Recommended Posts

Hallo Lyria-Serverteam,

ich hab mal eine Frage,

warum dürfen Beweise für einen Ban nicht an die betroffene Person weitergegeben/gezeigt werden?

mit freundlichen Grüßen,

Hannes

Edited by beInvincible

Share this post


Link to post
Share on other sites

~Verschoben nach Support&Hilfe~

Ein wichtiger Punkt ist, dass wir die Identiät des Meldenden nicht Preis geben wollen. Schon alleine aus dem Grund um einen vorhandenen Konflikt nicht noch weiter anzuheizen oder Leute zur Zielscheibe zu machen. Wir wollen also nicht, dass man Angst haben muss bloß gestellt zu werden, weil man etwas meldet.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Meinung dazu ist einfach dass man wissen sollte, wofür man überhaupt gebannt wurde, damit das ganze transparent ist.

Ist aber nur meine Meinung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu jedem Ban wird ein Grund geschrieben, welcher bei jedem Einlogversuch angezeigt wird.
Dort steht dann zum Beispiel "X-Ray" oder "Beleidigung". Man bekommt also einen Grund.

Und wenn man dann immer noch nicht weiß was man falsch gemacht hat, sollte man einmal in sich gehen. Und wenn dann immer noch Fragezeichen auftreten, dann darf man sich an mich wenden. Die uns vorliegenden Beweise werden dennoch in keinem Fall offen gelegt. Da wir sonst Hexenjagden und Schikane begünstigen würden. Jeder der etwas meldet soll dies mit dem Schutz des Teams tun und man soll sich nicht damit selbst an den Pranger stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber mal zum Beispiel ich, weiß überhaupt nicht was ich der artig schlimmes gemacht haben soll. 

Theoretisch könnte das Team einfach alle für Sachen bestrafen die nie getan wurden. (Glaube ich aber nicht)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu der Höhe der Strafe wird ja nicht nur die betreffene Tat herangezogen. Wir sehen uns auch an, was die betroffene Person in der Vergangenheit bereits getan hat. Hat eine Person also bereits einmal einen Verstoß auf seiner Liste, steigt damit natürlich die Höhe der neuen Strafe. Sollte also eine person bereits drei Bans hinter sich haben, könnte auch eine weiterer kleiner Regelbruch zu einem permanenten Ban führen. Wäre der gleiche Regelbruch allerdings von einem neuen Spieler begangen, hätte dieser dann vllt nur 3 Tage oder etwas Steinbruch bekommen.

Bans und Verwarnungen werden auch nicht aus unserem System gelöscht. Allerdings werden sie nach ausreichender Zeit nicht mehr für die Beurteilung erneuter Strafen herangezogen. Sie verjähren also sozusagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Angelbot wird mich ewig verfolgen :classic_sad: denkt nach bevor ihr Kacki baut!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Homkey:

Der Angelbot wird mich ewig verfolgen :classic_sad: denkt nach bevor ihr Kacki baut!

Es ist aber was anderes dass ich für etwas gebannt wurde, wo nicht transparent ist wofür.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Homkey:

Der Angelbot wird mich ewig verfolgen :classic_sad: denkt nach bevor ihr Kacki baut!

Ich glaube es ist zu spät für mich Homkey... vieeeeeeel zu spääät xD

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb DauerKxffer:

Es ist aber was anderes dass ich für etwas gebannt wurde, wo nicht transparent ist wofür.

 

vor 16 Stunden schrieb Tirant:

Zu jedem Ban wird ein Grund geschrieben, welcher bei jedem Einlogversuch angezeigt wird.
Dort steht dann zum Beispiel "X-Ray" oder "Beleidigung". Man bekommt also einen Grund.

