Jump to content
Lyria Minecraft Mittelalter RPG PvP Server

Recommended Posts

Vorwort:

Hallo alle miteinander. Im Nachfolgenden stelle ich euch ein Konzept-/Berechnungstool, an welchem ich mit HavaldCarn, Dugrim, richi2309 seit einiger Zeit gearbeitet habe. Es wurde von mehreren Teammitgliedern bereits durchleuchtet und kann somit für erste Truppen- und Bevölkerungsberechnungen zu rate gezogen werden. An dieser Stelle sei jedoch gesagt, dass obgleich die Ausarbeitung schon recht weit fortgeschritten ist sich natürlich noch kleinere Änderungen beim Fein-Tuning ergeben können.

Für dieses System wird keine Mindestanzahl von Charakterbeschreibungen (CBs) benötigt.und das sei an dieser Stelle besonders betont: Es beschränkt sich nur auf den RP-Aspekt, da wir fanden, dass sich Schlachten so strategischer durchspielen lassen. Es basiert allein auf baulichen Anforderungen. Diese richten sich zu großen Teilen jedoch nach dem bestehenden Stadtkonzept, weswegen im folgenden die Kategorien genau so heißen werden, wie sie im Stadtsystem vorzufinden sind.

Der Grund für eine Überarbeitung des bestehenden System basiert auf zwei Grundgedanken: Die Einzelspieler mehr ins RP einzubeziehen und den großen bestehenden Städten und Fraktionen weiterhin einen Vorteil aufgrund erbrachter Leistungen zu schaffen.

 

So nun aber zu den richtigen Berechnungen:

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Gliederung des Posts

  • Die verschiedenen baulichen Stufen einer Ansiedlung
  • Berechnung der Bevölkerungszahl
  • Quantität, Bevölkerungssteigerung
  • Berechnung der Truppenstärke
  • Qualität, Ausrüstungsstandard
  • Einheitenliste
  • Kampfkonzept
  • Nächste Schritte
  • FAQ

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Die verschiedenen baulichen Stufen einer Ansiedlung:

 

Burg

  • 4 Wohnquartiere
  • Brunnen
  • Versammlungshalle (mit einer Tafel, Thron etc.)
  • Küche
  • Wachturm oder Kerker
  • Burgheiligtum oder Kapelle
  • Ställe oder Zwinger
  • Schatzkammer oder Bibliothek
  • Schmiede
  • Lagerraum

 

Bonus Burg (militärisch) 5% Auf Kapazität an Berufssoldaten

Grundstock Bewohner: 100

Ausrüstungsstandard: Leichte Nahkämpfer, Leichte Fernkämpfer, sehr wenige schwere Nahkämpfer

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Siedlung

 

  • 8 Wohngebäude

  • Rathaus oder Versammlungshalle

  • Wasserquelle, welche entweder aus einem See, Brunnen oder Fluss besteht

  • Mühle mit oberirdischen Feldern oder Schlachterei mit oberirdischen Tieren oder Fischerhütte oder Jägerhütte

  • 1 Handwerksgebäude; (Schmied)

  • 1 Gesellschaftsgebäude: Badehaus/Bibliothek/Theater etc.

  • 1 Taverne

  • 1 Poststation

 

Grundstock Bewohner: bis 200 Einwohner

Ausrüstungsstandard: Leichte Nahkämpfer, Leichte Fernkämpfer, sehr wenige mittlere Nahkämpfer

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Dorf

 

  • 10 Wohngebäude

  • Rathaus oder Versammlungshalle

  • Wasserquelle, welche aus einem Brunnen, Fluss oder See besteht.

  • Marktplatz

  • Kräuterhütte

  • Wächterhaus mit Kerker

  • Mühle mit oberirdischen Feldern

  • Schlachterei mit oberirdischen Tieren oder Jäger-/Fischerhütte

  • 3 Handwerksgebäude; (Schmied, Schreiner, Sägewerk)

  • 1 Brauerei/Brennerei/Weinkellerei

  • 3 Gesellschaftsgebäude: Bibliothek/Büttelhütte/heiße Quellen

  • 1 Taverne

  • 1 Poststation

  • 1 Schrein/Tempel/Heiligtum

 

Grundstock Bewohner: von 200 bis 600 Einwohner

Ausrüstungsstandard: Leichte und Mittlere Nahkämpfer, Leichte und Mittlere Fernkämpfer, sehr wenige schwere Nahkämpfer, leichte Reiterei

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Stadt

 

  • 16 Wohngebäude

  • Rathaus oder ein Regierungsgebäude

  • Wasserquelle: 3 Brunnen/1 große Zisterne oder Fluss/See

  • 1 Marktplatz

  • 1 Kräuterhütte: Kräuterkundige/Volksheiler/Schamane etc.

  • 1 Gebäude für die Stadtwache mit Kerker

  • Versorgung:

  • 1 Mühle mit dazugehörigen Feldern

  • 1 Schlachterei + Tiere oder Fischerhütte/Jägerhütte

  • 5 Handwerksgebäude; (Schmied, Schreiner, Sägewerk, Schmelze, Bogner)

  • 1 Handelskontor

  • 1 Brauerei

  • 1 Brennerei oder Weinkellerei

  • 5 Gesellschaftsgebäude: Bordell/Museum/Schule

  • 1 Schrein/Tempel/Heiligtum

  • 1 Taverne

  • 1 Poststation

 

 

Ausrichtung Militär +15% Auf Kapazität an Berufssoldaten

Ausbildung von Schwerer Reiterei möglich

Grundstock Bewohner: von 500 bis 1500 Einwohner

Ausrüstungsstandard: Leichte,Mittlere und schwere Nahkämpfer, Leichte, mittlere und schwere Fernkämpfer, leichte und mittlere Reiterei, schwere Reiterei freischaltbar

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Berechnung der Bevölkerungszahl

 

Grundstock an Bewohnern wenn die baulichen Anforderungen an die verschiedenen Rechte vorhanden ist. Hierbei wird immer nur das höchste Recht gezählt. Zu der darauß resultierten Bevölkerungszahl werden die Bevölkerungszahlen von eventuellen Burgen hinzugerechnet.

Burg: Bis 100 Einwohner

Siedlung: Bis 200 Einwohner

Dorf: zwischen 200 und 600 Einwohner

Stadt: zwischen 500 und 1500 Einwohnern

Hauptstadt: ca. 2500 Einwohner (Hierbei muss beim Serverteam nach genaueren Angaben gefragt werden)

 

Als Basis für dieses System haben wir die Festlegungen von Gelrons System mit kleineren Anpassungen herangezogen. Außerdem sind diese Zahlen uns im bezug darauf, dass vor ca. 10 Jahren (nach RP-Rechnung) das Ende des Balrikskrieges war, realistisch vorgekommen.

