All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. 1. finde ich schwierig, da das System nur eine Levelkurve unterstützt und du somit auch ins Handwerk mit eingreifst. 2. finde ich problematisch, da man mit einer 100er, full-modifier und max-enchant Waffe so easy alle als Zweitklasse nebenbei hochziehen kann. 3. finde ich am praktikabelsten, da man hier individuell bei Handwerk und Waffen an den Exp drops drehen kann ohne das gesamte System umzuprogrammieren oder Nebeneffekte herbeizurufen. Die Monster werden definitiv mehr Exp bringen, soweit ich das jetzt verstanden habe vom internen Team für die Levelwelten und Monster. Es werden aber auch andere Mobs als früher sein, also keine Zombies, Skelette etc, sondern eher Demora-ähnliche Mobs, mit ein paar Skills. Hier muss man wirklich erst mal schauen wie viel Exp kann ich in, zB 1h machen in den neuen Splitterwelten und wie ist der Vergleich zum damaligen safen Darkroom. Meines Erachtens sollte allein das Risiko in so ein extra Gebiet zu gehen schon einen Bonus zu früher geben. Ich bin auch bereit die Gruppen-Bonus-Exp hochzustellen, welche aktuell sehr marginal und fast nicht merkbar war. Das wird am ersten Tag aber nicht perfekt sein, also bitte ich euch darum, nicht sofort zu sagen es ist kacke und man kann nicht leveln. Für diese Welten brauchen wir alle erst Erfahrungswerte, die sich hoffentlich in den ersten Tagen herausfinden lassen. Denn mit 4 oder 5 Leuten im Team können wir nicht jetzt stundenlang vorab leveln, denn es gibt noch genug zu tun. Da seid natürlich dann ihr gefragt direkt bei Start eure Erfahrungen zu teilen und mit uns gemeinsam das Exp und Level System anzupassen. ~Flo
  3. Der Grind Vorwort Hallo alle miteinander, es ist noch ca. eine Woche Zeit bis zum Release der neuen Lyria season und anstatt immer nur Memes zu posten wollte ich auch mal wieder etwas konstruktiveres beitragen. Wie man am Titel des Posts schon erkennen kann geht es um die Grind-Problematik auf Lyria, insbesondere die der Kampfklassen. Vorweg sei gesagt, dass ich das hier bewusst eine Woche vor Release schreibe, weil jetzt noch Zeit für Anpassungen ist, denn wenn das System erst mal live ist und dann noch Veränderungen stattfinden werden sich manche Spieler zwangsweise benachteiligt fühlen. Auch sei gesagt, dass ich mich bei manchen Informationen auf Aussagen von Flo beziehe, die leider nicht mehr zur Verfügung stehen, weil der entsprechende Thread gelöscht bzw. verschoben wurde, was alle Kommentare verschwinden ließ. L3, Darkroom & Spawnraten Auf L3 hat man Exp durch das töten von Monstern erhalten, zu diesem Zweck musste man praktisch einen Darkroom ausheben, damit das leveln in einigermaßen annehmbarer Zeit durchzuführen war. Erfreulicher Weise fällt diese Vorvorraussetzung in Zukunft weg, da das leveln sich nun in den Splitterwelten abspielt, in denen man ja eh nicht bauen kann. Das bringt mich zu meinem ersten Punkt, ich gehe für diesen Post einfach mal davon aus, dass die Spawnrate für Mobs in besagter Splitterwelt der Spawnrate von Mobs im alten Darkroom entspricht. Außerdem führt es auch zu einem eventuellen Problem und einer Frage. Damals bestand die möglichkeit seinen Darkroom mit Beacons aufzuwerten, was das leveln vor allem in den unteren Bereichen erheblich vereinfacht hat, da diese Möglichkeit den Umständen entsprechend wegfällt wird das Leveln nun vergleichsweise wieder schwerer. Außerdem ist eine Frage die vermutlich viele PvP Aspiranten beschäftigt oder zumindest beschäftigen wird wenn sie wirklich leveln gehen, ob in der PvE Levelwelt PvP aktiviert ist. Ich hoffe wirklich, dass das nicht der Fall ist, da sonst mit ziemlicher Sicherheit wieder Szenarien entstehen in denen Gruppen gezielt sabotiert werden entweder durch direkten Kill, oder, was auch in einer Farmwelt ohne PvP möglich wäre, durch ständiges belästigen oder wegziehen von Mobgruppen. Letzteres könnte durch einen Regelzusatz behoben werden, ich bitte aber dringlichst darum PvP in der Farmwelt auszuschalten. Das neue System Als nächstes ein paar Punkte zum neuen Klassensystem. (Es geht nicht um das System an sich sondern lediglich um die Auswirkungen auf den Levelprozess) Grundsätzliche Aussagen von Flo: -Die benötigten Exp bis Level 100 sind gleich -Die Erfahrungswerte der Monster sind gleich -Man bekommt nur Exp für die Kunst mit der der Kill erzielt wurde Zusätzliche Informationen: -Alte Kampfklassen hatten 10 Skills (Abzüglich Movement & Heal) -Neue Waffensets haben 5 Skills (Abzüglich Movement & Heal) -Ich kann maximal 6 Skills aktivieren (5 in Hotbar, 1 auf Waffe) Wenn ich im neuen System also eine Waffenkunst auf level 70 bringe (Alle Skills verfügbar) habe ich für meine 70 gelevelten level 10 Skills erhalten, also die gleiche Anzahl wie im alten System. Dies gilt aber nur, wenn ich eine Kunst gewählt habe, die zwei Waffen beinhaltet! Levele ich beispielsweise „Unheilskunst“, „Heilkunst“ oder „Kurzwaffenkunst“ erhalte ich für meine 70 Level nur noch 5 Skills! Das ist ein enormer Unterschied, auch wenn es nur für drei der sieben Künste zutrifft. Das bedeutet, dass ich keine Auswahl bei meinen Skills habe, selbst, wenn ich meine gesamte Kunst maximiert habe. Ich bekomme dementsprechend überhaupt nichts vom neuen System mit sondern bin sogar enorm eingeschränkt, da mir auf einmal die Hälfte der Fähigkeiten des alten Kits fehlen. Bis jetzt war alles noch ungefähr im Rahmen der alten Season, auch wenn 3 von 7 Künsten auf der Strecke geblieben sind. Das selbe trifft allerdings auch auf Spieler zu, die einfach nur die Features des neuen Systems verwenden wollen, nämlich das Kombinieren verschiedener Künste. Wenn ich eine zweite Kunst kompetitiv verwenden möchte d.h. auf Lvl 100 um den vollen Effekt der Waffenverstärkung mitzunehmen muss ich den doppelten Zeitaufwand betreiben. Das ist definitv nicht Einsteigerfreundlich und schadet dementsprechend der gesamten Zugänglichkeit des Systems bzw. dem gesamten PvP-Zweig Lyrias. Auch für Veteranen, die vermutlich am liebsten viele der Künste leveln möchten um möglichst viele Kombinationen auszutesten ist das ein unglaublicher Zeitaufwand, den vermutlich die wenigsten aufbringen können. (Lösungsstrategien unten im Beitrag) Levelungleichheit Erschwerend hinzu kommt weiterhin eine alte Problematik, nämlich die, dass zwischen den einzelnen Klassen (jetzt Künsten) eine enorme Kluft herrscht, was Levelingeffizienz anbelangt. Klassen mit vielen Flächenschaden-Effekten oder guten Schwertern haben es deutlich einfacher im Level aufzusteigen. Ich würde mir hier so etwas wie ein „Levelingschwert“ wünschen, das in der Levelingwelt gekauft werden kann und auch nur dort funktioniert und relevante Verzauberungen wie „Sweeping Edge“, „Smite“ und „Bane of arthropods“ mitbringt. Levelingprozess – Ja, Endloser Grind – Nein Ich möchte hier nochmal darauf hinweisen, dass ich nicht versuche jedem eine voll gelevelte Kampfklasse hinterherzuwerfen, denn wie auch die Serverleitung bin ich der Meinung, dass eine Starke Kampfklasse und das damit verbundene Prestige verdient werden sollte. Da sich das Leveln einer Klasse allerdings auf das schlachten von immergleichen Mobs in einer (hoffentlich nicht mehr) immergleichen Umgebung auf die Immergleiche Weise beschränkt und eigentlich nur so etwas wie einen Zeitabfluss darstellt sollte der benötigte Grind auf einem Erträglichen Level gehalten werden. Ich weis, dass der Sinn dieses Grindings ist eine art Levelingprozess herzustellen in dem man sich graduell verbessert, die bittere Realität ist allerdings, dass es so etwas wie eine halb gelevelte Klasse nicht gibt. Entweder man hat seine Klasse auf einem akzeptablen Niveau oder man wird überfahren – kein Counterplay möglich. Lösungsansätze Gratulation, wenn ihr es bis hierhin geschafft habt, oder wenigstens runtergeskippt habt. Im großen und ganzen bieten sich drei Lösungsansätze: 1.) Die benötigte Erfahrung wird auf allen Leveln halbiert. Wie komme ich genau auf 50% ? Durch mindestens eine weitere zu levelnde Klasse verdoppelt sich der Levelingaufwand, daher würde eine Reduktion um 100% circa zum alten Grindaufwand führen. Ein weiterer Effekt wäre, dass die erste gelevelte Waffenkunst bereits früher zur verfügung stände, (bereits auf 50% der gesamten exp für zwei Künste) Somit muss man trotzdem jede Kunst einzeln leveln. 2.) Erfahrung wird für beide derzeitig aktivierten Künste gutgeschrieben. Vom Levelingprozess dem auf L3 vermutlich am ähnlichsten, man hat auf level 100 dann zwei nutzbare Künste. 3.) Drastische Erhöhung der von Monstern gewährten Erfahrung. Eigentlich selbsterklärend und auch relativ ähnlich zu Vorschlag eins. Schlusswort Danke an Alle, die den Beitrag bis hierhin gelesen haben, wenn ihr die Ideen gut findet, Kommentare oder eigene Gedanken habt dann schreibt diese doch bitte direkt unter den Beitrag. Schön wäre auch, wenn es vielleicht ein kleines Statement vom Team zu manchen der offenen Fragen und Anregungen geben könnte. Ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Tag und einen erfolgreichen und hoffentlich weniger grindigen Start in die neue Season!
  4. Yesterday
  5. Es freut mich, dass du zumindest darüber nachdenkt :) Und ich hoffe auch andere werden darüber nachdenken. Denn um nur in die Nähe eines solchen Konzeptes zu kommen benötigen wir im Team-RP-Bereich noch deutlich mehr Manpower ;)
  6. Hallo Tirant. Ich kann deinen Einwand zumindest in Teilen verstehen. Ja, ich habe die Umsetzung ausgeklammert, weil es mir hier erst einmal um die Idee ging, welche auch nicht mehr als eine Diskussionsgrundlage darstellen soll. Mir ist bewusst, dass solche Dinge auch immer an der Umsetzung hapern, und wie nicht zuletzt im Text erwähnt auch an Leuten, die daran mitwirken wollen oder sich zumindest begeistern können. Natürlich ließe sich so ein Konzept nicht 1:1 umsetzen. Das verstehe ich durchaus. Dennoch habe ich mich ja mithin auch damit beschäftigt, wie man das PvP in ein solches System einbinden kann, ihm sogar eine Motivation gibt. Dass das im Zweifel noch weiter ausgearbeitet werden müsste, ist klar. Wahrscheinlich müsste man es, wie du schon sagst, an vielen Stellen auch auf ein einfacheres Modell, das für alle zugänglich ist runtergebrochen werden. Ich wollte mit der Idee aber auch nicht erreichen, dass es hier 1:1 umgesetzt wird. Mir ist bewusst, dass das so nie funktionieren würde. Es war, wie gesagt, eher eine Einladung zu einer Diskussion, wie sich das RP, auch in Verbindung mit dem PvP, entwickeln könnte. Was deinen Vorschlag für eine Team-Bewerbung anbelangt, so werde ich darüber nachdenken, bzw. habe es natürlich längst getan. Ich bin in aller Regel niemand der nur kritisiert und so hoffe ich, wird auch mein Beitrag oben nicht gesehen. Ich bin durchaus jemand der anpackt, was auch Intention des Themas war und ist. Ich werde mir das mit der Bewerbung überlegen. Es ist nicht so, dass ich nicht wollte. Ich hätte da sogar sehr große Lust drauf. Ich muss mir einfach nur überlegen, ob ich die Zeit dazu habe. Ich war schon mal kurz bei euch dabei, damals um Quests zu schreiben, und habe dann kurze Zeit später gemerkt, dass das Leben andere Pläne für mich hatte. Das ist vor allem euch gegenüber unfair. Daher will ich mir diesmal sicher sein, dass mein Beitrag nicht wieder nur ein kurzes Intermezzo wäre. Ich danke dir aber schon einmal für den Hinweis. Auch danke ich dir, dass du dir die Zeit genommen hast meinen Beitrag zu lesen und deine Meinung dazu zu äußern!
