MR_Niklas

RPG-Verbesserung

Recommended Posts

Guten Tag,

Ich hätte einen Vorschlag für ein besseres Roleplay.

Wie wäre es, wenn man beim PVP Statt einfach anzugreifen, anzukünden dass man angreift und Leute tötet.

Also, dass man zu den "Opfern" geht und sagt: Ich werde euch töten oder irgendwie so

Fände ich besser, da es sehr wenig RP in der "Normalen Welt" gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So etwas sollte auf jeden Fall nicht gemacht werden. Das RP ist vom normalen Gameplay sowie dem PvP abgetrennt. 

Bsp: 

Du baust auf Lyria ein Haus. Hat dein Charakter dann auch ein Haus gebaut? -Nein! Er hat dazu dann wahrscheinlich keine Qualifikationen und vermutlich ist er auch zu schwach oder zu arm. 

Auch stirbst du nicht im RP wenn du von einem Spieler getötet wirst. Ansonsten würde sich eine CB überhaupt nicht lohnen.

 

Nochmal alles in einem: 

Trennt Gameplay/OOC (Out of Charakter und RP/IC (In Charakter)!

 

Wenn du denkst, dass es zu wenig RP gibt, dann reise doch mal in andere Spielerstädte und schreib die Leute im RPL-Channel an oder veranstalte ein Treffen! ^^

Edited by Vloid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht dann so aus:

Aglonor: Dies ist ein überfall!!!

"Spieler X hat sich zu Ruhe gelegt"

 

Aglonor traurig :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt mal ganz abgesehen von den schon genannten Punkten, welcher idiotische Feldherr würde in diesem fall ankündigen, dass er angreift?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ritterlichen Tugenden, ankündigen, wann man angreift...

Nur Lyria ist gefährlicher...da kann man nichts machen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ja in der Vergangenheit bereits mehrfach auf eine andere mögliche Alternative hingewiesen, und das werde ich jetzt wieder tun:

Wenn sich genug Spieler zusammenfinden, könnten diese festlegen, dass alles, was auf dem Server passiert, 'in character' stattfindet.

Alles.

Also auch Überfälle.

(Oder Loots aktiver Spieler, wenn man schonmal dabei ist.)

Und dann mit den entsprechenden Angreifern so zu verfahren, wie es dem eigenen Charakter sinnvoll erscheint.

Eickelburg macht mit ihren spielersicheren Stadtmauern so etwas ähnliches, aber was ich meine, geht noch weiter.

Mit den Angreifern wird nicht mehr gehandelt, kein RP mehr betrieben, und jede Unterstützung dieser Spieler ('in game', auf keinen Fall 'out of game'!) wird als Mitverantwortung an deren Missetaten geahndet.

Also so, wie reale Rechtssysteme funktioniert haben und immer noch funktionieren.

Wenn genug Spieler sich darauf einlassen, könnte das funktionieren.

Natürlich würde es Gegenwind geben.

Und natürlich wäre eine Appelationsmöglichkeit sinnvoll, die mit größeren Machtbefugnissen ausgestattet ist (also eine Entsprechung zu Staat und Polizei bzw. Gerichten), um bei Streitigkeiten zwischen Spielergruppen zu entscheiden oder zu vermitteln.


Also alles in allem bräuchte man einen Moralkodex, an den Spieler sich halten, und eine Möglichkeit, Spieler gerecht zu bestrafen, die diesen nicht einhalten.

Das alles fair zu gestalten wäre ein große Herausforderung.

Es ist eine Chance von eins zu einer Million.

Aber es könnte klappen...

 

P.S.:

Davon abgesehen müsste so ein Wechsel ja nicht nur mit Nachteilen für PvPler verbunden sein. Man könnte z.B. Turniere für diese organisieren, die von denjenigen mitbezahlt werden (Waffen und Rüstungen oder Preisgelder und so), die dann nicht mehr überfallen würden. Dann hätten auch die PvPler mal Herausforderungen, statt immer nur Neulinge umzuhauen.

Edited by countdacson

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde nicht das es eine gute Idee ist ein Angriff anzukündigen warum sollte eine Gruppe seinen Feind warnen? Im einem echten Krieg im Mittelalter würde so etwas sicher nicht passieren

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss wiedersprechen. Im Mittelalter ist sowas andauernd passiert. Die Idee des Rittertums schlechthin war die eines "Ehrencodex". Und auch während im Mittelalter vieles nicht funktioniert hat - einen echten Krieg anzukündigen war tatsächlich ein Zeichen von Ritterlichkeit. (Natürlich haben sich nicht alle Ritter ritterlich verhalten - und natürlich gab es genug normale Banditen und Straßenräuber, die mit Ritterlichkeit nichts am Hut hatten. Aber für einen echten Ritter wäre ein nicht vorhersehbarer Überfall auf einen Feind ziemlich unehrenhaft und eine Schande gewesen.)

