Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server
Sign in to follow this  
SirBlocc

Charaktervorstellung von SirBlocc

Recommended Posts

Name:
Sir Ahrunac Blocc

Rasse:
Zwerg

Volk:
Freie Zwerge

Wohnort:
Waldfurt

Heimat:
Zuhause in der Weite östlich von Silberwald, in einer kleinen Festung am See im Osten

Stellung:
Freiberuflicher Meister der Baukünste über und unter der Erde.

Glauben:
Ahrunac  glaubt den Kreislauf des Steins. Aus dem Stein kommen wir, zum Stein kehren wir am Ende zurück.

 

Einstellung:

Ahrunac  glaubt an den Kampf und die Ehre durch den Sieg, an die Überlegenheit des Wissenden, und er hat das Vertrauen in die friedliche Existenz mit anderen Völkern noch nicht verloren.

Handwerk:
Meister der Baukünste

Erfahrener Tierzubereiter

Charakter und Entwicklung:
Dieser Zwerg erblickte das Licht der Welt in einem anderen, längst vergangenen  Zeitalter.

Seine Kindheit war eine schöne Zeit. Er wuchs auf in der Gemeinschaft mit anderen Zwergen. Er lernte zuerst viel von seinen Eltern, und später, als Heranwachsender, wurde er von den besten Zwergengelehrten seines Clans unterwiesen. Die Lektionen, die er mit den anderen bekam, waren nicht nur in den zwergischen Dingen wie Mienenbau, finden und Abbau von Erzen, zwergische Baukunst, Schmieden und Waffenkunde. Auch ungewöhnliche Künste wie Akerbau und Viehzucht, und die Kunst der umfassenden Tierzubereitung wurden gelehrt. Dies Kunst wird bei den Menschen als Metzger und Gerber benannt. Auch das Reiten auf den für Zwerge recht großen Pferden wurde ihm vermittelt. Er mag das Reiten nicht sehr, aber er ist ein ganz passabler Reiter geworden.

Er hat die Kriege zwischen den verschiedenen Rassen überlebt. In einen dieser Kriege konnte er der herrschenden Zwergenfamilie einen großen Dienst erweisen, und trägt seit dieser Zeit den Titel Sir vor seinem Namen. In seinem langen Leben baute sich eine starke Abneigung gegen kriegerische Auseinandersetzungen auf. Bringen diese doch nur Leid und Not unter das Volk. Doch wer so lange schon lebt, hat dies nicht durch reine Friedfertigkeit erreicht. Er weis sich sehr wohl seiner Haut zu wehren, mit den verschiedensten Waffen umzugehen, und seine Gegner in Furcht zu versetzten.

 

Ahrunac mag die Abgeschiedenheit in der Wildnis und die in den tiefen Minen, er ist aber sehr wohl auch ein großer Freund von Geselligkeit, Musik und Tanz. Und wenn es süffiges Zwergenbier dort gibt, wird so manch einer erstaunt sein, wie viel so ein Zwerg verträgt.

 

Ahrunac ist weltoffen, und mag die Reise durch die Welt. Gerne bereist er die großen Bibliotheken dieser Welt, immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen.

Sein Wunsch nach Wissen ist dabei ein großer Antrieb, auch weite Reisen auf sich zu nehmen.

Mit seinem Wissen ist er nicht geizig. Er wird  jeden, der ihn um Rat bittet, als Lehrmeister bereitstehen. Natürlich mag er auch den Glanz des Goldes, welches sich dann  in seinem Lederbeutel sammelt.

Gegenüber Neulingen ist er oft großzügig, und hilft ihnen bei ihren ersten Schritten.

 

Die große Leidenschaft des Zwerges ist die alte Kunst im Bau der Mienenbahnen, die einst weite Bereiche unterirdisch verbanden. Leider sind viele dieser alten Zwergenstollen verschüttet, unterbrochen, oder schlicht von gierigen Zeitgenossen geplündert.

Der Unterhalt der alten Bahn von Silberwald nach Waldfurt und weiter nach Lucretia hat schon Unmengen an Zeit und Material gekostet. Erst kürzlich entdeckte er in alten  Bibliotheken  Texte, die von weiteren alten Mienenbahnen noch östlich von Lucretia und  bis weit in den Süden sprachen.

Aussehen:
Ahrunac ist alt. Seine vielen  Jahren machen sich bemerkbar. In seinem sonst rot-braunen Bart setzen sich graue Strähnen ab, durch welche  verzierte Silberringe geflochten wurden. Die langen Barthaare wurden mithilfe von Lederbändern in drei verwundenen Zöpfen gebändigt Sein kräftiger  Körper ist muskulös und ausdauernde Arbeit gewöhnt.. Für einen Zwerg ist er groß. Die alten Narben sind durch die Kleidung verdeckt.

Seine Kleidung ist zweckmäßig, und wenig verschnörkelt. In sicheren Gebieten zieht er gerne seine festen Lederstiefel, und sein Lederharnisch an. Ohne seine Waffen und Werkzeuge wird man ihn nur selten antreffen. Auf unsicheren Wegen wird er meist in seiner Eisernen Rüstung angetroffen. Nur an Festtagen zieht er eine Diamantenverzierte alte Rüstung an.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abgelehnt

 

Bitte halte dich an die Formalien und trenne CHarakter und Geschichte. Zudem solltest du an der Länge arbeiten. Die ANforderungen siehst du hier: http://www.lyriaserver.de/index.php/topic/48-charakterbeschreibungen-im-allgemeinen/

 

Gib mir per PN bescheid, sobald du es geändert hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...