BlocK

Members
  • Content Count

    86
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1
  • Minecraft Name

    BlocK__

BlocK last won the day on July 2 2020

BlocK had the most liked content!

Community Reputation

152 Ausgezeichnet

About BlocK

  • Rank
    Bürger
  • Birthday September 22
  • RP Volk:Mittelländer
  • BlocK__

ERRUNGENSCHAFTEN

1 Follower

Recent Profile Visitors

1,983 profile views
  1. Man könnte den Befehl einfach 5k kosten lassen.
  2. Das war selbstgebastelt. Für deinen Fall sollte ein Voxelmap screenshot mit aktivem Chunkgrid reichen.
  3. Das kann dann so in etwa aussehen. Kleiner Tipp: Falls jemand in der Nähe baut ist euer GS wirklich das letzte was ihr in die Richtung claimen kannst. Also denkt nicht, dass alles was hier z.B. umrahmt ist wirklich noch geclaimed werden kann. Und da es hier oft auch agressivere Spieler gibt, die Regeln ausreizen sollte man immer am weitesten Punkt den man irgendwie noch sichern möchte ein GS kaufen, auch wenn man das GS an diesem Ort eigentlich nicht wirklich braucht.
  4. Ich möchte nochmal anmerken, dass ich nur für ein Händler + Crafting System gestimmt habe, weil ich befürchte, dass ein entsprechendes Crafting teilweise zu teuer bleibt. Kisten in kauf und craftbar zu teilen halte ich für eine sehr schlechte Idee, da es nur noch mehr verwirrt. Es wäre so schön wenn Dekoitems die so nicht verfügbar sind einfach ein dem Aussehen ensprechendes Rezept hätten, statt Preisen die nicht dem Verwendungszweck entsprechen. Z.B. Endstäbe für eine Kerze (Redstonefackel) und vier bis acht eisenklumpen drum rum.
  5. Dagegen gibt es erstmal nicht direkt was einzuwenden. Allerdings sollten Materialien und Deko auch einen Wert entsprechend des Einsatzzwecks haben. Ich würde die Kisten einfach wie ein Holz U craften lassen, falls die einen Deckel haben, ein entsprechendes Material, z.B. Eisen oben in die Mitte für die DiaKiste und in die Mitte einfach 1 oder halt auch 2 vom gedachten Inhalt.
  6. Ich bin von heute an bis zum 24.08 abwesend.
  7. Ein sehr schöner Beitrag übers Eickelburger Stadtfest!
  8. Ein großes Danke nochmal, vom Magistrat, an alle die dagewesen sind und ganz besonders an alle die mitgeholfen haben, dass das Fest so stattfinden konnte. Wir freuen uns schon auf die nächsten Events in Eickelburg.
  9. Zusätzlich zur Schnitzeljagd bieten wir im selben Zeitraum eine Stadtführung an, für die jenigen unter den Besuchern, die die Stadt auf etwas ruhigere Art kennen lernen wollen und evtl. das ein oder andere Detail wissen möchten.
  10. Wichtige Info evtl: Das ganze fand bei einer der Eickelburger Wehrübungen statt.
  11. @Tirant das ist sehr schade. Zu deiner Info, den letzen Beitrag hatte ich schon angefangen, bevor du geantworte hattest und hab ihn dann durch die untere Nachricht ergänzt. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir erklären könntest was die genaue Intention hinter dem Feature ist und warum es anscheinend ein Problem ist, dass Leute Mauern bauen um sich vor Angreifern zu schützen?
  12. Ich glaube nicht, dass die Haken irgendwie ordentliches aktives pvp von beiden Seiten fördern. Wer kämpfen kann wehrt sich jetzt schon wie er kann und wenn Feinde vor den Toren stehen werden die, wenn die Leute dafür da sind auch bekämpft. Dafür muss niemand direkt über die Mauer hüpfen können. Ein Rückzug ist auch auf offenem Feld oft leicht genug, dass einem hier eine Mauer zwar einen leichten aber nicht übermäßigen Vorteil verschafft. Und den kann man ja ruhig haben, schließlich kämpft man auf eigenem Boden. Einzig das überfallen von unbewaffeneten/unvorbereiteten Spielern wird an einigen Stellen deutlich leichter. Aber genau dafür wurden Burgen gebaut und Stadte eingemauert. Warum sollten die also nicht funktionieren, wenn es ein einfaches Loch im Boden den gleichen Effekt hat? Klar ist es cool und auch teils realistisch eine Mauer mit Leitern zu erstürmen. Aber diese wurden auch 24/7 von Wachen patrolliert die bei Bedarf diese verteidigt haben, was in so einem Spiel wo jeder kommt und geht wie es grade passt natürlich nicht möglich ist. Der Wachturm bietet hier zwar die Warnmeldung, hilft einem aber nicht sich zu verteidigen, wenn keine Kämpfer online sind. @Tirant Die Eickelburger Mauer ist eine besonderheit auf Lyria und das Eickleburger Markenzeichen. Hier wurde mit gigantischem Aufwand eine Mauer gebaut um umbewaffente Bürger innerhalb der Stadt zu schützen. Warum sollte das nicht möglich sein? Außerdem sind große Gruppen oft das Ziel von Angriffen und müssen ihre Siedlung verteidigen, während die Angreifer meistens nur dann sichtbar sind, während sie angreifen und sich sonst in ihre Bunker verkriechen. Ansonsten ist es so, dass Eickelburg schon direkt beim beginne des Mauerbaus massiv von PvPlern angegriffen wurde, mit dem Ziel diesen zu verhindern. Dann werden Grundstücke so nah wie möglich an der Stadt gekauft und Türme um über die Mauer zu kommen gebaut etc. Natürlich existiert dann eine entsprechend negative Grundstimmung bei einigen Spielern in der Gruppe.
  13. @Tirant Konkrete Kritik: Es war auf Lyria schon immer (Minecraftserver unverhältnismäßig schwer) sich an der Oberfläche, auf geschützten Grundstücken eine sichere Heimat aufzubauen. Kleinere Mauern bieten wenig bis keinen Schutz vor PvP angriffen und selbst eine Mauer wie die von Eickelburg ist für Mystiker level 80+ kein wirkliches Hindernis. Mit dem Kletterhaken als Option gibt es jetzt allerdings auch keine Möglichkeit mehr irgendwie Oberirdisch sicher zu sein, wenn man sich nicht in einer Savezone befindet. Das drängt das aktive Leben auf Lyria weiter in den Untergrund. Denn dort lässt es sich gemütlich mit einer Eisentür absichern und schon hat man seine Ruhe. Kleineren Gruppen ohne Savezone helfen mittelalterliche Befestigungen im PvP nicht mehr, während größere Gruppen das oberirdische Leben auf die in die Savezonen verschieben müssen. In diesen ist dann wiederum garkein PvP möglich. Dann würde dieses Feature, was PvP stärken soll, dieses sogar noch einschränken. Größere Stadtprojekte werden damit motiviert sich auf die Größe der Savezone zu beschränken, auch wenn mehr möglich wäre. Zusätzlich zu den oben genannten Punkten kommt noch dazu, dass die Kletterhaken innerhalb von Savezonen funktionieren. Dort hat man dank fehlender Skills sonst die Möglichkeiten fremde Spieler mit realistischen Methoden auf die öffentlichen Gebiete zu lassen und gleichzeitig die nicht sicheren Bereiche der Stadt zu schützen. Diese Möglichkeiten fallen somit auch weg.
  14. @countdacson du kannst im Screenshot schon sehen, dass die Leitern auch in der Luft platziert werden und ein Überhang nicht dagegen hilft.