Jedoch muss diese Zahl nicht die eure sein, denn im nächsten Schritt erfahrt ihr wie ihr eure Bevölkerungszahl weiter steigern könnt.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Quantität, Bevölkerungssteigerung

Steigerungsstufe 1

+5 Wohngebäude

+1 Nahrungsquelle

 

= +25 Bewohner

 

 

Steigerungsstufe 2

+15 Wohngebäude

+1 Nahrungsquellen

+1 zusätzliche Wasserquelle

+1 Handwerksgebäude (Weber, Kürschner)

+1 Handwerksgebäude (Schmiede)

 

= +75 Bewohner

 

 

Steigerungsstufe 3

+25 Wohngebäude

+3 Nahrungsquellen

+2 zusätzliche Wasserquelle

+2 Handwerksgebäude (Weber, Kürschner)

+2 Handwerksgebäude (Schmiede, Schmelze)

+1Taverne

= +125 Bewohner

 

Wichtig: Es wird immer nur die höchste Steigerungsstufe angenommen. Somit ist eine maximale Bevölkerungssteigerung von bis zu 125 Bewohnern über der normalen Stadt-Bevölkerungszahl möglich. Die höchstmögliche Bevölkerungszahl einer Stadt mit der höchsten Steigerungsstufe liegt somit, ohne Burgen oder Ähnliches hinzuzurechnen, bei 1625 Einwohnern.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Berechnung der Truppenstärke

 

Berechnung der „kämpfenden Bevölkerung“ 100% Bevölkerung.

 

50% Männer 25% zu alt oder zu jung um zu kämpfen 25% verbleibend. 17,5% arbeiten in Berufen die weiterhin benötigt werden

50% Frauen 25% zu alt oder zu jung um zu kämpfen 25% verbleibend. 22,5% arbeiten in Berufen die weiterhin benötigt werden / pflegen Kinder und die Alten.

7,5% Männer verbleiben.

2,5% Frauen verbleiben.

10% ausgebildete Soldaten.

Es können natürlich auch Milizen oder eine Landwehr eingezogen werden. Diese haben jedoch keine Ausbildung genossen, sondern sind einfach etwas bewanderter mit dem Umgang von Waffen als der normale Bauerntölpel.

Somit wäre die Kampffähige Truppe einer Stadt schlussendlich 30% der Bevölkerung. Bestehend aus 10% Berufssoldaten und 20% (Bürger-/Landwehr, Miliz = unausgebildeten Truppen).

Die Ausrüstungsqualität der Truppen kann auch je nach dem baulichen Ausbau der Ansiedlung variieren, dazu im nächsten Punkt mehr.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Qualität, Ausrüstungsstandard steigern

 

Schnellübersicht der Rechte

 

Burg:

  • 4 Wohnquartiere

  • Schmiede

Ausrüstungsstandard: Leichte Nahkämpfer, Leichte Fernkämpfer, sehr wenige schwere Nahkämpfer

 

 

Siedlung:

  • 8 Wohngebäude

  • 1 Handwerksgebäude; (Schmied)

Ausrüstungsstandard: Leichte Nahkämpfer, Leichte Fernkämpfer, sehr wenige mittlere Nahkämpfer

 

 

Dorf:

  • 10 Wohngebäude

  • 3 Handwerksgebäude; (Schmied, Schreiner, Sägewerk)

Ausrüstungsstandard: Leichte und Mittlere Nahkämpfer, Leichte und Mittlere Fernkämpfer, sehr wenige schwere Nahkämpfer, leichte Reiterei

 

 

Stadt:

  • 16 Wohngebäude

  • 5 Handwerksgebäude; (Schmied, Schreiner, Sägewerk, Schmelze, Bogner)

Ausrüstungsstandard: Leichte,Mittlere und schwere Nahkämpfer, Leichte, mittlere und schwere Fernkämpfer, leichte und mittlere Reiterei, schwere Reiterei freischaltbar

 

 

Wenn ihr die baulichen Anforderungen bei einem Recht nicht erfüllt, werdet ihr auf die Stufe zurückgesetzt die euren baulichen Stand erfüllen

 

 

Steigerungsstufen

 

Steigerungsstufe 1 (Kavallerie):

 

Leichte Kavallerie:

Kann ab jeder Grundstufe erreicht werden

+ Stallungen (Unterkunft Pferde, Unterkünfte der Reiter)

+ Übungsgelände (wie römisches Circus Maximus, große freie Fläche mit Übungspuppen)

+ 1 Nahrungsquelle (Felder)

Schwere Kavallerie:

Anforderungen für Stadt müssen erfüllt sein (Wirtschaftlicher Faktor)

+ Stallungen (Unterkunft Pferde, Unterkünfte der Reiter)

+ Übungsgelände (wie römisches Circus Maximus, große freie Fläche mit Übungspuppen)

+ 1 Nahrungsquelle (Felder)

+ Schmied für Pferderüstungen

 

Steigerungsstufe 2 (Belagerungswaffen):

 

Anforderungen für Stadt müssen erfüllt sein (Wirtschaftlicher Faktor)

+ Manufaktur für Belagerungswaffen

+ Übungsgelände

+ 1 Schmiede

 

 

Steigerungsstufe 3 (Spezialisten):

Anforderungen für Dorf müssen erfüllt sein. Für den jeweiligen Spezialisten muss das jeweilige Gebäude vorhanden sein. Die Fähigkeiten der Spezialisten sind in der Einheitenliste festgelegt.

+ Pioniere

+ Sappeure

+ Fallensteller

+ Magier  (Magierakademie, Magierturm)

 

Steigerungsstufe 4 (Schiffe):

Anforderungen für Dorf müssen erfüllt sein.

Stufe 1:

+ 1 Schmiede

+ 1 Holzfäller

Sägewerk muss vorhanden sein

+ 1 Handwerksgebäude; (Zimmermann, Schreiner)

+ 1 Trockendock

+ 1 Handwerksgebäude; (Weber)

Hafen muss vorhanden sein

Stufe 2:

+ 1 Schmiede

+ 2 Holzfäller

2 Sägewerke müssen vorhanden sein

+ 2 Handwerksgebäude; (Zimmermann, Schreiner)

+ 1 Trockendock

+ 1 Handwerksgebäude; (Weber)

Hafen muss vorhanden sein

Anforderungen für Stadt müssen erfüllt sein.

