Valopf78

Members
  • Content Count

    22
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2
  • Minecraft Name

    -

Everything posted by Valopf78

  1. Hey Andorast, gibt es zu der Sache ein Update? Würde mich freuen wenn man es mal austesten kann :D
  2. Hallo, wann wird den das 1,8 Texturenpacket zum Download bereitgestellt? Erst wenn L4+ startet oder bereits schon früher?
  3. Letzen Endes ist es immer ein Balance Akt aus verschiedensten Interessen von Spielern die ihre Freude am spiel aus unterschiedlichen Aktivitäten ziehen. Klaro, für die PvP-Begeisternden ist das mit den Bauprojekten keine große Sache.
  4. Klar aber dies ist ja nicht zu vergleichen. Eine neue Karte wäre jetzt in diesem Fall ein abrupter Neuanfang und zeitlich deutlich verkürzt im Vergleich zu den Seasons davor. Die wenigsten gestarteten Bauprojekte sind bereits abgeschlossen, da L4 erst seit etwas über einem halben Jahr läuft.
  5. Eine neue Karte, bei der alles Gebaute nicht übernommen wird, ist halt ein massiver Mittelfinger an die Leute, die sich eben hauptsächlich mit dem Bauen beschäftigen. Ein Kompromiss wäre bei der Idee m.E vonnöten. Bspw. das bestimmte Gebäude von L4 in die neue Welt übertragen werden dürfen.
  6. Die Zeitung finde ich eine super Idee! Wie wärs mit einer monatlichen Baupreis der in der Zeitung ausgeschrieben wird, schönstes Gebäude des Monats oder ähnliches. :D
  7. Das hört sich super an und ich freue mich auf jede Änderung, solang das bisher Gebaute nicht direkt in die Tonne kommt. Ein Gedanke von mir noch, denn ich doch essenziell für den künftigen Erfolg von Lyria finde: Als neuer Spieler beim Start aber auch bis heute noch, ist mir die "Bevölkerungsdichte" bzw. die dünne Besiedlung schwergefallen. Dies ist aus meiner Sicht das größte Problem Lyrias. Die Karte von Lyria ist sehr großflächig, die Städte liegen teils sehr weite Wegstrecken vom Spawn entfernt und auch voneinander. Man kann gut und gerne über eine halbe Stunde Zeit investieren um von einer Stadt zur nächsten zu reisen. Dies ist ja auch teils von den Spielern absichtlich gewählt, wenn man auf die Livekarte schaut sieht man das viele der Städte am Rand der Karte gegründet worden sind. Weit weg vor unangekündigten Besuchern, nervigen Neulingen, PvPlern oder sonstigen unerwünschten Spielern Auch bei meiner Stadt, Sorel, ist dies der Fall. Es ist jedoch extrem kurzsichtig gedacht und schadet dem Server... Ein Server lebt von der Interaktion der Spieler und da gehört eben auch mal PvP, nerviger Besuch etc. dazu. Durch die starke "Zersiedlung" werden die Interaktionen zwischen den Spielern aus verschiedenen Städten auf fast ausschließlich die Events reduziert. Wenn wenig bis keine Städteübergreifenden Interaktionen wie bisher stattfinden, kann man auch direkt auf einen kleinen Privatserver mit seinen Freunden oder im Singelplayer spielen. Dies führt auch m.E zu einer größeren Inaktivität der Spieler und zu dem verfrühten Tod von ganzen Städten. Beispiel die derzeitige Situation in meiner Lyria-Heimatstadt Sorel: Da Florante, Schnitzelbrot und Yata, kurzum die alte Garde, derzeit aus privaten Gründen Großteils inaktiv sind, fehlt für mich der "Multiplayer" Aspekt des Spieles. Da ich zu faul bin weite Wegstrecken zu anderen Siedlungen zurückzulegen und mit den meisten sowieso durch die weite Entfernung noch nicht allzu viel Kontakt hatte. Die Folge: Ich reduziere meine online Zeit. Dies führt zu einem Teufelskreis, da nun auch weitere Spieler ihre online Zeit reduzieren und mitnichten ist bald eine ganze Stadt inaktiv und "tot". Dies wäre nicht so gekommen, wenn in unmittelbarer Nähe andere aktive Städte wären, da man bei diesen seine gewünschte „Multiplayer Erfahrung“ substituieren kann. Nun was ist die Lösung für dieses essenziele Problem? Keine Frage, man braucht große Karten damit Spieler viel zu entdecken und zu erkunden haben. Es soll ja auch genügend Siedlungsraum zum Ausbreiten geben. Jedoch sollte es in der Nähe des Spawns einen großen "Bevölkerungscluster" mit einer hohen Bevölkerungsdichte geben. Sprich bspw. 4 Städte mit jeweils mind. 4-5 aktiven Spielern die nicht weiter als 10 Laufminuten vom Spawn entfernt sind (Städte auch ausgeschildert für Neulinge) und auch nicht weiter als 10 Laufminuten jeweils voneinander entfernt