Tamos

Members
  • Content Count

    145
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4
  • Minecraft Name

    Tamos

Tamos last won the day on September 1 2019

Tamos had the most liked content!

Community Reputation

458 Ausgezeichnet

About Tamos

  • Rank
    Abenteurer
  • Birthday 08/28/2001
  • RP Name:Jorah Dargor
  • RP Volk:Hochalve
  • Tamos

ERRUNGENSCHAFTEN

Recent Profile Visitors

1,481 profile views
  1. Meine lieben Leute aus Aldarith und CO. ^^ Wenn es euch so wenig interessiert, was ich mache. Dann beantwortet mir eins:# Warum fühlt ihr euch dann dazu bewegt doch zu reagieren? :D Dazu: # Hoffen wir mal, dass Humor noch ein bekanntes Wort ist :3
  2. Jorah Dargor, ehemaliges Mitglied des Rates der Völker war nach seinem Rücktritt zwei ganze Jahre verschollen. Viele gingen davon aus oder erhofften sich, dass er seiner Krankheit zum Opfer gefallen ist. Jedoch befand er sich die ganzen zwei Jahre in der Obhut alter nordischer Schamanen, welchen ihn von seiner Krankheit befreien konnten. Als er die Höhlen wieder verließ, wusste er zunächst nicht, was er tun sollte. Entschloss sich dann aber dazu wieder zu versuchen in seinem Leben Fuß zu fassen. Er fand in seinen Sachen sein altes Tagebuch und begann zu schreiben um seine Eindrücke und Ideen zu verarbeiten: 10.Monat des Jahres 52: Es ist morgens,jedoch habe ich nun mittlerweile jegliches Zeitgefühl verloren. Ich weiß nur noch,dass es nun der 10. Monat im Jahr 52 sein muss. 2 Jahre hatte ich mich in einer eisigen Höhle bei alten Schamanen aufgehalten, welche mir die Hoffnung gaben meine Krankheit zu heilen. So bin ich mir aber nicht sicher ob ich endgültig kuriert bin. Jedoch verspüre ich weder die Schwäche noch erblicke ich jeglichen Ausschlag an meinem Körper. Ich werde mich nun auf den Weg zurück nach Drakenwacht begeben und einige Sachen packen. Allerdings erhoffe ich mir nicht noch jemanden dort anzutreffen. Meine Frau müsste mittlerweile an der Krankheit gestorben sein. Ich bereue es bis heute sie nicht mitgenommen zu haben, jedoch bestand sie darauf nicht geheilt zu werden, da sie der Meinung war es sei der Wille der Götter gewesen. Mein Sohn hatte nie ein so gutes Bild von seinem Vater, ich sollte nicht erwarten, dass er sich auch nur im Ansatz freuen würde seinen Vater nach zwei Jahren wiederzusehen. Alles was mir bei den Schamanen blieb sind mein Gewand, meine Rüstung, meine Waffen, ein kleines Beutelchen Dukaten und mein treues Pferd Yar´danur. Zwei Tage sind vergangen, als ich endlich meine alte Heimat erreichte. In meiner Westentasche fand ich noch den Schlüssel zu meinem alten Haus. Es sah ebenso wie die gesamte Stadt sehr verlassen und trübselig aus. Innen war es nahezu unberührt, es hingen zwar Spinnenweben in den Ecken und das Essen hatte begonnen beinahe wieder zu leben, aber das Meiste war noch dort. Ich nahm die Packtaschen meines Pferdes und füllte sie mit Büchern und anderen mir wichtigen Gegenständen. Meine Umhängetasche packte ich mit Wasser, etwas gutem Wein und meinem Tagebuch samt Feder und Tinte. Mein Weg wird mich nun nach Aramat führen. Dort hoffe ich ein paar Antworten auf meine vielen Fragen zu finden. Jedoch habe ich zuvor noch etwas zu erledigen… Als er diese Zeilen geschrieben hatte nahm er sich ein Stück Papier, Feder und Tinte und begann damit einen Brief zu schreiben: An den Markgrafen Avalon Thehedir! Herr Thehedir, ich bin mir nicht sicher, ob sie sich meiner Person noch bewusst sind. Falls doch müssen sie wissen, dass ich mich nach meinem Abschied aus dem Rat wieder in den Norden begab um einen letzten, verzweifelten Versuch zu starten meine Krankheit zu überwinden. So gelang es den alten nordischen Schamanen letztendlich mich, wie es scheint, von meiner Krankheit zu befreien und mir so das Leben zu retten. Ich habe nun einige Sachen gepackt und befinde mich, wenn