Stufe 3:

+ 1 Schmiede

+ 2 Holzfäller

2 Sägewerke müssen vorhanden sein

+ 2 Handwerksgebäude; (Zimmermann, Schreiner)

+ 1 Trockendock

+ 1 Handwerksgebäude; (Weber)

Hafen muss vorhanden sein

Steigerung für Belagerungswaffen muss vorhanden sein

 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Einheitenliste

 

Allgemeine Festlegungen:

3 Basiseinheiten: Nahkampf, Fernkampf, Beritten

 

Freischaltbare Einheiten: Belagerungswaffen, Schiffe, Sondereinheiten, Spezialisten

 

Eine Einheit besteht aus mindestens 10 Mann.

 

Schiff vorerst nur mal als sehr sehr schnelles Fortbewegungsmittel.

Magier als Sondereinheit, da Kanalisieren Konzentration benötigt und Magier kein Massenprodukt sind, sondern das Studium eine lange Zeit in Anspruch nimmt. Für dieses muss eine ausreichende Bibliothek vorhanden sein. Dies kann erst ab dem Status Dorf gewährleistet werden.

 

Die nun aufgelisteten Einheiten werden im Laufe der nächsten Wochen noch erweitert werden. Dazu am Schluss jedoch mehr

 

Nahkampf:

Leichter Nahkämpfer: Bauern, Jäger, Landmiliz (Bewaffnung sehr einfach von Knüppel bis hin zu vereinzelten Schwertern. Hauptsächlich jedoch grobe Speere mit Eisenspitzen. Rüstung aus Holz, Hanf, Leder und minimal Eisen.)

Mittlere Nahkämpfer: mittlere Schwertkämpfer, Landsknechte, Speerträger(Ausrüstung, leichte bis mittlere Ketten Wämser oder Lederwämser:Bewaffnung, Simple, Massenware,normale Speere usw.) Standard Verbands Einheiten im Heer,Rekrutiert aus normalen Volk oder Stadtwache, Berufssoldaten aber keine Veteranen.

Schwere Nahkämpfer: Schwertkämpfer, Axtkämpfer, Stangenwaffen-Kämpfer(Hellebardiere und Spießträger)(Ausrüstung aus Eisen oder Stahl. Rüstungen hochwertiger aus Eisen, Stahl, Ketten, Fell und Leder. Adaptiver zu ändernden Regionsbedingungen. Erheblich teurer in der Aushebung. Erfordern mehr Grundgebäude zur Fertigung der Ausrüstung).Veteranen,Berufssoldaten mit Erfahrung,dem zu Folge teurer in der Ausbildung

 

 

Fernkämpfer:

Leichte Fernkämpfer:  Speerwerfer, Bola-Werfer, (Wurfgeschosse). Leichte bis keine Rüstung. Werfen mit angespitzten Holzspeeren, Steinen in Seilschlingen etc.

Mittlere Fernkämpfer: Armbrustschützen,Bogenschützen

Schwere Fernkämpfer: Langbogenschützen, Schwere Armbrustschützen (Rüstung aus Leder und leicht Eisen)

 

 

Reiterei:

Leichte Reiterei: Pferde nicht gepanzert. Soldaten nur marginal mit Rüstung bedeckt. Bewaffnung Schwerter, einfache Speere und Holzschilde (siehe leichte Nahkämpfer)

Mittlere Kavallerie: Lanzenreiter mit Reiterlanzen,Schockkavallerie mit Äxten (Eignen sich zum Aufspalten von Formationen und in der Abwehr von Kavallerie)

Schwere Reiterei: Langsamer und sehr viel teurer in der Aushebung. Pferde gepanzert und dadurch viel langsamer, jedoch destruktiver (agieren nicht in schlechtem Gelände). Reiter mit Lanzen und Schwertern ausgerüstet (siehe schwere Nahkämpfer).

Plänkler Kavallerie: Keine Rüstung des Pferdes oder Reiters. Aushebung sehr aufwendig. Treffsicherheit nicht so gut wie normale Bogenschützen bzw. Fernkampfeinheiten. Dienen mehr zur Aufsplitterung und Beschäftigung der Feinde oder als Dorn im Rücken

 

 

Sondereinheiten:

Belagerungswaffen: Balliste, Skorpione, Rammbock (Herstellung aufwendig, Transport in aufgebauter Variante durch mindestens einem Trupp zu jeder Zeit, ansonsten keine Fortbewegung)
 

Schiffe:

1. Stufe Knorr, Drachenboote, Triereme

2. Stufe Kogge, Holk, Kraweel, Karavelle

3. Stufe Fregatte, Galeone, Man of War

 

Spezialisten

Sappeure (Zuständig für Explosives und jegliche Art Feuer, keine sonstige Bewaffnung außer kleinen Dolchen Keine Rüstung. Achtung kann nach hinten losgehen!)

Pioniere (Bauen Brücken, Leitern, mobile große Schilde. Keinerlei Bewaffnung vorhanden, benötigen Material zum Bauen. Benötigen Zeit zum vor Ort bauen)

Fallensteller (Bauen Fallen jeglicher Art, Einsatz nur vor Kampf möglich. Fallen können durch alle ausgelöst werden. Spielleiter muss vorher informiert werden)

Magier (müssen sich konzentrieren, daher Position in den hinteren Linien, Schaden wird durch den Spielmeister gewürfelt. Rüstung optional, jedoch muss Infrastruktur dafür bestehen. Sobald Feindkontakt nur kleine Dolche zur Verfügung.)

 

Ein kleiner Teaser für die Einheitensymbole:

bersicht_R_stungstypen.png

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Schlachten-/ Kampfkonzept

Die Ausarbeitung befindet sich am Anfang, weswegen im Nachfolgenden erstmal nur Stichpunkte festgehalten werden. (Wird sich in den nächsten Wochen ebenfalls nochmal ändern dazu später mehr)

 

Grundidee: Rundenbasierter Kampf unter Leitung eines RP-Projektleiters (Basis: Verbannters Grundidee aus Greifenwald)

 

Einteilung/Größe eines Kampfgebiets

Abhängig von der größeren Kampftruppe. Wenn Schlachtfeld zu große Dimensionen annehmen sollte, muss der mit dem größeren Heer seine Truppen in größeren Verbänden zusammenschließen

Plattform/Spielfläche

Konzeptkarte (grobe Zeichnung im Vorhinein, bzw. Karten aus dem Inet) → Sammlung mit Karten erstellen? Einheitensymbole werden vorproduziert.

