Onkel_Goetz

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3
  • Minecraft Name

    -

Onkel_Goetz last won the day on June 26

Onkel_Goetz had the most liked content!

Community Reputation

60 Ausgezeichnet

About Onkel_Goetz

  • Rank
    Rohling
  • Birthday 11/01/1969

ERRUNGENSCHAFTEN

3 Followers

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Werte Bürgerschaft, die Sommerpause in Eickelburg hat begonnen. ImNamen des Stadtrates wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern erholsame sonnige Tage und freue mich darauf, mit Euch Ende August wieder richtig durchzustarten. Allen, die auch während der Sommerpause an Eickelburg weiterbauen, gilt mein besonderer Dank! Viele Grüße, Onkel_Goetz
  2. Werte Lyrianer, auch auf diesem Lyriaserver haben wir, der Stadtrat und die Bürgerschaft der Stadt Eickelburg, unser Projekt einer mittelalterlichen Stadt erneut gestartet. Der Aufbau schreitet langsam voran, bis jetzt ist nur ein kleiner Teil der Stadt bewohnbar, aber wir kommen weiter! Da ein Projekt dieser Größe immer fleißige Mitstreiter braucht, sind uns Besucher und Neubürger immer willkommen, also auf nach Eickelburg! Schaut Euch einfach um, auch wenn der Bauplatz noch ziemlich leer ist, dennoch haben wir bereits Vieles zu bieten: Du kannst Dir auf unserem Bauserver Dein eigenes Haus erbauen, in dem Du in Eickelburg wohnen wirst. Allerdings muß das Haus vom Stadtbaumeister abgenommen werden, welcher Dich auch beim Bau unterstützen wird. Alternativ kannst Du auch ein fertiges Haus von der Stadt pachten. Du kannst Dich an Craftingprojekten beteiligen. Zunächst kommen diese vor allem der Stadtkasse zugute, um Grundstücke zu kaufen, aber später kannst Du hier zum reichen Patrizier aufsteigen und der Eickelburger Gilde beitreten. Du kannst als Kämpfer bei der Gründung unserer Stadtwache helfen, in unserem Darkroom leveln und die Stadt verteidigen. In ferner Zukunft kannst Du auch Mitglied des Eickelburger Ritterordens werden und Kriegszüge für die Stadt planen. Du kannst beim Aufbau der Stadt helfen, Spieler mit Schematic-Kenntnissen sind wie immer besonders willkommen. Oder Du kannst einfach nur hier wohnen und Deinen Geschäften nachgehen, bei uns ist Platz für Alle! Um Euch einen besseren Überblick zu geben, füge ich noch ein Luftbild von Eickelburg an: Es zeigt den östlichen Stadtteil, der als erster derzeit im Bau ist. Die Mauer ist schon recht weit gediehen, aber innerhalb ist noch jede Menge Platz. Bist Du neugierig geworden? Dann komm uns doch besuchen! Wende Dich im Chat oder besser noch im TS an mich (Onkel_Goetz) oder die Spieler unseres Stadtrates: Wolf2323, Block__, Fauli_Schlumpf oder Manni41. Unsere Baustelle findest Du hier: http://54.37.88.99:8123/?worldname=Lyria&mapname=surface&zoom=5&x=6857&y=64&z=-5049 Auf bald in Eickelburg und viel Spaß auf Lyria, Onkel_Goetz, Bürgermeister der Stadt Eickelburg
  3. Werte Bürgerschaft, der Sommer hat begonnen und bald auch die Sommerferien, naturgemäß wird es dann ruhiger auf dem Server. Vor Beginn der "Sommerpause" möchte ich noch eine Versammlung einberufen, behaltet daher bitte dieses Forum und unseren Discordserver im Blick. Vielleicht veranstalten wir auch das Baututorial noch kurzfristig. Viele Grüße, Onkel_Goetz