sie dies lesen auf den Weg nach Aramat um mich von dort auf in neue, wärmere Gefilde aufmachen zu können. Jedoch ist dies nicht der Anlass für meinen Brief: Ich würde sie gerne bitten etwas für mich in Erfahrung zu bringen. So weiß ich nicht, ob mein Sohn noch lebt. Da er nie wirklich mit mir geredet hat, hoffe ich durch sie erfahren zu können, ob er noch am Leben ist, da er ja zum Zeitpunkt meines Verschwindens noch Mitglied des Rates war. Des Weiteren hätte ich eine etwas aufwändigere bitte. Wäre es ihnen, über die erste Bitte hinaus, möglich mich über die Geschehnisse der vergangenen zwei Jahre aufzuklären? Bei einer Antwort wäre ich ihnen sehr dankbar. Es wird schwer sein mich zu finden, jedoch sollte ich eine neue Heimat finden, werde ich ihnen erneut einen Brief zukommen lassen. Bis auf Weiteres, hochachtungsvoll: Jorah Dargor Jorah versiegelte den Brief mit dem alten Siegel Drakenwachts und entsannte eine Eule nach Aspio um den Brief zu überbringen. Als er die Eule nicht mehr sehen konnte, stieg er auf sein Pferd, zog seine Kapuze über und murmelte zu sich selbst: Ich bin Jorah Dargor, ehemaliger Bürgermeister einer großen Stadt, Politiker, Denker, Schreiber und Krieger. Ich werde wieder einen Weg an den Politischen Himmel finden und meine Geschichte fortführen.
  3. Das gerade ich mich jetzt melde ist wohl eher kontrovers und wird bei einigen sicher Spott oder ähnlich irrelevante Reaktionen zu Folge haben. Allerdings habe ich immer noch direkten Kontakt zu einigen Lyrianern, die mir von den Ereignissen bereichtet haben. Zu allererst ein Mal muss gesagt sein, dass ich es sehr respektiere, dass du den Mut hattest deine Erfahrungen hier mehr oder weniger ungefiltert nieder zuschreiben. Ich schließe mich deiner Meinung vollkommen an. Die Schuldfrage ist hier niemanden klar zuzuweisen und sollte es auch nicht. Meiner Meinung nach sollte man dort versuchen einfach mal die tatsächlichen Fakten zu sehen. Am Ende des Tages handelt es sich ja nun doch um ein Spiel und virtuelle Ereignisse. Klar, auch ich selbst habe zu mancher Zeit oft heftig auf ingame Vorkommnisse reagiert. Aber wenn ich nun im Nachhinein darauf zurückblicke, muss ich über mich selbst lachen. Viele Lyrianer und mit Sicherheit auch der Großteil des Teams waren und sind mit aller Herzenskraft an diesen Server in der ein oder anderen Hinsicht gebunden, hegen gute, wie schlechte Erinnerungen. Aber wie Seron auch bereits gesagt hat sind ja alle am Ende des Tages hier um Spaß zu haben und gemeinsam ein wahrlich gutes Spiel zu spielen. Man muss sich ja nicht gleich lieben. Jedoch ist es wichtig immer beide Seiten zu betrachten. Die PvPler möchten natürlich (haben auch das gute Recht) ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen. Müssen sich aber selbstverständlich auch im Rahmen der Regeln aufhalten (in dem Falle ist, wer lesen kann definitiv im Vorteil :D) und natürlich auch nicht die andere Seite zu exzessiv zu provozieren, sei es durch ihre Taten (wiederholtes töten, baiten, auflauern etc.) oder ihre Worte. Die gleichen Begebenheiten ergeben sich aber auch für die andere Seite. In alter lyrianischer Manier nenne ich diese Gruppe mal RPler (nur des Zweckes halber). Auch die RPler sollten die Regeln kennen, vielleicht sogar noch besser als die PvPler um sich im Falle des Falles ihrer Rechte klar sind. RPler sollten ebenso auf Taten und Worte achten. Beleidigungen oder Ähnliches verstoßen hier dann wieder gegen die Regeln. Da ich jetzt ziemlich weit ausgeholt habe, kommen wir mal wieder zum Thema: Nachdem ich deinen Post gelesen habe war mein erster Gedanke: "Ok, totales Chaos.". Aber es wird auch deutlich, wie du selbst auch zugegeben hast, dass du selbst ein Hitzkopf bist, Ich bezweifel sehr stark, dass das Team seine Rechte missbraucht. Selbstverständlich werden hier und da mal die Regeln etwas