 

Leitung

RP-Projektleiter, da Kenntnis von Ablauf eines PnP vorhanden sein sollte

 

Teilnehmer (Anzahl)

Nach RP-licher Logik.

Ablauf

Rundenbasiert, Spielleiter würfelt das Ergebnis offen. Einheitentypen bewegen sich je nach zugewiesener Eigenschaft auf dem Schlachtfeld

Auswirkung (Sieger/Verlierer/etc.)

RP-lich auf Einverständnis beider Seiten, Verlust = keine, wenige Truppen mehr. Charaktertod/ Gefangennahme? Nur wenn abgesprochen und beiderseitig eingewilligt.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Nächste Schritte

 

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Lob, wenn du es bis hierher geschafft hast. Nein Spaß beiseite. Wie ich am Anfang bereits angemerkt habe, nähern sich alle Teile der Fertigstellung, bis auf den Punkt in welchem es um das eigentliche Schlacht-/ Kampfkonzept geht und da kommt ihr ins Spiel. In den nächsten paar Wochen werde ich erste Alpha-Schlacht-Tests abhalten, bei deinen gerne auch Spieler mitmachen dürfen. Bei diesen Test werden die Grundlegenden Dinge einer Schlacht durchleuchtet:

 

- Fähigkeiten der Einheiten

- Wetter und Geländearten sowie deren Vor- und Nachteile

- Ablauf Vor- Während und Nach der Schlacht

 

Wenn du also Lust hast mitzumachen, dann schreibe mir doch einfach eine PN hier im Forum mit ein paar Zeilen, die deine RP-Begeisterung, sowie dein Interesse zeigen an diesem Konzept mitzuwirken.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

FAQ

So nun folgt der Teil, in welchem ich allgemeine Festlegungen und beantwortete Fragen festhalten werde. Also scheut euch nicht Fragen zu stellen, jedoch seid euch gewahr, dass idiotische Fragen, welche im obigen Text behandelt wurden, nur sehr knapp oder gar nicht beantwortet werden.

 

Werden für dieses System CBs benötigt?

Nein. Dieses System wurde dafür entwickelt, dass auch einzelne Spieler daran teilhaben können, deswegen wird sich hauptsächlich auf die baulichen Vorraussetzungen gestützt.

Wer überprüft wie viele Bewohner und Truppen man hat?

Hier ist Selbstkontrolle das Mittel der Wahl. Die Spieler wissen eigentlich immer ganz gut was sie in ihrer Stadt haben und was nicht. Sollte doch jemand die Zahl eines anderen Spielers anzweifeln, so darf er sich gerne beim Serverteam melden und dieses wird bei offensichtlichen Unstimmigkeiten die rechtmäßigkeit der Zahlen überprüfen. Allerdings sei gesagt: Die Zahlen eines Spielers gelten solange als legitim, bis vom Serverteam etwas anderes erwiesen wird. Zu häufige Fragen von Spielern bei denen ein anderer Spieler kontrolliert werden soll, behält sich das Team vor zu ignorieren.

Müssen meine Gebäude optisch ansprechend sein?

Nein wie schon bei dem Stadtabnahmesystem wird hier nicht nach Optik bewertet. Allerdings sollte es auch für jeden ersichtlich sein, dass ein Wohngebäude nicht 2x2 Blöcke groß ist. Ein realistischer Maßstab ist hier nicht verkehrt!

Was tun bei Betrug und Beschiss?

Wer versucht das Team mit seiner Truppen und Bevölkerungszahl zu bescheißen muss mit ansteigend harten Sanktionen rechnen. (Großflächige Grippeerkrankung bis hin zur mysteriösen Mortheimer Todespest of Doooom)

Was passiert nach einem Kampf?

Diese müssen die Teilnehmenden untereinander abklären. Eine Liste von Grundfolgen werden in den nächsten Wochen dazukommen.

Was passiert wenn ich tatsächlich Truppen verloren habe?

Von verlorenen Truppen nach einem Kampf regeneriert man 10% aber min. 2% der maximalen Truppen pro RL Woche

Darf ich Einhorn-Super-Reiter haben?

Nein wie auch in der Lore wird in dieser Berechnung und Kampfkonzept der Fantasy Aspekt vernachlässigt. Somit gibt es keine Golems, Spinnen- oder Einhornreiter, Dampfpanzer, Luftschiffe und was euch noch an Abgespacetem Zeug einfällt.

Ich will aber eine Extra-Wurst-Einheit haben. Was mache ich da?

Wenn wir die Fähigkeiten für die Grundeinheiten in den nächsten Wochen festgelegt haben wird hier im Forum ein Einheitenbogen hochgeladen. Mit diesem könnt ihr dann die Grundeinheiten leicht modifizieren, sprich nimm einen Punkt für Angriff weg und tu ihn lieber in die Verteidigung. Natürlich gibt es bei dieser Modifizierung auch Grenzen. Euren bearbeiteten Bogen werdet ihr dann hier ins Forum hochladen, sodass ein Teammitglied die Einheit unter die Lupe nehmen kann und damit sie vielleicht sogar in die offizielle Einheitenliste mitaufgenommen wird. Der genauere Vorgang wird in den nächsten paar Wochen an dieser Stelle im FAQ nochmal genauer erläutert.

Wird es Truppenerfahrung geben?

Wir arbeiten momentan an einer Möglichkeit diese in das Konzept zu integrieren.

Warum können Schiffe nicht kämpfen?

Wir haben usn vorbehalten diese Option vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt zu implementieren, jedoch ist es ganz davon abhängig wie gut das standartmäßige Kampfsystem aufgenommen und wie oft es genutzt wird.

Gibt es Rassenvorteile bei den Truppen?

Momentan nicht. Möglicherweise wird eine Unterscheidung der Rassen bei den Truppen zu einem späteren Zeitpunkt implementiert.

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Schlusswort

Vielen Dank an Verbannter und Gelron für die Vorarbeit zu diesem Konzept! Ebenfalls ein großes Dankeschön an das Serverteam die in großer Zahl schon einmal über das Konzept geschaut haben und ihre Meinung dazu geäußert haben.

Ich hoffe das die Spielergemeinschaft von Lyria es positiv annehmen wird. Natürlich sind Verbesserungsvorschläge und Anregungen immer gerne gesehen. Wenn ihr also einen qulaitativen Beitrag oder Kommentar zu diesem Thema abgeben wollt, ihr wisst ja wo man unten etwas in eine eckige Box schreiben kann.