  7. Kurz vor dem Start der 4. Saison von Lyria ist es an der Zeit das eigene Spiel auf die neue Spielzeit vorzubereiten. Was taugt da besser als eine frische Installation, mit allem was dazu gehört? Diese Hilfe soll euch genau dabei helfen. Doch zuvor ein paar mahnende Worte: Ich habe alle hier aufgeführten Mods getestet, auch zusammen, und habe keine Probleme festgestellt. Das bedeutet aber nicht, dass beim Start von Lyria alles glatt läuft. Ich werde diese Hilfe dann entsprechend anpassen! Einführung Dieser Guide hat zwei wesentliche Bereiche. Zum Einen beschäftigt er sich mit Modifikationen, welche die Leistung (Performance) von Minecraft steigern sollen. Der andere Teil behandelt grafische und so genannten QoL-Mods (QoL = Quality of life). Keine der aufgeführten Modifikationen greift in das Spiel selbst ein oder verschafft spielmechanische Vorteile gegenüber anderen Spielern. Basis der Anpassungen wird der Fabric Launcher und die Fabric API sein. Fabric ist oberflächlich betrachtet mit Forge vergleichbar, ist aber nicht ganz so überladen. Für unsere Ziele ist es die beste Lösung. Optifine (fast) alternativlos Damit du alle Funktionen und grafischen Anpassungen auf Lyria nutzen kannst, wird dir dringend empfohlen das Resource-Paket von Lyria zu verwenden. Dieses wurde massiv angepasst und bietet dir das beste Spielerlebnis. Damit du dieses nutzen kannst ist jedoch zwingend die Verwendung von Optifine notwendig. Damit werden auch neuere Performance-Modifikationen jenseits von Optifine, wie etwa Sodium, ausgeschlossen. Daher konzentrieren wir uns in dieser Hilfe einzig auf Optifine. Lyria-Resource-Paket Es wird dringend empfohlen das Lyria-Resource-Paket zu installieren, um so alle Funktionen und Darstellungen auf dem Server zu garantieren. Natürlich könnt ihr auch ein anderes Paket nutzen, werdet dann aber fehlerhafte Darstellungen vorfinden oder gar fehlende Objekte feststellen. Daher sollte jeder Spieler auf das hauseigene Paket zurückgreifen, auch weil sich Verbannter damit enorm viel Mühe gegeben hat. Das Paket findet ihr hier: Lyria Resourcepack Wenn ihr wie folgend beschrieben den GDLauncher nutzt könnt ihr das Paket auch darüber installieren. Die Installation von Modifikationen - GDLauncher Um Minecraft mit Modifikationen nutzen zu können, gibt es zahlreiche Mittel und Wege. Du kannst z.B. den Launcher von CurseForge nutzen. Oder aber du nimmst die Installation selbst per Hand vor. Launcher gibt es einige und die Auswahl sei dir überlassen. Doch vorsichtig, es gibt auch Launcher, die im Spiel unfaire Vorteile mit sich bringen. Diese solltest du in jedem Fall vermeiden, um nicht gebannt zu werden. In diesem Guide nutze ich den GDLauncher, weil er problemlos mit Fabric funktioniert und er leichtfüssig und einfach zu nutzen ist. Den GDLauncher bekommst du hier: https://gdevs.io Modifikationen richtig installieren - Der sichere Weg Damit du sichergehen kannst, ob eine Modifikationen für dich funktioniert und sie z.B. auch wirklich zu einer Leistungssteigerung führt oder keine Fehler verursacht, solltest du Modifikationen immer einzeln installieren und dein Spiel danach ausgiebig testen. Innerhalb des GDLauncher kannst du Mods auch jederzeit ein und ausschalten. Mod nicht gefunden - GDLauncher Manchmal kann es vorkommen, dass der GDLauncher eine Mod nicht findet, obwohl sie auf Curse verfügbar ist. Dann könnt ihr diese per Hand runterladen und in das Modverzeichnis kopieren. Der GDLauncher erkennt die Mod dann. Fabric API Die meisten, zumindest aber viele Modifikationen, die auf Fabric zurückgreifen, benötigen die Fabric API. Daher solltest du diese nach dem Anlegen deiner Installation als erstes installieren. Link zur API: CurseForge.com Performance Die im folgenden aufgeführten Modifikationen dienen allesamt der vermeintlichen Steigerung der Spiel-Performance. Vermeintlich deswegen, weil nicht jede Modifikation auch immer den gewünschten Effekt bringt. Was für den Einen funktioniert, kann beim Anderen erst recht für Probleme sorgen. Daher solltest du dir genau anschauen, wie eine Modifikation sich auf deine Spiele-Leistung auswirkt! Optifine Beschreibung Optifine ist eine Modifikation, die sowohl für den vollen Funktionsumfang des Lyria-Resource-Pakets notwendig ist, als auch etliche Optionen zur Steigerung der Spiele-Performance mit sich bringt. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit komplexere Shader zu verwenden. Installation Optifine muss gesondert installiert werden. Dazu muss es von der entsprechenden Internetseite heruntergeladen werden. Danach reicht es, wenn ihr die heruntergeladene Datei in den Mod-Ordner eurer Installation packt. Optfine muss nicht zwingend installiert werden! Bedienung Eine ausführliche Anleitung zu Optifine könnt ihr hier finden: Lyriaserver.de Forum Link zur Modifikation: Optifine.net OptiFabric Beschreibung OptiFabric ist eine Kompatibilitäts-Modifikation, die es erlaubt Optifine zusammen mit Fabric zu nutzen. Link zur Modifikation: CurseForge.com Phosphor Beschreibung Phosphor optimiert die Beleuchtung von Minecraft auf technischer Seite. Im Resultat sollten mitunter Chunks deutlich schneller nachgeladen werden. Link zur Modifikation: CurseForge.com Dynamic FPS Beschriebung Dynamic FPS hat eine primäre Aufgabe - Die Modifikation reduziert die Leistung, welche Minecraft benötigt, wenn ihr nicht direkt im Spiel seid. Wenn ihr z.B. gerade auf dem Desktop seid, während das Spiel im Hintergrund läuft, dann wird vor allem die CPU-Last deutlich reduziert. Link zur Modifikation: CurseForge.com Bedienoberfläche - UI Die folgenden Modifikationen verändern die Bedienoberfläche auf die eine oder andere Art und Weise. Sie stellen zusätzliche Informationen bereit, verändern das Aussehen, oder ergänzen die Oberfläche um weitere Funktionen. RPG-Hud Beschreibung Das RPG-Hud verändert die unmittelbare Oberfläche des Spiels, z.B., wie die Toolbar am unteren Rand aussieht. Zusätzlich können damit direkt Informationen zum Gesundheitsstand, der Abnutzung der eigenen Rüstung, und weitere Infos eingeblendet werden. Bedienung Das RPG-Hud bietet zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Um diese aufzurufen, müsst ihr im Menü rechts oben auf RPG-Hud klicken. Dort könnt ihr unter anderem das generelle Aussehen verändern, wobei viele Spieler wohl auf den Stil „modern“ setzen. Link zur Modifikation: CurseForge.com Xaero‘s Minimap Beschreibung Über diese Modifikation erhaltet ihr im Spiel eine Minimap, die euch neben der näheren Umgebung auch zahlreiche zusätzliche Informationen anzeigt. Das Aussehen der Map kann genauso verändert werden, wie die angezeigten Infos. Außerdem könnt ihr über die Map auch Wegpunkte setzen. Bedienung Um die zahlreichen Funktionen sowie das Aussehen der Minimap einzustellen, drückt ihr einfach Y im Spiel. Um einen neuen Wegpunkt zu setzen drückt ihr B und um eine Liste aller Wegpunkte aufzurufen drückt ihr U. Dort könnt ihr dann auch vorhandene Wegpunkte löschen. Link zur Modifikation: CurseForge.com Xaero‘s World Map Beschreibung Die Weltkarte kann entweder eigenständig genutzt werden, wenn ihr auf die Minimap verzichten wollt, oder aber in Kombination mit der Xaero‘s Minimap genutzt werden. Die Weltkarte ermöglicht einen Überblick über alle Gebiete, die ihr bereits besucht habt. Auch könnt ihr dort eure Webpunkte sehen. Bedienung Um die Weltkarte aufzurufen, reicht es im Spiel M zu drücken. Link zur Modifikation: CurseForge.com Mod Menu Beschreibung Diese Erweiterung ermöglicht es euch im Spiel auf Informationen eurer installierten Modifikationen zurückzugreifen. Manche Modifikationen liefern zudem eigene Einstellmöglichkeiten mit, die über das Mod Menü aufrufbar sind. Bedienung Das Mod Menü könnt ihr einfach über das Menü aufrufen (Standardtaste ESC). Dort findet ihr nach der Installation eine neue Schaltfläche. Link zur Modifikation: CurseForge.com Immersion Die Erweiterungen in diesem Bereich dienen vor allem der Immersion, z.B. durch grafische Effekte oder Geräusche und Musik. Diese Modifikationen sind allesamt optional und du solltest dir genau anschauen, welche du davon nutzen willst. Nicht jede Modifikation aus diesem Bereich ist für jeden geeignet, gerade bei den Geräuschen und der Musik. Dynamic Music Beschreibung Dynamic Music bringt neue Hintergrundmusik ins Spiel und ändert die Häufigkeit und Dynamik, mit der Musik im Spiel abgespielt wird. Auch wird je nach Tageszeit eine andere Musik abgespielt. Dabei wird ein Musikstück des Hauptspiels überschrieben, während die anderen nur ergänzt werden. Bedienung Im Menü unter Mods (wenn ihr das Mod-Menü installiert habt) sucht ihr nach der entsprechenden Mod und wählt dort die Optionen. Alternativ kann auch die Datei dynamicmusic.json angepasst werden. Link zur Modifikation: CurseForge.com Dynamic Sound Filters Beschreibung Diese Modifikationen sorgt dafür, dass sich Geräusche der Umgebung anpassen. Befindet ihr euch z.B. in einer Höhle, dann gibt es einen deutlichen Hall. Wenn ihr unter Wasser seid, dann wird alles um euch herum dumpfer. Wände können Geräusche merklich dämpfen. Link zur Modifikation: CurseForge.com Illuminations Beschreibung Illuminations sorgt vor allem Nachts für ein wenig Immersion, indem es der Welt Glühwürmchen und glühende Partikel hinzufügt. Sieht einfach nett aus. Link zur Modifikation: CurseForge.com MAmbience Beschreibung Mambience ist eine Mod, die dem Spiel einiges an Immersion verleiht. So hört ihr auf weitläufigen Steppen den Wind pfeifen, während ihr in Wäldern die Vögel zwitschern hören kann. Mit dieser Mod entwickelt sich eine ganz andere Soundkulisse. Dabei erweitert die zudem die Geräuschkulisse der eigenen Schritte beim Laufen, je nach Untergrund. Link zur Modifikation: CurseForge.com Particle Rain Beschreibung Particle Rain ersetzt den normalen Regen (und Schnee) des Spiels durch einen Partikeleffekt, während der normale Regen einen grafischen Effekt nutzt. Mit Particle Rain sieht der Regen nicht nur besser aus, sondern viele Spieler berichten auch von einer besseren Spieleleistung in Momenten auffrischender Nässe. Info Für diese Mod müsst ihr zusätzlich die Cloth Config API installieren. Link zur Modifikation: CurseForge.com Cloth Config API: CurseForge.com Camera Overhaul Beschreibung Diese Modifikation sorgt dafür, dass die Kamera, also euer Kopf, auf Bewegungen reagiert. So schwankt die Kamera leicht zur Seite, wenn ihr euch dreht und verändert den Winkel, wenn ihr irgendwo runterfallt. Wichtig Diese Modifikation kann bei einzelnen Personen möglicherweise Motion Sickness auslösen. Daher solltet ihr zunächst testen, ob ihr diesen Effekt wollt und er euch nicht beeinträchtigt! Link zur Modifikation: CurseForge.com Quality of Life - Hilfreiches In diesem Bereich finden sich Modifikationen, die dir das Leben in Minecraft und damit auch auf Lyria etwas erleichtern sollten. Ob du diese Mods wirklich benötigst, solltest du selbst entscheiden. Sie sind einfach nur ein Hilfsmittel. Inventory Sorter Beschreibung Inventory Sorter ermöglicht es euch euer Inventar und das Inventar diverser Kisten zur sortieren. Zusätzlich gibt es diverse Filtermöglichkeiten, z.B. um nach Typ oder Kategorie zu sortieren. Bedienung Am oberen Rand eures Inventars (oder Kiste) erscheint eine kleine, neue Schaltfläche. Diese müsst ihr einfach betätigen und die gewünschte Option auswählen. Link zur Modifikation: CurseForge.com Light Overlay Beschreibung Mithilfe