DerMau

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

  • Minecraft Name

    _QuERTz

Community Reputation

9 Neutral

About DerMau

  • Rank
    Rohling
  • Birthday July 15
  • RP Volk:Nordmarer
  • _QuERTz

ERRUNGENSCHAFTEN

Recent Profile Visitors

111 profile views
  1. Danke meinerseits. Wenn ich fragen darf: Was war denn das Problem?
  2. DerMau

    Lyria...

    @Verbannter @xDaneZ Ich sehe das genau so und ich habe schon von PvPlern gehört (und sie haben mir den Tipp auch gegeben): Wenn man jemanden töten will, dann muss man in den Nether gehen. Sonst hat man im nachhinein immer Leute die mit angeblichen Beweisen (Screenshots) rumflaimen, man hätte heute schonmal belagert (und eigentlich ist man nur vorbeigeritten). NaJa... Es gibt immer solche Leute...
  3. Also ich mag eigentlich alles! Egal ob ich mich duelliere (obwohl ich meistens sterbe) oder ich meine Burg baue, vorhabe ein Handelsimperium zu bauen (dazu gehört auch für mich das farmen) oder RP mache. Top Server! WEITER SO!
  4. DerMau

    Lyria...

    Ist das eigentlich ein Trend überall rumzuheulen? Ich hasse dieses "Oh wir Duellieren wir uns 5x, aber wenn ich mit 4x sterbend verliere reporte ich dich!" Warum machen sich solche Leute einfach nur lächerlich? Ich reporte Spieler erst, wenn ich mir sicher bin das sie absichtlich die Regeln missachten.
  5. Den Standardrap mag ich halt nicht *achselzuck*
  6. Scremkeks Zum schreien komisch Holzfällerkeks Kann spuren von Rinden und Holz enthalten
  7. @IngrimmArinngard Tolle Sache! Vor Leuten wie dir ziehe ich den Hut, denn sie machen Lyria zu meinem Lieblingsserver. DANKE!
  8. Name: Parzivall Luthor Rasse: Mensch/Nordmarer Geschlecht: Männlich Alter: 23 (geboren am 12. Des Tages, am 12. Des Monats, des Winters des 27. Jahres 4. Ära) Eltern: -Albatross Luthor † -Helene Luthor † Geschwister: Cleo Luthor † Eric Luthor † Jean Luthor † Fred Luthor † Gieselbert Luthor † Reiner Luthor † Olaf Luthor † Haarfarbe: Dunkelbraun Augenfarbe: Hellblau Körper: 1,82m Beruf: Handler und Assassine Stellung: Siedler Herkunft: Geboren und aufgewachsen in Aramat Heimat: Eine kleine Sumpfsiedlung im Süden Bevorzugte Gottheit: Arthos und Drurae CHARAKTER: Parzivall ist heute ein ausgeglichener Mensch für den Ehre und vor allem Gerechtigkeit Priorität hat. Er war vor seiner Ausbildung zum Assassinen zwar eine Impulsiver Person, die dem Alkohol frönte, doch heute kommen diese Eigenschaften bei ihm nur sehr selten vor. Er betet wenig Arthos und viel zu Durae, weil er zwar Angst vor dem Tod hat, aber ihm das hier und jetzt und damit der Kampf um leben und Tod wichtiger ist. Er legt großen Wert auf sein Äußeres, doch wenn er in die Rolle eines Bettlers für einen Attentat schlüpfen muss hat er kein Problem damit. Er hat eine besondere Bindung zu seinem Pferden Incitatus, Bukephalos und Marengo, den Pferden, die zuvor seinem Meister gehört hatten, bis er diesen tötete (s. Geschichte). Er nimmt das Leben wie es ist und sucht immer nach einer Möglichkeit Geld zu verdienen, doch er handelt nur mit seiner Meinung nach ehrbaren Männern, obwohl er da seine eigene Interpretation von Ehre hat. Er glaubt so wenig an Götter, weil er seiner Meinung nach so viel durchgemacht hat, dass das ihm nicht einmal der schlimmste aller Götter im das gewünscht hatte. Er wird von ausgestochenen Geschäftspartnern als hinterlistiger, gewalttätiger krimineller Heuchler abgetan, doch Freunde beschreiben ihn als ruhigen, hilfsbereiten kämpferischen, klugen Händler, den sie sich, wenn sie ihn nicht als Freund hätten, zum Freund machen würden. AUSSEHEN: Er hat strahlend blaue Augen und sehr dunkle braune Haare. Auf