Wir heute sind an dem Zeitpunkt, an dem wir uns da nicht mehr dran halten. Oder wie viele "Außeneinsätze" der verschiedenen Staaten wurden in den letzten Jahren als Kriege auch angekündigt?

 

Edit: Ich muss mich korrigieren. Es gab im Mittelalter meistens keine "Kriegserklärungen", das kam (etwas) später. Das heißt aber nicht, dass der Angegriffene nicht vorgewarnt worden wäre. Siehe hierzu dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=5tAHNn3TNL0

Edited by countdacson

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist nun mal (leider) kein reiner RP Server. Wäre dem so, dann würden sich Städte, Grafschaften o. Ä. gewiss miteinander austauschen und Kriege, Belagerungen etc ankündigen. Da der Server allerdings eher in die Ecke "Casual" geht, kannst du nun mal auch spielen ohne Roleplay zu betreiben und machen was du willst (sofern regelkonform). 

Weiterhin ist es problematisch bei Kriegen/Schlachten, die einen Roleplay Hintergrund haben, es "fair" abzuhalten. Da spielt das Klassensystem etwas dagegen.

Die einzige Möglichkeit wäre den Vorschlägen von @countdacson zuzuarbeiten. Es müssen Regeln gefunden werden, wesentlich mehr Absprachen getroffen werden und für den Fall der Fälle eine höhere Gerichtsbarkeit gewählt werden.

Allerdings bezweifle ich, dass hier alle Gruppierungen an einem Strang ziehen würden. Und sich Spieler, die aufgrund ihrer Liebe für das PvPhier sind, in das Roleplay einfinden und dort ihren Bedürfnissen nachgehen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dabei greift ja auch das alte Problem wieder: Warum Krieg führen? 

Hatte dazu Mal geschrieben, dass es doch sinnvoll währe in die Siedlungsanträge einen weiteren Pflichtpunkt einzufügen, welche dann Kriegshaltung/Glaubenshaltung oder dergleichen verkörpert.

Somit könnte Stadt X eine andere Ansicht wie Stadt Y haben, wodurch sich dann ein Kriegsgrund ergeben würde. 

Hier die Genauere Beschreibung von damals

Spoiler

Wie wäre es wenn man einen weiteren Punkt im Siedlungsantrag einfügt welcher sich auf die Geschichte von Lyria beziehen muss, (Ursprung/Ahnen) so dass alte Ansichten weitergeführt werden müssen. Jeder hat Vorfahren und meistens werden Geschichten und Ansichten weitergegeben. Somit wäre die Folge das Stadtherren aufgrund von geschichtlichen Geschehnisse einen gewissen Groll gegen manche Rassen oder deren Ansichten hegen.

Z.b. Stadtherr/Frau von Stadt xy hatte Vorfahren welche in Auil lebten und belagert wurden, somit hegt Stadtherr/Frau einen Groll gegen Militärische Siedlungen oder nordmarer.

 

Diese Einführung eines solchen Punktes hätte zu Folge daß die Geschichte Lyria weiterlebt und Spieler sich mehr mit der Geschichte befassen würden.

Es gibt soviele verschiedenen "Kriege" in der Vergangenheit, welche einfach in Vergessenheit geraten.

Alle machen immer einen auf Friede Freude Eierkuchen bei uns sind alle willkommen, wo sich mir die Frage stellt wofür gibt es verschiedene Rassen und die Geschichte. 

 

Natürlich soll das keinen kompletten Krieg mit sich bringen aber so gäbe es die Möglichkeit einen Grund für Krieg leichter zu finden

 

Edited by Brilix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Krieg ist vielleicht auch nicht die günstigste Formulierung. Aber es könnte sicherlich Konflikte geben, die man dann auch in Schlachten innerhalb des RPs austragen kann (Grenz-, Religions-, Handelskonflikte etc).

Grundsätzlich keine schlechte Idee, allerdings müsse man diesen Punkt eher auf die Lore des Gebietes beziehen und nicht unbedingt auf einzelne Personen. Aber auch ohne dieses in die Voraussetzungen für Siedlung etc einzufügen steht es ja jedem frei, Konflikte zu schaffen oder sich eben friedlich zu Verhalten. Die Siedlungen bzw Gruppen, welche RP betreiben, müssen sich damit etwas mehr auseinandersetzen und dann innerhalb des RPs in Kontakt mit anderen kommen, damit sowas erst entstehen kann und zu gutem RP führen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir weichen langsam vom eigentlichen Thema ab. Demnach ~close~

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.