von Light Overlay könnt ihr euch im Spiel anzeigen lassen, welche Bereiche ausreichend ausgeleuchtet sind, damit dort keine Gegner spawnen. Info Da in der Hauptwelt von Lyria mit L4 keine Gegner mehr spawnen werden, ist diese Modifikation grundsätzlich nicht mehr notwendig. Maximal, wenn ihr Wert auf eine entsprechende Ausleuchtung legt. Für die Mod benötigt ihr zudem die Architectury API. Bedienung Um die Ausleuchtung anzeigen zu lassen, drückt ihr einfach F7 (Standardtaste). Zum Ausschalten dieselbe Taste noch einmal. Link zur Modifikation: CurseForge.com Architectury API: CurseForge.com System Modifikationen in diesem Bereich sind eher Modifikationen, die das System in irgendeiner Art und Weise verbessern. Es handelt sich primär um hilfreiche Erweiterungen, die in bestimmten Situationen hilfreich sein können. Auth Me Beschreibung Während des Ladens von Minecraft kann es dazu kommen, dass die Session, die zur Authentifizierung des Accounts dient, ausläuft. Selbiges kann passieren, wenn ihr längere Zeit im Spiel ward und dann rausfliegt oder ins Hauptmenü zurückkehrt. Damit ihr in einem solchen Fall nicht das komplette Spiel neu starten müsst, gibt es die Mod Auth Me. Bedienung Sollte eure Session auslaufen, so erhaltet ihr innerhalb der Serverauswahl im Multiplayer-Bereich eine entsprechende Meldung. Dort erscheint dann auch eine Schaltfläche zum erneuten Authentifizieren. Ihr müsst euch dort dann mit eurem Nutzernamen und eurem Passwort anmelden. Link zur Modifikation: CurseForge.com Better F3 Beschreibung Better F3 stellt die Informationen, die ihr erhaltet, wenn ihr F3 drückt, strukturierter und vor allem farbig dar. Somit lassen sich die angezeigten Information schneller erfassen und auswerten. Link zur Modifikation: CurseForge.com Bauhilfe Bei der Bauhilfe handelt es sich um einen speziellen Mod-Bereich. Bedenkt bitte, dass ihr solche Mods auch jederzeit deaktivieren und aktivieren kannst, wenn ihr sie gerade benötigt oder nicht. So entlastet ihr euer Spiel zusätzlich. Litematica Beschreibung Die Mod Litematica erlaubt es so genannte Schematics im Spiel zu verwenden, die das Bauen von Gebäuden erleichtern. Entweder, weil ihr selbst nicht so geübte Bauherren seid oder, weil ihr Gebäude bereits andernorts vorgebaut habt. Info Für die Mod müsst ihr zusätzlich die MaLiLib API installieren. Bedienung Eine ausführliche Anleitung zur Funktion der Modifikation könnt ihr hier im Forum finden: Lyriaserver.de Forum Link zur Modifikation: CurseForge.com MaLiLib API: CurseForge.com Shader Obgleich es sich hierbei technisch betrachtet nicht um Modifikationen handelt, habe ich doch entschieden ein paar vereinzelte Shader mit in die Liste aufzunehmen. In aller Regel benötigt ihr für die Nutzung Optifine. Wenn ihr nicht wisst, wie man Shader installiert und nutzt, könnt ihr euch gerne hier melden. In jedem Fall haben nahezu alle Shader einen Einfluss auf die Spielleistung, da sie mal mehr und mal weniger PC-Leistung brauchen. Ich habe versucht die Shader in 3 Kategorien zu unterteilen. Solltet ihr weitere Vorschläge für Shader haben, so meldet euch einfach in diesem Thema. Für gute PCs Beyond Belief Legacy BSL Complementary Kappa Ymir Für mittelgute PCs AstraLex Oceano Voyager Für schwächere PCs Tea Chocapic13 High Performance Potato Shader Simplicissimus Für alle PCs (verschiedene Version/ Einstellmöglichkeiten) RedHat Chocapic13 Sildur’s Vibrant Shader Fragen zu den Mods Solltest ihr Fragen zu einer der Modifikationen oder zur Installation haben, dann könnt ihr diese gerne in diesem Thema stellen. Ich selbst habe alle hier aufgeführten Modifikationen selbst bereits verwendet und kann daher bei den meisten helfen. Ansonsten gibt es ja noch viele andere fleißige Helfer! Mithilfe So ein Guide ist weder je perfekt und schon gar nicht ist er je fertig. Solltest du dazu Anmerkungen oder Ergänzungen haben, dann bitte ich dich diese einfach in das Thema oder gerne auch per Privater Nachricht an mich zu schreiben! Vielen Dank bereits im voraus!
  8. Ein schönes Konzept. Leider muss ich sagen, dass du hier Luftschlösser baust. Theorie ist immer schon und gut, aber wie man diese umsetzt ist der eigentliche Knackpunkt, welchen du allerdings fast komplett ausblendest. Du gehst weder auf die grundlegenden Probleme/Hürden bei einem solchen Konzept ein, geschweige denn wenn man dieses auf Lyria speziell umsetzen wollen würde. Beispielsweise ist dieses Konzept auf einen grundlegenden Hardcore-RP-Server ausgelegt, dessen primäres Ziel RP ist. Das ist aber bei uns gar nicht der Fall. Spieler könnten oft die von dir geforderte Tiefe gar nicht verarbeiten/wiedergeben/nutzen. Ich möchte diesen Post allerdings nicht nur schlecht machen, denn in der Theorie ist es, wie gesagt ein gutes Konzept. Darum würde ich dir hier gerne vorschlagen dich einmal als Teamler im RP-Bereich zu bewerben. So könntest du deiner Theorie auch Praxis folgen lassen.
  9. ==================================================================================================== ==================================================================================================== Ära des Konfliktes - Die Zweite Ära Ein Überblick Mit dem Eintreffen der Infalem ging diese erste turbulente Ära langsam dem Ende entgegen und gab den Weg frei für den völkerübergreifenden, interkulturellen Schmelztiegel, der die zweite Era werden sollte. Denn nicht nur die Ära endete, sondern auch die vorher mehr oder weniger einheitlichen Zusammensetzungen der einzelnen Reiche nahmen früher oder später ihr Ende. Einige begrüßten diese Entwicklung, unter ihnen die Menschen, Elementare, und Elfen; Andere versuchten sich in Teilen oder als ganzes dagegen zu wehren und Möglichkeiten zu finden, ihre bisherige Lebensweise bis in alle Ewigkeit so weiterzuführen: so etwa die Zwerge und Djahar. Ironischerweise jene Völker, welche sich bei jeder Gelegenheit bis aufs Blut bekämpft hatten. Jedoch sollten auch ihre Bemühungen vergebens sein: Mit dem 1. Clankrieg von 210 bis 225 -auch Krieg der langen Bärte bei anderen Völkern genannt- fand schlussendlich auch das Unterreich der Zwerge als letzte homogene Macht sein Ende. Zusammen mit dem Reich wurde auch der damalige Unterkönig Xaggrax entmachtet und wenig später unter Zustimmung seines Clans hingerichtet. Auf diesen Bruch alter Strukturen folgten Jahrzehnte großer Unruhe. Die doch sehr verschiedenen Völker fanden sich nun in multikulturellen und stark diffusen Kleinststaaten wieder, viele ohne Wissen oder Verständnis voneinander oder von der jeweiligen Regierungsform, welche sich in kürzester Zeit gebildet haben und wieder untergegangen sind, teilweise mehrfach innerhalb eines Jahres. Andere wiederum sind während dieser turbulenten Zeit, welche mancherorts bis circa 268 andauerte, regelrecht aufgeblüht und galten zu dieser Hochzeit als lokale Hochkulturen, in denen Dinge erfunden wurden, welche selbst heute nicht erneut hergestellt werden können. In den südwestlichen Landen tobte der Kampf am stärksten, Reiche stiegen ebenso schnell auf wie sie untergingen. Doch nach einiger Zeit kristallisierte sich eine Macht heraus, die aus dem Vakuum der vorherigen blutigen Kriege gedeihen konnte. Unter dem Banner “Zal’vukarr” sammelten sich mehr und mehr Krieger und Siedlungen an. Der Djahar-Kriegsfürst bewies in seinem Vorgehen besonderes Geschick: Mit dem richtigen strategischen und taktischen Gespür schaffte er es binnen weniger Jahre, die allzu kriegerischen Gebiete unter seine Kontrolle zu bringen - meist gewaltsam; geboren und aufgewachsen im Krieg war dies alles, was Zal’vukarr kannte und respektierte. Als Feldherr brach er mit den gängigen Traditionen des Krieges und reformierte seine Armeen, um von einer möglichst diversen Truppenzusammenstellungen zu profitieren. Denn im Gegensatz zu vielen seiner Kontrahenten konnte er auf ein vielseitiges Heer aller Spezies setzen, welches dennoch nicht an ihren Unterschieden scheiterte. Viel mehr verstand er es, die Begabungen jeder Spezies ins Heer einzubinden und effektiv in einer Schlacht einzusetzen, ohne sie jedoch von dieser abhängig zu machen. Er war Meister darin, seine Gegner dazu zu zwingen, auf dem Gelände seiner Wahl zu kämpfen, sie in Sicherheit zu wiegen und Chancen zu ergreifen, seine Gegner zu überraschen. Mit den sich häufenden erfolgreichen Feldzügen wuchs auch die Zahl an Soldaten, die Zal’vukarr aufstellen konnte. War ein Sieg errungen, ließ die nächste Schlacht nie lange auf sich warten. Schon bald war der gesamte süd-östliche Kontinent in den Händen von Zal’vukarrs Truppen. In seiner neu eroberten Hauptstadt Attica ließ er sich nieder und zum Herrscher aller Völker Lyrias ausrufen. Ein anmaßender Titel, der bei weitem nicht von allen anerkannt wurde, doch konnte sich keiner im Süden gegen ihn auflehnen. Dafür taten es die Fraktionen des Nordens umso mehr und formten die Erste Nordische Koalition im Kampf gegen die schier endlose Expansion von Zal’vukarrs Einfluss. Während der Kampagne im Norden wurde er von seinem langjährigen Freund und General Eifrik verraten. So lockte er den großen Kriegsfürst unter einem Vorwand zurück in die Hauptstadt, nur um ihn zusammen mit Verbündeten Senatoren in seinem eigenen Empfangssaal zu ermorden. Der Thron fiel damit dem Verräter in den Schoß, während seine Konkurrenten nichts ahnend im Norden kämpften. Durch einen Wink des Schicksals wurde das Heer Gungars, Zal’vukarrs linker Hand vernichtet und Gungar selber tödlich verletzt. Doch Farandirs Heer, Zal’vukarrs dritter General, errung einen glorreichen Sieg gegen den Feind. Von der Thronbesteigung Eifriks informiert, sinnte Farandir auf Rache und kehrte um. Auf den Langen Weg gen Süden zog er gegen den Verräterkönig Eifrik, welcher Farandir seinerseits als Hochverräter deklarierte, da er Gungar angeblich absichtlich in eine Falle habe laufen lassen. Blutige Schlacht reihte sich an Massaker und Massaker reihte sich an Massenvertreibung. Zum Ende des ersten Bürgerkrieges jedoch besiegte Farandir den falschen König Eifrik und trug dessen Kopf zurück nach Attica, wo er sich selnst nun zum König erklären ließ. Er griff die Ambitionen seines ehemaligen König auf und sinnte von nun an auf weitere Vergeltung. Die zweite Nordkampagne zeichnete sich durch eine überlegenende Anzahl zur See und zu Land aus, was es König Farandir I. ermöglichte den Feind bis zur Wyrmfestung zurückzudrängen und dort schlussendlich zu besiegen. Die letzten Feinde unterworfen und befriedet, ließ sich König Farandir I. zum Kaiser von ganz Lyria ausrufen und läutete damit eine neue Ära ein. Eine Ära die von Kaiser Farandir I. angeführt werden sollte. ==================================================================================================== ====================================================================================================
  10. Last week
  11. Erstmal super Beitrag natürlich aber ich sehe das Problem, dass es für großflächiges sinnvolles rp und rpliche Machtkämpfe zu wenig gibt die sich dafür wirklich interessieren. Oft haben Neulinge auch gar keine Ahnung von rp und bauen sich abgelegen einfach eine Base. Naja hoffentlich finden sich einige, dein Beitrag regt vllt nochmal mehr Leute zu rp an und es wäre natürlich super wenn man das oben Angesprochene umgesetzt bekommen würde ^^
  12. Komm in die Gruppe und ich zeig Dir wie Du in nur 7 Tagen Dein Ziel von einem Traumauto, Wirklichkeit werden lassen kannst!!!