  4. Hallo Lyria, ich dachte mir, es wäre gut, diesmal nicht bis kurz vor Serverreset zu warten, bis ich mich vorstelle! Ich bin Onkel_Goetz, im richtigen Leben Landschaftsarchitekt, wohnhaft in NRW und immerhin schon 49 Jahre alt. Eine CB habe ich noch nicht, daher nennt mich einfach Goetz oder Onkel_Goetz, wenn Ihr mich treffen solltet. Ich habe bereits auf dem vergangenen Lyriaserver gespielt und dort die Stadt Eickelburg gebaut und verwaltet. Auf dem aktuellen Server habe ich das Projekt Eickelburg mit vielen Alt-Eickelburgern erneut gestartet und wir sind wiederum bemüht, eine überzeugende mittelalterliche Stadt zu erbauen und zu bewohnen. Organisatorisch hat sich allerdings einiges geändert, denn obwohl ich immer noch der Bürgermeister und Architekt Eickelburgs bin, so werden die täglichen Geschäfte nun von einem Stadtrat geführt, ohne den ich ziemlich überfordert wäre, daher möchte ich mich bei den Spielern Wolf2323, Block__, Fauli_Schlumpf und Manni41 an dieser Stelle sehr herzlich für die großartige Arbeit bedanken. Mein Dank gilt aber selbstredend auch allen anderen Bürgern Eickelburgs, alten Freunden aus unserer alten Stadt ebenso wie fleißigen Neubürgern, ohne die unser Projekt nicht möglich wäre: Dank Euch allen und weiterhin viel Spaß in Eickelburg! Viele Grüße aus Eickelburg, Onkel_Goetz
  5. Hallo TameyLein, danke für Deine Mitteilung! Ich hoffe, Screamfine findet nach seinem Urlaub tatsächlich Zeit, das Problem zu beheben, denn es erleichterte die Organisation Eickelburgs - und aller anderen Gemeinschaften - ganz erheblich und trüge sicherlich zur Attraktivität des Servers bei. Allen anderen hier danke ich für die rege Beteiligung an dieser Diskussion und bitte um Verständnis, wenn ich nicht auf einzelne Beiträge eingehe. Viel Spaß auf Lyria, Onkel_Goetz
  6. Werte Lyrianer, verehrtes Team, seit Kurzem hat Eickelburg nun Siedlungsrecht und wir mussten leider feststellen, dass die Stadtverwaltung nicht richtig funktioniert. Folgendes Problem liegt vor: Die Rechte des Ranges Bürger können nicht bearbeitet werden, sobald aber ein neuer Rang eingerichtet wird (möglich ab Stufe 2 Rathaus) und diesem Rechte gegeben werden, ändern sich die Rechte des Bürgers ebenfalls genauso, es gibt also nur identische Ränge. Dieser Fehler führt die gesamte Stadtverwaltung ab absurdum, weil eine Verwaltung insbesondere größerer Spielergemeinschaften damit nicht möglich ist. Im Verhältnis zu den erheblichen Kosten für die ganze Verwaltung, zum eigentlichen Siedlungsrecht muss das Rathaus noch dazugekauft werden, ist daher der Erwerb des Siedlungsrechtes nicht zu empfehlen, wenn man nicht bereit ist, 25.000 Dukaten nur für ein Symbol auf der Landkarte und einige nette Kleinigkeiten auszugeben. Vor diesem Hintergrund ersuche ich unser Serverteam nachdrücklich, sich dieses seit geraumer Zeit bekannten Problems schnellstmöglich anzunehmen, damit die vieldiskutierte und schon auf Altlyria II angekündigte Stadtverwaltung voll funktionsfähig wird! Mit den besten Grüßen im Namen der gesamten Stadt Eickelburg und aller Freunde, Onkel_Goetz, Stadtherr von Eickelburg
