Shinililly

Members
  • Content Count

    49
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2
  • Minecraft Name

    Shinililly

Shinililly last won the day on September 5

Shinililly had the most liked content!

Community Reputation

82 Ausgezeichnet

About Shinililly

ERRUNGENSCHAFTEN

Recent Profile Visitors

1,082 profile views
  1. Mir ist einfach nur generell aufgefallen das der Hype um "Jagdblut" sehr viel schneller ging als Phönixmagier. Habe diese Mysterybox allerdings bisher noch nie ausgetestet... Habe mich natürlich etwas gewundert, weil Phönixmagier ist ja die erste gewesen und ging auch durch die Decke. Jetzt vermute ich durch diesen Beitrag, dass es vielleicht an den hohen Anteil der Spawneggs liegen könnte?
  2. Mir hat es sehr gefallen. Habe mich sehr darüber gefreut an einem Tavernen RP teilzunehmen. Ergibt immer schöne RP-stränge! :) Lieben Dank dafür!
  3. Hallöchen! Ich möchte gleichgesinnte Suchen die auch sehr gerne Pen and Paper spielen oder auch mal wieder sehr gerne spielen möchten und auch Leute die sich allgemein mal darüber austauschen möchten. Z.b. Was ist toll an P&P oder was nicht? Oder andere Punkte, ob man schon viel Erfahrungen gemacht hat, oder komplett neu ist und anfangen möchte aber nicht weiß wie u.s.w u.s.w Ich z.b. habe jetzt auch in REAL Efahrung sammeln können was P&P angeht und, ja es war ganz nett aber ich muss auch sagen, dass es irgendwie komplett anders ist? als das P&P auf Lyria, zumindest kann ich nur aus meinen Erfahrungen sprechen. Meine Erfahrung was Lyria P&P angeht ist, hier Wertschätzt man seine Charaktäre (lässt oder kann sie nicht sterben lassen? ) und gibt sich viel Mühe, zumal es ja auch eigentlich der Char sein sollte den man hier geschrieben hat um RP zu spielen. Aber was ich so in RL kennen gelernt habe ist, hier baut man sich viele Char, der kann auch mal sterben, wenig Hintergrundstory ( ich hab mir aber bisschen mehr ausgedacht als so manch andere Spieler) und Storys, wenn sie keinem mehr so Spaß machen außer mir, werden dann auch gerne mal abgebrochen. Was ich sehr traurig finde. Und es wird meist nach solchen "Storybüchern" gespielt...nichts selbst ausgedachtes wie hier. Punktum will ich damit sagen das ich halt hier "Gute" Erfahrungen gemacht habe und im RL eher "schlechte". Naja man kann sehen wie mans will. Glaube das ist auch immer Geschmackssache ob man es mag, wenn man sich selbst was ausdenkt oder aus einem Buch was nimmt.... Also hab jetzt am meisten Erfahrung mit Pathfinder gemacht. Daran finde ich es sehr schade das dort quasi nur "looten&leveln" gilt, wohingegen DSA ne "krasse"? Lore hat? Da hab ich aber bisher nur teilweise mit Hilfe jetzt nen Char erstellt. Naja, was ich jetzt suche ist halt, Leute, die wieder bockt hätten PnP zu machen, also im TS, mir ist fast relativ egal welches Regelwerk....und ja. Also ihr könnt ja gerne mal schreiben was euch so bewegt und ob ihr auf jeden Fall wieder mal spielen wollt. Würde mich freuen.
  4. Nein Zwubel! :( Das macht mich gerade wirklich sehr traurig und bin sehr erschüttert. Mit dir war es immer so übelst lustig und man hatte echt viele Lustige Stunden. Natürlich kann ich es irgendwo verstehen aber ich werde dich sehr vermissen und ich hoffe das du irgendwann wieder kommst *schnüff* Bin wirklich mega traurig gerade. Einer der lustigsten Menschen geht gerade. Ich wünsche dir alles gute und ich hoffe man schreibt sich hin und wieder mal. gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz liebe Grüße Shini :'(((
  5. Bin begeistert. Echt ein cooles Event! Die Aufmachung und die Gestaltung ist echt gelungen :) Und für mich ganz gut gewesen da ich ja eigentlich auch nicht so PvP-Basiert bin. Nettes kleines Gimik :)
  6. Hey, vielen lieben Dank für dieses Tutorial. Das hat mir sehr geholfen! Omg sogar ich habs hinbekommen!
