Recommended Posts

Hallo LYRIA und das gesamte Team,

ich weiß, dass es immer viel zu tun gibt, jedoch wollte ich mal meine Idee vorschlagen, die mir die letzten Tage schon immer im Kopf gewesen ist:

Wie wäre es, wenn man das Szenario erleben kann, das damals ganze Burgen zur Kapitulation drängte? Wie wäre es, hautnah zu erleben, seinen Posten verteidigen, 
oder als Angreifer zu attackieren? Wie wäre es, wenn es ein Belagerungsevent geben würde?
 

Hier meine Vorstellung:

- Es gibt 2 Teams, das eine greift an, das andere Verteidigt.

- Die Angreifer haben einen kleinen Stützpunkt/Lager als Base und die Verteidiger eine Burg.

Ok, jedoch muss man auch irgendwas an Möglichkeiten haben, um die Burg zu erobern...:

- Sowohl Angreifer als auch Verteidiger müssen, wie in Herbstwind, Ressourcen sammeln, um spezielle Bauwerke zu erbauen.  
  --> Angreifer können Kanonen oder ähnliche Bauwerke bauen, um die gegnerische Mauer einzureißen!
  --> Verteidiger haben ebenfalls diese Möglichkeit, jedoch sind diese Bauwerke darauf ausgelegt, die Feinde zu behindern, bzw. zu verlangsamen.
 

Somit steht das Grundkonzept. Hier der genaue Ablauf der Angreifer:

1. Ressourcen sammeln, um Kanonen zu bauen. Diese können dann jede Minute per Knopf abgefeuert werden, und ein Feuerball fliegt gegen eine Mauer der Burg.
   (-> Da ich gehört habe, das Block-HP sehr schwer umzusetzen ist, habe ich mir was anderes überlegt: )
    Die Mauer wird zerstört, sobald der fünfte Feuerball an der Mauer explodierte. Da man dafür aber jedes Mal einen Knopf drücken muss, zählt das System, wie oft         der Knopf gedrückt wurde und öffnet demnach die Mauer. (Der Feuerball an sich ist nur Effekt und Deko!)
2. Nun gilt es, die erste Zone zu erobern! Dies ist der Vorhof. Hier wird sozusagen ein kleines KotH mit implementiert! Von den Türmen und den Zinnen der Burg kann     weiterhin geschossen werden, was das Zeug hält. Hier würde der Späher und der Waldläufer eine ganz neue Bedeutung bekommen. Jedoch sind alle anderen                   Klassen ebenfalls hilfreich in diesem Event!
    -> Als Verteidiger hat man in dieser 2. Phase die Möglichkeit Bauwerke wie Triböke, die Giftprojektile (z.B., es gibt sehr viele Möglichkeiten) schießen, zu errichten.
        Die Besonderheit hier ist es jedoch, dass man mit 5 Personen um den Platz, wo der Tribok mal stehen soll, steht. Dann einfach z.B. 10 Sekunden dort bleiben und    
        der Tribok wurde aufgebaut!
3. Haben sich die Angreifer nun auch durch den Vorhof in den Innenhof geschlagen, beginnt die 3. und letzte Phase! Das Ziel ist es, den König der Burg zu töten und
    damit die Burg zu erobern. Dies ist ein NPC mit sehr vielen Leben, der sich jedoch nicht wehrt und sich nur schlagen lässt, bis er tot ist. Dafür sind Schattenläufer 
    sehr gut geeignet, da sie unsichtbar heranschleichen und dann schnell am Ziel sind und viel Schaden anrichten können. 

Sobald der König tot ist, haben die Angreifer gewonnen. Wenn die Zeit jedoch abläuft, bevor der König gestorben ist, dann gewinnen die Verteidiger dieses neuartige und meiner Meinung nach sehr Umfangreiche Event.

Enthalten sind Elemente aus Herbstwind und KotH. Außerdem bedient man neue Geräte, wie Kanonen und Ähnliches. Dabei darf das Gruppenziel nicht vergessen werden und PvP bekommt man in diesem Event zu Hauf!


Ich hoffe, euch gefällt mein Vorschlag. Ich möchte nochmal erwähnen, dass das viel Arbeit sein wird, falls es jedoch jemals umgesetzt werden SOLLTE, dann würde das mein Lieblingsevent werden, da es sehr Umfangreich und eine gute Abwechslung von Herbstwind ist!


Euer 
RedFireDrag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die tolle Idee!

Allerdings weißt dein Eventvorschlag ein recht umfangreiches Event auf. Momentan ist dies deshalb nicht geplant umzusetzen.

Wir behalten den Vorschlag allerdings für die Zukunft im Auge!

 

Gruß,

Seron

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.