gedehnt, jedoch zu Gunsten aller Parteien. So nebenbei ist es im echten Leben ja nicht viel anders. Wer von uns hat nicht mal die von den Eltern früher oder auch heute noch gegebenen Regeln ein wenig ausgereizt. Während eines Events mit den Ausmaßen des Halloween-Events hat das Team andauernd alle Hände voll zu tun und darf auch mal seinen Spaß haben. Jedoch sollten sie sich hier auch selber Grenzen setzen und nicht über die Stränge schlagen. Gleiches gilt für die Spielerschaft. Leute es gibt Regeln, also haltet euch dran. Vergesst aber nicht, dass PvP auch ein Teil des Serverkonzepts ist (ich bin in der Vergangenheit selber nicht die hellste Leuchte gewesen in dieser Hinsicht) und das müsst ihr dann auch so akzeptieren. Beide Seiten PvPler und RPler haben ihre gegenseitige Meinung voneinander. Vergessen jedoch am laufenden Band, dass sie immer noch zur gleichen Community gehören und eigentlich zusammen an einem Strang ziehen sollten Lyria wieder zu dem zu machen, was es mal war. Ein PvP/RP Server, auf dem jeder seinen Platz finden kann und seinen Weg gehen darf, sofern er sich in den Regeln aufhält. Da sollten sich jetzt bitte auch alle mal ein Herz fassen und überlegen, ob sie selbst dazu beitragen oder ob sie das Gegenteil fördern (Toxizität und Feindschaft). Lyria ist ein wunderbares Konzept, welches natürlich einige Fehler hat. Aber am Ende des Tages sollten Team und Community gemeinsam versuchen diese Fehler/Probleme zu erkennen und beheben. Abschließend noch eins: Deinen Kommentar mit der Rechtschreibung hättest du dir eigentlich sparen können, da Leute, welche dich aufgrund dieser Fehler hier gleich verurteilen oder gar fertig machen würden, vom Team bestraft werden (musste ich selbst erfahren und entschuldige mich an der Stelle). Natürlich ist ein gewisses Sprachniveau immer gern gesehen, jedoch leiden manche unter einer Lese- und Rechtschreibschwäche oder sind einfach zu faul jeden Satz penibel durchzugehen. Da es sich hier ja wie schon oft gesagt um einen Server und ein Spiel handelt darf auch in einem vom Spieler verfassten Post keiner ein akademisches Level der deutschen Sprache verlangen. Ich hoffe, dass ihr alle gemeinsam eine Lösung findet und sich Lyria im generellen wieder versöhnen kann, so könnte man auch sicher wieder einige alte Spieler zurückgewinnen und neue Speiler faszinieren (wie mich damals vor 5 Jahren oder mehr) und halten. Mit den besten Empfehlungen und Wünschen PS: Könnte man mir die Forengruppe des CB-Kontrolleurs noch entziehen? Bin ja nun schon eine Weile keiner mehr. Tamos (ehem. Urgestein Lyrias)
  4. Huhu. Leute, Wenn ich mich recht entsinne, dann hat das Team ja bereits Ryu und Harald gebeten das PvP-System und auch die Klassen zu überarbeiten. Ja, ich bin eigentlich weg/inaktiv. Nichts desto trotz, sehe ich jetzt hier den zweiten Beitrag, der sich mit einem mimimi in der Richtung PvP befasst. Nach meinem letzten Stand sollt ihr bitte eure Ideen und vorschlage direkt an Ryu und co. weitergeben. Das Gleicht gilt hier auch für Checken und seine Truppe^^. Ich denke schon, dass das Team sieht, was Sache ist und auch daran arbeitet. Jedoch schaut euch doch bitte etwas im Forum um. Fragt mal einen Teamler oder Ryu, wer genau gebeten wurde das zu machen. So werden die Ideen meiner Meinung nach direkter und konkreter beachtet/umgesetzt. LG. Tamos <3
  5. Ich möchte eine meiner Aussagen verbessern: Ich werde doch nicht alle vermissen. Solche Leute wie die drei da über mir auf gar keinen Fall. Salziger als das tote Meer und einer von dreien hegt einen Groll, der vollkommen unbegründet ist. Aber das ist auch das Problem mit der Community an manchen Stellen. Leute denken sich: Oh, mit dem hab ich mich mal gut verstanden. Nah, ich hasse ihn jetzt aus irgend einem Grund. Sowas vermiest manchen Leuten das Interesse und den Spaß am Server. Ich denke nicht, dass wir aufgrund solcher Hohlköpfe es dem Team unnötig schwer machen sollten für ein nettes und freundliches Miteinander auf dem Server zu sorgen. Kleine Seitenhiebe sind ja normal, jedoch auf ein Mal aus seinem winzigen Drecksloch zu kriechen ist schon echt erbärmlich, aber auch höchst interessant. Verzeihung, aber habt ihr nix besseres zu tun? An den Rest der Community: <3