Und wenn man dann immer noch nicht weiß was man falsch gemacht hat, sollte man einmal in sich gehen. Und wenn dann immer noch Fragezeichen auftreten, dann darf man sich an mich wenden. Die uns vorliegenden Beweise werden dennoch in keinem Fall offen gelegt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.1.2021 um 13:42 schrieb Tirant:

~Verschoben nach Support&Hilfe~

Ein wichtiger Punkt ist, dass wir die Identiät des Meldenden nicht Preis geben wollen. Schon alleine aus dem Grund um einen vorhandenen Konflikt nicht noch weiter anzuheizen oder Leute zur Zielscheibe zu machen. Wir wollen also nicht, dass man Angst haben muss bloß gestellt zu werden, weil man etwas meldet.
 

ok. würde es trotzdem befürworten, weil wenn man ja gebannt wurde und man die Beweise nicht sehen darf, besteht die Mögklichkeit, dass dem Gebannten was unter die Schuhe geschoben wurde, da der Reporter den gebannten nicht mag. Es gibt ja auch eine Menge Möglichkeiten solle Reports zu fälschen.

Und wenn man jemanden beleidigt und dieser reportet und der Beleidige gebannt wird und das Beweiß-Mittel sieht, ist es meiner Meinung nach wichtig, da der Beliebiger dann weiß, ab welchen Punkt er ,,wirklich´´zu weit gegangen ist (auch wenn einige einfach ohne Kontext ein beleidigendes Wort schreiben aus ,,Spaß´´) und der Beleidiger Einsicht zeigen sollte.

Bei Thema X-Ray, wenn der gebannte wirklich unschuldig ist, dann könnte er eventuell dann noch beschreiben warum er sich jetzt nach links oder recht gebaut hat, weil zum Beispiel Erde/Kies oder so im Weg war.

 

Und außerdem ist auch irgendwie unser Recht als Mensch zu wissen, wofür man bestraft wird und hat auch das Recht, das Beweismittel zu sehen (Menschenrechtartikel 9 und 10) 

auch wenn es ein Game ist, aber man sollte trotzdem schon irgendwie Verständnis zeigen, denke ich.

Und ich denke nicht, dass der Täter so dumm wäre, trotz gesehen Beweismittel weiterhin mit seinen Aktionen fortzufahren. und wenn er wirklich so dumm wäre, dann hat er es auch nicht verdient auf dem Server zu spielen

Edited by beInvincible

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um ehrlich zu sein, kann ich den letzten Post nicht mehr Ernst nehmen. Jetzt hier irgendwo nen möglichen Verstoß gegen Menschenrechte einzuwerfen ist nun aber wirklich fernab jedweden Maßes.

Ich hab kein Problem einem Spieler, der wegen "Beleidigung" gebannt wurde, seine Nachricht zu zitieren. Aber erst wenn ich merke, dass dieser Spieler auch ein wenig in sich gegangen ist. Denn die Grenze zur Beleidigung ist in der Regel nicht schwammig. Jemanden an den Kopf zu werfen er habe einen niedrigen IQ, ist zum Beispiel nur eine Beleidigung und nichts anderes. Die einzige Variable ist die Schwere der Beleidigung.
 

Und nun nochmal eine persönliche Sicht dazu. Ich werde nicht anfangen zu jedem X-Rayer ein Video zu machen und mit ihm im Kleinen seinen Ban zu besprechen. Wir haben seit dem Mapreset etwa 5000 Bans aussprechen müssen. Hätten wir jeden Ban nur 5min besprochen wären wir über 400 Stunden dabei gewesen. Weiterhin muss ich auch deutlich sagen, dass Beweise alles andere als leicht gefälscht werden können.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@beInvincible Lustige Geschichte, hat mit glaube ich Wolf2323 mal erzählt:

Bekannter von ihm wurde wegen X-Ray auf einem Server gebannt. Die hatten beobachtet, dass er sich immer von einem Erz direkt zum nächsten gegraben hatte. Aber nicht erst in die eine Richtung, dann die andere, sondern immer diagonal, also gerade darauf zu.

Er hatte nicht ge-X-Rayed. Er kannte jemanden bei Mohjang, der ihm verraten hatte, wie der Erz-Seeder funktioniert, und dass man anhand einiger Hinweise aus der Position von Erzen auf die Anwesenheit (und Richtung) anderer Erze schließen kann.

Keine Ahnung, ob das Verfahren auf Custom-generierten Karten funktioniert. Wahrscheinlich nicht. Ist auch möglich, dass die den Seeder mittlerweile umgeschrieben haben. Die Story ist schon einige Jahre alt.

 

Abgesehen davon möchte ich einmal die von dir zitierten Artikel wörtlich wiedergeben:

"Artikel 9 (Schutz vor Verhaftung und Ausweisung)

Niemand darf willkürlich festgenommen, in Haft gehalten oder des Landes verwiesen werden.