dem Oberkörper, Armen und Händen hat Parzivall kleine, aber tiefe, Vernarbungen, doch er hat auch eine auffällige Narbe im Gesicht, weshalb ein schmaler Strich der inneren linken Augenbraue nicht nachwächst. Im Allgemeinen hat er einen trainierten Körper, ist schlank und trägt ausschließlich gepolsterte Schuhe um sich im Ernstfall davon-/anschleichen. GESCHICHTE: Kindheit: Parzivall wuchs als ältester von 7 Kindern in Aramat auf, wobei 4 davon (Cleo, Eric, Jean und Fred) kurz nach der Geburt starben. Dies war ein schwerer Schock für die Familie, worauf sein Vater damit reagierte, dass er sich immer mehr auf seine Händlerkariere konzentrierte und somit den Schmerzen und Vorwürfen entfliehen konnte. So kam es dazu, dass er zu seiner Mutter, welche in tiefer Trauer versank, und zu seinen Geschwistern (Gieselbert, Reiner, Olaf) eine enge Bindung aufbaute. Jugend: Sein Vater merkte das sich Parzivall mehr und mehr ihm entfremdete und deshalb nahm er ihn mit zu seinen Dienstreisen mit. Hier lernte der seine Redekunst stark zu verbessern und nebenbei von seinem Vater fortgeschrittenes Logisches Denken, da sein Vater nicht immer die ehrlichsten Geschäfte machte und er, wenn er den Überblick verlieren würde, sich viele Feinde machen würde. Die erfolgreiche Händlerfamilie, nicht auch zuletzt durch Parzivall, machte sich mit Neidern und ausgestochenen Handelspartnern dann irgendwann so viele einflussreiche Feinde, dass jemand eines schönen Wintertages 1. Tag vor Parzivalls 14 Geburtstag, den 11.12.41 4Ä, einen Attentäter schickte, der die 3 Geschwister und seine Eltern umbrachte. In den folgenden Wochen trieb sich Parzivall aus Trauer viel in der Stadt rum, wobei auch die dunkleren Gassen zählten. Zu dieser Zeit hielt er sich mit Taschendiebstahl über Wasser und wurde deshalb von einem Assassinen und Meisterdieb rekrutiert. Er war offiziell als Bader unterwegs, doch in fast jede Stadt, in die sie kamen, erledigten sie „Aufträge“. Der Bader entschied sich ihn in die Lehre zu nehmen, doch Parzivall lernte keine bisschen Heilkunst, sondern Dinge wie Schleichen, Giftmischung, Gefängnisausbruch und wie man Assassinen Aufträge bekommt. Außerdem lernte er vom Bader Arthos und Durae zu respektieren, denn das sei, laut Bader, sehr wichtig, wenn man Erfolg als Assassine haben wolle. Doch der Bader war streng, und da ihm Disziplin sehr wichtig war, griff er auf körperliche Bestrafung zurück. Daher rühren auch Parzivalls Narben an Brust, Armen und Händen. Mit neunzehn schließlich, hielt er es nicht mehr bei dem Bader aus und töte ihn als er schlief, doch der Bader wachte auf und schaffte es mit einem Gift getränktem Doch ihn an der Augenbraue zu verletzen. Dann floh er mit den Pferden, die den Wagen des Baders gezogen hatten: Incitatus, Bukephalos und Marengo. Heute: Parzivall ist heute ein Händler, der in einer sumpfigen Siedlung lebt. Sein Traum ist es auf einem riesigen Schiff zu leben und von dort aus sehr aktivem Handel mit dem Handelskontor und seinen Handelspartnern zu führen. Zwar erledigt er noch hin und wieder Assassinen Aufträge, doch das nur dann, wenn seine Opfer mindestens 1-mal gesündigt hatten, da er sonst das mit seiner Interpretation von Ehre nicht vereinbaren könnte. Er ist sonst ein passiver Kämpfer, denn er verteidigt nur seine Siedlung vor Monstern und feindlich gesinnten Leuten, doch er ist bereit für seine Freunde in der Schlacht zu sterben. Doch hin und wieder packt ihn die Lust fortzugehen und wer weiß, vielleicht ist sie eines Tages so stark das er sich in ein neues Abenteuer stürzt…
  9. Stimmt :D Die Person unter mir hat nervige Geschwister
  10. Krümel WAS?! So wenig??!