  7. Siedlungsantrag Ein weiterer Schritt ist getan, heute haben wir das Siedlungsrecht beantragt! Somit bekommen auch wir eine funktionierende Stadtverwaltung und ein Zeichen auf der Weltkarte. Zwar werden wir nun vor allem den Ausbau der Stadtbefestigung vorantreiben, aber in unserem ersten kleinen Stadtviertel werden auch weitere Häuser gebaut. Wer also noch ein Dach über dem Kopf braucht, der kann sich gerne einmal umsehen. Viel Spaß auf Lyria!
  8. Antrag der Stadt Eickelburg auf das lyrianische Siedlungsrecht Lage der Stadt http://54.37.88.99:8123/?worldname=Lyria&mapname=surface&zoom=5&x=6799&y=64&z=-4910 Die Stadt Eickelburg befindet sich auf der Insel Eickelsund am nördlichsten Punkt des östlichen Meeres. Durch warme Meeresströmungen aus dem Süden herrscht mildes Klima, die Böden sind fruchtbar und das Meer um die Insel bleibt stets eisfrei. Nördlich der Insel beginnt die Tundra. Bürgerschaft Stadtherr: Onkel_Goetz Stadtrat: BlocK__, Wolf2323, Fauli_Schlumpf, Manni41 Bürger: Horrox, Lolleck_Lp, DizzyMausi, Sarkiro, Oberhaupt, Shadow_ccx, BlueMantodea, _QuERTz, LeutnantBambus, Uno2901, _Morrok_, Laumor1, Linzertorte, Sparcs_YT, Bluerem, Friedrich_2, VivJc, ElectricTiger01, CatByte_, Master_900, KathyMax, Vivaldig, RubinDragoneyes, Sliwap, Its_Vlax, Sherval17, Finn_1, Sliwap, DerLuccs, Greifvogel87, MasterCocolin Das Leben in Eickelburg Es war ein Morgen so wie jeder andere in Eickelburg. Als die Sonne gerade über dem schillernden Meer aufging, endete für die Besatzung eines kleinen Fischerbootes eine anstrengende Nacht auf See. Nun konnten sie endlich mit dem morgendlich einsetzenden Seewind den Rückweg antreten, mit dem Fang der Nacht unter Deck. Auf dem Weg in die natürliche Bucht, die den Eickelburger Hafen bildet, gesellen sich dem kleinen Fischerboot die anderen Boote hinzu, mit denen sie am letzten Abend ausgelaufen waren. Während die Schiffsglocken ihre Ankunft verkünden, erwacht die Stadt um die einlaufenden Boote herum zum Leben. Zur gleichen Zeit schwingen in einem Haus am anderen Ende des Dorfes die Fensterläden auf. Leise hört man auch hier die Glocken der Boote, bevor sie von den Kirchenglocken übertönt werden. Ein Mann steht im Nachthemd am Fenster. Nachdem er einige Zeit über das Dorf geblickt hatte, wendet er sich ab. Die Glocken sind verstummt, als er das Haus verlässt. Während das Boot den Pier erreicht hat und die Besatzung dieses vertäut, stehen schon die ersten Händler bereit, den ersten Fisch des Tages zu kaufen, bevor dieser überhaupt entladen ist. Als der erste Händler seinen Fisch auf seinen Wagen hat, bemüht er sich schnellstmöglich zum Markt zu kommen. Auf dem Weg zum Hafentor zwängt er sich durch das Gedränge der Händler und Fischer die sich um den Fang der anderen Schiffe kümmern. Innerhalb der Stadtmauern geht es zu dieser Zeit noch etwas ruhiger zu. Nachdem der Mann auf die Straße getreten war, nimmt er seinen morgendlichen Weg auf. Die Straße, an der sein Haus steht, ist etwas breiter als die meisten Wagen, die schon zu dieser Zeit durch die Gasse poltern, beladen mit allem, was auf dem Fischmarkt benötigt wird. Er folgt den Wagen eine Weile zwischen hohen, dicht an dicht stehenden Häusern hindurch, bis er zu einer Nebengasse kommt, die ihn über verwinkelte Hinterhöfe zum Fischmarkt führt. „Fisch! Fisch! Frischer Fisch! Kabeljau! Lachs! Fangfrisch!