SeliSea

Members
  • Content Count

    2
  • Joined

  • Last visited

  • Minecraft Name

    -

Community Reputation

0 Neutral

About SeliSea

  • Rank
    Lehrling

ERRUNGENSCHAFTEN

2 Followers

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Steckbrief: Name: Halfdan Elrick Geschlecht: männlich Volk: Nordmarer Geburtsjahr: Jahr 15 der 4 Epoche Größe: 1.95 Haarfarbe: Blond Augenfarbe: Blau Heimat: Sturmbucht Wohnort: Sturmbucht Stellung: 2. Bürgermeister Sturmbuchts Handwerk: Bergarbeit Eltern: Solweig und Ragnar Elrick Geschwister: Allsvatur Elrick Glaube: Die hohen Götter und Eli die Göttin der Diebe Aussehen: Ich habe: Mittel langes blondes Haar als Zopf, einen Mittel langen blonden Bart, Blaue Augen , ich bin 1.95 groß was recht groß für mein Volk ist. Außerdem habe ich eine lange Narbe im Gesicht und das linke Auge fehlt mir. Ich trage ein Ketten Hemd und ein ledernes gewand Charakter: In brenzligen Situationen bleibe ich ruhig und handle vernünftig. Ich liebe Abenteuer und bin immer für eins zu haben. Allgemein bin ich sehr selbstbewusst, freundlich und mutig. Mein Aussehen ist Kriegerisch, praktisch und nützlich für den Kampf durch ein Ketten Hemd und einer Leder Kutte Die Angst kenne ich nicht. außer wenn es um Drachen geht Mein Ziel ist Sturmbucht ein guter Bürgermeister zu sein und die Stadt gut zu stärken. Wichtig ist mir meine Heimat Sturmbucht. Eine besondere Bindung habe ich nur zu meinen Familien und Stammes Mitgliedern. ich verlor im Alter von 10 Jahren mein Linkes Auge im Kampfe gegen einen Wolf. Ich lernte mich selber die Kunst des Schattenläufers, und trainierte in der Zeit wo mein Bruder die Magie erlernte sehr viel. Außerdem baute ich mir in der Zeit ein Haus in der Stadt. Und schloss Kontakte mit den Bürgern. Ich helfe gerne Leuten die schwächer sind, aber ich gebe nie meine ganze Kunst des Schattenläufers frei. Ich liebe die Bergarbeit und beschäftige mich viel damit. Ich bin viel unterirdisch unterwegs und habe ein großes Höhlen System in der Zeit frei gelegt. Ich helfe viel meinen Eltern da sie viel für mich getan haben. Auch liebe ich das jagen ich erlernte es früh und blieb immer dran, ich gehe oft mit meinem Vater. Ich glaube an die Göttin der Diebe da mich das Trixen und täuschen, und das hinterhältige begeistert. An die hohen Götter glaube ich da ich es von Kind auf gelernt habe Geschichte: Ich (Halfdan), wurde im Jahre 15 in der 4 Epoche geboren. 2 Jahre früher im Jahre 13 der 4 Epoche, ist mein Großer Bruder allsvatur geboren. Wir Wuchsen zusammen in unserem Elternhaus im Norden auf, in der Siedlung Sturmbucht. Unsere Eltern waren Geflohen aus der alten Welt, und schlossen sich der damals noch kleinen Gruppe Sturmbucht an.Unsere Eltern wurden schon als Kinder verlobt. Am Anfang liebten sie sich nicht wirklich, aber mit der Zeit kamen echte Gefühle dazu.Mein Vater heißt Ragnar, er war im jagen im mein Vorbild und hat mir alles gezeigt.Meine Mutter ist Solweig, sie ist eine nette Frau die sich immer gut um mich und meinen Bruder gekümmert hat. Mein Bruder Allsvatur war immer ein bisschen stärker als ich. dadurch war es immer ein bisschen wie ein Kräftemessen. Als ich 6 Jahre alt wurde, Lernte ich den Kampf von meinen Vater er zeigte mir sämtliche Handtechniken, Hebel und Griffe. Meine gelernten Techniken versuchte ich immer an meinem Bruder. da dieser aber 2 Jahre mehr Erfahrung hatte lief es am Anfang nicht gut. Aber ich