Vectivus der coole dude

Members
  • Content Count

    52
  • Joined

  • Last visited

  • Minecraft Name

    -

Community Reputation

18 Gut

About Vectivus der coole dude

  • Rank
    Novize
  • Birthday May 29

ERRUNGENSCHAFTEN

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich war mehr auf totale Eroberungen aus, aber anders betrachtet wird es das System von Lyria von grundauf verändern, also deine Idee finde ich egentlich auch nice und so muss man nicht so sehr angst vor Raids haben.
  2. Mit PVEler meine ich auch RPler und co, also alle nicht PVPler
  3. Guten Abend meine Kameraden, der liebe Tirant hat mich auf eine Idee gebracht, ein neues Lyria-PvP-Konzept, ich war mal mit-tätig an einem PvP-Eroberungskonzept für den Minecraftserver Choruscraft, der jetzt nicht mehr existiert, es gab das so genannte Clanwars-raid-system, grob gesagt war es ein Eroberungssystem bei dem Gilden die Ländereien anderer Gilden erobern könnten. Ich möchte ganz kurz sagen, dass es mir klar ist, dass die PvE Spieler dadurch benachteiligt werden, doch das ist auch mein Ziel, mehr oder weniger. Es ist neunmal so, dass Pvpler von PvElern abhängig sind, wegen den Ressourcen und Sachen die, die Pve-Spieler craften können. Nun möchte ich das ganze bisschen Ausbalancieren, mit diesem Konzept werden die PvEler ihre Grundstücke und auch den dort gesicherten Stuff verlieren, wenn sie sich nicht verteidigen können. Wozu sie Pvpler brauchen, das wäre eine gute Wechselbeziehung, Pveler lifern den Stuff, die pvpler geben Schutz. Nun das Konzept an sich: Jeder Spieler hat seine Gundstücke, mit /gs verwalten wird die Gse auch verbessern können (1 upgrade gilt für alle gs), der Besitzer unter anderem den Guardian upgraden und stärker machen, der Guardian ist ein custom mob, der auf lvl 1 schwach ist und auf lvl max dem entsprechend stark ist. (Ich würde den ca. 2-3 mal so stark wie den Boten der anderen Welt machen, damit die Einnahme eines GS sehr schwer ist, natürlich ist er so stark nur auf dem maximalen lvl) Jedes gesicherte Grundstück muss separat eingenommen werden, sprich gibt es 20 gse muss man 20 mal den Guardian killen. So eine Belagerung wird von den Angreifern ausgerufen mit /belagern, sie kann nur ausgerufen werden, wenn mindestens 3 Leute aus der Gilde des Besitzers der Grundstücke online sind. Ein Spieler kann nur einmal am Tag belagert werden, wenn der Angreifer an dem Tag auch belagert wurde und du theoretisch keinen Rachefeldzug starten darfst, gibt es eine Ausnahme und du darfst ihn belagern, da er dein GS belagert hat. Also ein Spieler kann nur einmal am Tag belagert werden oder jemand anderen belagern, es gibt nur eine Ausnahme, zwar die zuvor genannte. Wenn beim Belagern eines GS die Belagerung fehlschlägt aus welchem Grund auch immer, kann der Angreifer seine Belagerung nicht mehr fortführen, wenn er das gs erfolgreich einnimmt, darf er das nächste GS des selben Spielers belagern. Der dem das GS gehört oder auch andere seiner Angehörigen dürfen natürlich das GS verteidigen. Ein Grundstück ist endgültig erobert, wenn der Guardian stirbt und alle angehörigen des Besitzers des GS nicht mehr auf dem GS stehen, man hat insgesamt 10 Minuten um ein GS zu erobern, wenn es nicht klappt dann, ist deine Belagerung gescheitert und du darfst niemanden mehr belagern (bzw. deine ganze Gruppe), der der belagert wurde, darf nun einen Rachefeldzug starten, egal ob du schon an diesem Tag belagert wurdest. Damit das Verteidigen leichter fällt, kann man minions placen/kaufen, wither minion (schießt alle 10 sek einen witherschädel), einen feuer-minion (zündet alle Gegner an und macht alle 6 sek 0.5-1 Herz Schaden, wenn der Gegner eine prot4 an hat, wenn nicht dann macht er natürlich mehr dmg), ein skelett minion (schießt alle 3 sekunden einen Pfeil der so stark ist wie der eines waldi lvl 100 bogens) und als letztes der shulker minion (ganz normaler shulker mit erhöhtem dmg). Die minions können nicht getötet oder abgabeut werden vom Feind, sie entfernen kann nur der Besitzer des Grundstückes. Ich hoffe ihr findet etwas positives an diesem Konzept, vlt. Habt ihr auch Verbesserungsvorschläge oder etwas komplett anderes. Mein Ziel ist es, die PvEler abhängiger von den Pvplern zu machen, denn die Pvpler brauchen das was PvEler herstellen können, PvEler brauchen von pvPlern nicht das geringste und deswegen möchte ich so eine Wechselbeziehung einbauen. Edit: Damit es die Anfängergilden nicht so schwer haben könnte man den eine Safetime von 2-4 wochen geben und das Konzept habe ich damals eigentlich alleine entworfen und ich hab es ein wenig auf das jetzige lyriasystem angepasst. LG Kel
  4. Ich (kekVonRJF3k20), Aglonor2, und Xarjobe. Als ersatzspieler falls einer nicht auftaucht wird xTiger188 einsteigen. Teamname: Lords der Spitzen
  5. Ich weiß auch wie man gegen waldi gewinnt, haben ich und jacky mal getestet und sind zum Erfolg gekommen.
  6. Ich die Arroganz es anzuzweifeln :3 Nein Spaß bei Seite, Myti ist stark mit seiner standert strategie, dennoch ist er mit manch anderen möglicherweise stärker, die sind aber auch dann dem entscprechen schwerer zu spielen.
  7. DatHolzKopf, lieber gegen einen unbekannten Feind kämpfen als gegen einen, bei dem du weißt, dass du verlierst.