“ schallt es über den Markt. Der Fischmarkt besteht aus einem Dutzend Stoff bespannten Holzständen, welche nebeneinander aufgereiht sind. Man kennt die Händler hier und der Mann begibt sich zielstrebig zum Händler seines Vertrauens. Als der Mann später mit dem Einkauf des Tages heimkehrt, ist die Stadtleben vollständig in Gang. Entlang der Straßen haben die Handwerker ihre Arbeit begonnen und die Läden sind geöffnet. Das Hämmern der Schmiede schallt durch die Gassen. Schweine werden durch die Straßen bis zum Schlachthof getrieben. Handelsschiffe werden im Hafen be- und entladen. Der Gestank der Gerbergasse zieht durch die umliegenden Straßen. Allgemeines geschäftiges Treiben bestimmt den Tag. Mit dem Abendläuten endet für die meisten Eickelbürger der Arbeitstag. Während die Straßen bald wie leergefegt sind, füllen sich die zahlreichen Tavernen der Stadt. Nur im Hafen wird noch gearbeitet. Dort machen die Fischer ihre Boote fertig. Es wird wieder eine lange Nacht auf See. Stadtgeschichte Die Geschichte Eickelburgs beginnt in den frühesten Tagen Lyrias. Ehemalige Bewohner der Ostküste Lyrens machten sich auf, um ihre alte Heimat neu zu besiedeln. Einige dieser Gruppen ließen sich auf der Insel nieder, die nun Eickelsund genannt wird. Die Ältesten der nur recht lose zusammenarbeitenden Ansiedlungen versammelten sich und beschlossen den Bau einer gemeinsamen Fluchtburg, zentral auf der Insel, die allen Bewohnern bei Gefahr Schutz bieten sollte. Da in der Burg viel Eichenholz verbaut wurde, bekam sie im Volksmund den Namen Eickelburg. Einige Jahre später war die Bevölkerung der Insel so stark gewachsen, dass die Burg nicht mehr alle Bewohner aufnehmen konnte. Die Ältesten kamen erneut zusammen und beschlossen, alle Siedlungen auf der Insel zu einer einzigen zu vereinen und diese mit hohen Stadtmauern zu schützen. In diesem Zuge wurde zum ersten Mal ein Stadtrat und ein Bürgermeister gewählt. Die Grenzen der Stadt wurden auf der Hügelkette der Insel abgesteckt und alle Siedlungen außerhalb wurden abgebrochen und hinter die geplanten Stadtmauern verlegt. Als der erste Mauerabschnitt fertiggestellt wurde, entstand die hauptberufliche Stadtwache, die in Notzeiten von allen wehrtauglichen Bewohnern in Form einer Bürgerwehr unterstützt wird. Der erste geschlossene Mauerabschnitt lockte mehr Einwohner in die sichere Handelsstadt und sorgte in Verbindung mit dem großen Hafenbecken für einen wirtschaftlichen Aufschwung. In dieser Zeit lockerte sich auch das menschlich geprägte Stadtbild merklich auf, da sich immer mehr steingeborene Händler in der Stadt niederließen. Ebenso siedelten sich vereinzelte Alvengruppen an. Es fanden auch einige Gefallene den Weg in die Stadt, bislang aber nur vereinzelt. Die Eickelbürger sind friedliebende, rechtschaffene Leute, denen der Schrecken der Kriege gegen das Verderbnis noch immer in den Knochen steckt. Dennoch scheut sich keiner, die eigene Heimat gegen Bedrohungen von außen zu verteidigen. Die Verehrung der Götter spielt im Leben der Bevölkerung eine sehr wichtige Rolle, denn die Eickelbürger wissen genau, wem sie ihre Heimat zu verdanken haben. Gotteslästerung wird mit harter Hand bestraft, nicht zuletzt zum Schutz der Stadt. Ansichten aus Eickelburg