Bis dahin Ahoi und euch allen noch einen schönen Abend

~M

Edited by Marethyu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow! Das war wohl sehr viel Arbeit, ich bin beeindruckt! Na dann, mal sehen wie das mit dem Kampfsystem dann aussieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte schon da Gelron weg ist das die Sache vom Tisch ist. Vielen Dank Marethyu und die anderen das ihr euch die Zeit genommen und das Konzept ausgearbeitet habt. Auch sehr gut durchdacht mit den einzelnen "Ausbaustufen".

 

 

 

Kleine Anmerkung. Du hast gesagt das es keine Golemreiter ... gibt aber die Rytarer als auch der Ambosschwur (Clan Blutwacht) können Golems herstellen bzw. besitzen. Ich möchte euch hier keinen Stress machen nur dazu Anregen das vieleicht später hinzuzufügen.

 

 

Gruß Konsti33

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal ein wirklich großes Lob für das Konzept! Sieht auf den ersten Blick schon mal super aus und auch ich finde es toll, dass die Sache mit dem Kampfsystem nicht einfach verschwunden ist.

Ich hätte jedoch 2 grundlegende Fragen:

  • Du sprichst davon, dass Einzelspieler mehr ins RP einbezogen werden sollen. Die 4 Stufen beginnen jedoch mit der Burg. Können Spieler mit Ansiedlungen ohne offizielles Recht auch teilnehmen oder wird mindestens Burgrecht gefordert? Anmerkung: Falls mindestens Burgrecht gefordert wird: Das soll jetzt keinerlei Kritik sein oder eine Forderung, würde das auch so in Ordnung finden.
  • Da das Ganze ja auch RP-konform sein soll und bisher das ganze noch nicht so klar ist: Sind die angesprochenen Bevölkerungszahlen für das RP nun bindend, zumindest im Ungefähren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht wirklich nach sehr viel Arbeit aus, Respekt. Hätte aber noch ein paar Fragen zum System:

  • Wo soll das Ganze eingesetzt werden?
  • Soll jetzt doch wieder ein Großer Krieg ausbrechen, den Gelron ja schon geplant hatte?
  • Kämpft jede Stadt automatisch für ihr Königshaus / ist überhaupt ein Krieg der Königshäuser vorgesehen oder dient das nur dazu, wenn Spielergruppen sich untereinander RP-lich bekriegen wollen?
  • Warum baut dieses RP System derartig auf der Minecraftwelt auf, bis jetzt waren das immer ziemlich getrennte Dinge?

 

Und noch ein Vorschlag:

  • Wie wäre es mit speziellen Einheiten für jede Rasse, z.B für Elfen besonders gute Schützen oder für Zwerge ein besonderes Kriegsgerät?
Edited by Mäucherle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde mich der Meinung von Mäucherle und Faeragon anschließen.

Besondere Truppen wären gut bsp.

 

Elfen= Bessere Bogenschützen oder/und mehr Schnelligkeit, Größere Disziplin

 

Zwerge= Bessere Belagerungswaffen oder/und besserer Untergrundsinn

 

Menschen= Bessere Rüstungen, Größere Disziplin

 

Rytarer= Golems, Heilpflanzen

 

Alles Beispiele

 

Und ja für Ansiedlungen wie z.B Lilliath und Elfenhain, etc ist es dann schwieriger integriert zu werden.

 

Aber das kann alles bei Bedarf noch hinzugefügt werden bloß keinen Stress machen.

 

Gruß Konsti33

Edited by Konsti33

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist eine wirklich großartige Arbeit!! Vielen Dank dafür! Jetzt haben Ansiedlungen, Burgen etc. einen besseren Draht zum RP und es bringt wirklich etwas, sich mit einzelnen Burgen usw. zusammenzuschließen. Ich freue mich wirklich auf das noch Kommende!! 

Eine Frage hätte ich dann doch noch: Soll man dann in Zukunft immer den Burg-/Siedlungs- etc. Antrag aktuell halten, was die Truppen- und Bevölkerungsanzahl angeht (also wenn man um eine Steigerungsstufe erhöht etc.)?

Kurz zu Faergon:

Ich würde es persönlich besser finden, dass man mit der Bergstufe/Siedlungsstufe beginnt, und man sich dann hocharbeitet. Sonst kommt wieder ein Jeder an und fordert individuelle Truppenstärke für "Ein-Haus-"Siedlungen"", was dem ganzen eher Schaden würde.

 

Beste Grüße,

Razor2Face

Edited by Razor2Face

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wirklich sehr Gut ausgearbeitet und viel Mühe und Zeit investiert!!

Ich hoffe Siedlungen können sich von nun an bekriegen... :D  :P

 

Noch eine Kurze Anmerkung:

 ich Fände es Mega cool wenn auch Adelige ihre "Privat Truppen" hätten und das Alt Adelige mehr Truppen haben als Neu Adelige , denn dann Hätten alle Alt Adeligen endlich einmal einen Vorteil, für dass das sie auch mehr zeit investiert haben...

 

@Konsti zu deinem Punkt Rytarer: Oben wurde gesagt das es keine Golems usw gibt! warum sollten dann auf einmal die Rytarer welche haben? 

 

Lg

Aslan 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischen Altadel und Neuadel würde ich keinen Unterschied einführen. Trotzdem halte ich die Idee den Adelshäusern einen Truppenbonus zu gewähren für sehr gut.

Der Titel ist zwar nur Prestige, aber für einen adeligen Herren werden mehr bzw stärkere Truppen kämpfen als für den einfachen Bauern der einer Siedlung versteht.

Außerdem sind die Burgen meiner Meinung nach durch diesen Entwurf benachteiligt.

Auf der Burg selbst Leben zwar nur wenige, doch im Kriegsfall suchen auch die Bewohner der Umgebung in der Burg Schutz.

Der Zweck einer Burg ist ja neben der Machtdemonstration auch die Verwaltung und Verteidigung des Landes. Und eine Burg mit maximal 15 Soldaten, wobei ein Teil davon aus Milizen besteht erscheint mir etwas zu wenig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo alle miteinander,

ich freue mich, dass das Konzept schon mal nicht schlecht bei einigen ankommt. Im folgenden werde ich auf ein paar Fragen eingehen:

 

@Konsti Ich weiß das die Blutwacht Golems herstellen kann. Auch weiß ich das Luftschiffe in Damoria existieren. Ich kann es leider nur so weitergeben, dass sich zunächst dagegen entschieden wurde Fantasyeinheiten mit zu integrieren. An dieser Stelle sei jedoch gesagt, dass es nicht heißt das niemand Golems herstellen darf oder im RP besitzen darf. Allein für dieses Konzept wurden sie zunächst herausgenommen.

