Jaceweiser

Members
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6
  • Minecraft Name

    Jacewiesel

Jaceweiser last won the day on July 12 2023

Jaceweiser had the most liked content!

Community Reputation

31 Ausgezeichnet

About Jaceweiser

  • Rank
    Rohling
  • Birthday 08/20/1873
  • RP Name:Nefarox Weiser
  • RP Volk:Elfen
  • Jacewiesel

ERRUNGENSCHAFTEN

3 Followers

Recent Profile Visitors

2,531 profile views
  1. Beluslan Geschichte: Auszug des Jahres 4730 aus Beluslans Chronik: In der idyllischen Siedlung Beluslan, die am Ufer des Meeres lag, herrschte ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit. Die Bewohner genossen das sanfte Rauschen der Wellen und die salzige Meeresluft. Doch eines Tages zog ein dunkler Schatten über Beluslan, als sich ein schwerer Sturm über der Siedlung zusammenbraute. Die Winde peitschten wild umher und die Wellen erhoben sich zu gewaltigen Höhen. Die Bewohner wurden von Panik ergriffen, als der Sturm die Siedlung heimsuchte. Dächer wurden abgedeckt, Bäume entwurzelt und das Meer drang in die Straßen ein. Inmitten des Chaos trat Bürgermeister Orzhov hervor. Mit ruhiger Entschlossenheit rief er zur Besonnenheit auf und organisierte die Evakuierung der Bewohner in sichere Gebiete. Gemeinsam arbeiteten sie daran, ihre Häuser vor den Elementen zu schützen und halfen einander, die Sturmflut einzudämmen. Tag und Nacht kämpfte die Gemeinschaft von Beluslan gegen die zerstörerische Kraft des Sturms. Es waren schwere Stunden, in denen Ängste und Sorgen die Menschen quälten. Doch sie hielten zusammen und ließen den Mut nicht sinken. Als der Sturm endlich nachließ, betrachteten die Bewohner die Schäden, die er angerichtet hatte. Zerstörte Gebäude und verwüstete Straßen lagen vor ihnen. Aber anstatt sich entmutigen zu lassen, begannen sie sofort mit dem Wiederaufbau. Bürgermeister Orzhov leitete die Bemühungen zur Instandsetzung der Siedlung an. Mit vereinten Kräften schufen die Bewohner von Beluslan ein Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts. Jeder half, wo er konnte, und langsam erstrahlte Beluslan wieder in neuem Glanz. Die Bewohner von Beluslan bewiesen, dass sie gemeinsam jede Herausforderung meistern konnten. Der Sturm hatte zwar Narben hinterlassen, aber er konnte nicht den Geist und die Entschlossenheit dieser tapferen Gemeinschaft brechen. Beluslan wurde zu einem Symbol der Überwindung und des Zusammenhalts. Die Siedlung am Meer erholte sich und ihre Bewohner waren gestärkt aus der Erfahrung hervorgegangen. Sie wussten nun, dass sie gemeinsam jede Katastrophe überwinden konnten, die auf sie zukam. Glaube: Gwaith Lage der Siedlung: X:-1456 Z:-3684 Der Stadtherr: Jacewiesel (Nefarox Weiser) Bewohner: Anjalu Firefroze (Lux Avandia) Keyplayer1975
  2. Beluslan Die Geschichte: In der friedlichen Siedlung Beluslan, die malerisch am Ufer des Meeres liegt, leben die Bewohner in Treue zum Hohekönig der Elfen. Nefarox Weiser führte die Gemeinschaft mit Weisheit und Güte. Beluslan ist ein Ort des Friedens und der Harmonie, wo das Rauschen der Wellen die Seele berührt. Handwerker erschaffen kunstvolle Werke und Fischer bringen reiche Beute aus dem Meer. In Beluslan gibt es Raum für Freundschaft und Zusammenhalt. Nefarox sorgte dafür, dass jeder Bewohner sich gehört und geschätzt fühlte. Die Bewohner von Beluslan haben das Glück, an diesem friedlichen und erhabenen Ort zu leben, wo das Meer die Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer weckt. Glaube: Gwaith Lage des Weilers: X:-1456 Z:-3684 Der Stadtherr: Jacewiesel ( Nefarox Weiser ) Bewohner: Anjalu Bilder:
