Lifa

Members
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

  • Minecraft Name

    Lifa70225

Community Reputation

11 Gut

About Lifa

  • Rank
    Lehrling
  • Birthday 12/08/2000
  • RP Name:Katharina Eisenwolf
  • RP Volk:Mittelländer
  • Lifa70225

ERRUNGENSCHAFTEN

Recent Profile Visitors

988 profile views
  1. wärs an sich vllt ne ganz nice Idee im Discord nen Channel für die Zeitung zu machen? Vllt lesen es dann mehr Leute die Lust darauf haben und es wird auch bisschen bekannter :o müsste man halt schauen wie genau aber ich würds ganz nice finden
  2. Name: Katharina Eisenwolf Geschlecht: weiblich Volk: Mittelländer Alter: 27 Geboren: 10.Monat des Jahres 24 Größe: 1,66cm Haarfarbe: braun Augenfarbe: dunkelblau Heimat: Eisenwolfs Vermächtnis Wohnort: Burg Sanctum Stellung: Gouverneurin Beruf: Politikerin Eltern: Frank Eisenwolf Julia Tarnwald Glaube: 5-Götter-Glaube Charakter: Katharina ist durch ihre Frühkindliche Ausbildung eine geschickte Politikerin und Diplomatin. Sie weiß, wie man die Massen um sich schaart, dass stellte sie unter Beweis, als sie die Bauern und Arbeiter der Eisenwolf-Steppe sammelte. Ihr geschick in der Diplomatie bewies sie in den Verhandlungen mit August Zach, dem Ratspräsidenten des Dämmersteiner Händlerbundes. Allgemein ist sie recht aufbrausend und lenkt gerne die Aufmerksamkeit auf sich, sie Vertritt energisch ihre Meinung. Auch schreckt sie nicht vor radikalen Mitteln zurück, wenn sie ihre Ziele nicht mit Worten durchsetzen kann, so ist sie bereit, Gewalt ein zu setzen, solange es ihrem Ziel dient. Das merkte man, als sie den ersten und zweiten Putsch gegen ihre Heimatregierung begann. Sie lehnt jedoch unnötige Gewalt ab, so war sie strikt dagegen, Gewalt gegen die Zivilbevölkerung an zu wenden, solange sie sie nicht gegen sie erheben. Militärisch ist sie dagegen nicht so gut bewandert, weswegen August nicht ihr, sondern einem erfahrenen Dämmersteiner den Befehl über die Söldner übertrug. Sie hatte darin nie eine Ausbildung erfahren und besaß keinerlei Erfahrung, abseits des gescheiterten ersten Putsches. Eine weiter Stärke ist die Verwaltung, sie leitet seit ihrer Einsetzung als Gouverneurin den Merkantilistischen Handel im Eisenwolf-Vermächtnis. Als Gouverneurin kommt ihr auch ein höher gestellter Platz im Dämmersteiner Händlerbund zu, von dem aus es ihr leichter fällt, den Handel aus ihrer Heimat zu lenken und neue Konakte zu verschiedenen Kaufleuten zu schließen. Aussehen: Bedingt durch ihre Herkunft aus dem hohen Norden hat Katharina eine sehr hellen Haut. Ihr Körper hat eigentlich keine Schwere Arbeit gesehen und hat keine Narben oder andere Verunstaltungen. Ihre braunen Haare sind zu einem Pony geschnitten und reichen ihr hinten bis an die Schultern. Ihre Augen sind normalgroß und ihre Iris ist blau. Sie trägt einen Umhang aus roter Seide mit gelben Leinenrändern. Ihr Umhang geht ihr bis über das Knie. Er wird von einem Goldfarbenen Gürtel an der Hüfte durch eine mit Glasß verzierte Gürtelschnalle zusammen gehalten. Unter dem Mantel trägt sie ein braunes Hemd aus Baumwolle. An den Füßen hat sie braune Lederstiefel. Ihre Kleidung hält sie immer sauber und ordentlich. Geschichte: Katharina wurde im 10 Monat des Jahres 31 der 4. Epoche in Eisenwolfs Vermächtnis auf der Burg Sanctum geboren. Ihre Familie war die Gründungsfamilie der Siedlung, sie waren jedoch seit Katharinas Großvater nicht mehr Vorsitzender der Ortschaft, jedoch immer noch Mitglied der lokalen Regierung. Ihr Vater, Frank Eisenwolf war Schatzmeister, ihre Mutter, Julia entstammt der Kaufmannsfamilie der Tarnwald und stammt aus Aramat. Ihre Kindheit verbrachte sie auf dem Familienanwesen der Eisenwolfs. Sie wuchs Wohlbehütet und mit einigen Dienern auf. Sie war das einzige Kind von Frank und Julia und so versuchte ihr Vater sie schon früh in die Lokale Politik ein zu führen. Sie erhielt Privatunterricht in Wappenkunde, Diplomatie, Wirtschaft und Rechtswesen. Außerdem lernte sie Lesen, Schreiben und Rechnen und wurde in die lokale Wirtschaft eingeführt. Dominierent in Eisenwolf ist der Handel mit Eisenwaren und Roheisen und der Handel mit Tierpelzen aus der Umgebung. Ihr wurde früh beigebracht, wie wichtig die Eisenwolfs in der Region sind und sie setzte sich schon mit jungen Jahren das Ziel, ihre Familie wieder an die Spitze der Region zu bringen. Mit 17 Jahren sorgte ihr Vater dafür, dass sie zur Stellvertreterin ihres Vaters wurde, wann immer er nicht an einer Sitzung Teilnehmen konnte, sprach