Charakter ein Zwerg oder eine Zwergin ist (in Maßen auch andere Rassen) und der Lust hat, in einer eng verflochtenen Gemeinschaft zu spielen. Während der letzten Wochen hat es grade unter den Zwergen eine Vielzahl von Projekten gegeben, die ihresgleichen gesucht haben. Illudor, Talandir und Eisengrat sind nur Beispiele für eine viel größere Menge zwergischer Bauprojekte. Auch in RP-Events war unser körperlich kleines Volk zahlenmäßig groß vertreten und es gibt immer noch den ein oder anderen Zwerg, der frohgemut seine Axt schärft um im PvP Köpfe zu spalten. Hieran haben wir in den letzten Tagen angeknüpft und als Gemeinschaft eine zwergische Nation gegründet, in der das, was zuvor an Potenzial in den verschiedenen Einzelprojekten steckte, zu einem gemeinsamen Werk zusammengeführt wird. Aktuell sind wir bereits über 25 Spieler (Tendenz steigend), verteilt auf die verschiedenen Unterprojekte, die sich gegenseitig zur Hand gehen, gemeinsam im TS abhängen und überhaupt eine Menge Spaß haben Verwaltet wird das Projekt demokratisch über einen Rat aus Vertretern der verschiedenen Projekte im Reich; bei der nächsten Regierungssitzung werden darüber hinaus aus innerhalb des Rates Ministerposten für den Handel, den Krieg und Religion/Wissen, sowie ein Wahlmonarch gewählt, die zusammen unsere Nation nach außen vertreten und die im Rat getroffenen Entscheidungen umsetzen. Wenn auch DU Teil dieser Community werden möchtest, melde dich einfach bei einem der unten aufgeführten Projektleiter. Ich hoffe auf deine Unterstützung, denn zusammen können wir etwas Episches auf die Beine stellen: In der Architektur, wie im großangelegten Rollenspiel, wie im zielgerichteten PvP, immer als wichtiger Teil einer größeren Gemeinschaft. Zusammengefasst: Ziel: Errichtung eines Zwergenreiches mit mehreren Siedlungen und einem Rätesystem zur politischen Entscheidungsfindung Projekte für Baumeister, RP und PvP vereint unter der Flagge einer Nation Verwirklichung verschiedener Unterprojekte. Bedingungen: Am besten, dein Charakter ist ein Zwerg oder eine Zwergin - andere Rassen sind in Maßen allerdings auch willkommen (Entscheidung der Unterprojekte). Interessierte Spielergruppen beachten bitte, dass neu ins Leben gerufene Siedlungsprojekte die Auflage erfüllen müssen, dass das Siedlungsoberhaupt und 50% der Bevölkerung Zwerge sind Du hast Lust, in einer eng verflochtenen Gemeinschaft zu spielen (Mit all dem dazugehörigen Spaß, aber auch den unumgänglichen Regeln des Zusammenlebens). Vorgehen: Melde dich per PN bei einem der Projektleiter wenn du dich einem Unterprojekt anschließen möchtest oder bei mir, wenn du mit einer Gruppe von Spielern eine Siedlung als Teil unserer Nation gründen möchtest Nächste TS-Besprechung am 23.05.2016 um 20 Uhr im Eisengrat TS mit folgenen Themen: Regierungsgründung Name der Nation Namen und Ansprechpartner der Unterprojekte: Vulkanstadt: STP3636 Zwergenmine: Dollerloler Holzfällerdorf: Nikkes Grenzwall: Kronnos Hafenstadt: Frederikus + Tsuro Zwergenhallen: Dominik1812 Festung und Untergrundbahnhof: LizardTV Siedlung auf Felsen: Gandalf zentrale Lager- und Baukraftverwaltung: Balund Kriegerfeste: Tyrhall Wenn du denkst, eines der Projekte entspricht auch deinen Vorstellungen und du möchtest gerne dabei sein oder du würdest gerne mehr Informationen dazu haben, wende dich an oben genannte Ansprechpersonen. Wir freuen uns auf dich Mit freundlichen Grüßen Lemmo Steingeist