trainierte immer weiter und wurde besser. Im Alter von 10 Jahren, gingen ich und mein Bruder durch den Wald um Beeren zu sammeln, als uns auf einmal eine Gruppe von 3 Wölfen Angriff. durch unsere lange Kampf Erfahrung versuchten wir uns zu währen. wir kämpften zusammen und nach einer schmerzhaften Zeit gelang es uns die Wölfe in die Flucht zu schlagen.Wir waren beide verletzt, mein Linkes Auge wurde von der Kralle eines Wolfes getroffen. unwirksam gingen los doch wir brauchten sehr lange nachhause. Als wir endlich ankamen Wurden wir von unserer Mutter schon erwartet, aber unser Vater war erst Zornig. da er dachte wir wären einfach nicht nachhause gekommen. Nachdem er aber unsere Verletzungen am Körper sah, war auch er froh uns zusehen und fragte was passiert seie.Wir erzählten die Geschichte, danach verarzten sie uns ich hatte durch den Schlag des Wolfes mein Auge verloren. Wir gingen nun nach diesem langen Tag ins Bett. Als ich 12 wurde, ging mein Bruder nach Aramat und lernte In der Magier gilde seine Zauberfähigkeiten zu beherrschen. Da mein Bruder nun ford war und ich nicht schwächer sein und schlechter kämpfen wollte als er, lies ich mir von vielen Leuten aus Sturmbucht kampftechniken zeigen, und kombinierte alle zu einem Kampfstil. Ich nennte ihn die Kunst der Schattenläufer, bezogen darauf das ich immer in dem Schatten meines Bruders stand. Ich übte viel, sogar sehr viel. in meinem Kampfstil ging es um hinterhältigen, effektiven Kampf der vom nahen ausgeführt wurde. Der Kampf wir mit Händen und Füßen aber auch mit Waffen wie Dolche und Schwerter durchgeführt. Ich hielt diesen Kampfstil für mich, doch irgendwie sprach es sich in Sturmbucht rumSie wollten das ich sie trainierte und ihnen Techniken gebe.Ich gab meine Techniken aber nur an meine engsten bekannten Kreis weiter, und konnte es kaum erwarten es meinem Bruder zu erzählen wenn er wieder da war.Eines Tages als ich 16 wurde konnte ich aber nicht mehr warten.Ich habe täglich das schleichen und unentdeckt bleiben gelernt. Ich entschied mich zu der Gilde zu gehen und mich rein zu schleichen. In der nächsten Nacht machte ich mich auf. und 2 Wochen später stand ich vor der Magier Gilde.Ich kletterte nun die Mauer hoch, und stand vor seinem Fenster beim Versuch in den Raum zu klettern vielen auf einmal ein paar Vasen von der Fenster Bank.Als ich nun drin war stürmte schon der Lehrmeister Craig Un'Shallach ins Zimmer.Er war sehr zornig, und Schliff mich in das Haus seiner Schwester Shanna Un'Shallach Wo ich bis morgen drin verweilen sollte.Am nächsten Tag holte mich der Lehrmeister wieder zur Gilde. Ich erzählte meinem Bruder alles und durfte ein paar Tage bleiben, und bei Shanna Un‘Shallach wohnen. Nach meinen Tagen in Aramat bedankte ich mich bei Shanna und Craig und verabschiedete mich von meinem Bruder, und trat meinen Rückweg an. Ich war fasziniert was mein Bruder in dieser Zeit gelernt hat. 6 Jahre später im Jahre 37 der 4 Epoche Kam mein Bruder Heim. Er baute sich ein Haus in der Nähe wir lebten nun ein weiteres Jahr im Frieden und pflegten gute Kontakte zu den Bürgern der Stadt. Doch dann, verstarb der derzeitige Bürgermeister. Wir überlegten lange und entschieden uns zur Wahl aufzustellen.Die wir nach einem harten Kampf auch gewannen. Wir entschlossen uns Craig Un‘Shallach und seinen Mündel als Vertreter der Magier Gilde nach Sturmbucht einzuladen.Zusammen vergrößerten und verstärkten wir Sturmbucht