xXTyraelXx

Die Ordensgemeinschaft der Hüter des Durendal

Recommended Posts

h7UASd0N0WkoLug1WCMNsLkIcDEHdGrmpcrYuVUcOvvBN3peOiUVq0a-jS5MCkYXirO-eiI-AIDSJRw212uErloJc-Dxovyv-FZvyItUAo_nlb9Z8yzhV5uMR9kclTgBl0Nss5er

 

Die eigentliche Aufgabe Der Gemeinschaft der Hüter des Durendal ist es, wie der Name unschwer vermuten lässt, die Bruchstücke des Durendal zu sammeln, zu verwahren und zu schützen vor all jenen die seine Macht gegen die Götter oder die Gläubigen einsetzen wollen. Mit der Zeit haben sich seine Aufgabenfelder und sein Einfluss auf die Bevölkerung allerdings soweit verändert das der Orden heute ein breites Spektrum an Kirchenarbeiten erfüllt. Seinen Hauptsitz hat der Orden im Kloster Ersginiath, nahe den Städten Aspio und Khorinis. Aber auch in anderen Klöstern Lyrias sind Vertreter des Ordens aufzufinden.

 

Mitglieder und Ziele

Die Ordensgemeinschaft besteht aus Klerus, Ritteradel, Söldnern, Händlern und gemeinem Fußvolk. Viele dieser Mitglieder wohnen in Gemeinden die ebenfalls Teil des Ordens sein können. Die Mitgliedschaft in einer Gruppe schließt dabei nicht die Mitgliedschaft im Orden aus.  

Älteste:

Gemeinden:

Klöster:

Mitglieder:

Vassallen:

Ziele:

Neben der sich erteilten Hauptaufgabe der Schwertwache, verschreibt sich die Gemeinschaft ebenso der Missionierung, der Lehre und der Krankenpflege. Zudem versucht der Orden durch die Gemeinschaft den Zusammenhalt zwischen Mitgliedern und Gemeinden zu stärken.

 

Geschichte und Gründung

 

In den Büchern der Bibliotheken ist folgender Bericht zu lesen:
Im 6. Monat des Jahres 50 der 4. Epoche befanden sich Abt Varus Lesrov, Vorsteher des Klosters zu Ersginiath und der Mönch Tyrael Nordstern, Mitbruder des Klosters Giat in gemeinsamer Klausur. Die beiden Geistlichen saßen zu später Stunde noch im Hofe des Klosters Ersginiath zum Sonnwendfeuer und sprachen über die neuen und alten Tage derer da kommen und vergangen waren, als sich plötzlich aus den ruhigen Flammen ein lodernder Feuersturm erhob. Die Hitze der Flammen und der gute Mittelländische Wein ließ die Mönche entrücken. Während dieses Zustandes zeichnete sich eine  leuchtende Gestalt, vor dem inneren Auge der Geistlichen, im Feuerschein ab. Sie schien kräftig gebaut und doch zierlich, langes Haar legte sich um die Schultern, am Gürtel eine Scheide, jedoch ohne Schwert. Schnell erkannten die beiden um wen es sich bei dieser Erscheinung handelte, worauf sie eilig das Knie für das Abbild der großen Generälin Durae, beugten.

„Steht auf, und sehet mein Angesicht, wichtige Kunde bringe ich euch in diesen Stunden“, sprach die Gestalt aus Flammen. So taten die beiden Kleriker wie ihnen geheißen und Abt Lesrov ergriff das Wort: „Welch Ehre euch auf diesem Grund und Boden zu begrüßen, sagt Herrin, was zwingt euch zurück auf diese verbrannte Erde?“ „Dunkle Zeiten werden kommen, guter Varus, es droht erneut Elend und Verderben für diese Welt.“ Tyrael packte den Griff seines Wanderdolches: „Wo Herrin, wir werden es bekämpfen!“ „Noch ist es im Schatten verborgen, wir können es nicht sehen, aber ich kann es spüren und deshalb bin ich hier, ich habe eine Aufgabe für euch!“ „Was auch immer es sein mag!“, sagte Varus Lesrov. „Das Schwert der Macht, mein Durendal, der Feind sucht nach den Scherben desselben, neu geschmiedet in den falschen Händen, ist der Durendal die tödlichste Waffe, die diese Welt je gesehen hat!“ „So soll eure Aufgabe sein, die Bruchstücke vor dem Feinde zu finden und zu verstecken!“ Die beiden schluckten, dass war es dann wohl mit ruhigen Abenden in der Bibliothek, die Herrin verlangt das schier Unmögliche. Doch waren sie erfüllt mit Stolz, für diese Aufgabe erwählt zu sein. „Ja Herrin, wir werden unser letztes dafür geben, auch wenn wir mit dem Leben bezahlen.“, am Ende zitterte Tyraels Stimme ein wenig. „So sei es“ sprach Durae und ebenso schnell sie den beiden erschienen, verschwand sie auch wieder im Rauch des Feuers und aus ihrem Geist.