  9. Bürgerversammlung am 15.05.2019 Nachdem wir leider einen kleinen Rückschlag durch den Absturz unseres Bauservers mit einhergehendem Datenverlust hinnehmen mussten und ich selbst auch noch einige Tage wegen Krankheit ausgefallen bin, geht es nun wieder voran! Alle Bürger versammeln sich daher am 15.05.2019 um 20:00 Uhr im TS-Kanal Eickelburg und wenn möglich gleichzeitig in unserem vorläufigen Versammlungshaus ingame auf der Insel. Wir wollen Bilanz ziehen über das bisher Erreichte und die nächsten Schritte planen. Alles Weitere wird Euch der Stadtrat vortragen.
  10. Werte Bürgerschaft, geehrte Lyrianer, zunächst sei festgestellt, dass die Bürgerschaft beschlossen hat, den Namen Eickelburg beizubehalten und auch die rot-weiße Fahne weiter über der Stadt wehen zulassen. In den erstenWochen auf dem neuen Lyria-Server hat sich außerdem eine vorläufige Organisationsstruktur eingespielt: Die Stadt Eickelburg wird durch einen Stadtrat verwaltet, welcher aus den Spielern Wolf2323, Block__, Fauli_Schlumpf und Manni41 besteht. Wer also Fragen hat oder bei uns mitmachen möchte, wende sich bitte im Spiel jederzeit an diese vier Stadträte. Ich selbst bleibe Bürgermeister von Eickelburg und werde mich zukünftig auf die Rolle des Schirmherrn und Stadtarchitekten konzentrieren. Alle für Eickelburg und viel Spaß auf Lyria! Onkel_Goetz
  11. Zweite Bürgerversammlung zum Server-Start Der Server soll Mittwoch, den 10.04.2019, aber 16:00 Uhr online sein. Ich vermute zwar, dass es aus vielerlei Gründen noch zu erheblichen Verzögerungen kommen kann, aber dennoch steht der Beginn Neu-Lyrias unmittelbar bevor. Daher sind aller Eickelburger Bürger aufgerufen, sich morgen Dienstag, den 09.04.2019, um 20:00 im TS-Kanal Eickelburg zu versammeln, um gemeinsam die nötigen Entscheidungen zum Start unseres Projektes zu treffen. Ich bitte um rege Teilnahme! Mit den besten Wünschen, Clemens-Schulze Vierkötter, Bürgermeister der Freien und Reichsstadt Eickelburg
  12. Die Bürgerversammlung wurde abgehalten und es wurde beschlossen, ein neues Eickelburg-Projekt auf Neu-Lyria zu beginnen. Das Protokoll mit den Details wird per Mail und auf Discord den Bürgern zugänglich gemacht. Interessierte Spieler sind weiterhin herzlich eingeladen, sich der Bürgerschaft anzuschließen. Über alles Weitere informiert Euch der Stadtrat!
  13. Werte Bürgerschaft Alt-Eickelburgs, Neu-Lyrianer, das alte Lyria vergeht und damit auch unsere geliebte Stadt Eickelburg. Daher versammeln sich alle Bürger Alt-Eickelburgs am Dienstag, den 02.04.2019, um 20:00 Uhr im TS-Kanal Eickelburg, um darüber zu sprechen, ob und wie wir Eickelburg neu entstehen lassen sollen. Jeder kann Vorschläge einbringen, damit Eickelburg noch schöner und besser wird, falls wir einen Neuanfang wagen wollen. Ggf. werden wir uns auch auf dem Bauserver im Rathaus treffen, um Alt-Eickelburgs zu gedenken. Lyrianer, die bisher nicht in Eickelburg gespielt haben, aber Interesse an einer Mitbürgerschaft haben, sind ebenfalls herzlich eingeladen. Und also verbleibe ich allzeit als Euer eifertiger Diener, Clemens Schulze-Vierkötter, Bürgermeister der Freien und Reichsstadt Eickelburg