sind. Also ähnlich auf der Karte platziert wie unsere Verbündeten Arthros zurzeit. Dies führt zu einen Maximierung der Städteübergreifenden Interaktion, zu einer höheren „Bevölkerungsdichte“ und Aktivität in der Nähe des Spawns für neue Spieler. Dies würde selbstverständlich alle existierenden Probleme und Sorgen lösen Natürlich können weiterhin Städte in der Pampa gegründet werden. Diese Freiheit soll niemanden genommen werden. Aber zumindest einen „Bevölkerungscluster in der Nähe des Spawns halte ich für unabdingbar für den fortführend Erfolg von Lyria. Mein radikaler Vorschlag: 3 weitere aktive Städte werden in ihrem jetzigen Zustand in die direkte Nähe des Spawns umgesiedelt. Dies wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Widerstand von ein paar der betroffenen Spieler treffen. Um diese „aggressive Gemüter“ zu beschwichtigen kann ja zum Schutz von Pvplern als erstes eine Stadtsafezone in den Pot geworfen werden sowie andere Vorteile (die bspw. sonst nur große Städte haben oder Mitgestaltungsmöglichkeit für den neuen Siedlungsort) dafür das man direkt am Spawn siedelt. Am Ende soll es keine Pflicht sein, sondern ein Privileg.
  8. Schick, schick! Da muss ich mal zu Besuch kommen :D
  9. Toll das es die Möglichkeit gibt, die Gebäude des Weihnachtsmarktes in die Siedlungen zu übertragen!
  10. Das niedergebrannte Valøya. Laaaangweilig, ein Ort des Demuts??? FALSCH!!! Gerüchten zufolge schlummert in den niedergebrannten Ruinen der von der Pest heimgesuchten Siedlung ein bisher UNENTDECKTER SCHATZ unbekannten Wertes! Unser Tipp Geber war sich sicher: Yagar Endres und seinen Soreler Handlangern ist es nicht gelungen, die Schätze Valøyas in der Hast ihrer unseligen Brandstiftung zu bergen. Ihr Pech unser Glück! Die Zeit zum Plündern ist nun zu guter Letzt gekommen. Kein Risiko mehr. Das Feuer ist längst erloschen. Die Pest ist eine Erfindung der Regierung, um uns in unseren armseligen Behausungen einzusperren! Am Ende wollen sie den Schatz dank dieses Unsinnes noch vor uns bergen. Haa! Wer diesen Quatsch glaubt, richtet seine Kaffeetassen auch mit dem Henkel nach Kristallwacht aus! Ich sage es Dir im Vertrauen, wir waren dort. Wir haben die niedergebrannten Ruinen betreten und nach dem Schatz gesucht. Leider war mein Komplize Freedo ein absoluter Leihe, wie er im Buche steht, und hat zu allem Überfluss auch seine Plünderer Expertise gar nicht im Voraus gelevelt!!! Glaube mir, einer der größten Fehler, den ich je gemacht habe, das will ich Dir sagen ... Nicht mal eine Schaufel konnte der Grünschnabel ohne Zuhilfe richtig herum halten, ganz zu schweigen davon eine Schaufel von einem Spaten zu unterscheiden! Tja, ich sehe Du ahnst bereits, was dabei herauskam. Genau NICHTS! Wir haben NICHTS gefunden, nur Dreck, Steine und verbrannte Knochen. Yagar Endres wird sich in Fäustchen lachen. Natürlich konnte ich mich nicht herablassen, die Schaufel auch mal selbst zu schwingen. Der widerwärtige Schlamm hätte womöglich mein bestes Brokat Stück beschmutzt. Aber glaube mir, ich hätte den Schatz gefunden … Ich war schließlich auch mal ein Abenteurer, genauso wie Du es bist! Der springende Punkt ist: Der SCHATZ ist immer noch da und erwartet sehnsüchtig seinen Finder. Womöglich bist Du es vielleicht schon? Wir werden sehen … Solltest Du es wagen, Dich auf die Suche zu begeben, vergiss Dich nicht im Plünderer Buch der Ruinen Valøyas zu verewigen. Und solltest Du den Schatz finden, gibt es von dem Statthalter in Lithos noch einen extra Preis!
  11. Eine tolle aufstrebende Stadt! Umso mehr freut es mich, dass ihr den Siedlungsantrag gestellt habt. Ich hatte das Glück, euch schon zwei mal besucht zu haben und es war bestimmt nicht das letzte Mal. Sehr sehenswert! Insbesondere die Burg und das Haus mit dem eisernen Kreuz haben mir gut gefallen. Spendiert doch aber noch euren Siedlungsantrag etwas Text :D Mich würde die Geschichte/ Hintergrund/ weitere Informationen oder Ähnliches zu eurer Siedlung sehr interessieren. Auf jeden Fall freue ich mich auf eine gute & kooperative Siedlungsnachbarschaft.
  12. Sieht echt toll aus! Und in so kurzer Zeit errichtet, Respekt. Bin gespannt wie sich eure Stadt in Zukunft entwickelt. Werde die nächsten Tage mal wieder zu Besuch kommen und die letzten Fortschritte anschauen :D