Sign in to follow this  
Gleanwall

[Npc] Slyvanus Grim

Recommended Posts

Charakter Berschreibung:

AdLpt7v.png

Skin:

Spoiler

KeiG3Qf.gif

 

Bild:

Spoiler

lzrLj2G.jpg

 

         Name : Grim

        Vorname : Sylvanus

        Rasse : Fahlländer

        Alter : 28

        Geboren : J18 Monat 5 Tag 3 4E

        Familie:

        Vater: Gwen Grim (Verstorben)

        Mutter: Nina Grim

        Größe: 175 cm     

        Haarfarbe : schwarz

        Augenfarbe: gelb 

        Beruf: Magister an der Magischen Akademie Nimrund Arstein

        Stellung: Bürger

        Wohnort: Aspio           

        Heimat: Aspio         

        Glaube: Fünfgötter-Glaube


 

Aussehen:

Sylvanus ist gut gebaut selbst als Fahlländer. Mit seine grünen Augen strahlt er eine gewisse Naivität aus, die absolut nicht seinem Charakter entspricht.

Er trägt immer eine weste sowie eine graue Hose.

Seine Mutter hat ihm einen art Schal mit Kapuze geschneidert, zum Schutz gegen die Sonne.

Auch trägt er eine Brille, die ihm bei seinen Forschungen mit seltenen Pflanzen hilft.Sein Stigmate verläuft an  seinem rechen Arm ist aber kaum zu sehen das ein Lederschutz es verdeckt. 

 

Charakter:

Sylvanus ist ehrlich und akzeptiert jeden schnell, auch wenn er immer Misstrauen erntet, weil er ein Gefallener ist. Sein großer Wunsch ist es sein Volk eines Tages über die Welt wandern zu sehen ohne unter der Sonne zu leiden. Seine Forschungen treiben ihn oft dazu die Zeit zu vergessen. Das führt dazu, dass er den Untericht vergisst, welchen er zu leiten hat.

Doch lehrt er sehr gut und aufmerksam seine Schüler was ihm sehr Freude bereitet.

 

Geschichte:

 

Sylvanus kanntes ein frühes leben nur das seine Mutter immer  sich um ihn kümmerte.

Er selbst war immer neugierig zu erleben was um ihn herum passierte. immer gespannt auf ein Abenteuer auch wenn es nur ein paar gassen zu erkunden galt.

Sylvanus empfand es als ungerecht, dass er nie aus dem Viertel raus durfte da seine Mutter viel angst um ihn hatte.

Eines tage war es soweit das eine Nachbarin Sylvanus Mutter überredete “ Meine Liebe Nina ich passe schon auf Sylva auf” Nina Grim sagte nervös “ Ja aber.. ja.. solange er.. also.. Ja “ sie gestikulierte kurz, streichelte über Sylvanus in zehn lachen eingewickelten kopf “ viel spaß.. Schatz…” er folgte der alten dame und Sonnenstrahlen überraschten ihn erst jetzt bekam er mit wie schön die stadt war. strahlend blaue dächer erfühlen sie stadt und soldaten wie händeler gingen durch die Straßen.Sylvanus nahm die hand der frau und sagte “ Das ist schön”

Sylvanus hatte sich als Kind das Ziel Gesetzt ohne diese doofen Tücher den Himmel betrachten zu dürfen. Es kam zu einer art zwischenfall als Sylvanus einen Blumentopf mit Petersilie sprengte und der Strauch überdurchschnittlich groß wurde.

Nina bemerkte dass ihr Sohn magisch begabt war, auch wenn es ihr nicht gefiel wandte sie sich an die Magische Akademie von Aspio.

 

Sylvanus lebte sich schnell in der Akademie ein und mochte eine etwas energiegeladenes Mädchen namens Terra Rivaas de Mathis was ihn stetig mit fragen durchlöcherte aber als jemand aus dem Adel eher unvoreingenommen mit allen sprach.

Als Sylvanus älter wurde sah er, dass seine Ausbildung ein Ende nehmen würde. Er wusste, dass seine Mutter sehr viel Geld in seine Ausbildung nun gesteckt hatte, wobei er selber nichts beitragen konnte. Sylvanus sagte eines Abends, “ Mutter ist gut.. ich suche mir Arbeit ich habe genug gelernt um über die runden zu kommen “ Nina Grim sah ihn Böse an” Mein Sohn! Ich bekomme schon hin dich zu einem Magister zu machen! auch auch…” Sie zögerte kurz “ Auch wenn ich… zu Tante… Touson gehe um zu Arbeiten “ Nina sah verlegen drein.

Sylvanus wurde sauer “ Du arbeitest nicht im Bordell für …”

 

Es hämmerte an der Tür und Nina stand auf um die Tür zu öffnen als ein nervöses quicken von ihr ausging. Sylvanus drehte sich um und erkannte Herzog Adris Rivaas de Mathis.

Dieser wechselte einige worte mit Sylvanus Mutter und gab ihr einen Brief, dann verschwand er. Seine Mutter kam mit starrem Blick zu ihm und legte den Brief auf den Tisch. “Sylva mein Schatz… die Familie Rivaas de Mathis finanziert  dein Studium von nun an… unter der Voraussetzung.. dass du Magister wirst…”

Sylvanus starrte ihn glücklich an. Er würde ewig dafür dankbar sein.

 

Heute ist Sylvanus Magister und Lehrer an der Akademie Nimrund Arstein und sein großer Wunsch ist es, dass Gefallene eines Tages an der Sonne wandeln können, was seine ganze Forschung, sowie sein alchemistisches Wissen zur Forschung beanspruchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meine, dass Adris genau in dem Moment vorbeikommt, wo sie darüber reden, passt ja etwas zu gut für die Geschichte, aber sei's drum.

Angenommen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.