  6. Eine letzte Ladung Memes :D Nehmt´s mit Humor ;) Ich meine nichts davon böse^^
  7. Ich rieche da nur Seeluft. Aber mal dir deinen Teil. Ich habe nur meinen Weg beschrieben. Habe nie behauptet in Norgoth alles getan zu haben. Habe ja auch geschrieben mitaufgebaut ned aufgebaut
  8. Da hat aber wer schlecht geschlafen :D
  9. Huhu, momentan herrscht ja eine regelrechte "Abschiedswelle". Zu meinem eigenen Bedauern werde ich mich dieser nun auch mehr oder weniger anschließen müssen. Für die, die mich vielleicht nicht kennen. Ich bin Tamos/JorahDargor/Nemm/moisoss usw. hatte viele Namen und Spitznamen in meiner Zeit hier. Ich bin nun seit etwas über 5 Jahren auf Lyria sehr aktiv gewesen und habe auch so einiges miterlebt und an so einigem auch teilhaben dürfen. Alles fing damit an, dass ein 12 Jähriges Ich auf der Suche nach einem mittelalterlich angehauchtem Server war und dann, wie auch immer, über Lyria stolperte. So landete ich zu Beginn meiner Zeit auf der "Eisenfeste-Map". Ich verbrachte eine schöne Zeit in zwei verschiedenen Städten als regulärer Bürger. Als dann im Mai 2016 die "Drachenfels-Map" kam, entschloss ich mich dazu mal serlber eine Stadt/Gruppe zu gründen. Ich hatte auch dabei eine wirklich schöne Zeit und habe viele neue Leute kennengelernt. Als ich dann jedoch einen Unfall im RL hatte, welcher mich für eine gute Weile außer Gefecht setzte. Passierten Dinge, die ich manchen bis heute noch übel nehme. Als ich wieder kam, war alles, naja nicht weg, aber ich hatte keinen Zugriff mehr und habe ihn auch nie wieder bekommen. Danke an der Stelle PlayBrenner. 2 Jahre versuchte ich dann meine alte Stadt wieder zu bekommen, aber es hat nie funktioniert. In der Zwischenzeit baute ich dann, mit einer damals noch nicht Teamlerin Tami und einer...nun kontroversen Figur Raipexx eine Stadt im Norden auf. Nicht nur ein Mal, sondern gleich ganze 3. Als dann aber asuch dieses Projekt in die Hose ging, verbrachte ich einige Zeit in dem damals noch winizgen Avendria und hatte dort ebenfalls viel Spaß. Daraufhin entschloss ich mich für ein Einsiedlerleben, bis ich Himbeerfisch kennen lernte. Wir entschlossen uns sehr, sehr spontan eine neue kleine Stadt in der Nähe Hammerwachts zu gründen: Ivara. Jedoch kamen wir nie so weit, wie wir es uns erhofft hatten. Da kam dann der neuste Mapreset. Dann bekam ich auf der neuen/aktuellen Map die Chance CB-Kontrolleur und Teil des Rates der Völker zu sein. Jedoch muss ich nun diese beiden Tätigkeiten niederlegen. Aufgrund von aktuellen Entwicklungen wird meine Aktivität auf Lyria sher sinken, sodass ich eigentlich nicht merh anzutreffen bin. Wer mich finden will, wird das schon schaffen. Aber auch außerhalb des Servers im RL kommt nun auch mein erstes Semester an der RWTH-Aachen auf mich zu. Ich möchte mich an dieser Stelle mal bei allen bedanken, denen ich über die Jahre begegnet bin, aber auch denen, welchen ich noch nicht begegnen konnte. Auch wenn manche nicht so viel von mir halten, oder mich auch an manchen stellen ohne vernünftigen Grund verachten. Auch euch möchte ich danken., ihr habt mir gezeigt, wie bitter Menschen sein können und wie kindlich sich teilweise erwachsene Menschen verhalten können. Ich bedanke mich für eine wunderbare Zeit, die ich mit vielen von euch haben konnte. Also auf Wiedersehen. Jubelt wenn ihr wollt oder hasst mich. Aber ich werde alle von euch ausnahmslos vermissen. Auf ein baldiges Wiedersehen und gelegentliche Gespräche im TS: Tamos