  13. Hey Paulina! Falls du dich noch nicht entschieden hast, mach ich dir die Entscheidung jetzt noch schwerer! ^^' Wir sind eine Gruppe von mittlerweile 21 Mitspielern - ein wilder Mix aus RPlern, PvPlern, Baumeistern oder einfach nur Leuten, die Spaß haben wollen. Bei uns gibt es Leute vom Alter von 13 bis ins Mittelalte. Jeder findet bei uns etwas und wir kümmern uns auch gut darum, dass jeder gut bei uns unterkommt. Zudem ist es nicht schlimm, wenn du mal ne Zeit lang nicht online sein kannst, wie du es gesagt hast. Hier mal ein Beitrag, den ich bereits vor ein paar Tagen/Wochen geschrieben habe:
  14. Grüß dich, und ein herzliches Willkommen zurück auf Lyria . Falls du nicht schon anderweitig was gefunden hast, würde ich dich herzlich Einladen dir unsere Gruppe anzuschauen. Bekannt sind wir unter den Namen Ambossschwur (L2) oder Aeternum (L3). Unsere Gruppe besteht aus ca. 15 - 20 aktiven Spielern die zwischen 14 und 35 Jahre alt sind (Die meisten sind um die 23). Da wir nun seit mehr als 6 Jahren zusammen Spielen ist es ein sehr Familiäres miteinander, teilweise kennen wir uns auch Privat und machen Unternehmungen zusammen ( Wenn mal kein Corona ist ). Spiele technisch beschränken wir uns auch nicht nur auf Minecraft, zwischen drin gibt es auch mal ein gemütlichen Poker Abend oder anderweitig lustige Spiele. Sollte ich dein Interesse Geweckt haben schreib mir doch eine PN oder schau spontan im Ts vorbei. Wir suchen immer nette Leute die unsere Runde bereichern. Mfg Sky
  15. Hi Paulina UDG ist immer auf der suche nach netten Leuten mfg Jagerle
  16. Hallo an alle, ich bin Paulina und wie ich vor kurzem durch Zufall erfahren habe geht Lyria bald in die nächste Runde mit Season 4. Anlässlich der neuen Season suche ich nun eine Gruppe um mit dieser auf dem neuen Server einige Abenteuer zu erleben. Ich persönlich kenne Lyria nun auch schon seit ein paar Jahren und freue mich schon total auf die neue Season. In der Vergangenheit habe ich auch schon auf den diversen Maps von Lyria gespielt, leider hatte ich oftmals kein Glück mit meinen damaligen Gruppen oder einfach einen schlechten Einstieg. Nun fängt die neue Season an und ich versuche erneut mein Glück eine Gruppe zu finden die mich aufnimmt. Zu mir als Person meine Name ist, wie schon oben genannt, Paulina meistens werde ich aber nur Luna genannt. Wie ihr mich also nennt könnt ihr völlig frei Wählen. Im Juni werde ich endlich 18 Jahre alt. Des weiteren mache ich momentan mein Abitur, aus diesem Grund könnte es sein das ich Gelegentlich für einige Tage nicht so aktiv sein kann, zum Beispiel in den Klausurenphasen. Ich hoffe natürlich das dies kein Problem ist. Ich besitze Discord und Teamspeak und bin gerne bereit weitere Fragen hier oder Privat zu beantworten. Ich hoffe, dass ich eine passende Gruppe für Abenteuer auf Lyria finde. Euch noch einen schönen Tag.
  17. Vorwort Dieses Konzept stellt lediglich eine Überlegung und eine Idee zum Rollenspiel auf Lyria dar. Für eine Implementierung in das bestehende Lyria ist es vermeintlich für viele der Bereiche zu spät, da die Änderungen bereits bei der Konzipierung von Lyria L4 hätten berücksichtigt werden müssen. Dennoch habe ich mir anbei Gedanken zum Rollenspiel auf Lyria gemacht, weil dieser Teil für mich, auch wenn er nicht immer die volle Beachtung fand, der integrale Bestandteil des Servers war. Rollenspiel war ursprünglich der Grund, warum ich vor vielen Jahren auf Lyria angefangen habe und es ist auch der Grund, warum ich heute wieder hier bin. Hintergrund Ich bin seit über 20 Jahren begeisterter Rollenspieler. Meine Anfänge habe ich beim Pen and Paper Vampires. Danach habe ich eigentlich alles mitgenommen, was es gibt, wobei ich sehr viel Zeit in D&D (Pathfinder) und DSA verbracht habe. Ich habe lange Zeit in Stammgruppen gespielt und auch als Spielleiter fungiert. Auch im Spielebereich gilt mein Interesse primär MMORPGs und auch dort betreibe ich in aller Regel Rollenspiel. Warum ich dieses Konzept schreibe hat schlicht den Grund, dass ich glaube, dass Lyria enorm viel Potenzial für ein ausgeprägtes Rollenspiel-System bietet, dieses Potenzial aber in aller Regel nicht genutzt wird. Oftmals wurde sich Rollenspiel in der Vergangenheit selbst überlassen, bis auf gelegentliche Events. Das ist natürlich kein Rollenspiel-System, sondern maximal Rollenspiel zu entsprechenden Gelegenheit. Ich will meine Einlassung hier nicht als Kritik verstanden wissen. Ganz und gar nicht. Ein funktionierendes RP-System zu implementieren, das über das gelegentliche Geplänkel mit hochtrabender Sprachausschwülstung hinausgeht, kostet viel Zeit und vor allem auch interessierte und engagierte Leute. Anders als andere Aspekte auf Lyria, wie auch das PvP oder das Bauen, die für sich Selbstläufer sind und ganz einfach funktionieren, funktioniert RP eben nicht einfach so. Zumindest nicht auf großer Bühne. Bedürfnisse einer Rollenspiel-Gemeinschaft Es gibt hinsichtlich des Rollenspiels auf einem Server wie dem von Lyria zwei Möglichkeiten. Entweder Rollenspiel ist ein Label, das oftmals auch nicht mehr als eine Alibi-Bezeichnung ist, bei dem sich dieses Rollenspiel sich selbst überlassen wird. Mit Glück findet sich von Zeit zu Zeit jemand, der sich erbarmt ein RP-Event abzuhalten. Daneben ist aber jeder sich selbst überlassen und mit etwas Glück begegnet man hin und wieder jemandem, der für 5-10 Minuten Rollenspiel betreiben will. Die andere Option ist es, das Rollenspiel fest im Konzept des Servers und damit auch in der Spielwelt zu integrieren. Das ist, wie bereits zuvor gesagt, nicht zuletzt deutlich aufwendiger und erfordert vor allem initial viel Arbeit. Später kann auch dieses RP-System zum Selbstläufer werden, was aber voraussetzt, dass sich genug interessierte und engagierte Spieler finden. Ein RP-System kann natürlich nur dann funktionieren, wenn auch genug Spieler daran teilnehmen. Ansonsten hilft das beste grundgerüst nicht. Rollenspiel lebt immer von seinen Spielern und der Interaktion. Damit ein solches System denn auch funktioniert, braucht es Leute, die bereit sind sich darum zu kümmern und das System am Leben zu halten. Interaktion, Interaktion, Interaktion Neben den eigentlichen Hintergründen, der Lore, und der Welt selbst, ist einer der größten Fallstricke eines funktionierenden Rollenspiels die Interaktion. Der Grund, warum das Rollenspiel auf Servern wie Lyria oft genug nebenher läuft, ist, dass die Welt enorm groß ist und Spieler in ihren “Welten” für sich leben. Interaktion mit Anderen findet maximal zu besonderen Anlässen oder eben durch reinen Zufall statt, bzw. maximal noch, wenn sich Personen gezielt verabreden. Damit Rollenspiel aber auch in einem größeren Umfang funktioniert, gerade auf einem Server wie Lyria, müssen Gründe für gemeinsame Interaktion geschaffen werden, diese quasi ein Stück weit erzwungen werden (im positiven Sinne), und Spieler müssen einen Sinn dahinter sehen, warum sie dieses oder jenes tun müssen oder sollen. Lyria bietet dazu durchaus Grundlagen, wie etwa das Städtesystem, Klassen und auch verschiedene Völker. Ja, selbst das PvP kann dabei eine Rolle spielen. Es braucht aber ein System, was all diese Bausteine verknüpft und dem Ganzen einen Sinn gibt. Wenn jeder nur in seiner Ecke sitzt, dann gibt es schlicht keinen Grund, warum man mit anderen interagieren will, außerdem, dass man gerade jetzt Rollenspiel machen will. Dabei spielt aber die Rolle, die jemand in der Welt selbst einnimmt kaum eine Rolle. Dieses Rollenspiel der einfachsten Form interessiert nicht, was für eine Klasse jemand spielt, das Volk ist fast schon egal, und auch der Soziale Status spielt keine Rolle. Identifikation mit sich und der Welt Ja, das mag etwas pauschalisiert sein und in der Detailbetrachtung nicht ganz fair, aber betrachtet man das Gesamtbild, dann spielt alles in allem das was jemand ist kaum bis gar keine Rolle. Für ein funktionierendes RP auf großer Bühne ist aber genau das ein echtes Problem, da die Identifikation mit sich, der Welt und auch die Art und Weise, wie man von anderen gesehen wird, ein wesentlicher Teil des Rollenspiels, aber auch der Authentizität und der Immersion eben jener Welt und des Rollenspiels selbst ist. Anders gesagt - Wer jemand ist, was er tut, wie er sich selbst sieht, und wie ihn Andere sehen, muss eine Rolle spielen. Es muss Einfluss haben. Es muss die Basis des Rollenspiels und der Welt sein. Wenn jemand einen einfachen Bauern repräsentiert, dann muss er sich entsprechend verhalten, dann muss sein Auftreten dem entsprechen, dann “muss” er mit anderen um sich herum entsprechend interagieren. Und entsprechend seiner eigenen Rolle, seines sozialen Status, und der Rolle und des Gegenübers auftreten. Der Bauer, um bei dem Beispiel zu bleiben, interagiert mit einem König oder dem Adel anders, als mit Bauer Hinneck, den er in der abendlichen Schänke trifft. Der Soziale Status Jetzt habe ich hier schon ein paar mal über den sozialen Status eines Charakters gesprochen. Zeit, um zu erörtern, was es damit auf sich hat. Der soziale Status ist insbesondere in einer mittelalterlichen Welt ein Wert, der über einige Charakteristika und Hintergründe eines Spieler bestimmt. Wie auch in der “richtigen” Welt bestimmt der soziale Status, was jemand ist, wie er von anderen wahrgenommen wird, und wie er mit anderen interagiert. Dabei entspricht der soziale Status in etwa der Ständeordnung des Mittelalters, wobei eine eigene Darstellung innerhalb eines Rollenspiels problemlos möglich ist, sollte man die “Stände” anders aufbauen wollen. Ganz unten finden sich die einfachen Bürger, Bauern und der so genannte Pöbel. Der soziale Status, so wir einfach mal eine Skala von 0-10 anlegen, entspricht dabei 0-3. 