sie in seinem Namen. Als sie 23 Jahre Alt war, Entschied sich ihr Vater, zurück zu treten wodurch Katharina zum neuen Schatzmeister aufstieg. Mit dieser Position war sie jedoch immer noch nicht zufrieden, fand sich jedoch für die nächsten 2 Jahre damit ab. Mit 25 wollte sie jedoch mehr, sie wollten Vorsitzende werden, sie konnte jedoch nicht genügend Stimmen sammeln. Also Trommelte sie Unterschützer der Familie Eisenwolf in der Region zusammen um einen Aufstand an zu Zetteln. Sie versprach den Leuten Dinge wie Steuersenkungen und bessere Arbeitsbedingungen, einiges, von dem sie wusste, dass es gelogen war, aber die Leute glaubten ihr. Es kahmen einige Zusammen, sie Bewaffneten sich mit allem, was sie zur Verfügung hatten, dass waren vor allem Werkzeuge wie Sensen, Mistgabeln oder Sicheln. So begann der Marsch auf die Burg Sanctum. Das Problem war nur, dass einige Bauern Katharina in die Regierung verraten haben, sodass sie in der Lage waren, Söldner auf zu stellen. In kürzester Zeit Lösten sie den Aufstand auf und Katharina musste flüchten. Sie wusste von einer Handelsroute in Richtung Aramat. Katharina schnappte sich das nötigste und machte sich auf den Weg. Bis zu Hregjondfeste ritt sie per Pferd, ihr ritt Dauerte 3 Tage, da sie unterwegs mehrfach die Richtung wechselte um eventuelle Verfolger ab zu schütteln. Bei der Hregjondfeste angekommen mietete sie einen Fahrplatz auf einem Schiff der Kredit- und Handelskompanie Dämmerstein. Nach einiger Zeit auf hoher legte dass Schiff in Dämmerstein an. Nun kam es dazu, dass die Leute in Dämmerstein in den 3 Tagen bereits vom Putschversuch in Kenntnis gesetzt wurden . Händler aus Eisenwolf hatten den Kaufleuten von Dämmerstein davon Berichtet und so nahmen sie Katharina fest, in der Hoffnung ihre Beziehungen mit dem Eisenwolf Vermächtniss verbessern zu können und ein Zollsenkung durch zu bekommen. Sie wurde fürs erste in der Festung Dämmerstein unter Hausarest gestellt. Als man den Ratspräsidenten des Dämmersteiner Händlerbundes, August Zach von diesen Ereignissen in Kenntnis setzte kam er jedoch auf eine andere Idee und Lud Katharina zu ihm vor. August hatte ein großes Interesse an den Waren aus der Eisenwolf Steppe,vor allem an dem Eisen, das er für seine Manufakturen brauchte. Augusts Idee war es, Katharina eine kleine Söldnerarmee zur Verfügung zu stellen um damit im Namen Dämmersteins im Eisenwolf Vermächtniss ein zu marschieren und die Regierung zu stürzen, August garantierte ihr außerdem einen wichtigen Posten im Dämmersteiner Händlerbund, im Gegenzug sollte Katharina das Einsenwolf Vermächtniss zur Kolonie des Händlerbundes erklären und die erste Gouverneurin der Kolonie werden, für Dämmerstein würde das dass das Ende aller Zölle auf Waren aus Eisenwolf bedeuten. Katharina war zwar nicht begeistert davon, ihre Heimat unter Fremde Mächte zu stellen, jedoch dachte sie, dass es die beste Möglichkeit wäre, in ihrer Heimat die Macht zu ergreifen. Sie willigte ein und so machte sie sich nach 2 Monaten der Vorbereitung und der Rekrutierung zusammen mit 200 Söldnern auf den Weg in die Eisenwolf-Steppe. Gut die Hälfte von ihnen waren Leichte Reiter bewaffnet mit Lanzen, der Rest von ihnen waren Schwere Infanteristen die Piken bei sich trugen, alle Truppen trugen dass Wappen Dämmersteins. Zusätzlich entsante man einen Diplomaten aus Dämmerstein.Katharina wurde erklärt, dass sie die Truppen nicht selbst anführen wird, da sie darin keinerlei Erfahrung besaß, es soll jedoch so aussehen, als würde sie sie Anführen. Die Nachricht, dass eine Armee durch die Eisenwolfsteppe zieht kam sehr spät in der Burg Sanctum an und man war nicht in der Lage, eine Armee entgegen zu stellen. Sie Erreichten nach einem Tag Fahrzeit und 4 Tagen Marschzeit die Burg Sanctum und das Eisenwolf Vermächtniss. Die Söldner hatten die Strikte Anweisung, nicht zu Plündern und die Bevölkerung in Ruhe zu lassen, schließlich wollten weder Dämmerstein noch Katharina das Gebiet entvölkern. Das Eisenwolf Vermächtniss konnte zwar eine kleine Garnison von ca. 20 Mann bilden, diese ergaben sich jedoch sofort, als sie die gegnerische Überzahl sahen. Katharina erklärte die Regierung für Abgesetzt und sich selbst zum Gouverneur der Region, die von nun an unter dem Schutz Dämmersteins stand. Und so Leitet sie bis heute das Eisenwolf Vermächtniss als Gouverneurin und sorgt unermüdlich zwischen einem Ausgleich zwischen den Interessen Dämmersteins und denen, der ihr Untergebenen Bevölkerung. (Ingame: Lifa70225)