  7. Hey Tamey, auch wenn ich nicht so viel mit dir zu tun hatte. Ich wünsche dir alles alles gute auf deinem Lebensweg und denk an Positive Momente. Ich finde es sehr schade als ich davon las, was mich bisschen selbst überrascht hatte. Keiner hat sowas verdient, schlecht behandelt zu werden. Ich denke du wirst es schaffen, schau auf dich und das es dir selbst gut geht, denn auch das ist wichtig :) Es wird wieder Bergauf gehen und ich wünsche dir mega viel Erfolg das dies dir gelingen wird. Alles Liebe Shinililly
  8. Charakterbeschreibung der Luana Soraya Steckbrief: Name des Charakters: Luana Soraya Geschlecht: weiblich Volk: Uralve Geburtsjahr: Jahr 29 der 4. Epoche Größe: 1,89 cm Haarfarbe: blond Augenfarbe: meerblau Heimat: Bauernhof, in ferner Nähe zu Aramat Wohnort: Dorf Neuheim Stellung: Handelsvertreterin Handwerk: Bognerin Eltern: Vater Mihan Soraya; Mutter Kishia Soraya Geschwister: Myra Soraya Glaube = Durae ******************* Charakter: Trotz Luanas bemerkenswerten Scharfsinnigkeit, die sie bei normalen Gesprächen und gegenüber vieler Personen an den Tag legt, ist ihre Haltung bei Männern jedoch eher oberflächlich. Männern mit dreckiger Kleidung widmet sie nicht einmal eine Sekunde mehr als notwendig, denn sie ist der Meinung, dass jeder, der etwas auf sich hält, wert auf sein Aussehen legen sollte. Man könnte es gar als Schwäche bezeichnen, da sie so einen gewissen Teil der Bevölkerung willentlich ausblendet. Luana ist fasziniert von Geschichten und Legenden, besonders angetan haben es ihr die Drachen. Selbst hat sie zwar noch nie einen gesehen, zweifelt sogar an ihrer Existenz, dennoch liebt sie es sich vorzustellen, wie ein so mächtiges und wunderschönes Wesen in den Wäldern und Tälern Lyrias herumstreifen würde. In der Gesellschaft fällt Luana als freundliche und sympathische Person auf. Sie geht gerne Leuten zur Hand, wenn sie irgendwie nützlich sein kann. In ihrer Kindheit hat sie bedauerlicherweise kaum Bildung genossen, die das grundlegende Lesen, Rechnen und Schreiben übersteigt, jedoch ist mittlerweile bemüht, diese Wissenslücken zu schließen. Luana kann man kaum mehr als Angsthase bezeichnen. Aufgrund ihrer Geschichte wurde sie im Laufe der Jahre abgehärtet, weshalb sie mittlerweile ein wenig paranoid ist. Sie stellt das Wohl der Leute, die ihr wichtig sind, über ihr eigenes, das Wohl der anderen Menschen ist ihr in gefährlichen Situationen jedoch egal. ******************* Aussehen: Luana hat einen schlanken Körper, mit ihrer Körpergröße von 1,89 ist sie jedoch für Uralven relativ klein. Ummantelt wird sie von einem grünen Gewand, das mit einem Ledergürtel befestigt ist. Zudem trägt sie braune Schuhe aus Leder. Luanas strahlend blaue Augen und ihre langen blonde Haare – die ihr bis zum Gürtel fallen – schenken ihr in Kombination mit ihren edlen Gesichtszügen ein anmutiges Aussehen. Leben: Es war früh morgens in dem armen Bauernhaus der uralvischen Familie Soraya nahe bei Aramat, als das zweite Kind der Familie - Luana Soraya genannt - zur Welt gebracht wurde. Die Freude im Hause hielt sich in Grenzen, man hatte nämlich auf einen Sohn gehofft, der fleißig am Hofe des Vaters hätte arbeiten sollen. Einzig die Mutter nahm den kleinen Säugling mit Freudentränen in die Arme. Die Zeit verging und Luana wuchs auf dem Bauernhof auf. Schon in jungen Jahren musste sie ihrer Mutter im Haushalt helfen und erlernte, da ihre Mutter auch für zusätzliches Geld Kräuter sammelte, die wichtigsten Heilkräuter zu erkennen und Tinkturen zu mischen. Als Luana fünfzehn Jahre alt war, stellte die Familie bei ihr ein magisches Talent fest. Sie hatten aber zu Luanas Leidwesen nicht die Mittel, um die Ausbildung bei der Magiergilde zu finanzieren. Jedoch ließ man ihr magisches Potenzial aber auch nicht versiegeln, da niemand außerhalb des abgeschiedenen Bauernhofs davon wusste und die Bauernfamilie insgeheim hoffte, das Geld doch noch auftreiben zu können. Da Luana dadurch aller Zukunftsmöglichkeiten beraubt war, beschloss sie drei Jahre später nach langen Überlegungen und Diskussionen mit ihrer Familie, von zu Hause fortzugehen, um sich das Geld für die Magierausbildung zu verdienen. So kam der Tag des Abschieds und Luana machte sich auf den Weg nach Aramat, da sie in der Stadt die besten Erfolgschancen