0 wären dann unter anderem Bettler, während 3 Bürger und Einwohner sind. Darüber finden sich Adelige, Händler, Gutbetuchte, oder auch Landbesitzer. Ganz oben werden dann Kleriker und Akademiker angesiedelt. Als letzte Ebene wäre eine Instanz für Könige oder gar Kaiser denkbar. Wer bestimmt, wer welchen sozialen Status hat? In erster Linie können und müssen das natürlich die Spieler tun, entsprechend ihrer Rolle, die sie in der Welt einnehmen wollen. Da aber auch nicht jeder König sein kann oder der Adelige mit dem vielen Geld, muss es bestimmte soziale Stufen geben, die sich erarbeitet werden müssen oder die verliehen werden. Dennoch sei darauf hingewiesen, dass nicht jeder König sein will. Das würde auch nicht zu jeder Rolle passen und es gibt genug Spieler, die gerade den einfachen Bauern repräsentieren wollen. Der soziale Status sagt aber auch etwas darüber aus, was jemand hat. Bleiben wir bei dem Bauern, dann wäre es schon sehr seltsam, wenn dieser plötzlich über eine eigene Stadt oder gar ein eigenes Land herrscht. Auch wird der Bauer keinen sonderlichen Reichtum erlangen sondern vielmehr in bitterer Armut leben. Dasselbe gilt umgekehrt für den Adeligen oder den Kleriker. Der wird eben nicht auf dem Feld stehen und Korn für sein Brot ernten oder Bäume fällen, damit er sich eine Hütte bauen kann. Diese verschiedenen Bereiche miteinander zu verknüpfen ist nicht immer ganz einfach. Denn das Handwerk gehört genauso zu Lyria, wie das Bauen oder andere Aktivitäten, die dann im Konflikt mit dem sozialen Status stehen. Bei der Konzeptionierung eines großangelegten Rollenspiel-Systems muss sich daher genau überlegt werden, wie man diese Bereiche vereint oder auch voneinander abgrenzt. So könnte man die Rolle z.B. von Aktivitäten wie Handwerk abgrenzen. Jemand könnte also das Handwerk Bauer haben, aber in seiner Rolle einen anderen Beruf haben. Im Rollenspiel selbst spielt dann das Handwerk keine Rolle, es findet auf einer anderen Ebene statt. Der Vorteil dabei wäre auch, dass Spieler Berufe darstellen können, die das System Lyria und Minecraft nicht anbietet. Es gibt ja doch deutlich mehr mögliche Berufe, als die in Minecraft verfügbaren. Wie aber schaut es nun mit dem sozialen Status im Bereich des politischen Spektrums aus, z.b. bei Adeligen? Da wird es etwas komplizierter und hier kommen dann auch Spielleiter und das Server-Team ins Spiel. Es kann sich natürlich nicht einfach jeder zum Herzog, zur Prinzessin, oder zum König und Gottkaiser ernennen. Zwar würde ein ernsthafter Rollenspieler sowieso nicht zu solchen Mitteln greifen, aber es braucht dabei vor allem auch Kontrollmechanismen, um dem Rollenspiel eine Struktur zu geben und auch eine gewisse Verlässlichkeit. Ob man hier dann sagt, dass Spieler im Zuge ihrer Entwicklung bestimmte Ränge erreichen können oder aber ob diese gar gegen Münze nacheinander gekauft werden können, das muss im Detail erörtert werden. Auch könnten Spieler Titel und Ränge verliehen bekommen. Ähnlich wie beim Handwerk ist es auch beim Besitz sehr schwierig eine Abgrenzung zwischen Rolle und Spielmechanik zu schaffen. Gerade auch wenn es um den Ausbau und Aufbau eines eigenen Gebietes geht, z.B. auch mit einer Stadt und dergleichen. Der Bauer wird niemals eine eigene Stadt besitzen, während der Adelige nicht auf einem Bauernhof lebt. Auch hier wäre zu überlegen diesen Aspekt bis zu einem bestimmten Punkt auszugrenzen. Dann würde Besitz und Grundbesitz pauschal keine Rolle im eigentlichen Rollenspiel spiele, abgesehen davon, was der Spieler selbst darstellt. Anders sieht es allerdings bei der Repräsentation des Gebietes aus, in dem der Spieler lebt oder dessen Volk er angehört. Unabhängig seines eigenen Besitzes, kann ein Charakter gleichwohl die Belange und Interessen einer bestimmten Fraktion, eines Landes oder auch einer Interessengruppe vertreten. Er kann unter anderem bestimmte Ämter ausfüllen oder diese gehen mit seinem sozialen Status einher. Städte, Länder, Völker - Das Politische Rollenspiel Bisweilen haben Städte, Länder oder auch Völker kaum eine übergeordnete Rolle gespielt. Es gab und gibt sie, aber weder haben sie Einfluss auf das eigentliche Spielgeschehen, noch auf die Welt selbst. Dabei bietet gerade eine solche Welt vor dem Hintergrund des Rollenspiels unendliche Möglichkeiten. Man denke an Konflikte und Diplomate zwischen Städten, Ländern oder Völkern. Auch der Handel untereinander kann eine Rolle spielen. Da wird eben nicht mehr einfach nur gehandelt, sondern davor wird (im Rollenspiel) verhandelt und dann ein Vertrag geschlossen. Kurzum, die Welt von Lyria bietet die besten Möglichkeiten für politisches Rollenspiel. Wollte man jemandem verdeutlichen, was das im Detail bedeutet, könnte man auf Game of Thrones verweisen. Dort findet man das “perfekte” Beispiel dafür wie politisches Rollenspiel funktionieren kann. Mit all seinen Konflikten, Ränkespielen und Intrigen. Um ein solches Rollenspiel zu ermöglichen, müssen Ländern, mindestens aber Städte eine Rolle spielen. Eventuell sogar Völker, die an Länder oder Städte gebunden sind. Innerhalb dieser Bereiche muss es eine soziale aber mindestens eine Hierarchie mit Rängen geben. Idealerweise übernehmen Spieler, auch entsprechend ihres sozialen Status oder ihrer Ränge, bestimmte Ämter, wie z.B. das Amt des Diplomaten, der mit anderen Ländern interagiert. Spieler können sich dann einer der Parteien anschließen und repräsentieren diese innerhalb der Spielwelt und darüber hinaus. So tritt ein Spieler z.B in Sitzungen, bei Verhandlungen oder anderweitigen Treffen innerhalb der Spielwelt für seine Fraktion, sein Land oder auch seine Stadt ein. Das Ziel eines solchen Politischen Rollenspiels ist es der Welt eine sich entwickelnde Geschichte und Dynamik zu geben. Es findet eine kontinuierliche Entwicklung statt und Spieler müssen sich den sich verändernden Situationen anpassen. Nichts ist in Stein gemeißelt. Das führt letztendlich zu einer höheren Identifikation und Teilnahme innerhalb des Rollenspiel. PVP eingebettet in das Rollenspiel Einen besonderen Punkt nimmt das PvP innerhalb des Rollenspiels ein. Bisher wurden PvP und Rollenspiel immer relativ autark voneinander betrachtet. Freilich gab es immer wieder Überschneidungen, aber oft genug wirken die beiden Bereiche wie zwei voneinander losgelöste Systeme. Gerade das politische Rollenspiel bietet aber mithin die Möglichkeit auch dem PvP mehr Relevanz und Sinn zu geben. Statt bloßem gemetzel und dem direkten Vergleich zweier Kontrahenten, kann PvP auch in das Gesamtkonstrukt des Server und Rollenspiels eingebettet werden. Hierbei ist nicht einmal zwingend erforderlich, dass PvPler auch wirklich am Rollenspiel teilnehmen. Wenn sie sich denn lediglich einer Fraktion, z.B. einem Land anschließen, und in den dessen Auftrag oder auf dessen Geheiß agieren, können sie mithin zur Immersion der Welt beitragen. Denkbare und exemplarische Szenarien wären hier z.B., dass sich zwei Länder oder zwei Städte den Krieg erklären. Statt wie bisher relativ wahllos alles zu töten, was nicht bei drei im Erdloch verschwunden ist, kämpft der Spieler nun für eine höhere Sache, z.b. um sein Land zu verteidigen oder um einen potenziellen Feind zu schwächen. Andere Optionen wären z.B. Sabotage-Aktionen, bei denen ein zu einer Fraktion gehörender Spieler gezielt den Gegner schwächt. Oder aber jemand spioniert gezielt bei einem Feind, um so Informationen zu erlangen und die Verhandlungsposition des eigenes Lager bei Konflikten zu stärken. Ein weniger kriegerischer Ansatz wäre es, zwischen den einzelnen Ländern, oder Städten, oder auch Gruppierungen Turniere auszutragen, bei denen sich die beteiligten Parteien in verschiedenen Übungen und Herausforderungen messen. Dem Gewinner gebührt Ruhm und Ehere und eventuell noch ganz andere Vorteile oder dergleichen. Unterm strich steht, dass PvP und RP sich nicht gegenseitig ausschließen müssen, sondern durchaus verquickt werden können. Eine lebendige Welt - Aufträge, Events, Konflikte Rollenspiel per se wird nie ein Selbstläufer wie z.B. PvP oder das Bauen auf dem Server sein. Gerade bei einer sich entwickelnden und dynamischen Welt muss das Geschehen stets von Dritten betreut werden. Es bedarf Helfer und auch Leuten, die das Ganze überwachen. Veränderungen müssen stets festgehalten und auch durch alle Spieler reflektiert werden, so es sich nicht um Meta-Gaming (siehe unten) handelt. Rollenspiel lebt aber auch von unvorhersehbaren Aktionen und Events. Gleich einem Pen and Paper braucht es Spielleiter, welche wie ein Marionettenspieler regulierend und fördernd in das Spielgeschehen eingreifen. Zwar ergibt sich aus dem oben erwähnten politischen Rollenspiel bereits eine gewisse Dynamik, die sich aber wiederum auf einer ganz eigenen Ebene bewegt. Was jedoch ist mit der Welt selbst? Was mit den Einwohnern darin? Eine Welt wird dann authentisch, wenn nicht alles in ihr vorherbestimmt ist und unvorhersehbare Ereignisse Spieler und Fraktionen vor Herausforderungen stellen. Dazu braucht es Leute - Spielleiter - die als Aufbau auf allen zuvor erwähnten Mechanismen die Welt zum Leben erwecken. Mit großen und kleinen Ereignissen. So kann z.B. in einer der Städte eine Krankheit ausbrechen oder eine Zugangsstraße wird vom Schnee versperrt. Eine Gruppe marodierender Horden treibt ihr Unwesen oder aber es verschwinden immer wieder Händler auf einer bestimmten Strecke. Möglichkeiten gibt es enorm viele. Vor allem aber braucht es interessierte und engagierte Spieler, die sich so eine Spielleiter-Tätigkeit vorstellen können. Neben den erwähnten dynamischen Entwicklungen kann die Welt aber auch am Leben gehalten werden, indem man Spieler daran teilhaben lässt und sie sich im Resultat stärker damit identifizieren. Da wären z.B. gemeinsame Bauprojekte größeren Ausmaßes, an denen jeder teilhaben kann. Eventuell sogar Bauwettbewerbe zwischen verschiedenen Gruppierungen (Kaiser XYZ hat zum Tag des YXZ einen Bauwettbwerb einer Statue des ZXY ausgerufen. Dem Erbauer der schönsten Statue gebührt…). Denkbar wäre aber auch ein Auftragssystem, bei dem Spieler entsprechend ihrer Fertigkeiten bestimmte Aufträge, z.B. den Bau einer Verbindungsstraße oder zur Verschönerung der Landschaft, annehmen können. Dafür erhalten sie dann Geld oder auch nur Ruhm. Die Aufträge können dabei von einer übergeordneten Instanz (König, usw.) kommen, von anderen Spielern oder aber von Spielleitern. Ziel all dieser Ansätze ist wiederum eine höhere Identifikation mit der Spielwelt und eine größere Immersion. Chronisten und Herolde Eine sich verändernde Welt stellt Rollenspieler vor eine gewisse Herausforderung. Denn nicht jeder ist immer im Spiel. Daher