  24. Siedlungsantrag Endlich ist es soweit! Name der Siedlung: Altera Lage der Siedlung: X -8854 Z -10583 http://play.lyriaserver.de:8123/?worldname=Lyria&mapname=surface&zoom=1&x=-8466&y=64&z=-11470 Ortsvorstand: Bangcorn (stv. SilverStyle) Bewohner: Bangcorn ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3771-angenommen-cb-von-bangcorn/ ) SilverStyle ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3774-angenommen-charaktervorstellung-von-silverstyle/) Son23Gohan ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4059-charakterbeschreibung-von-son23gohan/ ) PrinceVegeta2512 Davina15 Eilima7 ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3773-angenommen-charakterbeschreibung-von-eilima/ ) Bheldor_Dunpal Bene2015 ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4117-charakterbeschreibung-von-bentius-gewaldes/ ) Shurtugals Lenwé_Calmcacil Nebroht ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4032-angenommen-neue-cb-von-nebroht/ ) Larunja ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3997-charaktervorstellung-larunja-schattenzei/ ) Grim0Reaper W_bs Mister_00Sumi ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4023-überarbeitetcb-von-darksumi/ ) MadyMax01 Arthorias_ Chevolga Chewolga ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/4086-charaktervorstellung-lucrezius-chevolga/ ) x_PinkUnicorn_X gettoheart98 Vaniliezucker JT_Hoppel CreeperHunterV (Die Fett-gedruckten Spielernamen sind die mit den relevanten CBs) Geschichte des Ortes: Altera war einst eine kleine Ansiedlung von Gestalten. Durch viel Schweiß, Blut und Teamgeist, wurde sie zu einer großen Siedlung. Die Bürger Alteras reisten lange Zeit durch die Wälder Lyrias, sie blieben stets zusammen und wurden mit der Zeit immer mehr. Irgendwann entschlossen sie sich an einer geeigneten Stelle sich eine Siedlung aufzubauen und nun seht ihr hier, was diese Bürger geschaffen haben: Eine große, prächtige und heranwachsende Stadt. gez. Bangcorn Anmerkung: Der Bau der Stadt ist an das Sphax- Texturepack angelehnt
  25. Siedlungsantrag Endlich ist es soweit! Die erste Siedlung tritt hervor! Name der Siedlung: Altera Lage der Siedlung: X -8854 Z -10583 Ortsvorstand: Bangcorn (stv. SilverStyle) Bewohner: Bangcorn ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3771-angenommen-cb-von-bangcorn/ ) SilverStyle ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3774-angenommen-charaktervorstellung-von-silverstyle/ ) Son23Gohan PrinceVegeta2512 Davina15 Eilima7 ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3773-angenommen-charakterbeschreibung-von-eilima/ ) Bheldor_Dunpal Bene2015 Shurtugals Lenwé_Calmcacil Nebroht Larunja ( http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/3997-charaktervorstellung-larunja-schattenzei/ ) (muss noch angenommen werden!) Gettoheart98 x_PinkUnicorn_X Geschichte des Ortes: Altera war einst eine kleine Ansiedlung von Gestalten. Durch viel Schweiß, Blut und Teamgeist, wurde sie zu einer großen Siedlung. Die Bürger Alteras reisten lange Zeit durch die Wälder Lyrias, sie blieben stets zusammen und wurden mit der Zeit immer mehr. Irgendwann entschlossen sie sich an einer geeigneten Stelle sich eine Siedlung aufzubauen und nun seht ihr hier, was diese Bürger geschaffen haben: Eine große, prächtige und heranwachsende Stadt. gez. Bangcorn Anmerkung: Der Bau der Stadt ist an das Sphax- Texturepack angelehnt
×
×
  • Create New...