sah. Jedoch sollte sie ihr Ziel nicht erreichen. Denn als sie zusammen mit ein paar Reisegefährten am Lagerfeuer saß, erzählten diese ihr von ihrem Zielort, der Insel Neuheim. Luana war fasziniert von ihr geschilderten Insel und als einer der Anwesenden - zufälligerweise dort ansässig - auch noch erzählte, dass ein in Neuheim lebender Bogner verzweifelt nach einem Lehrling suchte, änderte sie endgültig ihre Pläne, folgte den Reisenden mit nach Neuheim und begab sich bei dem Bogenbauer in die Lehre. Diesem missfiel es zuerst, einer Frau die Lehrstelle zu überlassen, ließ sich jedoch nach einiger Überlegung dazu herab, Luana aufzunehmen. In den nächsten drei Jahren erlernte sie den Beruf des Bogenmachers. Luana lebte für ihre Arbeit. Aufgrund der Tatsache, dass sie eine Frau war, erntete sie zwar immer wieder schiefe Blicke, jedoch ließ sie das völlig kalt. Kurz nachdem sie offiziell ihre Lehre als Bognerin beendet hatte und dadurch nun endlich für Geld arbeiten konnte, änderte sich ihr Leben bedauerlicherweise in kürzester Zeit drastisch. Zum einen bekam sie von einem Familienfreund einen Brief, in dem er ihr – so las man Luana vor - vom Tode ihrer Eltern berichtete. Außerdem sandte er ihre Schwester mit den nächsten Händlern, die diese Insel kreuzten, zu ihr, da sie anscheinend die letzte bekannte lebende Verwandte war. Zwar liebte sie ihre Schwester Myra über alles, jedoch war sie auch gezwungen bei dem Bogenmacher – mittlerweile so alt, dass er sein Handwerk kaum mehr ausführen konnte – weiter für Kost und Logis zu arbeiten, da sie dies allein nicht finanzieren konnte. So verging die Zeit, bis Luana eines Abends in einer Taverne – wo sie allerdings nur selten zu finden war – eine Frau namens Brilix kennenlernte. Diese war als Führerin des Ordens der Altira auf der Insel, um ein Handelsabkommen zu schließen und erkannte als ausgebildete Magierin durch einen Kristall Luanas Machtpotenzial. Brilix bot an die wilde Magierin im Geheimen zur vollwertigen Magierin auszubilden, wenn sie sich dem Orden der Altira anschloss. Luana war sehr versucht, lehnte das Angebot jedoch aufgrund ihrer Schwester zuerst ab. Da Brilix jedoch sogar ihrer Schwester einen Platz im Orden zusicherte, änderte sie schlussendlich doch ihre Meinung und schloss sich dem Orden der Altira an. Nach Vollendung ihrer illegalen Magierausbildung – offiziell arbeitete sie weiter als Bognerin – wurde sie auch als Vertreterin des Ordens für das Handelsabkommen mit Neuheim eingesetzt.
  9. Ich würde es z.b. auch cool finden wenn es besondere Kuchen zum sammenln geben würde, vllt nach Früchten benannt mit lustigen Sprüchen oder auch Fabelwesen. (Das gleiche vllt auch mit Keksen?) Lustig wäre wenn es am Ende, wenn man alle gesammelt hätte eine Keksdose geben würde XD Rüstungen oder auch mal eine Schuh-reihe also aus Leder die eine bestimmte Farbe haben, am Ende der reihe dann wenn man alle hat, den Super schuh mit Sprungfeder , Haltbarkeit oder sowas^^ Hierzu könne man die Rüstungen benennen: Rüstungen der Helden und Legenden oder Rüstung mit der man Drachen bekämpft. Hab jetzt nicht so die kreativsten Namen aber sowas in der Richtung halt XD Oder was ich auch cool finden würde, wenn es besondere Lektüren gäbe, wo vllt kleine Texte drin stehen oder einfach nur welche mit interessanten Beschriftungen. Oder neue Rezepte fürs spezielle Essen, wie Erdbeerkuchen, Butterbiershake oder sowas xD veranzter Eintopf/Suppe - (wenn du die isst, wird dir schlecht xd ) gebratene Wurst mit Senf oder so^^
  10. Ich hab einfach mal was gekennzeichnet, in Rot: Die Nogardischen Inseln (übersetzt habe ich gelesen das es Drache heißen soll ) Wäre jetzt erstmal mein Vorschlag und hoffe das es quasi eine Region ist? :)
  11. Huhu, wünsche dir hier wieder viel Spaß und hoffe du lebst dich hier gut ein :)
  12. Sieht nett aus. Aber im Mittelalter steht sowas sicherlich nicht geschrieben "Tamos- Ehre"...gefällt mir nicht sehr gut
  13. Super, drücke euch die Daumen! Die Bilder gefallen mir sehr gut :3
  14. Respekt, gefällt mir. Wünsche euch viel Glück :)