 

@Faergon Entschuldige falls es falsch herübergekommen ist bzw. es in der Einleitung zu kleingeschrieben war. Zwar heißen die Stufen der Rechte genau so wie im vorhandenen Stadtsystem, allerdings werden für dieses System keine CBs benötigt. Es müssen lediglich die baulichen Anforderungen für die einzelnen angegebenen Rechte erfüllt werden. Somit können auch Orte wie Liliath die (in die Luft gegriffen) die Infrastruktur eines Dorfes erfüllen, auch eingebunden werden.

 

Wegen deiner zweiten Frage: Wir haben es die ganze Zeit als bindend betrachtet. Heute kam jedoch ebenfalls die Frage woher die Rechnung überhaupt kommt. Darauf kann ich also nur das antworten was ich auch diesem Teammitglied gesagt habe. Für diese Zahlen wurde sich deswegen entschieden, da es noch eine gewisse Ähnlichkeit zu dem bisherigen System hat und sie unserer Meinung nach nach dem Balrikkrieg als recht plausibel sind. Wenn sich die interne Frage geklärt hat oder dass Team eigne Zahlen festlegt, werde ich gerne eine genauere Auskunft dazu geben.

 

@Mäucherle Das Ganze ist dafür gedacht, dass man es zwischendruch in kleineren Scharmützeln einsetzen kann. Mein Ziel ist, dass wir das Kampfsystem so aufgebaut bekommen, dass man ohne große oder lange Vorbereitungen eine Schlacht/ Kampf aufgestellt bekommt. Auch soll dieses System für Schlachten gegen NPCs (siehe Greifenwald) ausgelegt werden. Falls du dir nun denkst mhm dann können ja maxmimal 2 Leute an einer Schlacht mitmachen dem kann ich gleich sagen: Dem ist nicht so. Wenn es so funktioniert wie ich es mir vorstelle können so viele Leute pro Seite teilnehmen, dass die mindeste Mannstärke einer kleinen Einheit 10 Leute beträgt. Natürlich heißt das aber auch, dass die Leute untereinander gut kommunizieren müssen, da sonst der eine Teil der Armee etwas ganz anderes macht, als das andere Ende denkt.

Da es sich hierbei um kleinere Schlachten handelt muss es nicht gleich in einem großen Krieg eskalieren, bei dem wie wir ja in der Vergangenheit gesehen haben, niemand sich beteiligen würde.

Es baut prinzipiell auf gebauten Objekten auf, da es immer noch Gemeinschaften die sich ins Zeug legen (beispielsweise Städten) einen Vorteil gibt, denn sie haben die baulichen Anforderungen ja schon erfüllt, aber auch eben den Einzelspielern eine Möglichkeit gibt sich recht einfach in das RP zu integrieren.

@Konsti Momentan unterscheiden wir nicht zwischen Rassen bei den Truppen. Es wäre eine Überlegung ob man dies machen könnte nur wird dies sicherlich erst geschehen, wenn wir für die Grundeinheiten die Fähigkeiten festgelegt haben.

@Razor2Face Da es ja alles auf Selbstkontrolle basiert sollte ein jeder der mitmacht natürlich eine Übersicht behalten was für Truppen er hat, besonders wenn eine Schlacht stattgefunden hat.

@Aslan wird es nicht geben, da der Adel wie schon oft erwähnt keine Vorrechte vor der einfachen Bevölkerung genießt sondern eher einfach nur "Filmstars mit einem Fancy Namen" sind.

Edited by Marethyu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Öhm, Dankeschön, dass du meine Frage beantwortet hast.

Zu der Sache mit den Schlachten gegen NPCs: Könnte man dann auch eventuell gut vorbereitete "Raids" oder Raubzüge gegen NPC-Armeen (Greifenwald etc.) machen, um bei einem Sieg eventuell Ingame-Zeugs zu erhalten (Dukaten, "Plundergut" wie z.B. Eventwaffen etc.). So könnte man zusammen als Community auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, und vielleicht lässt sich das ja mit dem RP verbinden. Sicherlich muss das das Team vorbereiten, aber ein bis zweimal im Jahr könnte ich mir das vorstellen :)

 

Liebe Grüße,

Razor2Face

Edited by Razor2Face

Share this post


Link to post
Share on other sites

Öhm äh ich weiß nicht wo du Stennon gelesen hast.

An sich liefern wir ja nur das Tool, aber es freut mich zu sehen, dass es schon zu neuen Ideen und Verwendungsmöglichkeiten anregt. Jedoch würde ich bereits an dieser Stelle gerne darauf verweisen, dass das dem Team vorbehalten bleibt zu entscheiden ob man solche Events veranstalten könnte, besonders da du, so wie ich es verstanden habe, dir bei einem Sieg ja Ingame-Loot erhoffst.

Gruß

~M

Edited by Marethyu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön noch einmal für die Antwort :)

 

Wie gesagt, zwischen den "kleineren" Scharmützeln der Spieler fände ich einfach eine Abwechslung (Kampf gegen NPCs) ganz gut. Sonst könnte es ja sein, dass viele Spieler das System nach einem Halben Jahr als etwas träge ansehen, da es lange Vorbereitung/Planung bedarf aber im Endeffekt eig. nichts Spürbares abwirft, außer natürlich für die, die auf Lyria sehr viel RP betreiben. Oder aber zwischen den Spielern wird ein Preisgeld ausgemacht...Aber mal ehrlich, wer nimmt so einen Vorschlag an, wenn z.B. ganz Falkenstein gegen eine kleine Burg ins Felde zieht?  :D 

Grüße, 

Razor2Face

Edited by Razor2Face

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Beitrag^^

Sehe shcon bei einigen bald Wackelige Wohnhäuser und Handwerksgebäude zusammmen schustern in der gegend rumstehn^^

 

Eine Idee habe ich zu Spezialtruppen oder Trupps

 

Nehmen wir als Beispiel das Ich in Rabenbensbach so ne kleine Spezialtruppe gern Hätte "Rabenbacher Galgenvögel"

Da wäre dann meine Idee das man vll solche Truppen mit einer CB bekommt, damit es einen Rplichen hintergrund haben.