  3. CB Nefarox Weiser Steckbrief Name des Charakters: Nefarox Weiser Geschlecht: männlich Rasse: Elfen (Helia) Geburtsjahr: 4. Tag des 8. Monats des Jahres 4700 (53 Jahre) Größe: 200 cm Gewicht: 60 kg Haarfarbe: weiß Augenfarbe: grün Heimat: ein Anwesen im Süden Eveas Wohnort: Beluslan Stellung: Dorfvorsteher Profession: Heiler, Holzfäller, Dorfvorsteher Eltern: - Eleanor Weiser (Helia) (* 20. Tag des 3. Monats des Jahres 4652 ) - Maze Weiser (Helia) (* 7. Tag des 12. Monats des Jahres 4650;† 4. Tag des 5. Monats des Jahres 4723 ) Geschwister: - Tezert Weiser (*4. Tag des 8. Monats des Jahres 4700) Magie: Erlernte Magie - Naturmagie Glaube: Gwaith Das Aussehen Nefarox hat langes weißes Haar, das er immer zusammengebunden trägt, mit einem dünnen Streifen Leder. Seinen Hautton beschreibt man am besten mit einem hellen Beige. Seine grünen Augen hat er von seinem Vater so wie seinen ernsten Blick. Mit seiner Körpergröße von 200 cm gehört er schon zum größeren Durchschnitt der Elfen. Nefarox hat eine Nabe, die er durch eine Schutz-Platte an der Schulter an seiner Kleidung versteckt. Die Narbe ist durch einen Kampf um das Familienanwesen entstanden. Seine restliche Kleidung besteht aus einem blauen Hemd, das er sehr offen trägt und immer gut pflegt, da es für ihn wie ein Schatz ist, weil es eins der ersten Geschenke seiner Frau war. Unter dem Hemd trägt er eine kleine Silber-Halskette, die er von seinem ehemaligen Lehrmeister geschenkt bekommen hatte. Der Charakter Nefarox ist eine eher ernste Person in der Öffentlichkeit und im Privaten ist er für jeden Spaß zu haben. Bei ernsten Angelegenheiten versucht, er sich erst einmal eine eigene Sicht der Dinge zu machen, bevor er etwas entscheidet, was Auswirkung auf andere hat und versucht denn besten Weg für alle zu finden. Durch seine Körpergröße und ernsten Blick sind Fremde meist etwas eingeschüchtert ihm gegenüber. Was ihm in mancher Situation gelegen kommt, aber in manchen nicht zugutekommt. Dies versucht er sogleich, mit seiner Wortgewandtheit zu klären, da er eine eher friedliche Lösung für alles sucht. Wenn er sich doch mal aufregt oder gereizt fühlt, geht er seiner Freizeitbeschäftigung nach: Dem Holzfällen und hakt wild auf die Bäume ein und lässt dort seine Aggressionen freien Lauf, bis er sich wieder beruhigt hat. Eine Sache, die dafür, sorgt, dass Nefarox eher Taten als Worte sprächen lässt, ist, wenn man Hand an seine Gemahlin oder seine Freunde legt. Dann zieht er zügig seine Axt und gibt der Person, was sie in seinen Augen verdient. Wenn er mal Zeit für sich hat, geht er seinen Studien der Naturmagie nach, um sich in dieser zu verbessern und das feine Gefühl für diese zu erhöhen. Sein Grundwissen dafür lernte er von seinem Lehrmeister Orzhov bis zum jetzigen Zeitpunkt kann er Wunden und Krankheiten leicht heilen, von Knochenbrüchen tut er sich noch schwer und verlangt ihm sehr viel Konzentration ab dabei. Die Geschichte Nefarox stürmte durch die Tore des Linchalanwesen, seine Augen voller Entschlossenheit und Schmerz. Der Tod seines Vaters hatte ihn dazu gezwungen, sich einer alten Familientradition zu stellen. Nur einer der Brüder durfte das Familienanwesen und das Weingut erben, während der andere gezwungen war, es zu verlassen. Denn leider waren die Zwillinge und konnten nicht beide diesen Titel erben. Der Konflikt zwischen den beiden Brüdern war unvermeidlich. Es musste ein Duell geben, um die Angelegenheit zu klären. Von Anfang an lief das Duell für Nefarox nicht gut. Sein Bruder Tezert war ein Meister des Schwertkampfes und trieb Nefarox in die Defensive. Mit jedem Schlag zwang er ihn weiter zurück, durchbrach schließlich seine Verteidigung und fügte ihm eine tiefe Schnittwunde an der Schulter zu. Der Schmerz durchzog Nefarox' Körper und machte ihn kampfunfähig. Es blieb ihm nichts anderes übrig, als aufzugeben. Die Konsequenz war, dass Nefarox das Familienanwesen verlassen musste. Er musste sich ein eigenes Leben aufbauen, was ihn frustrierte und wütend auf seinen Bruder machte. Ohne ein Wort mit Tezert zu wechseln, verschwand er schnell in seinem Zimmer, versorgte notdürftig die Schnittwunde an seiner Schulter und packte dann seine Habseligkeiten in einen