braucht es Leute, Chronisten und Herolde, die die Ereignisse festhalten und für andere wiedergeben. Chronisten fokussieren sich dabei auf den grundsätzlichen geschichtlichen Ablauf, während Herolde eher die tagesaktuellen Ereignisse wiedergeben, also im weitesten Sinne Redakteure sind. Eine Herausforderung dabei ist es Meta-Gaming zu vermeiden. Spieler XYZ kann nicht wissen, wann Spieler ABC auf dem Klo war. Er wird auch keine Zeitung haben, die ihm das berichtet. Bauern wissen nicht, was auf der großen politischen Bühne vor sich geht, während Adelige eher wenig darüber wissen, was des Volkes Seele umtreibt. Meta-Gaming gibt es im Kleinen wie im Großen (dazu unten mehr). Chronisten und Herolde müssen sich also auf bestimmte Bereiche reduzieren. Während Chronisten solche Ereignisse festhalten, welche mehr oder minder jeder in der Welt erfahren würde, wenn sie denn passieren, z.B. die Krönung eines neuen Königs oder das Ausrufen eines Krieges, fokussieren sich Herolde auf das festhalten kürzlicher Ereignisse. Dabei können Herolde aber auch zur Entwicklung der Dynamik der Welt und des Rollenspiels beitragen, denn je nachdem welcher Fraktion sie angehören, können sie natürlich auch Konflikte anheizen, Tatsachen verdrehen, oder Informationen bewusst streuen. Der Herold nimmt seine Funktion also vor allem innerhalb des Rollenspiels war. Er ist Herold, auch im Rollenspiel. Chronisten können diese Rolle auch im Spiel darstellen, ihre Aufgabe ist jedoch eher übergeordnet angesiedelt. Sie sind stille Zeitzeugen und geben in aller Regel die Wahrheit wieder, auch wenn diese manchmal subjektiv sein mag, Meta-Gaming Ein kurzes Wort zum Meta-Gaming. Was ist das? Auch wenn sich die Definitionen etwas unterscheiden, ist stellt Meta-Gaming doch im Allgemeinen eine Spielweise dar, bei der Spieler (oder auch Gruppierungen) Informationen nutzen, die sie nicht über das eigentliche Rollenspiel gewonnen haben. Anders gesagt - Sie nutzen Informationen, die sie eigentlich nicht haben können. Ein Beispiel: Du begegnest einem neuen Spieler, den du direkt bei seinem Namen nennst. Doch woher kennst du den Namen, wenn du den Spieler vorher nie getroffen hast? Ein weiteres Beispiel: In der abendlichen Schänke debattiert du, der Bauer, über den sich anbahnenden Konflikt zwischen zwei Ländern. Woher hat ein einfacher Bauer solche Informationen? Grundsätzlich gilt es im Rollenspiel stets nur solche Informationen zu nutzen, die der Spieler selbst in seiner Rolle gesammelt hat, oder deren Kenntnis er vor seinem Rollenspiel-Hintergrund schlüssig erklären kann. Alle anderen Informationen, z.b. aus dem Forum oder dem Chat sind zu vermeiden, weil der Charakter sie nicht kennen kann. Dazu gehört auch, dass er nur solche Infos kennt, die seinem Kosmos entstammen. Der globale Chat ist weder eine Informationsquelle noch ein Ort um sich im RP zu unterhalten (auch flüstern nicht!). Rollenspiel als Lebensader Welche Vorteile ergeben sich nun aus einem solch ausgeprägten Rollenspiel-System? Vor allem geht es dabei darum, den Server zu beleben, und das auf einer Ebene, die jenseits von Klassen- und Handwerksstufen liegt, die beide für sich genommen endliche Systeme sind. Rollenspiel indes hat kein Ablaufdatum, da sich dieses mit seinen Spielern ständig weiterentwickeln kann, was auch für die Welt gilt. Vor allem trägt ein Rollenspiel-System also zur Langlebigkeit eines solchen Servers bei, weil die Spieler auf einer Ebene interagieren, die jenseits der üblichen Mechaniken liegt. Daneben erhöht Rollenspiel aber auch die Identifikation mit einem Server wie Lyria. Jemand der aktiv in ein dynamisches und wachsendes Rollenspiel eingebunden ist, der wird vermeintlich länger dabei bleiben, weil er mehr zu tun hat, als zu leveln und zu bauen.Das setzt natürlich auch voraus, dass das Rollenspiel selbst aktiv und lebendig bleibt. Rollenspiel ist also vor allem Lebendigkeit.
  18. Ein weiterer (vorletzter) Release vor dem Start der nächsten Karte und auch dieses Mal gibt es ein paar nennenswerte Neuerungen/Änderungen. Wir sind guter Dinge, die letzten Modelle zum Start mit ausliefern zu können und hören gerne Feedback zu dieser Version. Anregungen, Feedback, Kritik und Fehler meldet ihr bitte im Discord Channel oder hier im Forum (mein alter Beitrag dazu), damit auch andere sehen können, was schon gemeldet wurde. Danke. >Hier geht es zur Download-Seite< Changelog: Warped Door - neu Soul Torch - neu warped & crimson Sign - neu Soul Lantern - neu Violetter Beton - neu Seelaterne - Textur & Modell ausgetauscht Abgestorbener Hirnkorallenfächer - Textur ausgetauscht Soul Campfire - neu Einzelstehende (normale) Glasscheibe - Gegenstände der violetten Glasscheibe verlagert Bücherregal - Modell vereinfacht Hebel - Modell verbessert Knochenblock - Textur ausgetauscht Endstein - Textur des alten Knochenblocks verlagert Doppelte Tropenholzstufen - Textur ausgetauscht (Kiste der 1.15) Geplante Änderungen bis zur Vollversion: Waffenständer auf Repeater Tageslichtsensor zu Sonnenuhr Endstonebrick sinnig neu belegen Shroomlight überarbeiten Inventartexturen (und ohne OF) denen mit OF/platzierten anpassen Blending säubern
  19. Seid gegrüßt, seid gegrüßt! Erlaubt mir Euch zunächst vorzustellen – Andorast der Name. Freigeist, Denker, Dichter, Mann von Welt, Eroberer der Frauen, und Maler. Bescheiden und untergebenst. Tretet doch näher. Wie kann euch Andorast behilflich sein? Seid Ihr auf der Suche nach dem Besonderen? Dem Extravaganten? Etwas, das niemand hat, und was die Farbe des Gesichts eures Nachbars vor Neid erröten lässt? Dann seid Ihr genau an den richtigen Ort gekommen. Andorast‘ Kabinett der tausend Träume Lasst mich euch zeigen, was Ihr in meiner bescheidenen Werkstatt erwarten könnt. Andorast ist Künstler, mit den Worten und dem Pinsel. Wer Andorast beauftragt, der sucht das Kreative. Seht euch nur um und lasst mich wissen, wenn euch etwas gefällt. Andorast erstellt nur einzigartige Werke, die sonst niemand hat. BESTELLUNG – WICHTIG: Mehr zur Bestellung findest du ganz am Ende des Beitrags! Dort erkläre ich dir auch, wie der Bestellvorgang abläuft. Außerdem findest du dort häufig gestellt Fragen. Info: Alle in diesem Thema aufgeführten Bilder stammen von mir und können daher von mir so oder nach individuellen Vorgaben und Ideen umgesetzt werden. Porträtmalerei Egal ob Ihr ein eitles Gemüt habt, Ihr der holden Dame oder dem angebeteten Herrn ein Geschenk machen wollt, oder ihr von oben herab auf eure Bediensteten schauen wollt. Kaum etwas sagt mehr darüber aus, wer Ihr seid und was Ihr erreicht habt, als ein Gemälde eurer selbst. Zeigt was Ihr seid! Alle Porträts werden nach deinen Wünschen erstellt. Jedes Bild wird in 4K gerendert. Solltest du eine andere Auflösung wünschen, dann kannst du dies bei deiner Bestellung mit angeben. Jedes Bild wird individuell erstellt und nach deinen Vorstellungen erstellt. Inhalte Das Bild kann maximal zwei Charaktere enthalten. Für Gruppenbilder frage bitte gesondert nach. Diese bedürfen deutlich mehr Arbeit und kosten dementsprechend auch mehr. Du kannst die Farbe des Hintergrunds bestimmen und die Position und Aktion deines Charakters. Wichtig Es ist möglich Blöcke, Items und auch Mobs (Tiere und Gegner) in die Szene einzubauen. Beachtet jedoch, dass diese mit den Standard-Minecraft-Texturen dargestellt werden. Das Lyria-Pack ist hierfür nicht verfügbar. Ferner ist es nur möglich einzelne Objekte darzustellen. Aus Zeitgründen ist es mir nicht möglich ganze Szenen zu erstellen. Ich bitte das zu berücksichtigen. Einzelne Objekte, wie bestimmte Blöcke oder auch Waffen sind jederzeit möglich. Den Skin des Charakters bestimmst du selbst. Es kann dein eigener sein oder auch ein gänzlich anderer. Außerdem kannst du deine Augenfarbe und gerne auch den Gesichtsausdruck bestimmen. Alle vorbereitenden Arbeiten, wie das Herausstellen bestimmter Merkmale übernehme ich, da ich selbst am besten abschätzen kann, was am Ende gut aussieht. Beispiele Hochauflösende Beispiele Screamfine 1 - Screamfine 2 - Blumenmädchen 1 - Blumenmädchen 2 Preise 1 Bild – 8.500 Dukaten 3 Bilder – 18.000 Dukaten 5 Bilder – 25.000 Dukaten Sonderanfertigung – Auf Anfrage Porträt-Veredelung Euch ist das Besondere noch nicht besonders genug? Euch dünkt es nach mehr als dem Ordinären oder dem Individuellen? Ihr wünscht den vollen Luxus? Dann lasst Eure Porträts durch unsere besten Maler aufwerten. Für Euch schaffen wir etwas Einzigartiges! Damit ein Porträt überarbeitet werden kann, musst du zunächst eines gekauft haben oder aber ein bereits erstelltes Besitzen. Beachte bitte, dass ich mir genau ansehe, ob eine Überarbeitung möglich ist. Nicht jede der unten dargestellten Überarbeitungen ist für jedes Bild geeignet. Ich werde dich hierfür individuell beraten und wenn dir ein Bild nicht gefällt, dann musst du es freilich nicht nehmen. Zur Überarbeitung gehört neben dem eigentlichen Stil (siehe unten) auch das Hinzufügen etwaiger zusätzlicher Elemente, wie etwas Schriftzüge oder auch weitere Effekte. Beispiele Hochauflösende Beispiele & Stile Gemälde: Gemälde 1 - Gemälde 2 - Monochrom Zerstörer: Zerstörer 1 - Zerstörer 2 Zeichnung: Bleistift - Bleistift Pergament - Buntstift 1 - Buntstift 2 Neon: Fire - Haze - Ice - Irisent - Toxic Achtung: Bei einigen der Effekte sind die Farben individuell anpasspar. Die von dir gewünschte Farbe kannst du bei deiner Bestellung mit angeben. Preise 1 Bild – 1.000 Dukaten 3 Bilder – 1.500 Dukaten 5 Bilder – 2.000 Dukaten Sonderanfertigung – Auf Anfrage Miniatur-Modelle Wer sieht es nicht gerne vor sich? Die Erzeugnisse seiner eigenen Hände Arbeit? Bei Andorast erhaltet Ihr das ganz besondere Etwas, für Eure Vitrine, Euren Schreibtisch oder als Geschenk an verehrte Gäste. Eine Miniatur Eurer eigenen Wohnstatt, Eurer Monumente, oder Eurer eigenen Stadt. Alle Miniatur-Modelle werden nach deinen Wünschen erstellt. Die Bilder werden in 4K gerendert, können aber auch in kleineren Auflösungen erstellt werden. Die Bilder werden stets individuell erstellt und deinen Vorstellungen angepasst. Inhalte Das Bild kann einzelne oder verschiedene Strukturen enthalten. Dabei sollte es sich möglichst um Strukturen handeln. Landschaften sollten