Stormey

Members
  • Content Count

    2
  • Joined

  • Last visited

  • Minecraft Name

    -

Community Reputation

15 Gut

About Stormey

  • Rank
    Lehrling

ERRUNGENSCHAFTEN

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Herzlichen Dank an alle! :)
  2. Burgantrag Hochburg zu Varneal Lage der Burg 7469 101 -205 Einwohner TameyLein (Burgherrin) Adris (Stellvertreter) Arkanauts (Einwohner) Die Geschichte der Burg Der Beginn der Burg liegt bereits einige Jahre zurück, jedoch wechselte sich das Geschlecht der Besitzer kein einziges Mal. Erschaffen unter dem eisernen Griff von Hierarch Sascha Krylow war die Hochburg zu Varneal schon seit der Flucht nach Lyria ein taktisch wichtiger Punkt für die Gilde der dunklen Morgenröte. Dies lag daran, dass sie mitten im Flammenschlund, so wie die Gildenmitglieder den Berg nannten, lag und umgeben von unglaublich vielen Felsen und Klippen war. Unzählige Übungsstunden fanden in der Hochburg zu Varneal statt. Übungsstunden, die bei Vielen zum schlussendlichen Tod bei einem Auftrag führen sollten. Angriffen ist die Hochburg nur selten ausgesetzt, da sie durch ihre glückliche Lage im Osten Lyrias und umgeben vonWasser es nur selten zulässt, dass Angreifer ihren Weg unbemerkt zu den heiligen Kammern der Gilde fanden. In jener Zeit, als die Gilde von Sascha angeführt wurde, wurde sie oftmals als zerstörerisch und gänzlich herzlos beschrieben. Dies wurde auch oftmals von den Mitgliedern bestätigt, die mit ihrem Leben geschworen hatten, dass sie stets der Gilde treu ergeben sein würden, auch wenn die meisten diesen Schwur ihrem einstigen Anführer geschworen hatten. Ablehnung, Hass und unglaublich viel Rache trieben Sascha voran, so dass er gegenüber niemandem Mitleid zeigte und die einst so ruhmreiche und ehrenvolle Gilde in eine dunkle Ära führte, aus welcher nur die Wenigsten lebendig entkamen. Verrat wurde teuer bestraft und niemand der aus den Gemäuern der Gilde floh, überlebte dies, mit nur einer Ausnahme. Irina Freywynn – die Ehegattin von Sascha – floh mit dem gemeinsamen Sohn, als dieser gerade zwei Jahre alt war und ließ ihre Tochter in den zerstörerischen Händen des Gildenmeisters zurück. Durch den Hass, den Sascha in sich trug, wuchs seine Tochter mit viel Leid und Schmerz auf, was auch das freudige und hoffnungsvolle Mädchen in ihr zum Erloschen brachte und eine kalte Hülle zurückließ. Arien war jene gewesen, welche in ihrer Ausbildung viel schneller lernte, aufgrund dessen, da ihr sonst schwere Strafen drohten. So kam es auch, dass sie einen scharfen Verstand entwickelte und schließlich den Band zwischen ihrem Vater und der Gilde trennen konnte. Indem sie ihn von den Klippen der Gilde in die Tiefe stieß. Da es wie ein Unfall wirkte, schöpfte auch niemand Verdacht, so dass Arien ohne Probleme die Nachfolge der Gilde antreten konnte. Nur wenige Jahre später erkannte sie die Wahrheit über eines ihrer Mitglieder: Jaska Wyrnbur, oder wie sie ihn nannte: Jaska Krylow. Ihr Halbbruder war bei einer Affäre einige Jahre vor ihrer Geburt gezeugt worden und unter falschem Namen aufgezogen worden. Dies war der Anbeginn eines wichtigen Bundes, der sich im Jahr 49 der vierten Epoche deutlich zeigen sollte, denn der einstige Gildenmeisterstellvertreter wurde durch einen schweren Unfall untauglich für sein Amt. Deshalb entschloss sich Arien, dass sie sowohl ihren Halbbruder, als auch Adris Dulacre zu ihren Stellvertrern ernennen würde und die Gilde zu neuem Ruhm führen würde. Weiters besserte sie die mangelhaften Zustände in der Hochburg auf, da sich Sascha nur wenig für die unteren Schichten der Gilde gekümmert hatte und diese in grauenhaften Bedingungen leben ließ. Einst als Rasnav – der hassende Schatten – bekannt, benannte Arien die Hochburg um, als sie sich entschloss, dass die Hochburg als Schutz für die Siedlung fungieren sollte, als diese sich im Aufbau befand. (Shader: Seus)