 Als die beiden zu Sinnen kamen sahen sie sich an, was war soeben passiert? Lange sprachen sie in dieser Nacht noch über das, was die Herrin ihnen durch diese Vision aufgetragen hatte.

 Keine 3 Tage später, am heiligsten der 7 Tage, saßen die beiden Brüder in der Bibliothek und schrieben die Grundsätze und Regeln der Ordensgemeinschaft der Hüter des Durendal nieder. Als am Ende der Nacht das Buch geschrieben ward, sprachen sie über die Zeilen den Segen der Walküre, auf das ihre göttliche Mission stets unter ihrem Schilde stehe.

 Von diesem Tage an rekrutieren die beiden Geistlichen: Mitbrüder, Krieger, Bauern und all jene, welche sich dem Glauben und dem Schutz der Landen Lyrias verschrieben haben. Zusammen bilden sie die Gemeinschaft der Hüter des Durendal.

3.E

  • Im 3. Monat des Jahres 361 der 3. Epoche wird Silbrecht Graumantel geboren

4.E

  • Im Jahr 8 wird das Kloster Giat gegründet.
  • Im Jahr 9 erblickt Abt Varus Lesrov das Licht der Welt
  • Im Jahr 30 wird Tyrael Nordstern geboren
  • Im Jahr 44 wird das Kloster Ersginiath gegründet
  • Beim Treffen der Gründungsmitglieder im Jahr 50 erscheint Durea in den Flammen
  • Im Jahr 50 wird der Orden gegründet und Mondteich Ersginiath und Giat treten bei
  • Im Jahr 51 tritt die Gemeinde Mirdian dem Orden bei
  • Im Jahre 52 tritt die Gemeinde Askir dem Orden bei

Hierarchie

Der Rat

Der Rat stellt die höchste Institution im Orden in ihm entscheiden Älteste und Vertreter von Gemeinden über alle Themen. Nicht immer muss der Rat formell abgehalten werden. Bei Wahl oder Enthaltung jedes Mitgliedes des Rates ist der Rat auch entschlussfähig. Formelle Sitzungen sind allerdings vorgesehen.

Hochmeister und dessen Stellvertreter

Ihm obliegt die Leitung des Ordens, er füllt die im Rat geschlossenen Entscheidungen aus und repräsentiert den Orden nach außen. Der Hochmeister hat gleichzeitig die Rechte und Pflichten eines Ältesten.

 

Waffenmeister

Sein Handwerk ist der Kampf, er hat sich in Schlachten oder in langer Treue zum Glauben bewiesen. Er leitet alle militärischen Aspekte des Ordens, darunter fallen die Schwertwache, der Schutz der Klöster und Gemeinden und der Schutz der Pilger, sowie die Ergreifung und Hinrichtung von Feinden des Ordens. Er selbst sollte dem ritterlichen Idealen entsprechen. Er besitzt gleichzeitig alle Rechte und Pflichten eines Ältesten.

Schatzmeister

Er verwaltet Geld, Land und Reliquien des Ordens. Er nimmt keinen Einfluss auf einzelne Klöster oder Gemeinden. Auch ein Schatzmeister erhält alle Rechte und Pflichten eines Ältesten bei Amtsantritt.

Älteste

Älteste bilden die Grundstruktur im Orden, sie kümmern sich um Anliegen der Mitglieder, sie entscheiden wer Beitreten darf. Jeder Älteste hat einen dauerhaften Platz im Rat und darf Berichte, Vorschläge und Kritik einbringen bzw. weitereichen.

Diplomaten

Diplomaten werden für die Dauer einer zu lösenden Problematik vom Orden ausgerufen. Sie sind flexibel und ihr Amt hält bis ihr Ziel erreicht ist. Sowohl die Problematik als auch das zu erreichende Ziel kann beliebig vom Rat gewählt werde. Diplomaten sollten neutral und unvoreingenommen agieren.

Wie werde ich Mitglied?

Der Anwärter, auch Novize genannt, hat den Glaube der hohen Götter zu tragen. Der Novize vermag es, in mindestens einem der Schwerpunkte der Gemeinschaft (Kampf, Missionierung, Lehre oder Krankenpflege) gewisse Grundkenntnisse einzubringen und sie in laufe seiner Novizialzeit zu fertigen. Konnte sich der Novize in mindestens einem Bereich behaupten, so ist es ihm genehmigt, sein Ordensgelübde (Profess) abzulegen. Nach Erreichen des Profess gilt selbiges Mitglied nun als vollwertiger Teil der Ordensgemeinschaft. Zu diesem Zeitpunkt werden dem neuen Bruder oder der neuen Schwester im Geiste die weltlichen Insignien der Ordensgemeinschaft der Hüter des Durendal überreicht.

 

Zusammengefasst muss jedes Mitglied folgende Punkte erfüllen:

- Ein Bürger Lyrias sein.

- Dem Glauben der 5 hohen Götter wahrhaftig folgen

- Dem Orden in einem der Schwerpunkte der Gemeinschaft nützen

- Einen Beruf erlernt haben

Bei Interesse könnt ihr euch gern bei einem der Ältesten ingame oder im Forum melden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.