maximal als Teil der Struktur enthalten sein. Wichtig Die Strutkur(en) müssen entweder als Schematic vorliegen (von dir oder ich unterstütze dich dabei!) oder aber als Welt-Download. Bei letzterem kümmere ich mich um das extrahieren und umsetzen innerhalb der 3D-Szene. Sprich mich hierzu einfach an und wir schauen gemeinsam, was der beste Weg zu deinem Modell ist. Für dein Modell kann jedes Texturpaket verwendet werden, auch das Lyria-Ressourcen-Pack. Wichtig ist dabei lediglich, dass es mindestens 16x16 groß sein sollte. Solltest du ein Modell mit einfarbigen, soliden Farben haben wollen, dann sprich mich gerne an. Ich kümmere mich dann darum. Auch berate ich dich gerne bei der Wahl deines Modells. Modelle können auch Einfarbig oder mit einer einzigen Textur, z.B. Stein erstellt werden. Schaue dir dazu die Beispiele an. Spezielle Varianten, z.B. mit einer Wireframe-Darstellung sind auch möglich. Beispiele Hochauflösende Beispiele Modell 1 - Modell 2 - Modell 3 - Modell 4 - Modell 5 - Modell 6 - Modell 7 - Modell 8 - Modell 9 - Modell 10 Preise 1 Bild – 8.500 Dukaten 3 Bilder – 18.000 Dukaten 5 Bilder – 25.000 Dukaten Sonderanfertigung – Auf Anfrage Achtung: Sollte zunächst ein Weltendownload oder ein Schematic erstellt werden müssen, fallen zusätzliche Gebühren von 1000 Dukaten an! Dies umfasst auch eine Begehung vor Ort und individuelle Beratung. Landschaftsmalerei Ihr nennt ein Stück Land euer Eigen? Gemeinsam mit anderen Abenteurern und tapferen Recken habt Ihr einen Landstrich erschlossen? Was gibt es da Besseres als ein Gemälde des von euch Erschaffenen? Lasst Andere an eurem Wohlstand teilhaben, indem Ihr Ihnen zeigt, was Ihr habt! Alle Gemälde werden nach deinen Wünschen erstellt. Die Bilder werden in 1440p gerendert, können aber auch in kleineren Auflösungen erstellt werden. Bilder in 4K werden auf Anfrage erstellt, haben aber einen höheren Preis, da sie deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen. Die Bilder werden stets individuell erstellt und deinen Vorstellungen angepasst. Inhalte Das Bild kann einzelne Gebäude oder auch ganze Landstriche und Städte enthalten. Dabei muss stets genug Landmasse zur Verfügung stehen, um das Bild entsprechend darstellen zu können. Eine individuelle Beratung hierzu ist im Preis inbegriffen. Wichtig Die Struktur(en) müssen entweder als Schematic vorliegen (von dir oder ich unterstütze dich dabei!) oder aber als Welt-Download. Bei letzterem kümmere ich mich um das extrahieren und umsetzen innerhalb der 3D-Szene. Sprich mich hierzu einfach an und wir schauen gemeinsam, was der beste Weg zu deinem Bild ist. Für dein Modell kann jedes Texturpaket verwendet werden, auch das Lyria-Ressourcen-Pack. Wichtig ist dabei lediglich, dass es mindestens 16x16 groß sein sollte. Solltest du ein Modell mit einfarbigen, soliden Farben haben wollen, dann sprich mich gerne an. Ich kümmere mich dann darum. Beispiele Hochauflösende Beispiele Burg - Burg mit Wolken - Garten - Garten mit Wolken - Insel - Flussdorf - Hafendorf Preise 1 Bild – 10.000 Dukaten 3 Bilder – 20.000 Dukaten 5 Bilder – 25.000 Dukaten 4K-Bilder – Je Bild 25.000 Dukaten Nachaufnahmen – 2.000 Dukaten extra (Nachtaufnahmen brauchen deutlich mehr Zeit!) Sonderanfertigung – Auf Anfrage Achtung: Sollte zunächst ein Weltendownload oder ein Schematic erstellt werden müssen, fallen zusätzliche Gebühren von 1000 Dukaten an! Dies umfasst auch eine Begehung vor Ort und individuelle Beratung. Kartograph Mein Herr, meine Dame, Lyria ist ein wahrlich großes Land. Derartig groß, dass es sich darin gerne mal verläuft. Wie wäre es denn mit einer individuell erstellten Karte? Eine ganz für Euch persönlich? Eine wo alles eingezeichnet ist, was für Euch von Belang ist? Ich erstelle euch ganz individuelle Karten, z.B. eurer Stadt oder auch eures Hauses. Ihr plant eine (RP-)Kampagne und benötigt eine entsprechende Karte? Kein Problem. Für das Erstellen der Karten nutze ich das Tool Inkarnate (Pro) und ein Wacom-Board. Bei der Ausgestaltung der Karte gehe ich ganz auf eure Wünsche ein. Info Die Ausgestaltung der Karte wird individuell mit euch besprochen. Sowohl das Aussehen, als auch die Beschriftung, oder entsprechende Markierungen sind äußerst individuell. Karten können von einzelnen Gebäuden, Dörfern, Städten oder auch Landstrichen erstellt werden. Jede Karte wird dabei per Hand und ganz individuell hergestellt. Wichtig: Karten können in bis zu 8K-Auflösung erstellt werden. Gerne lasse ich euch auch verschiedene Größen zukommen. Beispiele Hochauflösende Beispiele Stadtkarte - Landkarte - Pergamentkarte - Dungeonkarte - Gebäudekarte Preise Leider kann ich für Karten keine Pauschalpreise angeben. Der Aufwand einer Karte richtet sich vor allem nach ihrer Komplexität und Größe. Ich berechne allerdings in jedem Fall einen Grundpreis von 5000 Dukaten für jede Karte. Ich werde mir deinen Auftrag dann genau ansehen und dir mitteilen, was ich dafür berechne. Du kannst dann entscheiden, ob du deinen Auftrag aufrechterhalten willst. Beachte bitte, dass das Erstellen von Karten mithin zeitaufwendig sein kann, weswegen große Karten ihren Preis haben werden. Texter und Lyriker Es war dereinst ein einsamer Wandersmann. Der lebte in… Oh, Ihr seid es! Wohlan, wohlan! Mich dünkt, dass es euch nach Schrift und Lyrik begehrt? Tretet herbei und lasset mich wissen, wonach euch beliebt! Andorast erfüllte noch jeden Wunsch! Ich erstelle euch individuelle Texte nach euren Wünschen. Du hast eine Idee für eine Charaktergeschichte, bist aber mit dem geschriebenen Wort nicht ganz so gewandt wie mit dem Schwerte? Du planst ein Event, z.B. für das Rollenspiel auf Lyria, dir fehlt aber die Zeit für eine textliche Ausarbeitung deiner Idee? Genau da komme ich ins Spiel. Gerne unterstütze ich dich bei der Umsetzung deiner Idee und schreibe für dich ganz eigene Geschichten oder Texte. Gerne arbeite ich deine Texte danach noch grafisch auf, z.B. auf einem Pergament oder ähnlichem. Derlei Details bespreche ich mit dir vor der eigentlichen Fertigstellung. Preise Charaktergeschichte – 2 Seiten - 2.500 Dukaten Charaktergeschichte – 5 Seiten - 10.000 Dukaten Charaktergeschichte – über 5 Seiten, jede weitere Seite – 1.500 Dukaten RP-Hintergrund – 2 Seiten - 2.500 Dukaten RP-Hintergrund – 5 Seiten - 10.000 Dukaten RP-Hintergrund – über 5 Seiten, jede weitere Seite – 1.500 Dukaten Sonstige Texte – Individuelle Preise Grafische Aufbereitung der Texte – ab 1.000 Dukaten Der Bestellvorgang ACHTUNG: Die Bestellung wird zeitnah über ein Formular auf meiner Webseite erfolgen. Es wird dort keine Anmeldung notwendig sein und auch keine Angabe persönlicher Daten. Das Formular wird den Bestellvorgang aber vereinfachen und auch mir die Bearbeitung erleichtern! Schritt 1 Sehe dir die Angebote oben an und entscheide dich für eine oder mehrere Varianten. Schritt 2 Wenn du Fragen im Vorfeld deiner Bestellung hast, dann kannst du mich jederzeit im Forum oder dem Discord kontaktieren. Gerne helfe ich dir dann und beantworte deine Fragen. Schritt 3 Besuche diese Webseite (folgt bald!) und fülle das Formular aus. Lasse dir dabei bitte Zeit. Desto mehr du ins Detail gehst, umso einfacher und genauer kann ich deine Wünsche erfüllen. Schritt 4 Ich kontaktiere dich und erörtere mit dir eventuell offene Fragen und kläre deine Vorstellungen mit dir ab. Auch besprechen wir hier weitere notwendige Schritte. Sollte sich ein Auftrag als zu komplex oder nicht umsetzbar erweisen, bewahre ich mir das Recht vor, den Auftrag abzulehnen! Hierbei teile ich dir auch die genauen Kosten deines Auftrags mit. Schritt 5 Ich erstelle eine Vorschau deines Auftrags in niedriger Qualität. Diese lasse ich dir zukommen und du teilst mir Änderungswünsche mit. Schritt 6 Ich erstelle eine hochauflösende Version deines Auftrags. Schritt 7 Du übergibst mir die Hälfte des anfallenden Preises. Schritt 8 Ich übersende dir eine hochauflösende Version deines Auftrags. Beachte bitte, dass diese bis zu 25 MB pro Bild groß sein können. Danach gibst du mir die andere Hälfte des Geldes. Sollte sich eine Vertrauensperson finden, die beide Seiten aktzeptieren, dann kann auch eine direkte Transaktion stattfinden. Häufige Fragen Warum sind die Angebote so teuer? Die Kosten entsprechen dem Arbeitsaufwand, der hinter den einzelnen Arbeiten steht. Neben der eigentlichen Arbeit gibt es zudem einen erheblichen zeitlichen Aufwand. Inklusive der Beratung, des Bestellvorgangs und der letztendlichen Zeit bis zur Erstellung können locker 2-3 Stunden pro Bild vergehen. Manche Arbeiten sind zudem besonders Zeitaufwendig und müssen z.B. bis zu 3 Stunden rendern. In dieser Zeit ist dann z.B. mein PC nur eingeschränkt nutzbar. Ich stelle hier also neben meiner Erfahrung auch meine Zeit und die Rechenleistung meines PCs zur Verfügung. Es steht außer Frage, dass die Preise nicht jeder zahlen kann, aber dieses Angebot soll auch etwas Besonderes sein. Ich kann nicht für jeden etwas erstellen, weil das zum Vollzeitjob werden würde. Kannst du ein Schematic oder einen Welten-Download bearbeiten? Sollte einer deiner Schematics oder dein Welten-Download vor der Umsetzung bearbeitet werden sollen, weil du etwas verändern willst, z.B. ein Meer erweitern oder ein Gebirge entfernen, dann kann ich das gerne für dich via WorldEdit und Co umsetzen. Beachte jedoch, dass dadurch auch die Kosten steigen. Kannst du jenes oder dieses? Nein… Nun, vielleicht! Bitte beachte, dass alle meine Angebote so konzipiert sind, dass ich sie neben Beruf, Familie und dem eigentlichen Spiel umsetzen kann. Spezielle Arbeiten und Anpassungen erfordern Zeit. Ich muss bei jeder speziellen Anfrage schauen, ob es mir meine Zeit wert ist. In jedem Fall steigen dadurch aber die Kosten. Anders geht es leider nicht. Bitte beachte, dass ich versuche jedem gerecht zu werden, aber auch meine Zeit ist leider limitiert. Kannst du etwas Grafisches für mich umsetzen? Ja und nein. Wie schon in der Frage zuvor erwähnt, muss ich immer prüfen, ob ich genug Zeit für individuelle Arbeiten habe. Es kommt dabei auch ganz auf die Arbeit an und wie aufwendig diese ist. In jedem Fall kostet es nichts, zu fragen. Also versuche dein Glück und wir schauen dann gemeinsam, was möglich ist.
