JonasGndr

Members
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

  • Minecraft Name

    JonasGndr

Community Reputation

0 Neutral

About JonasGndr

  • Rank
    Lehrling
  • Birthday 06/23/2002
  • RP Volk:Nordmarer
  • JonasGndr

ERRUNGENSCHAFTEN

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Allgemeine Informationen Name des Charakters Viktor Kurasaki Geschlecht Männlich Volk Nordmarer Geburtsjahr 7. Monat des 29. Jahres der vierten Epoche Größe 1,83 Haarfarbe Schwarz Augenfarbe Grau Heimat Eridmea Wohnort Eridmea Handwerk Bogenschütze/macher Eltern Johann Kurasaki † Marianne Kurasaki † Geschwister Keine Glaube Nicht Gläubig Aussehen Viktor ist in erster Linie eher ein unscheinbarer normaler Nordmarer. Er ist normal gebaut hat schwarze kurze Haare, graue Augen und eine leicht gebräunte Haut.Jedoch wenn man genauer hinsieht bemerkt man in seinen Augen das er schon sehr viel gesehen und miterlebt hat. Außerdem prägt eine lange, große Narbe seinen Rücken. Erkennen kann man Viktor aber an seiner eher Ausgefallenen Kleidung. Er trägt meist einen langen blauen Mantel mit weißen Rändern und darunter ein T-Shirt mit schwarzen Punkten. Alles in allem ist er ein relativ Normal aussehender junger Mann. Charakter Viktor ist ein Mensch eher ruhiger Mensch, doch kann er sehr zornig werden, wenn es gegen sein Wohlergehen ist. Er ist ein sehr geschickter Bogenschütze aber auch Bogenmacher. Aus Reichtümern macht er sich wenig, doch soll es ihm und seiner Gefolgschaft an nichts fehlen. Er hat einen besonderen Humor, mit dem nicht jeder etwas anzufangen weiß, doch ist er stets freundlich und hilfsbereit denen gegenüber, die auch nett zu ihm sind. Er hält von dem ganzen Glauben an Götter nichts, da ihm nie ein Gott geholfen hatte z.B. als seine Eltern starben. Von einem guten Aussehen hält er nicht besonders viel. Von Alkohol distanziert sich Viktor eigentlich doch gelegentlich auf Festen trinkt er ordentlich mit. Mit Frauen ist es ähnlich wie mit dem Alkohol, aber wahrscheinlich wird er seine Meinung ändern, wenn er eines Tages die Richtige trifft. Viktor redet nicht gerne über seine Vergangenheit und zeigt seinen Schicksalsschlag auch nie nach außen und wenn Viktor eines hasst, dann ist das wenn ihn jemand über seine Vergangenheit ausfragt - dann wird es für die Person sehr ungemütlich. Sein Ziel im Leben ist es die Männer in rot zu finden und zu Töten. Geschichte Viktor war ein junger aufstrebender Nordmarer der glücklich mit seiner Familie in einem kleinen Dorf wohnte. Sein Vater war ein sehr erfolgreicher Bogenmacher, durch ihn ist Viktor auch zum Bogenbau gekommen. Seine Mutter war meist zu Hause und machte den Haushalt. Jedoch wollte Viktor nicht immer nur Bögen bauen sondern auch selber Schießen. Jedoch durfte seine Familie nicht irgendwelche Kampfkünste erlernen sei es Bogenschießen oder Schwertkämpfe wegen seinem Urgroßvater der früher einen Vertrag mit dem König abgeschlossen hat, dass die Männer der Familie immer in dem Beruf des Bogenbaus sein müsste und dadurch Schutz und Nahrung durch ihn bekamen jedoch seine Männer mit Waffen versorgen musste. Also übte Viktor immer alleine in einem kleinen Wäldchen hinter ihrem Haus. Eines schicksalhaften Tages passierte etwas was Viktors Leben für immer Veränderte. Er war wie immer in dem kleinen Wäldchen mit dem Bogen Trainieren als er plötzlich einen Lauten Knall aus dem Dorf hörte. Er rannte sofort zurück und sah schon von weitem Große Rauchschwaden zum Himmel aufsteigen. Als er dann schließlich in dem Dorf ankam, sah er viele Männer in roten Kleidung die das Dorf niederbrannten und alle Töteten. Er versteckte sich bis die Männer alle weg waren und suchte dann seine Eltern. Er fand sie im Wohnzimmer ihres Hauses. Seine Muter hatte mehrere Stichwunden und sein Vater einen Pfeil in der Brust. Er rannte zu ihnen und sein Vater sagte mit seinen letzten Atemzügen das er in das Schlafzimmer gehen sollte um dort einen Schlüssel zu holen mit welchem er in den Keller des Hauses kam. las Viktor dann in dem keller Stand erblickte er einen wunderschönen Bogen der an der Wand befestigt war. Viktor ging auf ihn zu und sah einen Zettel auf dem Stand: Johann gib diesen Bogen deinen Sohn wenn die Zeit gekommen ist. Es ist unser bestes Stück und es darf NIE in die Hände eines anderen Fallen. Nur er kann die macht des Bogens kontrollieren. Viktor verstand überhaupt nichts aber er nahm den Bogen an sich und Sammelte einige Sachen zusammen und machte sich auf den weg die Männer in rot zu suchen.