JackyKign

Members
  • Content Count

    16
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3
  • Minecraft Name

    JackyKign

JackyKign last won the day on November 16

JackyKign had the most liked content!

Community Reputation

68 Ausgezeichnet

About JackyKign

  • Rank
    Rohling
  • RP Volk:Nomade
  • JackyKign

ERRUNGENSCHAFTEN

6 Followers

Recent Profile Visitors

329 profile views
  1. Aglo for President 2021. Heil Aglo. joke bei seite, ist ein guter Vorschlag ^^
  2. Es kommt oft vor dass Leute sich beschweren wenn PvP Gruppen im Global schreiben wenn man kämpft. Oft hört man, man solle doch in den Lokal schreiben, dafür ist man aber oft außerhalb der Reichweite. Also wäre mein Vorschlag, ein PvP Chat, dort sehen Spieler dann das gespamme nicht und sind nicht gestört. Dieser würde sehr Helfen, danke für Zeit zum lesen ^^
  3. Alles gute zum Geburtstag! Lass dich feiern! ^^
  4. Im Jahre 55, der 4ten Epoche. Gegen 13:30 ertönte der erste gewaltige Knall. Ohrenbetäubend brach er über die Welt von Avaen. Als die Bürger unseres Städtchen diesen erhörten, rannten sie aufgeregt an die Mauern des Hafen. Diese guckten alle erschrocken in Richtung des Meeres. Sie sahen wie sich das Wasser des Meeres in glänzend Rotes Licht tauchte. Es herrschte viel getümmel auf dem Marktplatz und an den Mauern, viele Spekulationen und Theorien kamen auf. Nach einiger Zeit legte sich die aufregung, doch dann kam schon der zweite Knall und alles fing von vorne an… Kinder fingen an zu weinen, Gebäude wackelten, der Boden riss leicht, ebenso die Mauer des Hafen, Schilder fielen auf den Boden der Stadt und am Horizont sah man nur wie die Vulkane eruptierten und wie flüssiges Gestein in das Meer floss. Die Schallwellen lösten erst kleine, dann immer größere Wellen aus die immer bedrohlicher für die Stadt wurden. Panik brach aus und viele der Bewohner rannten aufgeschreckt los… teilweise wurden Leute überrannt und sind auch in der Menschenmenge gestorben da sie zertreten wurden. Die Wellen kamen immer näher und wurden mit jeder Sekunde größer und gewaltiger… Die Wellen verschlangen schon das erste Schiff… nicht lange hat es gedauert bis auch der Leuchtturm der Rivercastle die ersten Schäden nahm… der Turm nahm mit der Zeit immer mehr Schaden, bis er letztendlich auch von den bestianischen Wellen auseinander gerissen und verschlungen wurde. Ebenfalls dauerte es nicht lange bis die ersten wellen die Mauer des Hafen von Rivercastle erreichten. Eines der Zwei Schiffe vor den Mauern wurde komplett zerstört und es gibt nichts mehr zu retten… das Zweite Schiff, wurde mit einer Rohen Gewalt. wie sie nur von den Göttern stammen kann, in die steinernen Mauern des Hafen reingedrückt. Die Mauer fiel Stück für Stück auseinander, Brocken der Mauer fielen ins Wasser… Die Risse zogen sich durch die ganze Mauer. Die Wellen überschwemmte auch die Kanalisation der Rivercastle, die Abflüsse schossen Meterweit das Wasser in die Luft, Obdachlose und Verbrecher die in der Kanalisation Wohnten, sind ertrunken… Auch die Kirche wurde nicht von der Rohen Gewalt der Götter verschont. Die Tür konnte dem gewaltigen Druck der Wellen nicht standhalten und die Halle wurde überschwemmt, die Leute die in der Kirche beteten wurden einfach verschlungen und sind ertrunken, lediglich die Leute die oben bei der Orgel standen haben es überstanden… Die Schenke wurde auch Teils zerstört… Der Wirt konnte es rechtzeitig nach oben schaffen. Der Marktplatz wurde komplett zerstört und überschwemmt… Die Wellen auf dem Marktplatz haben viele Opfer gefordert… Ohne unsere Hafenmauern wäre es alles wahrscheinlich noch viel schlimmer gekommen. Nach einiger Zeit floss das Wasser zurück und hinterließ nichts als Chaos und Leichen… nun war es die Aufgabe die Schäden zu reparieren und die Leichen zu Entsorgen. Doch ohne Hilfe wird das wohl nichts...