  20. Die Serverregeln sind im Allgemeinen auf den L4 Start angepasst worden: diverse Namensanpassungen bzgl Rassen und Locations Regel [2.5] (Darkrooms) entfernt, da Darkrooms wegfallen und die Regel damit obsolet wird [4.0] Klarifizierung Killregel: "zählt auch für Spielergruppen" -> "...angreifende Spielergruppen" [4.1] Grundsanierung (kriegt daher am Ende einen eigenen Beitrag) [4.5] (Gültigkeitsbereich PvP Regeln) : ...gelten auch in den Splitterwelten, aber nicht in PvP-Events [7.5] Bitte nutzt nur Deutsch im Allgemeinchat oder ggf. Fantasy Aussagen im RP [9.2] Reduzierung der erwünschten Sprachen auf Deutsch und Fantasy Kommen wir zum größten Dreh- und Angelpunkt, 4.1 aka die Belagerungsregel: Reduzierung der Belagerungszeit auf 15 Minuten (vorher 30). Dies geschah um diese "30-Minuten-Lockdowns" zu verhindern. Zusammen mit den anderen Regeländerungen soll PvP dadurch sehr viel kompakter gestaltet werden, anstatt als "Abfuck"-Möglichkeit genutzt werden zu können. Reduzierung des Belagerungsradius auf 5 Chunks um bebaute GS (vorher 10). Wie im vorherigen Punkt schon gesagt... Wenn weniger Zeit, dann dafür weniger Abstand für die PvPler Beginn einer Belagerung: vorher (Anwesenheit oder Ausruf), jetzt (aggressive Handlungen oder Ausruf). Dadurch soll ein wenig mehr Klarheit geschaffen werden für beide Parteien. Ich möchte allerdings noch einmal verstärkt auf Screenshots hinweisen. Ein Report in dessen Screenshots der Ausruf und die Ansage der abgelaufenen Belagerungszeit zu sehen sind, ist sehr viel deutlicher, als einfach nur ein Livemap Screen auf dem im Abstand von >15 Minuten Spieler xy zu sehen ist. Änderungen an Marktplatzregeln: Wiedereinführung der alten Marktplatzpreise (500/750 D) je ein Schild mehr pro Shop zugelassen. (kein Kistenshopschild) Hinweis angepasst, dass TS und Discord Regeln im TS oder Discord zu finden sind. (Diese werden da allerdings die Tage erst angepasst *hust*)
  21. Liebe Lyrianer, um für den Launch des neuen Servers entsprechend gewappnet und ausgestattet zu sein, stehen euch ab sofort unsere exklusiven, zeitlich begrenzten Pre-Order Packs zu Verfügung. Ihr könnt dabei zwischen drei verschiedenen Packs wählen und diese direkt in unserem Shop bestellen. ⋙ Hier geht's zur Übersicht der Vorbesteller-Pakete! ⋘ Für jeden Münzbeutel etwas dabei: die exklusiven L4 New Season Pre-Order Packs! An dieser Stelle eine kleine FAQ, damit keine Fragen offen bleiben: Was sind diese Pre-Order Packs und lohnen sie sich? Aufgrund der hohen Nachfrage, die schon beim letzten Relaunch von Lyria aufkam, wollten wir euch die Gelegenheit geben, dieses mal direkt vor Start bestens ausgerüstet zu sein für den offiziellen Launch von der neuen Season (L4) im 2. Quartal diesen Jahres. Jedes einzelne Pack beinhaltet nützliche Features, die euch den Start auf der neuen Welt immens erleichtern und bequemer machen (z.b. durch die Weltreise, einen reservierten Server-Slot für dich, die schnelle Fortbewegung via Reittier oder dem Setzen von Home-Punkten uvm.). Insofern: Ja! Die Packs lohnen sich definitiv! Ab wann und wie lange werden die Pre-Order Packs verfügbar sein? Die Packs können ab sofort über unseren Lyria Shop gekauft werden. Die Packs werden am Tag des Releases von L4, nach dem Server-Launch deaktiviert. Also nicht trödeln, wenn ihr eines der begehrten Pre-Order Packs haben möchtet. Kann ich auch mehr als ein Paket kaufen? Du kannst bis zu 2 Pakete des selben Typs kaufen (z.b. 2x Abenteurer -> Held-Laufzeit wird gestackt = 2x 30 Tage Held). Es funktioniert jedoch nicht, wenn du verschiedene Pakete erwirbst (z.b. Abenteurer & Wanderer), da dort unterschiedliche Premium-Ränge enthalten sind -> diese sind nicht miteinander kompatibel, du würdest dann lediglich die Items doppelt erhalten, aber nicht die Ränge. Wieso gibt es verschiedene Pre-Order Pakete? Wir möchten jedem Spieler die Möglichkeit geben, sich ein solches Paket leisten zu können, da sie besondere Features und Items enthalten, die einen bequemen & einfachen Start auf L4 ermöglichen. Wir sind der Nachfrage gerecht geworden und haben daher preislich gestaffelte Pakete erstellt, beginnend mit dem kleinsten und günstigsten Paket für 20 € bis hin zum größten & umfangreichsten Paket "Entdecker" für 60 €. Und obwohl wir uns über jeden Kauf freuen, sind diese Pakete kein Muss. Ihr könnt euch wie gewohnt auch zu einem späteren Zeitpunkt einfach "Held" etc. freischalten oder aber auch einfach so auf Lyria spielen. Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es in eurem Shop? Wir bieten alle wichtigen und beliebten Zahlungsmethoden an (z.B. Paypal, PaysafeCard, Sofortüberweisung, GiroPay, Kreditkarte, AmazonPay etc.). Wenn ihr nicht via Paypal bezahlen möchtet, wählt an der Kasse einfach "XSOLLA" aus. Über diesen Payment Provider laufen nämlich alle anderen Zahlungen wie eben PSC, GiroPay usw. Unterstütze ich mit einem Kauf den Server? Klares JA! Wir sind weder ein Minigame-Netzwerk noch ein von Youtubern gehypter & gebackter Minecraft Server und haben keine Sponsoren oder zusätzliche Einnahmen durch Partnerschaften, Videos oder sonstige Kanäle. Das bedeutet, dass sämtliche Kosten aus eigener Tasche bezahlt werden müssen (z.b. Servermiete, Wartungskosten, Lizenzen, Payment Service Provider, etc.). Lyria läuft auch nicht auf irgendwelchen "günstigen" Nitrado-Servern (die zwar für wenig Geld zu haben sind, aber für ein Projekt wie dieses nicht annähernd die Leistung bieten können, die wir benötigen). Insofern freuen wir uns über jeden Kauf & jede Donation die ihr macht! Ein dickes Dankeschön allen Spielern für jede Art der finanziellen Unterstützung! Wie aktiviere ich eigentlich mein gekauftes Pre-Order Paket? Wir werden einige Tage vor Release den Server für alle öffnen. Ihr werdet dann 1 - 2 Tage lang die Chance haben, eure Pakete zu erhalten (dazu müsst ihr lediglich den Server betreten und kurz warten). Damit euch dabei nicht langweilig wird, ist geplant, dass ihr euch ebenfalls schon mal den Anfangsbereich / das Tutorial ansehen könnt. Hinweis: Ab dem Zeitpunkt der Aktivierung starten auch die Laufzeiten der Features in euren Paketen (z.b. Premium-Ränge, magische Gürteltasche...). Praktisch: Um eure erhaltenen Items zu schützen und sicher zu verwahren, packt sie am besten direkt in die Enderchest mit dem Befehl /tasche) Wir sehen uns schon bald auf L4! screamfine
  22. Da ich wahrscheinlich nicht auf L4 spielen werde, aber schon ein paar Schematics vorbereitet hatte und es irgendwie Schade wäre die dann doch nicht zu benutzen, stell ich die einfach mal hier denen zur Verfügung, die daran Interesse haben. (sind aber nur Rohbaue) https://www.directupload.net/file/d/6176/3tipbznj_png.htm https://www.directupload.net/file/d/6176/qaivxwvv_png.htm https://www.directupload.net/file/d/6176/ewuyqj2p_png.htm https://www.directupload.net/file/d/6176/v46rcdtr_png.htm hier zum DL: https://www.file-upload.net/download-14576488/haus01.litematic.html https://www.file-upload.net/download-14576489/haus02.litematic.html https://www.file-upload.net/download-14576490/haus03.litematic.html https://www.file-upload.net/download-14576491/haus04.litematic.html https://www.file-upload.net/download-14576492/haus05.litematic.html https://www.file-upload.net/download-14576493/haus06.litematic.html https://www.file-upload.net/download-14576494/torhaus.litematic.html https://www.file-upload.net/download-14576496/wall.litematic.html https://www.file-upload.net/download-14576495/wall-ecke.litematic.html So ich hoffe doch mal, dass ich das so richtig gemacht habe. Na dann viel Spaß noch allen.
  23. Für die neue Season suchen wir immer noch neue Leute, vor allem im Bereich RP und Events.
  1. Load more activity