Artikel 10 (Anspruch auf faires Gerichtsverfahren)

Jeder Mensch hat bei der Feststellung der eigenen Rechte und Pflichten sowie bei einer gegen ihn erhobenen strafrechtlichen Beschuldigung in voller Gleichheit Anspruch auf ein gerechtes und öffentliches Verfahren vor einem unabhängigen und unparteiischen Gericht."

Ich kann dir nur vollumfänglich recht geben! Wobei das eigentlich noch zu harmlos ist. Auf einem Minecraftserver gebannt zu werden darf in seiner Grausamkeit nicht unterschätzt werden, gerade wenn es mit einer Abschiebung verglichen wird. Und sollten solche Dinge nur vor einem "normalen" unabhängigen Gericht geprüft werden? Du kannst gerne mal den Menschenrechtsgerichtshof in Den Haag anfragen, ob die zwischen den ganzen Kriegsverbrecherverfahren noch Platz für etwas wirklich Wichtiges haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Tirant:

Weiterhin muss ich auch deutlich sagen, dass Beweise alles andere als leicht gefälscht werden können.

Es tut mir sehr leid mich schon wieder einmischen zu müssen. Aber ich wurde sogar Hier auf der Map fast einmal bestraft Wegen eines "Regelverstoßes" der So Gesehen bzw Ich glaube Sogar im Video zusammengeschnitten wurde das Es aussah als würde es gegen die Regeln Verstoßen.

Wenn ich damals nicht mich noch erinnert hätte um die genaue situation und Selbst ein Video davon gehabt hätte. Und dann Extra einen Moderator Angeschrieben habe und mit ihm im Teamspeak das besprochen hätte. Und somit beweisen konnte das es Gelogen war Hätte ich die strafe bekommen. In diesem Fall wäre es nicht arg dramatisch gewesen aber es Hätte weit schlimmer sein können

(Es ging Dabei zwar nur um einiges im Steinbruch aber Es War Trotzdem Eine bestrafung des Team Durch Einen Report wobei die Bestrafung des Teams Falsch war oder das Video (ich kann mich nichtmehr genau erinnern was es ist schon fast ein jahr her)

 

Aber ich Kann euch Sagen das die Regeln danach Geändert wurden. Und zwar hat die Regel 4.5 einen Zusatz bekommen:
[4.5] Die genannten PvP-Regeln gelten nicht in folgenden Welten: Nether (Demora), deklarierte PvP-Events

 

Das Zeigt das es nicht besonders Schwer ist Jemanden mit falschen beweisen/Vom Team Falsch eingesehenen Beweisen/Gecutteten Videos, usw. zu Bestrafen für dinge die Inkorrekt waren.

 

 

Auch wenn ich es sinnvoll finde das das Team denjenigen der Die beweise geliefert hat geheim hält. Da sonst die Personen Unnötigen Hate usw. Teils Bekommen bzw. sich Ka wieviele beleidigungen usw anhören können.

Es wäre aber evtl. Eine möglichkeit (in den bans wo eine andre person miteinbezogen ist und beweise hat die die gebannte person gerne sehen würde) Das Man um die Zustimmmunge der Person fragt die die Beweise geliefert hat und sie dann herzeigt. (Ich weiß nicht ob das irgendwie umsetzbar oder die Zeit wert ist aber es wäre eine möglichkeit)

 

LG Katzi

Edited by KatzTatz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sagte nicht, dass es unmöglich wäre Beweise zu fälschen. Ich sagte es wäre schwer. Und ein Video so zu schneiden und auch das Material zu haben ist nicht einfach. Text auf einem Screenshot zu bearbeiten ist womöglich noch schwerer, weil man das ohne weiteres wissen gar nicht gut hinbekommt.

Und wenn es berechtigte Zweifel an der Strafe gibt, werden wir, wie du ja bestätigt hast, auch aktiv und sichten die Beweise erneut.

 

Und ich werde dieses Thema nun auch schließen, da die ursprüngliche Frage hinreichend beantwortet wurde. Sollte noch Bedarf bestehen darf gerne ein neuer Thread mit einer neuen Frage eröffnet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.