Leinensack. Ohne einen Blick zurück verließ er das Anwesen und begab sich auf den Weg in Richtung Nordosten, fest entschlossen, nach einem perfekten Ort für sich und seine zukünftige Familie zu suchen. Um seinen Lebensunterhalt auf dem Weg zu verdienen, arbeitete Nefarox als Holzfäller und half auf den Bauernhöfen, an denen er vorbeikam. Eines Abends erreichte er die Stadtgrenzen von Varnor und suchte sich dort ein Zimmer, um die Nacht zu verbringen. Am nächsten Morgen erkundete Nefarox die gesamte Stadt, und am Abend entschied er sich, in die Taverne zu gehen, um sich etwas zu betrinken. Er setzte sich zu einem Fremden in grüner Robe, der keine Anzeichen von Einschüchterung durch Nefarox' Erscheinung zeigte. Nefarox lud den Fremden zu einem Bier ein, und dieser nahm dankend an. Während sie tranken, kamen sie schnell ins Gespräch. Der Fremde stellte sich als Orzhov vor und erzählte viel über sich selbst. Als er erwähnte, dass er ein Gelehrter der Naturmagie sei, lauschte Nefarox interessiert und erklärte, dass er daran interessiert sei, diese Kunst zu erlernen, aber bisher keine Gelegenheit dazu gehabt habe. Orzhov schlug vor, dass er es ihm beibringen könnte, falls Nefarox die Eignung dafür besitzt. Zusätzlich erzählte Orzhov von seiner Gemeinde Beluslan, welche das Interesse des Elfen wecke. So schlug Orzhov vor, dass er doch in seine Gemeinschaft käme, um diese als kräftiger Mann zu unterstützen. Nefarox stimmte dem Vorschlag zu, und am nächsten Tag machten sie sich zusammen auf dem Weg in die Gemeinde von Orzhov. Die Reise zu Fuß dauerte einen Monat lang und so nutzen sie die Zeit die Grundlagen für die Naturmagie durchzugehen. Da bereits kurz nach Dem antritt der Reise sich bei Nefarox die ersten Erfolge zeigten. Nefarox gelang es aus einem Löwenzahn eine Pusteblume zuformen, worüber er sich sehr freute und es daraufhin kaum erwarten konnte, noch mehr zu lernen. Angekommen in Beluslan arbeitete Nefarox für die nächsten 20 Jahre überall wo er konnte, lernte nebenbei weiter von Orzhov die Naturmagie und dies mit sehr viel Erfolg in beiden Richtungen. So wuchs über die Jahre auch sein Bekanntheitsgrad und ihm wurden immer mehr Verwaltungsaufgaben zu Teil. Während er sich mit der Verwaltung der Gemeinde auseinandersetzte, versuchte er auch sein Studium der Magie voranzutreiben und konnte mittlerweile Wunden heilen und machmal einige Krankheitsymtome lindern. In der Zeit in Beluslan wuchs ihm Orzhov ans Herz und wurde wie ein zweiter Vater für Nefarox und auch Orzhov verspürte große Empathie für den Jungen, den er seinen Sohn nennen würde. Doch einige Zeit verging und auch den alten Orzhov holte die Zeit nach 254 Jahren ein. Bis heute trauert ihm Nefarox hinterher, doch weiß er, dass er nun noch ein langes Leben vor sich hat, welches er mit den Weisheiten seines Ziehvaters füllen möchte.
  4. für Holzfäller vl eine Version in der das Laub nicht so Buschig ist oder vl etwas besser durchsichtig
  5. also ich finde Mobs so von ihren fähigkeiten gut gemacht nur mann könnte lv etwas am balancing der mobs etwas arbeiten
  6. Bruchstein und sand geliefert
  7. Könnte euch bruchstein für euren weg geben
  8. Es würde ihre Farktion weniger wie irgentwelche Babaren oder Landbesetzer aussehen lassen.
  9. Beluslan erklärt hiermit seine nicht zugehörigkeit zum Golden Order und fordert das die Insel aus dem bereich enntfernt wird
  10. Spiel:Company of Heroes 2, Company of Heroes 2 - Ardennes Assault Link: https://store.steampowered.com/app/231430/Company_of_Heroes_2/ Plattform: Steam Laufzeit: Einlösen bis 31.Mai.2021 19:00 Uhr Abgelaufen
  11. Verkaufe die Bildteile für jeweils 1K und Das Komplette Bild für 20 K
  12. Habe ein Link zu einem Screen von dem Bild hinzugefügt
  13. Verkaufe Das Komplette Bild x4 https://ibb.co/hKgNtzT und Bildteile: 1566x6 1565x3 1560x3 1557x4 1556x2 1554x7 1553x4
  14. schon Verkauft kann geschlossen werden