Die truppen anzahl dieser sonderGruppen wäre dann vll von 2-10 Frau/Mann und Hättn halt unter Bedingen der stärke nur gewissen vorzüge oder

auch nachteile das sie halt nur bei Verteidigungen eingesetzt werden könnte oder nur Belagerungswaffen Bedienen.

 

Ein Cap da zu setzen ist auch klar.

 

Siedlung/Burg    1

Dorf                   2

Stadt                  3

 

Mir ist durchaus bewusst das dass  twas das mit Cb´s zu tun hat das Team noch mehr Arbeit zuschieben würde

b.z.w sich dafür leute noch suchen Müssten.

Von daher ist es ja nur ein Vorschlag Meinesseits.

 

Eine andere frage ist " Wie oder Wer Bewertet Kampfhandlungen?"

 

Wird Nur Truppenstärke  Gegen Truppenstärke oder

zählt auch Terrain oder ob man belagert oder Verteidigt?

Oder wird es einen Neutralen beobachter geben? ( was wieder Arbeit für das Team wäre)

 

so^^

Klein aber fein, Super Beitrag muss dann wolh mal schaue welche Stufe denn mein Kuhkäff hat.

Gruß Gleanwall

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Gleanvvall Wie oben beschrieben haben wir schon angedacht, dass wenn die Grundfähigkeiten für die Truppen festgelegt sind, einen Bogen zu veröffentlichen, wo Spieler eigene Truppenvorschläge einreichen können bzw. bestehende modifizieren können. Deswegen würde ich dich und auch alle anderen die jetzt bereits eine Spezialtruppe für sich beanspruchen wollen bitten damit zu warten, bis oben genannte Vorbereitungen abgeschlossen sind.

Wegen deinen anderen Fragen: Angedacht ist auch natürlich den Einheiten Schwächen zuzuteilen bzw. auch das Gelände seine Rolle spielen zu lassen. Und nein es wird nicht nur Truppenstärke vs Truppenstärke gerechnet (außer man lässt sich von seinem Gegner einschüchtern und betritt erst gar nicht das Schlachtfeld). Du kannst in der Unterzahl sein, aber vielleicht wirst du das Feld durch dein Taktisches Handeln und dein Glück doch noch siegrreich verlassen.

Bisher war es immer angedacht, dass solche Schlachten von einem neutralen Dritten geleitet und beobachtet werden. Ob dies nun schlussendlich das Team oder Beauftragte wie die CB Kontrolleure (nur als Beispie genommen) sein werden steht noch nicht felsenfest.

 

Gruß

~M

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstes Update zum Fortschritt 24.05.2018

 

- Erste Annährung an die Spielplattform Roll20

- Ablauf für Alpha-Tests fast abgeschlossen

- Schadensberechnung V0 soweit fertig

- Einheitenfähigkeiten und Stats V0 fertig

- Erstes Alpha-Test-Schlachtszenario fertig zum testen

 

Eindruck aus Roll20:

BDsnWXt.png

 

Und auch mit den Einheitensymbolen geht es vorran:

bersicht_R_stungstypen_Sondereinheiten.p

 

Zur Info für alle die Lust haben zuzuhören: Am Sonntag den 27.05.2018 ab ca. 14:30 Uhr starten wir in die allererste Alpha-Test-Phase. Damit es jedoch kein Heilloses Durcheinander gibt habe ich die Gruppe zunächst auf 4 Personen beschränkt, welche aktiv am Spielgeschehen teilnehmen werden. Zuhörer und damit auch potentielle Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen! Jedoch sei gesagt: Bei Störungen wird die offene Runde sich sehr schnell zu einer privaten umwandeln. Falls ihr Lust habt, kommt einfach in den Channel, allerdings werden allgemein anerkannte Mannieren vorrausgesetzt!

Euch allen noch eine schöne Nacht!

Gruß

~M

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Frage... von Dorf auf Siedlung wechselt man von leichten einheiten und wenigen schweren zu leichten mit wenigen mittleren. Ist das Qualitätsdowngrade Absicht oder ein Denkfehler?

 

Militärsteigerungstufe 1 (Kavallerie)

 

Für für Stufe 2 der Kavallerie bekommt man schwere Kavallerie. Man braucht dafür Stadt. Die Stadt hat schon standardweise leichte und schwere Kavallerie.

Bei der militärischen Steigerungsstufe 4 (Schiffe). Kann man nur ein Schiff haben oder wie ist die Legitimierung und welche Eigenschaften haben die verschiedenen Schiffarten der jeweiligen Ausbaustufe? Wie viele Militärs werden gebraucht um 1 Schiff zu betreiben oder sind die unabhängig von der Truppenstärke?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Frage... von Dorf auf Siedlung wechselt man von leichten einheiten und wenigen schweren zu leichten mit wenigen mittleren. Ist das Qualitätsdowngrade Absicht oder ein Denkfehler?

Nein das ist beachsichtigt, denn auch wie es in dem bisherigen Sieldungssystem der Fall ist, so ist die Reihenfolge:

Burg -> Siedlung -> Dorf -> Stadt. Somit ist die Siedlung eine kleinere Ansammlung, hat somit auch in der Regel weniger wirtschaftliche Ressourcen, Gebäude, Truppen und Ausrüstung als ein Dorf. Dadurch entsteht der Unterschied, dass man mit einer Siedlung schlechtere Einheiten hat als mit einem Dorf. Aber hier sei nochmal erwähnt, dass ein Dorf und eine Siedlung auch den gleichen Ausrüstungsstandard haben können, wenn beispielsweise keine der beiden eine Schmiede hat.

 

Militärsteigerungstufe 1 (Kavallerie)

Für für Stufe 2 der Kavallerie bekommt man schwere Kavallerie. Man braucht dafür Stadt. Die Stadt hat schon standardweise leichte und schwere Kavallerie.

 

Natürlich muss man auch als Stadt die schwere Kavallerie erst einmal freischalten. Vielen Dank für den Hinweis, habe ich soeben hoffentlich verständlich ergänzt.

 

Bei der militärischen Steigerungsstufe 4 (Schiffe). Kann man nur ein Schiff haben oder wie ist die Legitimierung und welche Eigenschaften haben die verschiedenen Schiffarten der jeweiligen Ausbaustufe? Wie viele Militärs werden gebraucht um 1 Schiff zu betreiben oder sind die unabhängig von der Truppenstärke?

