Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server
Sign in to follow this  
Verbannter

[Jarikswall]Der Weg der Feder

Recommended Posts

Ein wolkenverhangener Tag in den nördlichen Thronheimer Landen.

Ein Pferd trabt den Weg auf das äußerste Stadttor Jarikswalls zu - sein Reiter wippt zum monotonen Takt auf und ab. Ein grauer Mantel hängt schwer und alt von dessen Schultern, das rote Tuch an seinem Arm umspielt der Küstenwind. Zwei Insignien stecken am Gürtel, sie zieren die Farben Thronheims.

An den großen Toren stoppt das Zweiergespann. Kein Tross an Händlern und Reisenden wartet vor der Stadt, nur der Reiter und eine Wache stehen vor den Mauern. Ein Handzeichen weist dem Reisenden gen Richtung seines Kommens, begleitet vom Legen der Zweiten auf den Schwertknauf. Papier wechselt den Besitzer und zurück, es wird wenig gesprochen und noch weniger bewegt. Der Rappe setzt sich wieder in Bewegung - es geht weiter vorwärts. Durch die Kristallstadt..

...oder dessen Scherbenhaufen.

======================================================================

An-den-Stadtrat-Jarikswall.png

======================================================================

An den Stadtrat von Jarikswall,


Im Namen des Rates von Thronheim und seiner Majestät König Rudolf von Ehrenfeld wendet sich das Königreich Thronheim in dringlicher Angelegenheit an Euch: um die Sicherheit und Stabilität im Königreich weiter zu gewährleisten, benötigt der König Thronheims umfangreiche Aufklärung über die Ereignisse und die aktuelle Situation in der Kristallstadt. Als Spitze der Stadt baut das Reich auf Eure Zusammenarbeit.
Zusätzlich möge Wissen über die Seuche geteilt und zusammen an Behandlungsmethoden gearbeitet werden, sofern noch keine Heilmethode besteht.
Darüber hinaus soll allen Thronheim-Treuen Bürger die freiwillige Ausreise aus der Stadt Jarikswall ermöglicht werden um sich in die Auffanglager begeben dürfen zu können.

Sollte der Rat vernünftig genug sein, unsere Forderung anzunehmen, stellt das Königreich Thronheim die Möglichkeit materieller Zuwendungen, in Form von Gütern, sowie eine Lockerung des Handelsembargos in Aussicht.
Im unglücklichen Fall, dass sich der Stadtrat von Jarikswall unserer Aufforderung verweigert, sieht das Reich sich zum Handeln aufgefordert.

Gezeichnet,
der Thronheimer Rat

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...