Sign in to follow this  
Aratakk

NPC CB Éraneth

Recommended Posts

CB Éraneth

STECKBRIEF

Name des Charakters: Éraneth

 

Geschlecht: männlich

 

Volk: Uralve

 

Geburtsjahr: 22 der 4. Epoche

 

Größe: 191cm

 

Haarfarbe: Schwarz

 

Augenfarbe: Braun

 

Heimat: Der Dunkelwald am Rande des Ségirathé

 

Wohnort: Génaéth am Dunkelwald

 

Stellung: Stellvertender Leiter der Taverne am Dunkelwald, guter Freund von Aratakk

 

Profession: Bauer, Stallmeister

 

Eltern: Aruné und Wéruth

 

Geschwister: Kirana und Targeth

 

Glaube: Abwandlung des 5 Götter Glaubens, bei welcher Primär Faora und Poheran angerufen werden; diese sind in der Mythologie der Kérawèn (Stamm von Aratakk) ein Paar und Gedo, Wurkas und Vahar gelten als deren Abkömmlinge; Diese fungieren oft als Mittler zwischen den Lebenden und den hohen Göttern

 

AUSSEHEN:

Éraneth ist ein meist sehr schlicht gekleideter Uralve. Er zeigt sich anderen meist gepflegt, wenn er jedoch der Arbeit auf dem Feld oder im Stall nachgeht spielt das für ihn keine Rolle. Er trägt die Haare recht kurz, und hat auf beiden armen einige traditionelle Tattowierungen seines Stammes. Bei seiner Kleidung legt er Wert auf Funktionalität und Robustheit, jedoch pflegt er diese auch regelmäßig. Er hat aufgrund eines Unfalls in seiner Jugend eine große Narbe am linken Arm. Auffallend ist, dass er oft barfuß läuft.

CHARAKTER:

Éraneth ist lebenslustig und liebt Festlichkeiten. In der Taverne sorgt er stets für gute Stimmung und trinkt gerne mal einen über den Durst mit den Gästen. Er liebt die Arbeit mit Tieren und scheint sie regelrecht magisch anzuziehen. Sogar wilde Vögel landen oft auf seiner Schulter, wenn er ein Lied pfeifft. Er hat ein gutes Gespür für die Wuchsdynamik von Pflanzen und kann genau vorhersagen, wie das Wetter werden wird. Er ist sehr stolz auf seine diversen Züchtungen, wie z.B Riesenkürbisse, welche er oft vor der Taverne platziert. Ebenso wie Aratakk liebt er Abenteuer und geriet daher schon manchmal in Schwierigkeiten.

GESCHICHTE:

Éraneth und Aratakk wuchsen zusammen auf und kennen sich eine halbe Ewigkeit. Schon früh wurden sie Freunde, da sie beide Nervenkitzel, Risiko und Abenteuer suchten. Dieses gemeinsame „Hobby“ wenn man so will hat sie über die Zeit immer weiter zusammengeschweißt.

Eines Tages gingen sie zu einem reißenden Fluss. Man hatte sie vor den Gefahren gewarnt, doch sie wollten nicht hören. So wollten sie den Fluss mithilfe eines umgefallenen Baumes überqueren, wobei Éraneth ausrutsche und fast in die Fluten stürzte. Aratakk griff gerade noch nach seiner Hand und konnte ihm so das Leben retten.

Im Jahre 39 der 4. Epoche begann Éraneth seine Ausbildung zum Bauer und Viehzüchter auf dem Hof seiner Eltern, wo er ohnehin schon viel mithalf.

Eines Tages, als Éraneth und Aratakk auf der Jagd waren, wurden sie von Banditen angegriffen. Als Aratakk gerade einen von Ihnen zu Boden warf, kam einer anderer mit einem Schwert von hinten und wollte ihn erschlagen. Éraneth warf sich dazwischen und stoppte das Schwert mit seinem Arm, wobei er sich die zuvor erwähnte Narbe zuzog.

Später, als Aratakk das Dorf verließ, wollte Éraneth ihm unbedingt folgen. Sein Bruder wollte ohnehin lieber den Hof seiner Eltern übernehmen, und Éraneth witterte ein neues Abenteuer. So kam es, dass er mit Aratakk und Alwina die Taverne aufbaute.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.