 

Naja du kannst die Schifftypen bauen, welche du freigeschaltet hast. Eine bestimmte Berechnung wie viele Schiffe man schlussendlich hat gibt es leider noch nicht. Aber du kannst davon ausgehen, dass du zum einen mehr als ein Schiff besitzen kannst, zum anderen aber auch das der kleinste Schiffstyp sehr wahrscheinlich um die 40-50 Soldaten benötigen wird. Vielleicht greife ich etwas vorraus aber ich erinnere noch einmal daran: Schiffe werden momentan noch nicht als Angriffseinheiten, sondern nur als Transporteinheiten angesehen. Das wird/kann sich in der Weiteren Ausarbeitung des Konzepts allerdings noch ändern.

Als Gegnfrage würde ich gerne in die Runde werfen: Fändet ihr es realistisch, dass wenn man Schiffe besitzen möchte diese auch auf Lyria gebaut haben muss oder ist das zu den vorhandenen Anforderungen zu viel verlangt?

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Kurze Info:

Der erste Alpha-Schlacht-Test wurde erfolgreich abgehalten. Vielen Dank gehen an Kronnos (theRealOne), richi (derBöseBärtige) und Robinson (derIrreTollpatsch)

 

Da ich momentan an meiner Bachelorarbeit schreibe werde ich mich sehr wahrscheinlich erst wieder Mitte Juli  aktiv an das Konzept setzen können. Fragen können in der Zwischenzeit jedoch jederzeit gerne weiter gestellt werden.

 

Gruß

~M

Edited by Marethyu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

erst einmal großes Lob zur Erarbeitung dieses Konzeptes. Endlich mal etwas "grobes" wonach man sich Richten kann. :)

Im Verlauf dieses Beitrages habe ich den Vorschlag gelesen das die Rassen Vorteile haben sollten.
Könnte man, wenn es eingeführt wird, vielleicht so ausweiten das es sich auf den Soldaten bezieht?
Wenn man zb. Elfische Söldner in der Armee hat das diese dann den Bonus haben.
(Ich hatte das so verstanden das je nachdem zu welchem Volk "der Befehlshaber" gehört die gesammte Armee nur einen Bonus hat.)

@Mare
Du hast geschrieben das Kriegsschiffe(also nicht nur die Transportkomponente) später vielleicht irgendwann mal eingeführt werden. Sind damit auch Seeschlachten und die Möglichkeit andere Schiffe(auch wenn es nur Transportschiffe sind) zu entern? :3

Wie sieht das eigentlich mit Erfahrungswerten aus? Wenn eine Werft seit Urzeiten schon Schiffe baut, wären diese doch Qualitativ besser als eine Werft die grade erst angefangen hat. Wäre es möglich in diesem Fall zB. Geschichten aus Siedlungen RPlich mit einzubeziehen das aber natürlich auch dementsprechend gebaut sein muss? (Das eine große, schon lang bestehende Werft nicht nur aus einer Halle und nem Haus besteht sollte allen klar sein. Falls hier jemand diese unbekannte Serie "One Piece" kennt. Ich rede zum Beispiel von sowas wie die Werft auf Water 7).

Was ist eigentlich wenn eine Siedlung durch Handel reich geworden ist aber keine eigenen Truppen hat. Kann diese dann Söldner anwerben? Gibt es überhaupt Söldner? Gibt es da irgendwelche Regeln?

Wird es bei dieser Einheitenliste auch eine Übersicht über Belagerungswaffen bzw Kriegstechnik geben?

Und letzte Frage: Können Soldaten ausgebildet werden? (Grundausbildung, Ausbildung an Sprengwaffen, Einzelkämpferlehrgang,..., nur mal als Aufzählung von Beispielen).

So das war mein Senf :)

Achso und zur Frage von Mare: Ich wäre absolut dafür das Schiffe welche diesem Konzept dienen sollen auch gebaut werden müssen! Dafür wäre aber vielleicht auch wichtig zu wissen was für Bewaffnung erlaubt ist bzw auf Lyria möglich ist vom technischen Stand her (für das "Warship Lyria DLC" ;-) )

Was mir grade noch einfällt, wird es Regeln geben wie in der echten Welt. Ich rede von sowas wie Artikel 12 des Genfer Abkommens:

"Verletzte und erkrankte Angehörige der bewaffneten Streitkräfte sind unterschiedslos durch jede am Konflikt beteiligte Partei zu schützen und zu versorgen. Streng verboten sind insbesondere ihre Tötung, Gewaltanwendung, Folter und medizinische Versuche."

Oder kann man nach dem Gefecht die Gefangenen dahinschnetzeln wie man möchte ala Game of Thrones?

 

Edited by Baltasar Eyl

Share this post


Link to post
Share on other sites

~EDIT STAND 28.06.2018~

 Nach Rücksprache mit Tirant wurde folgendes festgelegt: Das System funktioniert weiterhin auch für Einzelspieler, damit sie sich ebenfalls in das globale RP mit einbringen können, jedoch sind hierbei ein paar Neuerungen zu beachten:

 

- Maximales Truppenkontingent eines Einzelspielers beläuft sich auf 200 Truppen! (1/3 Soldaten, 2/3 Miliz). Mehr ist nicht möglich!

- Wenn alle Anforderungen für eine Stadt erfüllt werden hat der Einzelspieler 200 Truppen (1/3 Soldaten, 2/3 Miliz)

- Wenn alle Anforderungen für ein Dorf erfüllt werden hat der Einzelspieler 100 Truppen (1/3 Soldaten, 2/3 Miliz)

- Wenn alle Anforderungen für eine Siedlung erfüllt werden hat der Einzelspieler 60 Truppen (1/3 Soldaten, 2/3 Miliz)

- Wenn alle Anforderungen für eine Burg erfüllt werden hat der Einzelspieler 30 Soldaten

 

Wenn der Einzelspieler neben einem Dorf noch eine Burg unterhält hat er 130 Truppen.

Wenn der EInzelspieler eine Burg und eine Stadt unterhält hat er trotzdem nur 200 Truppen!

 

Für Gemeinschaften gelten weiterhin die hier vom Team festgelegten Truppenzahlen.

 

Die fragen von Baltasar werde ich in den nächsten Tagen beantworten. Es tut mir leid das ich momentan recht wenig am Konzept arbeiten kann. Ich sitze nämlich noch knietief in meiner Thesis. Vorraussichtlich produktiv weitergearbeitet wird ab dem 16.07.2018.

 

Gruß

~M

Edited by Marethyu

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...